F1 2020: Erstes Gameplay zu Formel 1 2020 - Video zeigt erstmals Circuit Zandvoort

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1.163
Reaktionspunkte
65
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu F1 2020: Erstes Gameplay zu Formel 1 2020 - Video zeigt erstmals Circuit Zandvoort gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: F1 2020: Erstes Gameplay zu Formel 1 2020 - Video zeigt erstmals Circuit Zandvoort
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.616
Reaktionspunkte
2.843
Als bekanntgegeben wurde, dass die Formel 1 wieder auf Zandvoort fahren würde, hatte ich schlimme Befürchtungen. Allerdings muss ich zugeben: Ich finde die Veränderungen gar nicht so übel und auch nicht so massiv, wie befürchtet. Zwar nehmen die Steilkurven und die Streckenverbreiterungen zumindest ein bisschen die Herausforderung raus, aber unter'm Strich hab ich hier mit weit Schlimmerem gerechnet. Der allgemeine Charakter der Strecke ist dann ja doch irgendwie erhalten geblieben.
 

HeavyM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
387
Reaktionspunkte
50
Sieht genauso aus wie f1 2019 nur andere Strecke. Der Karrieremodus ist nach 30 % für mich leider immer langweilig da die KI auf max schwer ab 50% Rennlänge einfach zu langsam ist. Da gewinnt man jedes Rennen. Hoffentlich kommt in Rennspielen endlich mal eine lernende KI dazu. Im Multiplayer kann es aber echt geil sein wenn man mal das Glück hat in eine gute Lobby zu kommen. Das Renngefühl ist aber großartig bei f1 2019.
 

Melorien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
17
Reaktionspunkte
3
Wow sieht so aus wie F1 2018 oder F1 2019..... und das alles zum Vollpreis. Lasst uns jubeln!
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.616
Reaktionspunkte
2.843
Generell bin ich auch absolut kein Fan jedes Jahr ein neues Spiel raus zu bringen. Besser fände ich es, wenn die ihre aktuelle Engine (oder eine andere, siehe unten) als Basis nehmen würden, diese kostenlos für alle Spieler von Jahr zu Jahr weiterentwickeln und diese Weiterentwicklung per DLC (eben verschiedene Formel 1 Jahrgänge, evtl. auch historische Formel 1 Jahrgänge oder andere Rennserien?) finanzieren würden. Aber ich könnte mir hier gut vorstellen, dass das tatsächlich lizenzrechtliche Gründe hat und Codemasters jedes Jahr ein Formel 1 Spiel raus bringen MÜSSEN, weil der Lizenzdeal das irgendwie beinhaltet. Für den Spieler ist sowas aber natürlich immer scheiße. Jedes Jahr kommt ein neues Spiel raus mit neuen Kinderkrankheiten, aber zum Vollpreis, anstatt dass man mal ein Spiel wirklich über viele Jahre poliert bis es richtig gut ist und eben die jeweils aktuelle F1 Saison als DLC-Paket anbietet. Weiterer Vorteil wäre: Man könnte einen Karrieremodus integrieren, der über viele Jahre hinweg läuft und nicht nur die aktuelle Saison beinhaltet.

Und ich frage mich ja noch, was Codemasters mit dem Kauf der Slightly Mad Studios (NFS Shift 1 & 2, Project CARS 1 & 2) vorhaben. Evtl. sollte Codemasters mal darüber nachdenken, ob man nicht deren Engine für zukünftige F1 Spiele nutzen will. Dass die Engine mit solchen Autos umgehen kann zeigt ja gerade Automobilista 2 ziemlich eindrucksvoll, das F1 Autos aus nahezu jedem Jahrzehnt hat, allerdings ohne offizielle Lizenzen und ohne das dazugehörige Streckenpaket. Mit ein paar Anpassungen sollten dann sowohl Gamepad- als auch Lenkradfahrer Spaß daran haben, der Multiplayer funktioniert größtenteils gut und grafisch schlechter, als die aktuelle Engine der F1 Reihe ist die Madness Engine definitiv nicht.
 
Oben Unten