• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

ESPN strahlt Turnier von Apex Legends nicht mehr im TV aus

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.608
Reaktionspunkte
45
Jetzt ist Deine Meinung zu ESPN strahlt Turnier von Apex Legends nicht mehr im TV aus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: ESPN strahlt Turnier von Apex Legends nicht mehr im TV aus
 

Fraiser_

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
433
Reaktionspunkte
36
Bitte auch kein Olympia Schießen bei den Sommer- und Winterspielen mehr bringen (von den ganzen Waffen in US Spielfilmen ganz abgesehen).
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.442
Reaktionspunkte
6.510
Ja. Amerikaner sehen außer US Spielfilmen keine ausländischen Filme. Das meine ich nicht sarkastisch. Ich wohne schon seit 6 Jahren hier.
... wieviel deutsche Filme, als Beispiel, lohnt es sich denn anzuschauen?! :O ;)

Amerika ist nun einmal der größte Markt für die Entertainment-Branche, ggf. noch Bollywood-Filme. Aber diese möchte ich eigentlich überhaupt nicht sehen. :>
 

TheSinner

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
601
Ja. Amerikaner sehen außer US Spielfilmen keine ausländischen Filme. Das meine ich nicht sarkastisch. Ich wohne schon seit 6 Jahren hier.

Ich gehe natürlich davon aus dass du in Krautland (D/A/CH) lebst, alles Andere wäre absurd als Prämisse und da tauchen Waffen tatsächlich auch in Serien und Filmen auf die nicht aus den USA stammen.


... wieviel deutsche Filme, als Beispiel, lohnt es sich denn anzuschauen?! :O ;)

Amerika ist nun einmal der größte Markt für die Entertainment-Branche, ggf. noch Bollywood-Filme. Aber diese möchte ich eigentlich überhaupt nicht sehen. :>

Das kann ich so unterzeichnen. Es soll Ausnahmen geben im deutschsprachigen Raum aber gesehen hab ich die bislang nicht. Selbst wenn ich sie gesehen habe. Es ist einfach als ob Regisseure hier unfähig sind eine vernünftige Dramaturgie auf die Beine zu stellen, es fühlt sich im Besten Fall an wie eine Umsetzung a la Wolfenstein Alternate Reality, es bleibt immer so ein deutsches Geschmäckle hängen, Schnarchnasigkeit und entweder zuviel Lokalkolorit oder krampfhaftes Bemühen ums Cool-sein als wär man wieder Teenager. Dabei kann es nicht nur am Schauspielertalent liegen, amerikanische Regisseure können ja hervorragende Leistungen aus Manchen dort herauskitzeln.
 

sniperisa

Mitglied
Mitglied seit
12.05.2011
Beiträge
61
Reaktionspunkte
17
Hmm haben die USA jetzt die gleiche Killerspieldebatte wie bei uns vor 20 jahren?
Da geht die Zeit echt rückwärts...
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.442
Reaktionspunkte
6.510
Hmm haben die USA jetzt die gleiche Killerspieldebatte wie bei uns vor 20 jahren?
Da geht die Zeit echt rückwärts...
... eigentlich nicht, nein. Ganz im Gegenteil: mit jedem Amoklauf keimt immer und immer wieder die alte Argumentation auf, dass ein guter Amerikaner und Patriot sich selbst bewaffnen sollte um eben sowas zu verhindern, einzuschreiten und sich selbst zu schützen!

Schau dir Neuseeland an: hier wurde seitens der Regierung ein Programm ins Leben gerufen, wo die Regierung selbst die Waffen der Bürger aufkauft. Das ist mehr oder minder recht erfolgreich und wurde nach dem Amoklauf in Christchurch initiert, was meinst du, was in Amerika los gewesen wäre wenn die Regierung dort so etwas auch nur als Gedankenspiel ausgesprochen hätte. :B :S
 

Fraiser_

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
433
Reaktionspunkte
36
Wenn jetzt Walmart die Spiele aus dem Sortiment nimmet... wen interessierts? Dann wird halt die DVD Box bei Amazon bestellt oder gleich online geladen...... pffft.

Purer Aktionismus damit irgendwas getan wurde, aber der Waffenverfauf nicht angetastet wird.

Städter in den USA habe meist keine Waffen, aber die Cowboys im Nirgendwo im Westen beharren darauf ein extragroßes Magazin in ihrem MG zu haben, falls sie von einer Gruppe Bären oder sonstwas Zuhause überrascht werden (und anderer konstruierter Unsinn). Genau diese Landbevölkerung hat für die momentane Regiering gewählt.

Spon hat einen ganz guten Meinungsartikel zum Thema:
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/waffen-videospiele-8chan-el-paso-und-die-folgen-a-1281485.html
 
Oben Unten