• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Google vs Clickbait: Das Ende der Bullshit-"News"?

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.060
Reaktionspunkte
8.143
google aktualisiert mal wieder seinen such-algorithmus.
eigentlich nix besonderes, das passiert ja alle paar monate, ohne dass die breite öffentlichkeit davon notiz nimmt.
allerdings nimmt sich google dieses mal explizit dem thema clickbait an.

in googles blogpost liest sich das so:
We continually update Search to make sure we're helping you find high quality content. Next week, we'll launch the “helpful content update” to tackle content that seems to have been primarily created for ranking well in search engines rather than to help or inform people. This ranking update will help make sure that unoriginal, low quality content doesn’t rank highly in Search, and our testing has found it will especially improve results related to online education, as well as arts and entertainment, shopping and tech-related content.


das update geht bereits morgen online, aber wohl vorerst nur im englischsprachigen internet.

obs was bringt?
ich glaube kaum, um ehrlich sein. aber hoffen darf man ja noch.
vermutlich laufen die entsprechenden seo-schulungen schon längst. :-D
 

Zybba

Nerd
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
5.145
Reaktionspunkte
2.713
Eine Verbesserung und ein damit verbundenes Hervorheben ehrlicherer Inhalte wäre schön.
Diese ganzen absichtlich irreführenden Headlines gehen mir so auf die Nerven.
Dabei ist es egal, um welche Online Publikationen es geht. Viele davon sind einfach unsäglich und stellen die ködernde Überschrift über alles.
Die Gründe kann ich nattürlich verstehen. Mich als User nervt es dennoch.

obs was bringt?
ich glaube kaum, um ehrlich sein.
Ich denke damit hast du es genau richtig eingeschätzt. xD
 

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.571
Reaktionspunkte
3.642
Mal abwarten, ob das was bringt.

Gerade im Nachrichtenbereich würde ich mir mehr Neutralität und Seriösität wünschen. Sachliche, gut recherchierte Informationen statt "unterhaltsamer" Sensationen und irreführender Überschriften.
 
TE
TE
Bonkic

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.060
Reaktionspunkte
8.143
Eine Verbesserung und ein damit verbundenes Hervorheben ehrlicherer Inhalte wäre schön.
Diese ganzen absichtlich irreführenden Headlines gehen mir so auf die Nerven.
Dabei ist es egal, um welche Online Publikationen es geht. Viele davon sind einfach unsäglich und stellen die ködernde Überschrift über alles.
Die Gründe kann ich nattürlich verstehen. Mich als User nervt es dennoch.

Gerade im Nachrichtenbereich würde ich mir mehr Neutralität und Seriösität wünschen. Sachliche, gut recherchierte Informationen statt "unterhaltsamer" Sensationen und irreführender Überschriften.

genau diesem seo-spam soll das google-update den garaus machen.
viele "news" sind ja überhaupt nicht dazu da, den leser zu informieren, sondern nur noch, um aufgrund von irgendwelchen metriken (zeichenanzahl, buzzwords etc.) möglichst weit oben im google-ranking zu landen. mit journalismus hat das nix zu tun. nicht mal ansatzweise. der umgekehrte weg ist natürlich kein problem: also erst das thema - dann das seo. hier ist der online-"journalismus" irgendwann falsch abgebogen.

über die gründe brauchen wir uns tatsächlich nicht mehr zu unterhalten. das ist kalter kaffee. es hat bislang für viele funktioniert, also wurde es gemacht. ob das zukünftig noch in derselben form der fall sein wird, werden wir sehen.

allerdings ist selbst vermeintlich originaler content keiner. aktuelles beispiel: https://www.pcgames.de/Apex-Legends...Spiele-mit-ueber-500000-Spielern-ein-1401373/
sollte man ja annehmen, da hat sich jemand aus eigenem antrieb aus die most played games angeschaut - mal ab davon, wie interessant diese info jetzt für den einzelnen wäre - doch weit gefehlt: die news stammt ursprünglich von gamesradar, sogar mit demselben aufhänger apex legends, wurde also quasi einfach abgeschrieben. quellenangabe fehlt.
 

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
886
Reaktionspunkte
646
An dieser Stelle muss man aber auch differenzieren, warum es Clickbait überhaupt gibt und das ist Google mit seinen Algorithmen stark mitverantwortlich. Google stellt sich so ein bisschen wie der Samariter hin, obwohl sie und alle News-Sammel-Stationen mit dafür verantwortlich sind, bzw. das auch ein Zusammenspiel aus fehlender Medienbildung und der Art ist, wie die menschliche Psyche halt funktioniert.

Nichtsdestotrotz wäre es schön, in einer Welt zu leben, in der es anders wäre. Aber dann muss man sich auch nochmal vergegenwärtigen, dass Bild die auflagenstärkste Zeitung in ganz Deutschland ist, die im Prinzip nur daraus besteht – ganz ohne Algorithmen, da analog
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Nichtsdestotrotz wäre es schön, in einer Welt zu leben, in der es anders wäre. Aber dann muss man sich auch nochmal vergegenwärtigen, dass Bild die auflagenstärkste Zeitung in ganz Deutschland ist, die im Prinzip nur daraus besteht – ganz ohne Algorithmen, da analog

Tja, interessante Fragestellung... wenn der "Zwang" zu Clickbait durch SEO wegfallen würde.. würde es ihn trotzdem geben weil trotz allem die Leute halt einfach mehr auf die entsprechenden Titel clicken? Also. das Problem ist der Mensch, weniger der Algorithmus? Interessant... nicht ganz von der Hand zu weisen.
 
G

Gast1661893802

Gast
An dieser Stelle muss man aber auch differenzieren, warum es Clickbait überhaupt gibt und das ist Google mit seinen Algorithmen stark mitverantwortlich. Google stellt sich so ein bisschen wie der Samariter hin, obwohl sie und alle News-Sammel-Stationen mit dafür verantwortlich sind, bzw. das auch ein Zusammenspiel aus fehlender Medienbildung und der Art ist, wie die menschliche Psyche halt funktioniert.
Auch wenn die Thematik äußerst unpassend ist, mit der Argumentation hat man vor einigen Jahrzehnten schon einmal gearbeitet.🤨

Will sagen es gibt keine legitime Ausrede warum man sich an "schlechten Dingen" beteidigt !🙄
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Will sagen es gibt keine legitime Ausrede warum man sich an "schlechten Dingen" beteidigt !🙄

Na ja.. das mit "schlechten Dingen" und "legitim" ist ja nun mal auch stark definitionsabhängig.

Machen wir uns nix vor, wenn keiner sich dem SEO unterwerfen würde wären wahrscheinlich schon 3/4 der Seiten weg vom Fenster, weil der eine gewinnt der den Shit aus den Headlines SEOed.

Ich kann auch gerne liebend drauf verzichten, ich sehe aber keine Welt in der das realistisch passieren würde.

Zumindest wäre das dann eine ganz andere Landschaft.. ein paar Seiten die sich so schlank von den laufenden Kosten aufgestellt haben dass sie über die Runde kommen ohne "Reichweitenjournalismus"... mit Bezahlschranke, Abos UND diversen "Funding-Aktionen" noch on Top. Wie Gamersglobal. Die können ja auch nicht von den Abos alleine leben, die haben regelmäßig Aktionen wo die auch anderweitig Geld hereinholen...
 
G

Gast1661893802

Gast
Ich kann auch gerne liebend drauf verzichten, ich sehe aber keine Welt in der das realistisch passieren würde.
Wohl wahr, aber dann sollte man wenigstens den Arsch in der Hose haben zu sagen , "ja, wir machen da mit" und nicht versuchen das mit "andere machen das ja auch", "andere sind viel schlimmer", "anders kann man am Markt nicht überleben" etc. whataboutism mäßig zu relativieren. 🤨
 
TE
TE
Bonkic

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.060
Reaktionspunkte
8.143
die sache ist möglicherweise doch ein wenig größer als man im ersten moment vielleicht annehmen sollte:

detektiert googles ai vermehrt inhalte auf einer webseite, die primär aus ranking-gründen existieren, wird die komplette site ge-"flagged". das könnte bedeuten, dass uu schon vereinzelter seo-spam eine komplette webseite in den abgrund reißen kann.

This update introduces a new site-wide signal that we consider among many other signals for ranking web pages. Our systems automatically identify content that seems to have little value, low-added value or is otherwise not particularly helpful to those doing searches.

das scheint auch nicht nur in der theorie oder irgendwann zu passieren, sondern umgehend. berichtet zumindest dieser tüp:
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

obs dann gleich so schlimm kommt, gerade für die videogames-journaille, wie mike futter mutmaßt, werden wir dann sehen:
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

was fällt für google unter seo-spam? dazu gibts nen fragebogen:
  • Is the content primarily to attract people from search engines, rather than made for humans?
  • Are you producing lots of content on different topics in hopes that some of it might perform well in search results?
  • Are you using extensive automation to produce content on many topics?
  • Are you mainly summarizing what others have to say without adding much value?
  • Are you writing about things simply because they seem trending and not because you'd write about them otherwise for your existing audience?
  • Does your content leave readers feeling like they need to search again to get better information from other sources?
  • Are you writing to a particular word count because you've heard or read that Google has a preferred word count? (No, we don't).
  • Did you decide to enter some niche topic area without any real expertise, but instead mainly because you thought you'd get search traffic?
  • Does your content promise to answer a question that actually has no answer, such as suggesting there's a release date for a product, movie, or TV show when one isn't confirmed?

wie oben bereits gesagt: das helpful-content-update ist bislang nur im englischsprachigen raum aktiv, soll aber "in the future" (konkreter wirds nicht) auch global ausgerollt werden.

ich denke schon, dass da einigen webseiten-betreibern die knie schlottern dürften. natürlich kann man sich die frage stellen, ob ein konzern so viel macht über inhalte haben darf. zumal das ganze wie üblich bei google natürlich ziemlich undurchsichtig ist. interessant dabei vor allem die frage, wann und ob man es von dieser "blacklist" nochmal runterschafft. dazu heißt es nur: "Sites identified by this update may find the signal applied to them over a period of months."

zum nachlesen:
 

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
716
Reaktionspunkte
632
natürlich kann man sich die frage stellen, ob ein konzern so viel macht über inhalte haben darf.
Die Frage ist ja nun nicht neu.

Tendenziell finde ich das aber nicht verkehrt. Ich bin auch dankbar für meinen Spamfilter und mit Spam, Phishing und dergleichen haben ja auch viele Menschen viel Geld verdient.
 
TE
TE
Bonkic

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.060
Reaktionspunkte
8.143
Die Frage ist ja nun nicht neu.

hab ich auch nicht behauptet.:)
Tendenziell finde ich das aber nicht verkehrt. Ich bin auch dankbar für meinen Spamfilter und mit Spam, Phishing und dergleichen haben ja auch viele Menschen viel Geld verdient.

der vergleich hinkt dann ja schon ein bißchen. :-D
(email-) spam kommt ungefragt, phishing uä ist schlicht illegal. webseiten, auch wenn sie schrott verbreiten, steuere ich dann doch immer noch aus freien stücken an.

eigentlich kann ich mir die frage aber auch sparen, das stimmt: google hat, mal abgesehen von china, ein quasi-monopol auf suchanfragen. das kann ich doof finden (tue ich), wird sich aber wohl so bald nicht ändern. 🤷‍♂️
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Tja, schwierig.. aus Konsumentensicht (wenn es denn funktioniert.. bisher ist es immer noch in einer neuen Phase des SEOs gelandet mit angepassten Spam denke ich) begrüße ich das.

Ist aber schon arg wenn man eine Seite betreibt und notgedrungen erst jahrelang irgendwie mitziehen muss weil man sonst untergeht und dann alles wieder anders.. und man sich den Launen Googles unterwerfen muss, aber wie schon gesagt, ist ja kein neues Problem.

Im Print musste man zwar auch schon so schreiben und gestalten dass man erfolgreich war, aber das war irgendwie noch was anderes finde ich als einem Algorithmus unterworfen zu sein.
 

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
716
Reaktionspunkte
632
der vergleich hinkt dann ja schon ein bißchen. :-D
(email-) spam kommt ungefragt, phishing uä ist schlicht illegal. webseiten, auch wenn sie schrott verbreiten, steuere ich dann doch immer noch aus freien stücken an.
Ganz so sehr hinkt er vielleicht doch nicht. Vor der Erfindung von Spamfiltern hast Du Zeit verbraten um die guten Mails von den schlechten zu unterscheiden. Ähnlich ist es nun mit den Suchtreffern bei Google.

Bei google hast Du halt vorher Suchbegriffe eingegeben. :-D
 
TE
TE
Bonkic

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.060
Reaktionspunkte
8.143
anfang dezember wurde übrigens mit dem weltweiten rollout des updates begonnen.
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
folgen? bislang unklar.
 
Oben Unten