Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

MantaPlatteRotWeiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne so schnell wie möglich einen neuen Rechner kaufen. Da ich ihn hauptsächlich zum Arbeiten brauche, sollte er vor allem schnell und einen großen Arbeitsspeicher haben. Da ich zur Zeit ca. 800 Euro zur Verfügung habe, und noch einige Komponenten übernehmen werde bzw. später nachkaufen möchte, hat meine bisherige Konfiguration nur das notwendigste.

Ich habe bisher mir folgendes überlegt und bisher bei http://www.greycomputer.de , http://www.xmx.de, http://www.one.de und http://www.alternate.de etwas gefunden: (andere wie nenotec.de oder ibuypower.de waren mir jedoch zu teuer)

Prozessor:
Intel Core 2 Quad Q9300
oder evtl. Q9450, da der Mehrpreis relativ gering ist ca. 40-50 Euro, aber lohnt es sich? Ich denke schon, da ich häufig auf den Rechner, wegen der CPU Auslastung, warte, wären mir die investition eigentlich schon den Betrag wert.

Mainboard:
Asus P5Q Pro
soll ja recht gut sein, für den Preis. Oder doch eher Asus P5N-E, Asus P5K oder Asus P5Q? Ist der Unterschied der Mainboards so gering wie ihr Preisunterschied, so dass ich einfach eins von denen nehmen kann?

Kühler:
Arctic Cooling Alpine 7 (Pro) oder die boxed Version falls Verfügbar. Bei einem PC-Konfigurator wurde mir gesagt, dass der Standard-Intel-Lüfter nicht ausreichen würde, so dass ich auf den Arctic Kühler umgestiegen bin. Was würdet ihr sonst von dem Cooler Master Hyper TX halten? Oder sind dort kaum Unterschiede?

Arbeitsspeicher:
4GB DDR2-1000 oder doch eher nur 4GB DDR2-800. Ist zwar preislich nur ein Unterschied von knapp 10-20 Euro, aber da mir die Größe des Arbeitsspeichers wichtig ist, dachte ich, dass auch die 1000MHz Version evtl. für mich besser ist?!

Grafikkarte:
Da ich kaum Spiele und manchmal nur Fernsehe bzw. Filme schaue, muss die Grafikkarte nicht besonders teuer sein, so dass ich folgende Modelle zur Auswahl habe:
nVidia GeForce 8400 GS 256MB oder ATI Radeon HD2600 Pro 256MB oder ggf. XFX 8500GT PV-T 86J silent 512MB bzw. die ATI Radeon HD3540 512MB. Diese Karten kosten ungefähr ähnlich viel, jedoch würde mich interessieren, welche sinniger für mich wäre.

DVD:
Hier reicht mir ein schlichter DVD-Brenner, d.h. 20x +/-RW Version. Was ist eigentlich LightScribe? Lohnen sich die 5 bis 10 Euro für das Upgrade?

Festplatte:
Hier kommt eine 500 GB Festplatte mit 7200 U/min und 8MB Cache rein. Eine weitere baue ich mir noch von meinem alten Rechner mit meinen wichtigen Daten ein, die bisher als externe Festplatte fungiert. Ich habe schon überlegt, ob ich nicht später einfach mal eine kleine schnelle für das Betriebssystem nehme, oder lohnt sich soetwas nicht bzw. sollte ich jetzt schon statt der 500GB Platte kaufen?

Netzteil:
be Quiet! Straight Power 550W Schön leise und genug Leistung.

Gehäuse:
Ich dachte hier an einen MidiTower, entweder den Thermaltake Soprano Midi Tower oder doch lieber Thermaltake Armor JR Midi Tower. Bei greycomputer habe ich noch einen Turle Schwarz MidiTower gesehen, und würde diesen evtl. nehmen, da ich vermute, dass er zu einem leisen PC etwas beitragen kann.

Optionales Betriebssystem:
Windows Ultimate 32-bit oder doch eher die 64-bit Version? Ich habe mal gelesen, dass einige Geräte mit der 64-bit Version nicht funktionieren. Sind damit nur (sehr) alte Geräte gemeint, oder sogar noch neuere? Oder doch eher Windows XP auf den Rechner draufspielen und dann noch selbst die Treiber installieren für den Rechner, da er ansonsten ja vorinstalliert ankommen könnte?!



Hui, Fragen über Fragen. Also nochmal kurz:
Ich brauche zum arbeiten einen schnellen PC mit viel Arbeitsspeicher. Die übrigen Komponenten sollten ruhig günstig sein, aber trotzdem relativ gut bzw. teilweise auch leise sein. Ansonsten Spiele ich kaum am PC und nutze ihn hauptsächlich zum Schreiben, Internet, Musik hören, Fernsehen und/oder Filme ansehen.

Ich weiß, dass die einzelnen Kompenenten nur um geringe Beträge von einander abweichen, aber in der Summe kommt einiges bei raus. TV-Karte, zusätzliche 500 GB Festplatte und evtl. älterer Brenner werden von dem alten Rechner genutzt.

Bin mal gespannt auf Eure Meinung.
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

MantaPlatteRotWeiss am 31.07.2008 13:05 schrieb:
Prozessor:
Intel Core 2 Quad Q9300
oder evtl. Q9450, da der Mehrpreis relativ gering ist ca. 40-50 Euro, aber lohnt es sich? Ich denke schon, da ich häufig auf den Rechner, wegen der CPU Auslastung, warte, wären mir die investition eigentlich schon den Betrag wert.

Der Q9300 hat im Vergleich zum Q9450 einen doch merklich kleineren Cache, wodurch er ihm leistungsmäßig etwas unterlegen ist. Der Unterschied mag nicht groß sein, aber er ist doch mess- und mitunter auch spürbar. Ob sich der Aufpreis für dich lohnt, musst du selbst wissen. Ich persönlich würde aber zum Q9450 greifen.

Mainboard:
Asus P5Q Pro
soll ja recht gut sein, für den Preis. Oder doch eher Asus P5N-E, Asus P5K oder Asus P5Q? Ist der Unterschied der Mainboards so gering wie ihr Preisunterschied, so dass ich einfach eins von denen nehmen kann?

Das P5Q-Pro ist derzeit eines der besten im P/L-Verhältnis. Ich bin zwar von Gigabyte überzeugt und würde sicher auch wieder eines von denen nehmen, aber von dem Asus-Board liest man eigentlich nur gutes. Sollte also passen.

Kühler:
Arctic Cooling Alpine 7 (Pro) oder die boxed Version falls Verfügbar. Bei einem PC-Konfigurator wurde mir gesagt, dass der Standard-Intel-Lüfter nicht ausreichen würde, so dass ich auf den Arctic Kühler umgestiegen bin. Was würdet ihr sonst von dem Cooler Master Hyper TX halten? Oder sind dort kaum Unterschiede?

Für einen Quadcore würde ich tendenziell eher Richtung Scythe denken. Der AC ist sicher besser als der Boxed, aber in wie weit er sich vom dem absetzen kann, weiß ich nicht. Die Scythe sind recht stark und auch angenehm von der Lautstärke. Wenn du nicht vorhast, die CPU zu übertakten, macht es aber auch ein Boxed-Kühler.

Arbeitsspeicher:
4GB DDR2-1000 oder doch eher nur 4GB DDR2-800. Ist zwar preislich nur ein Unterschied von knapp 10-20 Euro, aber da mir die Größe des Arbeitsspeichers wichtig ist, dachte ich, dass auch die 1000MHz Version evtl. für mich besser ist?!

4GB sind derzeit die gängige Größe - vor allem wegen der niedrigen Preise. Ich habe ebenfalls DDR1000, da er etwas mehr Durchsatz bringt und für OC ebenfalls besser geeignet ist. Wenn du viele arbeitsspeicherlastige Anwendungen nutzt, sind die 1000 Mhz an manchen Stellen sicher von Vorteil. Dazu aber dann bitte ein Betriebssystem mit 64Bit-Satz, wie z.B. Vista x64.

Grafikkarte:
Da ich kaum Spiele und manchmal nur Fernsehe bzw. Filme schaue, muss die Grafikkarte nicht besonders teuer sein, so dass ich folgende Modelle zur Auswahl habe:
nVidia GeForce 8400 GS 256MB oder ATI Radeon HD2600 Pro 256MB oder ggf. XFX 8500GT PV-T 86J silent 512MB bzw. die ATI Radeon HD3540 512MB. Diese Karten kosten ungefähr ähnlich viel, jedoch würde mich interessieren, welche sinniger für mich wäre.

Wieviel Geld planst du für deine Grafikkarte ein? Ich würde dir die HD4850 empfehlen für um die 140€, sofern möglich. Selbst, wenn du selten spielst, ist sie im Fall der Fälle potent genug und passt auch im Gesamten besser zum Rest deines Systems. Die HD-Beschleunigung ist auch etwas besser, als bei älteren Modellen. Ansonsten kannst du dir auch eine HD3200 zulegen, sofern du wirklich nur ganz selten spielst. Die reicht nämlich dann auch, aber empfehlen würde ich es nicht.


DVD:
Hier reicht mir ein schlichter DVD-Brenner, d.h. 20x +/-RW Version. Was ist eigentlich LightScribe? Lohnen sich die 5 bis 10 Euro für das Upgrade?

Am besten einen SATA-Brenner, der Kabel und des Luftwiderstandes wegen. Die kosten um die 20€ und können fast alle 20x schreiben. Lightscribe ist in meinen Augen vollkommener Unsinn. Mit besonderen Rohlingen kannst du mit dem Laser dann wunderschöne Muster in die Oberfläche gravieren lassen. Der Sinn ist fraglich, die Qualität eigentlich mehr schlecht als Recht. Das Feature steht bei mir auf der Liste der Überflüssigkeiten.

Festplatte:
Hier kommt eine 500 GB Festplatte mit 7200 U/min und 8MB Cache rein. Eine weitere baue ich mir noch von meinem alten Rechner mit meinen wichtigen Daten ein, die bisher als externe Festplatte fungiert. Ich habe schon überlegt, ob ich nicht später einfach mal eine kleine schnelle für das Betriebssystem nehme, oder lohnt sich soetwas nicht bzw. sollte ich jetzt schon statt der 500GB Platte kaufen?

Well, bei 500GB kann oder sollte man schon lieber eine HDD mit 16MB Cache nehmen. SATA2 natürlich. Samsung, WD oder Seagate bauen alle gute Modelle, wobei erfahrungstechnisch die Samsungs leiser sind, hingegen die WDs etwas schneller. 500GB sind imho auch völlig ausreichend. Eine kleine schnelle wäre dann wohl ein Gerät á la WD Raptor mit 74GB. Gut, die Teile haben sehr kurze Zugriffszeiten und hohe Drehzahlen, machen aber auch viel Lärm im Vgl. zu den 7200ern. Den Vorteil mekt man vor allem dann, wenn man Anwendungen startet oder Daten verschiebt. Ob sich aber die 100+€ für 74GB lohnen, bleibt fraglich. Entscheidungssache. Notwendig ist das sicher nicht.

Netzteil:
be Quiet! Straight Power 550W Schön leise und genug Leistung.

Gute Wahl. Daran gibt es nichts auszusetzen.

Optionales Betriebssystem:
Windows Ultimate 32-bit oder doch eher die 64-bit Version? Ich habe mal gelesen, dass einige Geräte mit der 64-bit Version nicht funktionieren. Sind damit nur (sehr) alte Geräte gemeint, oder sogar noch neuere? Oder doch eher Windows XP auf den Rechner draufspielen und dann noch selbst die Treiber installieren für den Rechner, da er ansonsten ja vorinstalliert ankommen könnte?!

64Bit sind ein MUSS, wenn du dir schon 4GB RAM zulegst. Alles andere wäre einfach Käse. Außerdem ist das mit den Treibern Fanboy-Gerede. Wenn du keine uralt-Teile hast, gibt es für alles Treiber. Für Vista wird viel in 64bit angeboten, für XP hingegen eher weniger. Da sollte es also keine Probleme geben. XP ist nicht mehr empfehlenswert, da es auf kurze oder lange Sicht hin ausstirbt.
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

hm,
also, erst mal an uuodan

habe noch keien hd3200 dediziert gesehen, und als onbordgrafik kommt die aktuell nur bei ati-cipsätzen vor, ergo nix für intel

allgemein:
statt der hd3470 würde ich eher zu ner 3850 mit 256 mb oder 512mb greifen wenn ich seltenst mal spiele
imme rnoch deutlich mehr leistung
eine hd 4850 halte ich da für übertrieben teuer, aber 60 bis 70 euro in ne graka sollte man investieren

und zum rest

CPU:
ob die der quad was bringt ist anwendungsabhängig, je mehr programme gleichzeitig laufen desto eher ist ein quad die lösung von performanceproblemen
statt dem q9300 würde ich aber eher den q6700 empfehlen,
ist zwar nicht der neueste aber etwas fixer für glaube sogar weniger geld
der q9450 ist auch ne idee, wen du den nimmst bist du auch gut bedient, ist halt teurer

mainbord:
Asus p5q udn deren derivate sidn ne gute wahl
die p5k sidn noch p35 chipsätze, würd eich aktuell nicht mehr kaufen,
bleib beim p5q-pro, das layout soll besser sein, und du hast mehr pci-e 1x steckplätze für zukünftige erweiterungskarten

kühler:
würde eher zu nem scythe mugen oder ELK großclockner greifen
die vo dir genannten kühler sidn eher budget-bereich
gerade quads sidn eher wärmekraftwerke, demnach würde ich hier lieber etwas überdimensionieren,
ist auch leiser dann ;)

ram
ich bin de rmeinung 800er reicht
wenn du viel übertakten willst ist evtl. auch 1066er angemessen, abe rnormal ist der überflüssig

brenner:
samsung wäre meine empfehlung ;) wenn du nicht weißt was lightscribe ist brauchst du es auch nicht, oder? :-p
ernsthaft, is ein feature bei dem du die passenden rohlinge dann noch mal verkerhtherum rein tust und der brenne rbeschriftet die dann,
halte das für flüssiger als flüssig ;)

hdd:
würde eher eien 640 gb samsung f1 empfehlen, glaueb sogar 32 mb cache
superfix, kühl, leise, zuverlässig udn spitzen rma wenn mal was defekt ist ;)

netzteil:
wenn du eh nru eine minnigraka rein tust, udn ich nehme mal an auch in den nächsten 24 monaten nicht wechseln willst, reicht ein 450w auch mehr als aus
die cpu allein kannst mit ca 110w last beziffern rest zusammen außer graka ca 50w auf 12v (auf 3,3 udn 5v reichen die leistungen aller netzteiel aus) bleiben immer noch mehr als genug ampere für die langeweile ;)
wenn du jetzt gleich mit ner hd4870 gekommen wärst, ok, dann wären 550w in odnung, ansonsten wie gesagt ruhig kleiner ;)
zum hersteller
seasonic soll mit den s12 modellen noch leisere netzteile haben,
auch enermax pro82+ udn modu82+ sollen leise sein,
prinzijell ist bequiet aber auch sehr gut ;)

OS:
würde ein altes XP-32 installieren und nebenbei schon vista64 drauf tun
und den umstieg dann langsam vollziehen
so bald du auf xp verzichten kannst kannst du es ja dann auch löschen

ansonsten hat mein vorredner schon ganze arbeit geleistet ;) wie ich es von ihm gewohnt bin ;)
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Ups, sorry! Danke für den Hinweis mit der HD3200. Was hat mich da nur geritten? Eigentlich wollte ich auch auf die 3850 eingehen. Herrje, mein Kopf. Das hat man nun von den 33°C. ;)
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

uuodan am 31.07.2008 15:16 schrieb:
Ups, sorry! Danke für den Hinweis mit der HD3200. Was hat mich da nur geritten? Eigentlich wollte ich auch auf die 3850 eingehen. Herrje, mein Kopf. Das hat man nun von den 33°C. ;)

Für gelegentliches Zocken empfehle ich auch eher die 3850 oder eine 9600GT empfehlen (sind beide sehr günstig). Beim Kühler würde ich auch zum EKL Großclockner raten, der hat bei Computerbase sehr gut abgeschnitten.
800er-Ram reicht bei Intel-Systemen normalerweise aus, wenn man nicht extrem übertakten will.
 
TE
M

MantaPlatteRotWeiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Erstmal vielen Dank an Euch und vor allem für die sehr detaillierte und informative Zusammenfassung.

Ich denke, dass ich wohl den Q9450 nehmen werde. Bin mir aber nicht sicher wegen dem Übertakten und erstmal sehen möchte wie er läuft, aber mir die Option offen lasse, da ich manchmal schon die Mehrgeschwindigkeit zu schätzen weiß...

Für die Grafik-Karte wollte ich eigentlich keine 140 Euro oder so ausgeben. Denke, dass die Hälfte reichen muss :( Jedenfalls aktuell. In einem Jahr, kann ich dann nochmal überlegen, ob ich dann die GraKa oder andere Kompenten zukaufe bzw. aufrüste, aber aktuell ist die CPU und der RAM am wichtigsten... Mal sehen, welches dann wird...

Werde dann wohl auch die Ultimate 64bit Version mir zulegen. Denke mal, dass es sich lohnen wird.


uuodan am 31.07.2008 14:14 schrieb:
Für einen Quadcore würde ich tendenziell eher Richtung Scythe denken. Der AC ist sicher besser als der Boxed, aber in wie weit er sich vom dem absetzen kann, weiß ich nicht. Die Scythe sind recht stark und auch angenehm von der Lautstärke. Wenn du nicht vorhast, die CPU zu übertakten, macht es aber auch ein Boxed-Kühler.

Meinst du z.B. den Scythe Andy Samurai Master, Sockel 478,775,754,939,AM2 oder gibt es noch andere gute Scythe Kühler?
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

MantaPlatteRotWeiss am 31.07.2008 17:04 schrieb:
Erstmal vielen Dank an Euch und vor allem für die sehr detaillierte und informative Zusammenfassung.

Ich denke, dass ich wohl den Q9450 nehmen werde. Bin mir aber nicht sicher wegen dem Übertakten und erstmal sehen möchte wie er läuft, aber mir die Option offen lasse, da ich manchmal schon die Mehrgeschwindigkeit zu schätzen weiß...

Für die Grafik-Karte wollte ich eigentlich keine 140 Euro oder so ausgeben. Denke, dass die Hälfte reichen muss :( Jedenfalls aktuell. In einem Jahr, kann ich dann nochmal überlegen, ob ich dann die GraKa oder andere Kompenten zukaufe bzw. aufrüste, aber aktuell ist die CPU und der RAM am wichtigsten... Mal sehen, welches dann wird...

Werde dann wohl auch die Ultimate 64bit Version mir zulegen. Denke mal, dass es sich lohnen wird.


uuodan am 31.07.2008 14:14 schrieb:
Für einen Quadcore würde ich tendenziell eher Richtung Scythe denken. Der AC ist sicher besser als der Boxed, aber in wie weit er sich vom dem absetzen kann, weiß ich nicht. Die Scythe sind recht stark und auch angenehm von der Lautstärke. Wenn du nicht vorhast, die CPU zu übertakten, macht es aber auch ein Boxed-Kühler.

Meinst du z.B. den Scythe Andy Samurai Master, Sockel 478,775,754,939,AM2 oder gibt es noch andere gute Scythe Kühler?

Er meint wahrscheinlich den Scythe Mugen.
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Korrekt, ich ging vom Mugen aus. Der kostet um die 30€. Wenn es mit der Grafikkarte bei den 70€ bleiben soll, dann wäre doch eine 8600GT überlegenswert. Zum Beispiel die MSI NX8600GT-T2D512EZ/D2 für ca. 60€. Alternativ gäbe es noch die MSI RX3650-MD512Z (ATI HD3650). Kostenpunkt wäre ebenfalls um die 60€. Beide Karten sind ähnlich stark. Mal ist die eine besser, mal die andere. Hier gibt es einen recht ausführlichen Test, falls es dich interessiert. :)
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

ich sachs mal ganz krass

wieso so nen scheiß wie 8600gt oder 3650 für 60 euro

wenns für nicht mal 10 euro mehr ne 3850 mit 512 mb gddr3 gibt ;)

http://geizhals.at/deutschland/a293843.html
das wäre meien empfehlung für nen rechner der gelegentlich mal zum spielen sein soll
die leistung ist danna uch passender ;)
hate so eien in nem q66 verbaut anfang des jahres udn der hat aus dem stand 11000 punkte in 3dmurks 06 gemacht unter vista

für den preis wie gesagt wohl die beste entscheidung ;)
 

uuodan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Chris-W201-Fan am 31.07.2008 20:16 schrieb:
ich sachs mal ganz krass

wieso so nen scheiß wie 8600gt oder 3650 für 60 euro

wenns für nicht mal 10 euro mehr ne 3850 mit 512 mb gddr3 gibt ;)

http://geizhals.at/deutschland/a293843.html
das wäre meien empfehlung für nen rechner der gelegentlich mal zum spielen sein soll
die leistung ist danna uch passender ;)
hate so eien in nem q66 verbaut anfang des jahres udn der hat aus dem stand 11000 punkte in 3dmurks 06 gemacht unter vista

für den preis wie gesagt wohl die beste entscheidung ;)

Jo, die Mehrleistung ist echt beachtlich. Ist mir nicht in den Sinn gekommen. Was hat die für 'ne Leistungsaufnahme?
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

angabe sidn 1004w tdp

ich denek eher wird es bei so 95 liegen

im prinzip ist es ja auch nur ne langsame 3870 ;)
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Ich würde den Q6700 (FSB266) dem Q9450 (FSB333) vorziehen. Der Q9450 ist ca. 50% teurer - allerdings höchstens ~5% schneller (beide CPUs haben 2,66GHz). Durch den höheren FSB dürfte er sich auch nicht so leicht übertakten lassen.
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

inu, das mit dem fsb und übertakten ist etwas überholt,

p45 chipsätze kommen nicht selten weit über 500 mhz
da macht eigentlich jeder quad vorher dicht, bevor du die bordgrenze erreichst ;)
 

saddi1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW: Frage: Neuer Rechner für ca. 800 Euro - wer kann mir Tips geben?

Ich würde dir bei der Grafikkarte ja immer noch eine gute, alte 8800 GT empfehlen, gibt es z. B. hier http://www.alternate.de/html/product/Grafikkarten_NVIDIA_PCIe/Asus/EN8800GT-HTDP/239745/?articleId=239745&tn=HARDWARE&l1=Grafik&l2=Karten+PCIe&l3=NVIDIA für gute 100 Euronen
 
Oben Unten