Ghost Recon Breakpoint im Test: Weder Fisch noch Fleisch

MattiSandqvist

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2009
Beiträge
144
Reaktionspunkte
80
Jetzt ist Deine Meinung zu Ghost Recon Breakpoint im Test: Weder Fisch noch Fleisch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Ghost Recon Breakpoint im Test: Weder Fisch noch Fleisch
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
956
Reaktionspunkte
298
Weil ich Wildlands wirklich gerne gespielt habe (und immer noch spiele), wollte ich Breakpoint eine echte Chance geben.
Da ich es mir zum Vollpreis nicht kaufen wollte und die ersten negativen Tests mich dann schon etwas erschreckt haben, hab ich es mit Uplay+ versucht, immerhin hat Ubisoft ja evtl noch andere interessante Spiele...

Eigentlich hat Breakpoint vielversprechend angefangen,
aber (was ich bis zu dem Moment wohl ausgeblendet habe) als ich erstmals einen "Community-Hub" betreten habe, war es mit der Stimmung dahin.
Andere Spieler zerstören für mich das Spiel.

Daher für mich gerade uninteressant geworden. Setzen 6.
 

Zanjiin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
20
Gerechtfertigte Wertung...und vor allem mal basierend auf einer halbwegs schlüssigen Argumentation.

Was ich bei der KI nicht verstehe, ist das komplett unterschiedliche Verhalten.

Teilweise ist sie, wie auch im Bericht geschildert, strunzdämlich, teilweise ist sie so ausgebufft, dass einem schwindlig wird (Mörser Blindfire auf vermutete Position, flankieren, umgehen, Sturmangriffe, Drohnensupport....)

Nicht verstehen kann ich, dass jeder so sehr "Wildlands" lobt. Die Steuerung ist genauso so unpräzise, das Waffensystem noch eingeschränkter, die Gegner KI mindestens gleich "drollig", der Realismusgrad genauso schlecht (Ich geh mal meine Ziege melken, wenn neben mir ein Squad mit LMG feuert und Granaten wirft), die Fahrzeugsteuerung ist in beiden indiskutabel.... wo hab ich in Wildlands was verpasst?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.435
Reaktionspunkte
7.240
Das einzige was mich etwas stört ist halt die Hub-Atmosphäre wo man halt über zig Spieler stolpert. Cleverer wäre es gewesen (falls umsetzbar), daß man die anderen Spieler optional "ausblenden" kann. Aber dann gäbe es vermutlich Probleme bei der Kollisionsabfrage.
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.162
Reaktionspunkte
489
Gerechtfertigte Wertung...und vor allem mal basierend auf einer halbwegs schlüssigen Argumentation.

Was ich bei der KI nicht verstehe, ist das komplett unterschiedliche Verhalten.

Teilweise ist sie, wie auch im Bericht geschildert, strunzdämlich, teilweise ist sie so ausgebufft, dass einem schwindlig wird (Mörser Blindfire auf vermutete Position, flankieren, umgehen, Sturmangriffe, Drohnensupport....)

Nicht verstehen kann ich, dass jeder so sehr "Wildlands" lobt. Die Steuerung ist genauso so unpräzise, das Waffensystem noch eingeschränkter, die Gegner KI mindestens gleich "drollig", der Realismusgrad genauso schlecht (Ich geh mal meine Ziege melken, wenn neben mir ein Squad mit LMG feuert und Granaten wirft), die Fahrzeugsteuerung ist in beiden indiskutabel.... wo hab ich in Wildlands was verpasst?

Wildlands war nicht um einen Itemstore herum entwickelt und hatte kein dämliches Gearscore-System.
 

Zanjiin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
20
Wildlands war nicht um einen Itemstore herum entwickelt und hatte kein dämliches Gearscore-System.

Naja, das sind Zahlen auf nem Screen, die halt da sind (und genau so inhaltslos sind wie bei jedem Spiel, dass einen wie auch immer ausgeprägte Art von Gearscore hat).

Aber Gameplaytechnisch sehe ich da keinen essentiellen Unterschied. Auch nicht in der "Nicht"-Handlung. Und der Itemshop hat ja auch keinen Einfluss auf das Gameplay. Deswegen versteh ich die "Begeisterung" für Wildlands (in Bezug auf Breakpoint) nicht so wirklich. Beide sind ordentliches Mittelmaß.
 

yonney

Benutzer
Mitglied seit
13.11.2018
Beiträge
40
Reaktionspunkte
10
Phu... ich musste nach der Hälfte des Artikels aufhören zu lesen. Lasst ihr die Artikel vor Veröffentlichung evtl. mal gegenlesen? So viele fehlende Wörter und verkorkste Sätze, das ist schon traurig.
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
508
Reaktionspunkte
160
War mir irgendwie nach der Beta schon klar das es genauso langweilig wird wie damals Wildlands.Breakpoint dient gut als Benchmark wobei es dafür auch bessere Tools gibt aber das Spiel selbst hat ja überhaupt keinen Reiz gehabt es groß weiter zu spielen damals in der Beta.Lag ich also richtig das ich auf die Vollversion lieber gleich verzichtet habe.
 
TE
MattiSandqvist

MattiSandqvist

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2009
Beiträge
144
Reaktionspunkte
80
Phu... ich musste nach der Hälfte des Artikels aufhören zu lesen. Lasst ihr die Artikel vor Veröffentlichung evtl. mal gegenlesen? So viele fehlende Wörter und verkorkste Sätze, das ist schon traurig.

Das wundert mich nun grad sehr. Welche fehlenden Worte bzw. verkorksten Sätze meinst du?
 

yonney

Benutzer
Mitglied seit
13.11.2018
Beiträge
40
Reaktionspunkte
10
Das wundert mich nun grad sehr. Welche fehlenden Worte bzw. verkorksten Sätze meinst du?

Die KI der Gegner ist derart miserabel, dass die Feinde dann nacheinander uns angreifen wollen und so sehr einfach über den Jordan geschickt werden.
Satzbau. Schöner wäre: dass uns die Feinde nacheinander angreifen wollen ... was das "sehr" da zu suchen hat, kann ich nicht nachvollziehen

Das gleiche trifft auch auf die ganzen Ausrüstungsteile, mit denen wir im Laufe der Kampagne förmlich zugeschüttet werden.
da fehlt ein Wörtchen ;)

viel mehr ist es auch nicht, hab denke ich eher schlecht geschlafen und es überbewertet ;)
 
TE
MattiSandqvist

MattiSandqvist

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2009
Beiträge
144
Reaktionspunkte
80
Die KI der Gegner ist derart miserabel, dass die Feinde dann nacheinander uns angreifen wollen und so sehr einfach über den Jordan geschickt werden.
Satzbau. Schöner wäre: dass uns die Feinde nacheinander angreifen wollen ... was das "sehr" da zu suchen hat, kann ich nicht nachvollziehen

Das gleiche trifft auch auf die ganzen Ausrüstungsteile, mit denen wir im Laufe der Kampagne förmlich zugeschüttet werden.
da fehlt ein Wörtchen ;)

viel mehr ist es auch nicht, hab denke ich eher schlecht geschlafen und es überbewertet ;)

Alles klar, vielen Dank für die Korrekturen - werde ich sogleich ausbessern. Bei einem recht langen Text übersehen auch vier Augen manchmal solche Kleinigkeiten, tut uns leid.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.835
Reaktionspunkte
423
Begonnen hat das Spiel gut. Dann die Ernüchterungen, die Figur läuft außermittig, die Kamera macht was sie will.
Die ersten Gegner sind ernüchternder als Pappaufsteller. Und ich habe den Immersive Mode von Anfang an an gehabt.

Später im Spiel entpuppen sich die weiteren Schwächen des Spiels, wie Steuerung, Glaubhaftigkeit, Geschichtsaussetzer, Atmosphäre, u.s.w.

Das Fazit sagt alles, hier wurde wahrlich Potenzial verschenkt, besonders nach den ersten Minuten.

Edit: Ich habe es weitergespielt, obwohl es anfing weh zu tun. Ständig poppen Infos zu Tutorials auf, die solange nicht verschwinden bis man sie anschaut und dann sind sie nicht abbrechbar, auch wenn man nur ausversehen draufkommt. Die Übersicht und Steuerung ist UbiSoft typisch ein Desaster.

Die Animations- und Grafikaussetzer kommen einem ME4 gefährlich nahe. Die Figur ist extrem schlecht im Bild plaziert, sie steht ständig im Weg und verdeckt die Sicht.
Insgesamt ist das Spiel sehr verwirrend und wirkt extrem gewollt aber schlecht zusammengestückelt.

Da ist ein Kollege auf dem Bett, er hustet, kann kaum sprechen. Wir sprechen ihn 5 Sekunden später an und er ist halb genesen, kann problemlos reden und sagt es ginge ihm schon besser. What? xD

Das Spiel musste ich dann abbrechen, nachdem die ersten Aufträge so dermaßen unerträglich waren. Welch ein Glück ist das ein Free Weekend ohne Geldverlust oder Refund-Stress. Für 3 Tage könnt ihr es noch testen, ich sage dafür reicht knapp der halbe Abend, um sich von diesem Videospielunfall letztendlich zu befreien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten