Google Stadia: Frühe Käufer des Streaming-Dienstes verlieren die Geduld

Icetii

Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
97
Reaktionspunkte
37
Jetzt ist Deine Meinung zu Google Stadia: Frühe Käufer des Streaming-Dienstes verlieren die Geduld gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Google Stadia: Frühe Käufer des Streaming-Dienstes verlieren die Geduld
 

Vectrex71

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.01.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Abgesehen von den vielen Fails wie zu spät geschickte joypads, fehlende Codes und noch nicht implementierte aber versprochene Funktionen ist es einfach für das was gebotenb wird bei weitem zu teuer! Selbst die kostenlose Version würd eich nicht nutzen wollen weil man die SPiele tatsächlich noch kaufen soll! Natürlich kaufe ich Software alle paar Wochen mal bei Steam oder GOG, Humble Bundle. ABER bei Google wäre das mir zu schade. Steam und GOG haben seit vielen Jahren gezeigt, dass sie es wert sind da Geld zu investieren. Aber Google?!! Nein Danke in 2 Jahren stellen sie den Dienst ein und dann hockt man auf einer Software Bibliothek die man nicht mehr nutzen kann !! Dann lieber ShadowTECH wo man für quasi das selbe Geld einen vollwertigen potenten PC in der Cloud bekommt wo man alles drauf installieren kann was man will ! Ja auch Steam und GOG oder Adobe und Office 365 usw! Stadia ist nicht halbes und nichts ganzes! Hoffe die werden damit so richtig auf die Fresse fliegen ! Kunden lassen nicht alles mit sich machen ! Reader, iGoogle, Inbox, Google+, CloudPrint, Spaces, URL Shortener, bald Google Play Music! und vieles mehr ! Ohne mich, diese Firma wird keinen Cent mehr von mir sehen !
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.941
Reaktionspunkte
995
Abgesehen von den vielen Fails wie zu spät geschickte joypads, fehlende Codes und noch nicht implementierte aber versprochene Funktionen ist es einfach für das was gebotenb wird bei weitem zu teuer! Selbst die kostenlose Version würd eich nicht nutzen wollen weil man die SPiele tatsächlich noch kaufen soll! Natürlich kaufe ich Software alle paar Wochen mal bei Steam oder GOG, Humble Bundle. ABER bei Google wäre das mir zu schade. Steam und GOG haben seit vielen Jahren gezeigt, dass sie es wert sind da Geld zu investieren. Aber Google?!! Nein Danke in 2 Jahren stellen sie den Dienst ein und dann hockt man auf einer Software Bibliothek die man nicht mehr nutzen kann !! Dann lieber ShadowTECH wo man für quasi das selbe Geld einen vollwertigen potenten PC in der Cloud bekommt wo man alles drauf installieren kann was man will ! Ja auch Steam und GOG oder Adobe und Office 365 usw! Stadia ist nicht halbes und nichts ganzes! Hoffe die werden damit so richtig auf die Fresse fliegen ! Kunden lassen nicht alles mit sich machen ! Reader, iGoogle, Inbox, Google+, CloudPrint, Spaces, URL Shortener, bald Google Play Music! und vieles mehr ! Ohne mich, diese Firma wird keinen Cent mehr von mir sehen !

Sehr viele Ausrufezeichen.... :P

Also mal langsam und der Reihe nach.

Vorweg: Ich habe Shadow UND Stadia, kann mir also den Vergleich erlauben.. wobei beide nicht mal direkt vergleichbar sind, da sie schon vom Wesen her zwei unterschiedliche Dienste sind. Gemeinsam ist denen halt, dass am Ende ein Spiel gestreamed wird. Aber das "wie" ist dann doch sehr anders und unterschiedlich.

Ja, man muss bei Google die Spiele kaufen. Wobei Google - sobald die "freie" Variante von Stadia startet - einem eine Full-HD Konsole quasi kostenlos mit dabei gibt (ausreichende Internet-Verbindung vorausgesetzt). Die gekauften Spiele hat man immer im Zugriff, egal ob "Pro" Abo oder nicht.

Insofern finde ich den Deal gar nicht sooooo schlecht. Und die 9,99 Euro für die Pro-Variante sind ja jetzt auch nicht der Mega-Kostenpunkt. Muss man halt sich noch den Controller besorgen und ein Chromecast Ultra wenn es ordentlich spielbar sein soll, das ist der "große" Invest. Wobei es die Chromecast Ultras auch "refurbished" gibt, Tipp, auch die USA CCUs (Chromacast Ultras) gehen in Deutschland solange ein passender Adapter für das Netzteil mitgeliefert wird.

Shadow ist ein Virtual PC mit Windows der getreamed wird. Das hat Vor- und Nachteile. Vorteile sind natürlich die große Auswahl an Titeln die man da nutzen kann (geht fast alles, was lokal auch geht.. bis auf ein paar Spiele die es nicht mögen in einer VM ausgeführt zu werden, kommt immer mal wieder vor), die Spiele können gemodded werden usw. und das mann den PC auch für andere Zwecke nutzen kann. Ich nutze ihn als PC für den Fernseher im Wohnzimmer via einer Shadow "Ghost" (Quasi der Chromecast von Shadow), nett!

Aber ist auch störungsanfälliger, da geht mal die Windows Taste nicht von der Tastatur und sie brauchen einen Monat um das zu patchen, oder die Bildschirmerkennung spackt, Headsets sind eh immer so ein Thema, die USB Durchreichung (USB-over-IP) geht mal nicht .. nun ja, ist auch natürlich irgendwie deutlich "anspruchsvoller" was das angeht als Stadia, da hat sich das vergleichsweise kleine Startup aus Frankreich halt auch was richtig aufgebürdet, das traut sich selbst Google nicht so wilde Sachen via Streaming zu machen.

Ach ja, der Speicherplatz ist schon ziemlich beschränkt auf Shadow. Gegenwärtig ist es schon eine Herausforderung neben dem Windows Read Dead Redemption 2 unterzukriegen auf der Kiste, es sei denn du hast noch einen "Altvertrag" mit einer extra 1TB (virtuellen) Festplatte.

Unter Stadia hast du das Problem nicht. Logisch. Weil musst du ja auch nichts installieren und selber für Speicherplatz sorgen, ist einfach da das Spiel und fertig.

Insofern sind die beiden Sachen (Stadia / Shadow) schon arg unterschiedlich, ich nutz sie beide gerne.

Google muss sich halt echt was einfallen lassen was die Spielebibliothek angeht. Was natürlich schwierig ist, weil alles extra geported werden muss (da Linux Betriebssystem und Vulkan Grafikschnittstelle), das machen viele Entwickler/Publisher nicht ohne massive Anreize vermutlich.

Technisch geht es bei mir aber sehr sauber, und ich wohn nicht in der Großstadt.

Das nervigste bei Stadia ist die momentan problematische Headset Geschichte, ich bin vom "Crackling Noise" Problem betroffen wenn man das Headset am Controller anschließt. Das ist meine größte technische Sorge, und nix anderes.

Ist schon halt ein bezahlter Beta-Test, muss man schon sagen. Aber das ist Shadow auch, da sogar etwas mehr würde ich sagen. Und die sind schon etwas länger dabei.

Mal abgesehen davon: Gegenwärtig kann man kein Shadow (Neu)Kunde werden selbst wenn man wollte, jedenfalls nicht mit sofortiger Lieferung. Die bauen gerade alles um und es geht erst im Februar damit wieder los, wobei wahrscheinlich Warteliste ist bis April wenn man jetzt bestellt.
Nur "Altkunden" mit bestehenden Verträgen wie ich haben ihren Shadow noch laufen.
 
Oben Unten