Excelstor festplatte ist langsam(zu langsam)

robin92

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2005
Beiträge
92
Reaktionspunkte
0
Hallo.
Ich habe eine excelstor 40gb festplatte. Diese ist langsamer(und lauter) als eine 8 gb Festplatte, die ich in einem 10 jahre alten PC habe. Dies ist ja wirklich erbaermlich, da ich diese platte erst seit dezember habe. Ich habe mir vor 2,5 jahren eine Seagate festplatte gekauft, die mich nie wirklich im stich gelassen hatte. Bis Dezember 2006, wo sie ploetzlich ihrem geist aufgab. Der Laden wo ich die Platte gekauft hatte gab es nicht mehr. Ich ging zum Elektronik Partner(EP), der bei mir in der naehe ist. Dort schickten sie meine Seagate ein. 3 Wochen spaeter gaben sie mir auch eine neue Platte. Sie war von Excelstor, was mir erstmals nichts ausmachte. Als ich sie eingebaut hatte war sie schon sehr laut. Ich ueberlegte sie zurueckzgeben, um eine Seagate platte zu bekommen.
Aber ich wollte nicht noch einmal windows installieren. So liess ich sie in meinem PC. Jetzt ist die Festplatte aber so Krass langsam, dass mein Pc zum Firefox starten schon 10 sekunden braucht.

Nun ist meine Frage:
Soll ich zu dem Haendler gehen und mich beschweren, dass die platte zu langsam und zu laut ist(und dass ich gerne eine Seagate Platte haette).
Oder lohnt sich das nicht und ich soll mir eine neue Festplatte kaufen.
Wenn ihr meint ich sollte eine neue kaufen, gibt es eine Empfehlung von euch, damit mir nicht nocheinmal so etwas passiert.

PS: Ich bin mir zu 90% sicher, dass formatieren etwas bringen wuerde.
Ich habe Hard Drive Inspector installierthttp://www.giveawayoftheday.com/hard-drive-inspector-22/

Diese programm sagt mir, dass die Festplattenperformance auf 43% ist und auch die zuverlaessigkeit auf 43% ist. Dies habe ich auch schon gemerkt, da mein Pc immer zwischendurch fehler wie Boot dirk error usw. anzeigt.




Vielen dank fuer eure hilfe,
Robin
 
M

magnuele

Guest
robin92 am 04.05.2007 17:42 schrieb:
Hallo.
Ich habe eine excelstor 40gb festplatte. Diese ist langsamer(und lauter) als eine 8 gb Festplatte, die ich in einem 10 jahre alten PC habe. Dies ist ja wirklich erbaermlich, da ich diese platte erst seit dezember habe. Ich habe mir vor 2,5 jahren eine Seagate festplatte gekauft, die mich nie wirklich im stich gelassen hatte. Bis Dezember 2006, wo sie ploetzlich ihrem geist aufgab. Der Laden wo ich die Platte gekauft hatte gab es nicht mehr. Ich ging zum Elektronik Partner(EP), der bei mir in der naehe ist. Dort schickten sie meine Seagate ein. 3 Wochen spaeter gaben sie mir auch eine neue Platte. Sie war von Excelstor, was mir erstmals nichts ausmachte. Als ich sie eingebaut hatte war sie schon sehr laut. Ich ueberlegte sie zurueckzgeben, um eine Seagate platte zu bekommen.
Aber ich wollte nicht noch einmal windows installieren. So liess ich sie in meinem PC. Jetzt ist die Festplatte aber so Krass langsam, dass mein Pc zum Firefox starten schon 10 sekunden braucht.

Nun ist meine Frage:
Soll ich zu dem Haendler gehen und mich beschweren, dass die platte zu langsam und zu laut ist(und dass ich gerne eine Seagate Platte haette).
Oder lohnt sich das nicht und ich soll mir eine neue Festplatte kaufen.
Wenn ihr meint ich sollte eine neue kaufen, gibt es eine Empfehlung von euch, damit mir nicht nocheinmal so etwas passiert.

PS: Ich bin mir zu 90% sicher, dass formatieren etwas bringen wuerde.
Ich habe Hard Drive Inspector installierthttp://www.giveawayoftheday.com/hard-drive-inspector-22/

Diese programm sagt mir, dass die Festplattenperformance auf 43% ist und auch die zuverlaessigkeit auf 43% ist. Dies habe ich auch schon gemerkt, da mein Pc immer zwischendurch fehler wie Boot dirk error usw. anzeigt.




Vielen dank fuer eure hilfe,
Robin

Mein Vater hat auch eine Excelstor Festplatte, weiß nicht, ob das die gleiche ist... Auf jedenfall is die nach na Zeit ziemlich lahm und träge geworden! Laut nicht unbedingt, aber langsam! Hab defragmentiert und alte Sachen gelöscht bzw. deinstalliert, hat alles nix gebracht! Nach einer Windows Neuinstallation ist die Geschwindigkeit aber zurückgekehrt! Mein Vadda hatte die Platte ca. 1,5 Jahre so im System, ohne neu zu installieren! Ich kann dir raten, wenn die Platte schon alt ist, eine Neuinstallation zu wagen!

Manchmal ist aber auch ein geknicktes IDE-Kabekl Schuld an dem ganzen, mußt du mal nachschauen!

MfG, Magnus
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
Meine Vorgehensweise wäre folgende:
1. Backup anfertigen (Ich kenn euch doch, ihr macht sonst auch keine... und nachher ist das Geschrei wieder groß :] )
2. Auch andere Tools wie z.B. HDTach benutzen
3. Formatieren
4. Wieder mit den Tools nachprüfen
5. Noch einmal posten
 
TE
R

robin92

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2005
Beiträge
92
Reaktionspunkte
0
Hyperhorn am 04.05.2007 17:56 schrieb:
Meine Vorgehensweise wäre folgende:
1. Backup anfertigen (Ich kenn euch doch, ihr macht sonst auch keine... und nachher ist das Geschrei wieder groß :] )
2. Auch andere Tools wie z.B. HDTach benutzen
3. Formatieren
4. Wieder mit den Tools nachprüfen
5. Noch einmal posten
Also ich seh mal mit dem formatieren.
Hier mal meine ergebnisse von HDTACH
http://i18.tinypic.com/63bp192.jpg
Kann mir jemand sagen ob das gut, bzw. wie schlecht das ist?
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
robin92 am 04.05.2007 19:04 schrieb:
Hier mal meine ergebnisse von HDTACH
http://i18.tinypic.com/63bp192.jpg
Kann mir jemand sagen ob das gut, bzw. wie schlecht das ist?
:haeh: Hundsmiserabel...
Ich schätze, wegen der seltsamen Fehler ist der PIO-Modus zwangsweise aktiviert worden. Check das mal in der Systemsteuerung/Verwaltung/Geräte-Verwaltung bei den Festplatten-Controllern.
Durch eine Änderung in der Registry kann man das wieder rückgängig machen, war bei mir zum Glück nur einmal notwendig.
 
U

unpluged

Guest
robin92 am 04.05.2007 19:04 schrieb:
Hyperhorn am 04.05.2007 17:56 schrieb:
Meine Vorgehensweise wäre folgende:
1. Backup anfertigen (Ich kenn euch doch, ihr macht sonst auch keine... und nachher ist das Geschrei wieder groß :] )
2. Auch andere Tools wie z.B. HDTach benutzen
3. Formatieren
4. Wieder mit den Tools nachprüfen
5. Noch einmal posten
Also ich seh mal mit dem formatieren.
Hier mal meine ergebnisse von HDTACH
http://i18.tinypic.com/63bp192.jpg
Kann mir jemand sagen ob das gut, bzw. wie schlecht das ist?

Minimaler PIO Mode ist das... und schlecht.


- Und vor allem im Start/Systemsteuerung/System/Hardware/Gerätemanager/IDE ATA-
ATAPI Controller nachschauen ob DMA für alle Laufwerke aktiviert ist.
An die DMA Einstellungen kommst du nur im Gerätemanager
DOPPELKLICK auf das Gerät in IDE ATA-ATAPI Controller oder einzeln auf
Primary/Secondary IDE, dann müssten die verschiedenen Reiter eingeblendet
werden.
 
TE
R

robin92

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2005
Beiträge
92
Reaktionspunkte
0
Hyperhorn am 04.05.2007 19:20 schrieb:
robin92 am 04.05.2007 19:04 schrieb:
Hier mal meine ergebnisse von HDTACH
http://i18.tinypic.com/63bp192.jpg
Kann mir jemand sagen ob das gut, bzw. wie schlecht das ist?
:haeh: Hundsmiserabel...
Ich schätze, wegen der seltsamen Fehler ist der PIO-Modus zwangsweise aktiviert worden. Check das mal in der Systemsteuerung/Verwaltung/Geräte-Verwaltung bei den Festplatten-Controllern.
Durch eine Änderung in der Registry kann man das wieder rückgängig machen, war bei mir zum Glück nur einmal notwendig.
Ach du heilige ********
Hab grad formatiert. HDTach installiert und das neue ergebnis:
http://i18.tinypic.com/4raj1wg.jpg

Das nenne ich mal leistungsunterschied. Danke fuer die hilfe
 
Oben Unten