Extrem hatrnäckiger und destruktiver Virus

Arkhan1806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2013
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Extrem hatrnäckiger und destruktiver Virus

Liebe Community,

ich habe nun seit einigen Monaten einige Probleme mit meinem Laptop. Zuerst bemerkte ich, dass er sehr stark an Leistung verlor und nach und nach begannen Maus und Tastatur immer öfters auszusetzen. Schlussendlich konnte ich weder die eingebaute Tastatur, noch das Touchpad benutzen, da sich diese ca. 1-2 Sekunden nach dem hochfahren ausschalteten. Wenn ich es doch schaffte mich einzuloggen, konnte ich keine Virenprogramme, etc. installieren, bzw. meist nicht einmal herunterladen oder googeln, im Minutentakt installierten sich neue Werbeprogramme usw.
Schlussendlich habe ich den PC komplett geplättet, also Festplatte formatiert und von der Orginal-Windows-CD (Windows 8.1) neu installiert. Die Probleme begannen wieder von vorne, noch bevor ich andere Programme/Treiber installiert habe, bzw. überhaupt eine Netzwerkverbindung hergestellt habe. Ich habe darauf das Bios neu installiert, jegliche Partitionen der Festplatte gelöscht und neu aufgesetzt (sowohl einmal unter Ubuntu, als auch mithilfe der Windows-Konsole). Dabei entdeckte ich Partitionen, die mir unter Windows nicht angezeigt wurden. Wieder installierte ich Windows neu.
Bis vor einigen Tagen hat dann auch alles super funktioniert. Nun beginnen die Probleme aber wieder, World of Tanks läuft auf niedrigen Einstellungen nur noch ruckelnd, der PC hängt sich bei einfachen Aufgaben, wie dem Starten von Word auf und eine Arbeit mit dem Touchpad ist so gut wie unmöglich, da sich dieses ständig wahllos ein- und ausschaltet. Eine externe Maus funktioniert jedoch einwandfrei. Auch finde ich nach jedem Neustart andere interessante Suchmaschinen und Browserplugins vor...^^ Tastatureingaben kommen oft erst nach mehreren Sekunden an, dann jedoch gebündelt. Da die Signale jedoch anzukommen scheinen, kann es ja kein Wackelkontakt/Hardwaredefekt sein, da sonst ja Eingaben fehlen würden, oder irre ich mich da?
Die Frage, die ich mir nun stelle ist die, wie sich der Virus trotz kompletter Formatierungen der Platte, Biosupdates und Systemneuinstallationen halten konnte. Die Windows-CD kann ich ausschließen, da ich diese auch auf anderen PCs verwendet habe und sie dort problemlos funktioniert. Im Moment ist der Laptop nicht mehr zu gebrauchen! Sämtliche Viren/Mallwarescanner finden nichts oder lassen sich gar nicht erst installieren.

PS: Bei dem Laptop handelt es sich um einen HP Pavilion g7, der mit einem i5-2450M, einer Radeon HD7600M und 4 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist.

PPS: Ich habe vor, den PC noch einmal neu aufzusetzen (wichtige Daten sin eh nicht mehr dauf), also frage ich hier eher, wie ich das Teil dauerhaft tot bekomme, bzw. wo es noch herkommen könnte!

Edit: Im Task-Manager finde ich keine Prozesse, die den PC übermäßig auslasten, also er ist im Idle zu ca. 0-2 % ausgelastet, bringt jedoch nahezu keinerlei Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.248
Reaktionspunkte
4.070
Nach der Neuinstallation, installierst du dann auch sofort dein Antiviren Programm, mit sofort meine ich auch bevor du überhaupt das erste mal Online gehst? Und wenn ja, welches hast du da im Moment.
 
TE
A

Arkhan1806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2013
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ja, klar... Ich benutz nur Avira, womit ich aber durchaus zufrieden bin. Aber wie ich oben schon geschrieben habe, traten die Probleme nach der ersten Neuinstallation schon auf, bevor ich überhaupt online gegangen bin, weshalb ich davon ausgehe, dass der Virus in irgendeiner Hardware steckt... Können dich auch ausserhalb der Festplatte oder des Bios gespeichert werden?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.248
Reaktionspunkte
4.070
Also wenn du alles Platt gemacht hast, dann ist da auch nichts mehr.
Wenn du aber z.B. einen zusatz Festplatte, Stick oder was auch immer intern oder extern anschließt, kann/könnte da noch was drauf sein.

Und wegen Avira, kauf dir ein vernünftiges Antiviren Programm, aber bitte nicht so etwas wie Avira.

Falls du nochmal neu aufsetzen willst, zieh dir vorher mal so etwas wie Kaspersky, da kannst du zumindest erstmal das 30 Tage antesten und deinen Rechner dann komplett mit scannen.
 
TE
A

Arkhan1806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2013
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Naja, das ist ja das Problem, dass des Ding ja nach mehrmaligem Plätten des Systems immernoch da ist... Dass Viren eigentlich nur auf der Platte gespeichert werden können, weiss ich. Da ich diese aber mehrmals formatiert habe und der Virus nach der ersten Neuinstallation aktiv war, bevor ich einen Internetzugang hergestellt habe, bzw. andere Speichermedien angeschlossen habe, frage ich mich mittlerweile, ob sich Viren auch in der Firmware der verbauten Komponenten festsetzen kann...
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.370
Reaktionspunkte
6.751
Beim Formatieren der Festplatte könnten noch Datenreste verbleiben. Daher sind die Daten selbst nach einer Formatierung nicht wirklich 100%ig vernichtet. Aber Viren die sich in die Firmware einnisten habe ich noch nicht erlebt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.248
Reaktionspunkte
4.070
Also ich möchte dir ja nichts unterstellen, aber hast du eventuell Programme die nicht ganz legal sind, also Raubkopien die du dann installierst, seien es Anwendungsprogramme oder Spiele, da verstecken sich nämlich in der Install exe gerne mal der ein oder andere Bösewicht.
Und das sich einfach mal so Browser Plugins installieren, also das geht auch nicht so einfach ohne selbst vorher irgendwas gestartet zu haben.
Sowas passiert nämlich meistens, wenn man Programme installiert, alles auf Auto installiert und nicht selbst auswählt was man alles haben möchte.
Heutzutage ist es nämlich so, das jedes kleine Furzprogramm noch irgendwelche Zusatzmüll installieren will, wenn man alles autoinstallen lässt.
Und das sind nämlich meist Browser Plugins.
Eines ist sicher, irgendwo muss es herkommen, und eine Plattgemachte Festplatte, da ist nichts mehr was auf dein System zugreifen kann.
 
Oben Unten