• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Es klingt wie ein fantastischer Rekord und zeigt in Wahrheit nur, wie schlecht es für die Marvel-Konkurrenz im Kino lief

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.487
Reaktionspunkte
18
Jetzt ist Deine Meinung zu Es klingt wie ein fantastischer Rekord und zeigt in Wahrheit nur, wie schlecht es für die Marvel-Konkurrenz im Kino lief gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

Zum Artikel: Es klingt wie ein fantastischer Rekord und zeigt in Wahrheit nur, wie schlecht es für die Marvel-Konkurrenz im Kino lief

Dir ist ein Fehler im Artikel aufgefallen? Dann zögere nicht uns deine Entdeckung im Feedback-Thread zu Artikeln mitzuteilen.
 
3 Artikel alle das quasi selbe Thema innerhalb von 24 Std .

tut euch zusammen und schreibt einen das reicht zu

Die können sich nicht zusammen tun, dass ist bei allen Beiträgen die selbe dumme KI.
 
Seien wir mal Ehrlich die letzten Jahre was von Marvel kam oder DC ist keine vernünftige Story mehr. Die Filme wirken viel zu überladen und viel zu übertrieben. Hat man einen Film gesehen kennt man alle. Ich möchte Überrascht werden im Kino ich möchte Mit Fiebern auch mal traurig sein und vor allem möchte ich nach einen Kinobesuch über den Film Reden können. Mittlerweile ist bei einer Comic Verfilmung nur noch das Popcorn das Beste im Kinobesuch und die Filmtrailer für zukünftige Filme. Sorry Disney und DC aber so produziert ihr nur noch Flops. Sogar Rambo und Robin Hood
 
Sorry, dass ich das mal ansprechen muss. Aber habt ihr noch nicht bemerkt, dass seit Corona allgemein fast alle Kinofilme nicht wirklich besonders erfolgreich sind.
Mal abgesehen von den vielen Problemen in den einzelnen Ländern.
Preiserhöhung an allen Fronten (Strom, Nahrungsmittel, Benzin und und und).
Die Menschen haben nicht mehr soviel Geld um regelmäßig ins Kino zu gehen. Und mal ehrlich, bei einem Besuch im Kino fallen schnell mal 20 Euro pro Person an.
Daheim hab ich einen riesen UHD Fernseher und die passende THX surroundsound Anlage. Meine Couch ist ebenfalls sehr groß. Für die 20 Euro, die ich im Kino ausgeben würde, nehme ich mir lieber ein Netflix, Amazon Prime und Paramount Abo.
Und warte bis die Filme die ich sehen möchte Angeboten werden. Dann lade ich meine Freunde ein und wir haben einen schöneren Abend zuhause als im Kino, wo viele einfach dazwischen Quatchen. Wenn doch mal jemand anfängt zu Quatschen, kann ich zurück springen und die Szene nochmal anschauen. Im Kino geht das nicht.
Wenn ihr mich fragt, dann denke ich, die geänderten Lebensumstände seit Corona, haben viele verändert in ihrem Konsumbewusstsein.
Leider sind die Gehälter nicht wirklich dem angepasst, wie sich das Leben verteuert hat. Deshalb ist es für mich nicht wirklich verwunderlich, dass gute Filme im Kino versagen.
Als neuer Maßstab sollte man nicht mehr das Box Office heranziehen.
Seht euch das beispiel Morbius an. Im Kino ein mega flop, im Stream ein mega Erfolg.
Ich glaube ich bin da nicht alleine mit dieser Meinung. Ergänzend kann ich nur sagen, ich persönlich werde nie wieder ins Kino gehen. Lieber schaue ich mir die Filme die ich sehen möchte, mit den Menschen die mir was bedeuten zu Hause an, als mit vielen Fremden in einem Kino, bei denen ich nicht sicher sein kann, dass Sie mir das Kinoerlebnis versauen (viel zu oft geschehen).
Dennoch wünsche ich jedem einzelnen der noch ins Kino geht, dass er das Erlebnis erhält, was er sich wünscht.
Ich habe meine Erfahrungen aus den einzelnen Erlebnissen gezogen, weshalb ich mich nur noch für Heimkino entschieden habe.
 
Sorry, dass ich das mal ansprechen muss. Aber habt ihr noch nicht bemerkt, dass seit Corona allgemein fast alle Kinofilme nicht wirklich besonders erfolgreich sind.
Mal abgesehen von den vielen Problemen in den einzelnen Ländern.
Preiserhöhung an allen Fronten (Strom, Nahrungsmittel, Benzin und und und).
Die Menschen haben nicht mehr soviel Geld um regelmäßig ins Kino zu gehen. Und mal ehrlich, bei einem Besuch im Kino fallen schnell mal 20 Euro pro Person an.
Daheim hab ich einen riesen UHD Fernseher und die passende THX surroundsound Anlage. Meine Couch ist ebenfalls sehr groß. Für die 20 Euro, die ich im Kino ausgeben würde, nehme ich mir lieber ein Netflix, Amazon Prime und Paramount Abo.
Und warte bis die Filme die ich sehen möchte Angeboten werden. Dann lade ich meine Freunde ein und wir haben einen schöneren Abend zuhause als im Kino, wo viele einfach dazwischen Quatchen. Wenn doch mal jemand anfängt zu Quatschen, kann ich zurück springen und die Szene nochmal anschauen. Im Kino geht das nicht.
Wenn ihr mich fragt, dann denke ich, die geänderten Lebensumstände seit Corona, haben viele verändert in ihrem Konsumbewusstsein.
Leider sind die Gehälter nicht wirklich dem angepasst, wie sich das Leben verteuert hat. Deshalb ist es für mich nicht wirklich verwunderlich, dass gute Filme im Kino versagen.
Als neuer Maßstab sollte man nicht mehr das Box Office heranziehen.
Seht euch das beispiel Morbius an. Im Kino ein mega flop, im Stream ein mega Erfolg.
Ich glaube ich bin da nicht alleine mit dieser Meinung. Ergänzend kann ich nur sagen, ich persönlich werde nie wieder ins Kino gehen. Lieber schaue ich mir die Filme die ich sehen möchte, mit den Menschen die mir was bedeuten zu Hause an, als mit vielen Fremden in einem Kino, bei denen ich nicht sicher sein kann, dass Sie mir das Kinoerlebnis versauen (viel zu oft geschehen).
Dennoch wünsche ich jedem einzelnen der noch ins Kino geht, dass er das Erlebnis erhält, was er sich wünscht.
Ich habe meine Erfahrungen aus den einzelnen Erlebnissen gezogen, weshalb ich mich nur noch für Heimkino entschieden habe.
Das sich die Zeiten geändert haben und Filme schneller im Stream sind als vorher ok. Das dafür weniger Leute ins Kino gehen, sehe ich auch ein. Die heimische Technik ist nun auch weiter.

Nur dein Beispiel mit Morbius ist schlecht gewählt. Die meisten die Morbius jetzt gucken sind die, die sowieso schon einen Account haben und somit kein zusätzliches Geld ausgeben. Ich glaube die wenigsten legen sich extra für den Film einen Account an.
 
Sorry, dass ich das mal ansprechen muss. Aber habt ihr noch nicht bemerkt, dass seit Corona allgemein fast alle Kinofilme nicht wirklich besonders erfolgreich sind.
Mal abgesehen von den vielen Problemen in den einzelnen Ländern.
Preiserhöhung an allen Fronten (Strom, Nahrungsmittel, Benzin und und und).
Die Menschen haben nicht mehr soviel Geld um regelmäßig ins Kino zu gehen. Und mal ehrlich, bei einem Besuch im Kino fallen schnell mal 20 Euro pro Person an.
Daheim hab ich einen riesen UHD Fernseher und die passende THX surroundsound Anlage. Meine Couch ist ebenfalls sehr groß. Für die 20 Euro, die ich im Kino ausgeben würde, nehme ich mir lieber ein Netflix, Amazon Prime und Paramount Abo.
Und warte bis die Filme die ich sehen möchte Angeboten werden. Dann lade ich meine Freunde ein und wir haben einen schöneren Abend zuhause als im Kino, wo viele einfach dazwischen Quatchen. Wenn doch mal jemand anfängt zu Quatschen, kann ich zurück springen und die Szene nochmal anschauen. Im Kino geht das nicht.
Wenn ihr mich fragt, dann denke ich, die geänderten Lebensumstände seit Corona, haben viele verändert in ihrem Konsumbewusstsein.
Leider sind die Gehälter nicht wirklich dem angepasst, wie sich das Leben verteuert hat. Deshalb ist es für mich nicht wirklich verwunderlich, dass gute Filme im Kino versagen.
Als neuer Maßstab sollte man nicht mehr das Box Office heranziehen.
Seht euch das beispiel Morbius an. Im Kino ein mega flop, im Stream ein mega Erfolg.
Ich glaube ich bin da nicht alleine mit dieser Meinung. Ergänzend kann ich nur sagen, ich persönlich werde nie wieder ins Kino gehen. Lieber schaue ich mir die Filme die ich sehen möchte, mit den Menschen die mir was bedeuten zu Hause an, als mit vielen Fremden in einem Kino, bei denen ich nicht sicher sein kann, dass Sie mir das Kinoerlebnis versauen (viel zu oft geschehen).
Dennoch wünsche ich jedem einzelnen der noch ins Kino geht, dass er das Erlebnis erhält, was er sich wünscht.
Ich habe meine Erfahrungen aus den einzelnen Erlebnissen gezogen, weshalb ich mich nur noch für Heimkino entschieden habe.
Also liegt es nicht daran das viele Marvel/Disney/DC Filme deutlich schlechter geworden sind?
 
Klar geht keiner mehr in die Kinos, weil ein Film schlechter ist wie der nächste...
Der abolute Tiefpunkt wurde mit The Marvels erreicht, kein Wunder das keiner mehr in Aquaman geht...
 
Zurück