Far Cry 4: Es hätte auch ein anderer Schauplatz werden können

Sharlet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung zu Far Cry 4: Es hätte auch ein anderer Schauplatz werden können gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Far Cry 4: Es hätte auch ein anderer Schauplatz werden können
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
An sich scheint die Welt interessant aus zu sehen, nur warum macht man dann einen simplen offene Welt Shooter draus ?
Da würde wunderbar eine Art Abenteuerspiel besser passen.
Oder haben sich die Entwickler weiterentwickelt und das Spielsystem erweitert ?
Habe nach den ersten Ankündigungen das Spiel nicht weiter verfolgt.
Wie sieht es aus ?
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Na Matthias, der erste Teil war kein Open World Shooter.
Aber mir geht es ja garnicht drum das Spielsystem vollends auf den Kopf zu stellen.
eher : Wurde der Shooterpart durch Sinnvolles ergänzt ?
Far Cry 2 war schlußendlich langweilig durch hochgeschwindigkeitswiedereinsteigende Gegner und eine eher suboptimale Shooterspielmechanik, Hellseher KI, blödsinnig lange Lauf-/Fahrwege etc .
Der dritte Teil hat mich bis heute nicht zum Kauf gereizt, auch durch die Berichte über überflüssige/nicht zu Ende gedachte Spielelemente wie das Jagd/Handwerkssystem.

Deshalb meine Frage : Wurde der Shooterpart im vierten Teil durch Sinnvolles ergänzt, oder läuft es wieder nur darauf hinaus von Funkturm zu Funkturm zu latschen oder ein Camp nach dem anderen zu säubern, gespickt mit ein paar überflüssig brutalen Tötungsanimationen.

Hat sich die FarCry Serie innerhalb ihres Genres weiterentwickelt, oder ist das einzig besondere nur die freie Welt ?
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.467
Reaktionspunkte
5.826
Website
twitter.com
Far Cry 2 war schlußendlich langweilig durch hochgeschwindigkeitswiedereinsteigende Gegner und eine eher suboptimale Shooterspielmechanik, Hellseher KI, blödsinnig lange Lauf-/Fahrwege etc .
Der dritte Teil hat mich bis heute nicht zum Kauf gereizt, auch durch die Berichte über überflüssige/nicht zu Ende gedachte Spielelemente wie das Jagd/Handwerkssystem.

Der zweite Teil war wirklich nicht gut und ich habe mich durchgequält.
Far Cry 3 war dagegen richtig gut und kann nur empfohlen werden.
 

lars9401

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2007
Beiträge
712
Reaktionspunkte
76
Na Matthias, der erste Teil war kein Open World Shooter.
Aber mir geht es ja garnicht drum das Spielsystem vollends auf den Kopf zu stellen.
eher : Wurde der Shooterpart durch Sinnvolles ergänzt ?
Far Cry 2 war schlußendlich langweilig durch hochgeschwindigkeitswiedereinsteigende Gegner und eine eher suboptimale Shooterspielmechanik, Hellseher KI, blödsinnig lange Lauf-/Fahrwege etc .
Der dritte Teil hat mich bis heute nicht zum Kauf gereizt, auch durch die Berichte über überflüssige/nicht zu Ende gedachte Spielelemente wie das Jagd/Handwerkssystem.

Deshalb meine Frage : Wurde der Shooterpart im vierten Teil durch Sinnvolles ergänzt, oder läuft es wieder nur darauf hinaus von Funkturm zu Funkturm zu latschen oder ein Camp nach dem anderen zu säubern, gespickt mit ein paar überflüssig brutalen Tötungsanimationen.

Hat sich die FarCry Serie innerhalb ihres Genres weiterentwickelt, oder ist das einzig besondere nur die freie Welt ?

Ich geh mal davon aus, dass es dabei bleibt. War in den AC-Teilen und FarCry 3 so. Ist in Watch Dogs so und wird auch in FC 4 und Unity so sein. Ubisoft sollte mal neues Gameplay entwickeln.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.733
Reaktionspunkte
62
Der Schauplatz gefällt mir super. Fand Farcry 3 sehr sehr gut und freu mich schon auf FC4.
 

Dominicus1165

Benutzer
Mitglied seit
01.01.2014
Beiträge
46
Reaktionspunkte
3
Der zweite Teil war wirklich nicht gut und ich habe mich durchgequält.
Far Cry 3 war dagegen richtig gut und kann nur empfohlen werden.

Wie kannst du es wagen!! :-D Far Cry 2 ist einer meiner liebsten Shooter. Nicht wegen der absurd dummen Waffenstats, dem absurden hohen Rückstoß oder der KI.

Das Setting hab ich bisher nie wieder gesehen. Ich vermisse das Setting extrem. Das hat mehr Spaß gemacht, als es Far Cry 3 gemacht hat. FC3 hat durch seine Comic Grafik finde ich
zumindest grafisch einen Rückschritt gemacht. Hatte im Gegensatz zu Crysis 1 und Warhead (gleiches Comic Problem bei Crysis 2 und vor allem 3) nie das Gefühl möglichst die Realität zu sehen.

Und ich finde Grafik ist die Karosserie eines Spiels. Die Mechanik sind Reifen, Motor, Fahrgestell etc. Die Karosserie ist nicht nötig, verleiht dem Spiel jedoch den finalen Schliff.

Und die Wüste, die realistischere Brandgrafik als in FC3 (die war ja furchtbar teilweise) und das cruisen durch eben diese war immer schön.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.405
Reaktionspunkte
3.783
ich glaube du hast nen anderes Far Cry
ernsthaft!

ansonsten kann man sich doch nicht erklären warum man diese Grafik als Comicgrafik bezeichnet:
05_Boot.jpg

Was vielleicht Bunt aber garantiert keine Comicgrafik wie diese Comicgrafik ist -.-

The_Walking_Dead_Season_2_Special_01-pc-games.jpg
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Naja ich kann da Dominicus zustimmen, Optisch hat FC2 wirklich mehr her gemacht....
 
S

smutjesmooth

Gast
ich glaube du hast nen anderes Far Cry
ernsthaft!

ansonsten kann man sich doch nicht erklären warum man diese Grafik als Comicgrafik bezeichnet:
05_Boot.jpg

Was vielleicht Bunt aber garantiert keine Comicgrafik wie diese Comicgrafik ist -.-

The_Walking_Dead_Season_2_Special_01-pc-games.jpg

Ich fand auch das FC3 einen unrealistischen Comiclook hatte.Da stimme Ich Ihm voll und ganz zu.Das wiederholt sich laut den Videos in FC4 auch wieder.Vom gezeigten Gameplay ist auch mechanisch alles beim alten.Die AC Reihe ist da auch nicht besser.Ubisoft geht mir da viel zu sehr auf Nummer sicher und wagt seit Jahren nix Neues innovatives mehr.Das ist bei anderen Studios aber leider auch so.Innovationen findet man leider nur noch bei kleineren IndieStudios.Die großen bringen ja (fast) nur noch Fortsetzungen bekannter Marken raus.Was sehr traurig ist.The Crew von Ubisoft mal ausgenommen.Das kann ja noch niemand beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
87
Far Cry 3 hat mir ganz gut gefallen!
Es war ein solider Shooter mit einem tollen Bösewicht (der leider zu wenig Screentime hatte und diese ohnehin schon in jedem vorab Clip verfeuerte)
Was mir nicht gefallen hat, waren die (wie in jedem Open-World-Ubisoft-Game) immergleichen Missionsabläufe!
Auf n Turm klettern, Lager freischalten, daraufhin Tier/Mensch-Jagd-Missionen spielen (die auch immer das selbe waren), Countdown-Fahrten mit nem Buggy und die ganzen sammelbaren Gegenstände wie 2te Weltkriegsbrife, Chipkarten etc...
Die STory war dann leider auch nicht der große Sprung und auch nur oberes Mittelmaß, dabei startete das Spiel so schön mit der Ermordung des Bruders und Vass' Auftritt.
Die Grafik in FC3 war schön anzusehen, erreichte bei mir aber zu keinem Zeitpunkt ein "Boah!"-Effekt!
Ich weß noch wie ich in FC2 das erste Mal einen Sonnenuntergang erlebte und mein erstes Feuer legte - DAS war ein (für mich!) errinungswürdiger Moment.
Aber die viel, viel, viel(!) zu hellen Nächte in FC3?
Generell der fließende Tag/Nachtwechsel in FC3, sowie die sehr bescheidenen Wettereffekte ließen zu wünschen übrig! (Aber die Grafik wurde ja so gelobt!)
Und am allerschlimmsten war die Spritzenherstellung- u. Verwendung! Das hatte für mich einfach zu viel TLOZ: OoT Flair ^^ Pausenmenü - Eisenstiefel an - Pausenmenü - Eisenstiefel aus - Pausenmenü - Eisenstiefel an - Pausenmenü - Eisenstiefel aus ...
UND sehr dröge fand ich das Setting.
Tropische Insel...wow *gähn*, kolossal spektakulär, noch nie dagewesen *gääähn!*
Wenn jedenfalls die Insel etwas Abwechslung geboten hätte!
Bspw: ein Areal mit immens vielen, labyrinthartigen, gefährichen (Unterwasser-)Höhlen, ein Vulkan, ein schwer zu besteigender Berg auf dessen Gipfel irgendwas tolles für den Spieler wartet (DIE Waffe [oder so], die man aber auch für 6,99$ ls DLC kaufen kann -.-"), oder eine gefährliche Felsküste mit gefährlichen Wellen, ein Moor/Sumpf etc...
Wasweißich... Halt ein paar interessantere Orte als NUR Dschungel..., denn die Insel in FC3, war total langweilig!
Daher ist FC3 für mich nur ein solider Shooter, der in meinen Augen total überbewertet ist!
(Aber es hat mich auch davon abgehalten mir Watch_Dogs bisher zu holen!)

Daher lässt FC4 mich bisher absolut kalt und zur News kann man nur sagen:
Ui, es hätte auch ein anderer Schauplatz sein können???
Ernsthaft?!?!?!
Also ein FC3 (bspw.) in einem Open-World Atlantis kann ich mir gar nicht vorstellen... >.<
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.405
Reaktionspunkte
3.783
Ich fand auch das FC3 einen unrealistischen Comiclook hatte.Da stimme Ich Ihm voll und ganz zu.Das wiederholt sich laut den Videos in FC4 auch wieder.Vom gezeigten Gamplay ist auch mechanisch alles beim alten.Die AC Reihe ist da auch nicht besser.Ubisoft geht mir da viel zu sehr auf Nummer sicher und wagt seit Jahren nix Neues innovatives mehr.Das ist bei anderen Studios aber leider auch so.Innovationen findet man leider nur noch bei kleineren IndieStudios.Die großen bringen ja (fast) nur noch Fortsezungen bekannter Marken raus.Was sehr traurig ist.The Crew von Ubisoft mal ausgenommen.Das kann ja noch niemand beurteilen.

Leute, die Realität und vorallem Tropische Inseln sind nunmal farbig und nicht braun, trollt doch hier nicht mit dem schwachsinn Comicgrafik


Kuredu_Palms01.jpg

Mal ernsthaft, das ich doch keine Comicrealität
 
S

smutjesmooth

Gast
Leute, die Realität und vorallem Tropische Inseln sind nunmal farbig und nicht braun, trollt doch hier nicht mit dem schwachsinn Comicgrafik


Kuredu_Palms01.jpg

Mal ernsthaft, das ich doch keine Comicrealität
Vergleich das mit deinem Screenshot aus FC 3 weiter oben.Also wenn du da keine Unterschiede erkennst solltest du morgen als Erster beim Optiker sein.Dagegen sieht FC3 aus wie Comic.Fakt.
 

lars9401

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2007
Beiträge
712
Reaktionspunkte
76
[...] Auf n Turm klettern, Lager freischalten, daraufhin Tier/Mensch-Jagd-Missionen spielen (die auch immer das selbe waren), Countdown-Fahrten mit nem Buggy und die ganzen sammelbaren Gegenstände wie 2te Weltkriegsbrife, Chipkarten etc... [...]

Das sollte Ubisoft dringend ändern. Und vorallem bessere Nebenmissionen machen. Sammelaufgaben sind für mich einfach keine Nebenquests.
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Vergleich das mit deinem Screenshot aus FC 3 weiter oben.Also wenn du da keine Unterschiede erkennst solltest du morgen als Erster beim Optiker sein.Dagegen sieht FC3 aus wie Comic.Fakt.

Respekt, dass du bei so einem niveaulosem Gebrabbel noch so sachlich bleiben kannst.
trollt doch hier nicht mit dem schwachsinn Comicgrafik
Mir schleierhaft, wieso der nicht schon lange gebannt wurde. Es gibt kaum einen post, indem er nicht auf kindisch aggressive Art kommentiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dosentier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2006
Beiträge
1.272
Reaktionspunkte
168
Far Cry 1, hatte ich damals bis zu den Monstern gespielt aber dann wurde es mir doch zu lächerlich.
Trotzdem muss man aber sagen, dass es für damalige Verhältnisse schon was Besonderes war.

Far Cry 2, habe ich angespielt, ich glaube ca. 2 Stunden.
Aber da ich damit nicht so richtig warm wurde, auch aus den teils hier genannten Gründen, hab ich es links liegen lassen.

Far Cry 3, da muss ich sagen, dass ich mich auf Grund des enttäuschenden zweiten Teils, nicht wirklich groß mit beschäftigt habe.
Gekauft habe ich es mir im Steam Sommer Sale, ich glaube für 5€ und war im Grunde recht beeindruckt.
Klar, lief das Spiel im Großen und Ganzen immer nach Schema F ab.
Aber es hat mir vom Gameplay her doch sehr viel Spaß gemacht und ich habe bis auf das Einsammeln der Briefe, soweit alles abgeschlossen.
(In meinen Augen, bietet FC3 aber auch eher eine Comicgrafik)

Was uns nun zum 4ten Teil bringt.
Alles was ich bisher darüber gelesen und gesehen habe, ist es im Grunde wohl wie der Dritte Teil, nur eben in einem anderen Setting.
Da ich aber noch vollsten von Far Cry 3 gesättigt bin, werde ich wohl wieder bis zum nächsten Summer Sale warten.

Ich glaube aber auch, der Grund warum viele Entwickler auf das immer gleiche Pferd setzen, hängt wohl auch damit zusammen, dass sich immer wieder das gleiche meist auch gut verkauft.
Darüber hinaus, ist den meisten die Gefahr wohl zu groß, einfach mit etwas neuem zu scheitern und solange dieses Prinzip läuft, warum ändern?
 

Cibox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
235
Reaktionspunkte
13
Ich hab erst vor ca 1 Mon. FarCry 3 durchgezockt, da zuvor mein Rechner zu langsam war und ich dann erst Zeit dafür gefunden habe. Aus dieser frischen Erinnerung heraus, kann ich nur sagen, dass mir das Spiel doch sehr gefallen hat doch am Schluss war ich sehr schockiert drüber war wie ähnlich Far Cry 3 zu der AC-Reihe wurde (Radio Tower -> Ausichtspunkt, Stützpunkte -> Forts (AC3/4), Trial of the rakyat -> Assassinen Aufträge, Jagd -> AC3/4, etc). Ich weiß nicht welche Strategie Ubisoft dahinter verfolgt, aber es wäre eine irr(sinn)ige Annahme wenn man glaubt jedes Open World Game mit dem AC-Modus beglücken zu müssen... In diesem Sinne: +1 Like post von lars9401
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Ich hab erst vor ca 1 Mon. FarCry 3 durchgezockt, da zuvor mein Rechner zu langsam war und ich dann erst Zeit dafür gefunden habe. Aus dieser frischen Erinnerung heraus, kann ich nur sagen, dass mir das Spiel doch sehr gefallen hat doch am Schluss war ich sehr schockiert drüber war wie ähnlich Far Cry 3 zu der AC-Reihe wurde (Radio Tower -> Ausichtspunkt, Stützpunkte -> Forts (AC3/4), Trial of the rakyat -> Assassinen Aufträge, Jagd -> AC3/4, etc). Ich weiß nicht welche Strategie Ubisoft dahinter verfolgt, aber es wäre eine irr(sinn)ige Annahme wenn man glaubt jedes Open World Game mit dem AC-Modus beglücken zu müssen... In diesem Sinne: +1 Like post von lars9401

Und weil du es gut zusammengefasst hast +1 like von mir für dich ^^
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.505
Reaktionspunkte
2.550
Zuletzt bearbeitet:

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ich glaube die meisten meinen das Zusammenspiel aus extremen Farbkontrastwerten und Farbtemperaturen und der nach wie vor gegenüber der Realität vorhandenen extremen Detailarmut der heutigen in Echtzeit berechneten Computergrafik, in Zusammenhang mit offensichtlich handgezeichneten und im Farbpalettenspektrum eingegrenzten Texturen.
Kann man eben sehr schön erkennen wenn man die Bilder von Enisra dem Foto gegenüberstellt. Die Beleuchtung und ihre Tricks in aktuellen Spielen ist wesentlich "realistischer" als der gesamte Detailgrad der Grafik.
So entsteht eben das Bild von einer - grob überspitzt - gezeichneten Welt.
Daß sich das dann noch mal von echten Comics sehr unterscheidet ist eigentlich auch klar, da in echten Comics der Detailgrad des Gezeichneten noch mal künstlerisch minimiert wird.
Man kann es halt auf ein Wort, welches die Sache aber sehr ungenau beschreibt, herunterbrechen.
Das EnisraFarCry Bild erinnert eigentlich vom ganzen Stil frappierend an das Ur-FarCry von Crytek von vor 10 Jahren. Dort waren die Texturen auf Grund der damaligen Rechnerleistungen auch "nur" handgezeichnet.

Das Blöde an der ganzen Sache ist eigentlich das in jedem zweiten Satz der offiziell oder sonst wo raus gehauen wird, immer irgendwie die Worte Grafik und Realismus zusammengeschmissen werden.
Würde der Entwickler, als Beispiel Ubisoft, von Anfang an sagen das die Grafik gar nicht der Realität entsprechen soll, sondern ihren eigenen Charakter hat, wären derartige Grafikdiskussionen erheblich seltener.

Und wie gesagt, mir würde das bisher gesehene grafische Gewand genügen und mich schon in eine imaginäre Welt hineinziehen. Aber offensichtlich scheint die spielerische Komponente für meine ganz persönliche Erwartung an ein heutiges Spiel - und das mit den technischen Möglichkeiten die wir heute haben - wieder nur allzu rudimentär zu sein.
Aber man weiß ja nie was bei den offiziellen Tests dann nicht alles rausgehauen wird, von dem heute noch gar keiner weiß, weil es bisher vom Entwickler verschwiegen wurde.
Man kann nur positiv überrascht werden.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.505
Reaktionspunkte
2.550
Warme Farben und hohe Kontraste machen aber noch lange keinen Comicstil.
Ich weiß ja nicht, was ihr unter handgezeichnet versteht, aber handgezeichnet sind für mich Texturen wie in Diablo 3, WoW, The Walking Dead, etc. ...
 
Oben Unten