Epic Games Store: Über 450 Millionen US-Dollar Verlust seit Launch

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
855
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Epic Games Store: Über 450 Millionen US-Dollar Verlust seit Launch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Epic Games Store: Über 450 Millionen US-Dollar Verlust seit Launch
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.030
Reaktionspunkte
1.528
Website
www.grownbeginners.com
Also noch 1 Jahr Gratisgames in dieser Häufigkeit ;)

Hört sich nach viel an, aber Epic hat daß erstens einkalkuliert und kann es verkraften. Nennt man auch Kundenfang :-D
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.820
Reaktionspunkte
8.879
Hört sich nach viel an, aber Epic hat daß erstens einkalkuliert und kann es verkraften. Nennt man auch Kundenfang :-D
Bloß: Wie soll das funktionieren, wenn die "Kunden" sich nur einloggen, um das nächste Umsonst Spiel zu registrieren und bei allen anderen Spielen einfach darauf warten, bis es das umsonst gibt ...?
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.827
Reaktionspunkte
422
Epic steckt das Geld in Gratisspiele und Gerichtskosten.
Doch leider kommt beim unliebsamen Client kaum etwas an.
Der Client ist einfach nur nervig.

Steam schafft zumindest Features, optionale Informationen (keine Werbung), Bewertungen und Alternativen (Linux).
Der Epic Store hingegen kann so gar nichts, außer Dauerwerbebeblödung wie bei Ubisoft.
Bei Epic wird jedes mal (mit langer Ladezeit) der Store geöffnet und bei Ubisoft gibt es immer wieder Werbefenster. :$
 
Zuletzt bearbeitet:

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.030
Reaktionspunkte
1.528
Website
www.grownbeginners.com
Bloß: Wie soll das funktionieren, wenn die "Kunden" sich nur einloggen, um das nächste Umsonst Spiel zu registrieren und bei allen anderen Spielen einfach darauf warten, bis es das umsonst gibt ...?
Sie hoffen natürlich daß von 10 Kunden 1 Geld ausgeben wird... ähnlich wie bei diesen Angeboten wo man Gratis 1 Monat etwas nutzen kann und bei Nichtkündigung das Verhältnis in ein Abo umgewandelt wird.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.946
Reaktionspunkte
7.379
Mal ehrlich, überrascht das hier irgendeinen? Nein. Das war doch von vorneherein klar dass sich mit so nem "Weekly Game(s) for nothing"-Zug kein wirtschaftliches Geschäft aufbauen lässt.
Klar, bei Epic sitzt das Geld locker genug um das zu verkraften, aber genauso gut könnten sie das Geld in 5-Dollar-Scheinen im Kamin verfeuern. So könnten man immerhin die Firmenbüros heizen. :B
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
453
Reaktionspunkte
113
Ach herrje, der Autor hat ja noch nicht einmal neutral bzw. objektiv berichtet sondern tatsächlich die Infos "Pro-Epic" rausgeschrieben, oder aber die Quelle ist nicht neutral was mich dann stutzig macht wie hier Recherche betrieben wird...
Es wird frühestens ab 2027! mit Bruttogewinn gerechnet, und da glaube ich eher das was die Anwälte von Apple von sich geben als der Sweeney (und das als Apple-Boykottierer) wenn ich mir die Zahlen anschaue. Woher will denn EPIC auf einmal so ein Wachstum für den Shop bekommen, dass die in 2 Jahren schwarze Zahlen schreiben? Jeder der sich mit Zahlen ein wenig beschäftigt weiß, dass das nicht stimmt.

Trotzdem schön zu sehen, dass dank des Rechtssystems der USA wir ganz genau wissen was da für eine scheinheilige Show gespielt wird von Seiten von EPIC, in der Öffentlichkeit bzw. den Medien Apple aber als Buh-Mann dargestellt wird.

Und für alle, die sich den Artikel mal mit allen Infos durchlesen wollen, von einem Red. der das Ganze auch aufgearbeitet und nicht nur einen Mikro-Text, der nicht mal richtig war, ins deutsche Copy->Pasted hat:
Objektivere Quelle
Offizielles Paper von Apple an das Gericht

Ich hoffe echt, dass die damit hart auf die Fresse fallen und der Shop floppt. Das hat nichts mehr mit Konkurrenz zu tun, sondern mit dem schädigen von Steam und dem öffnen einer Tür für Tencent/China auf unseren Markt.
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
875
Reaktionspunkte
110
Kein Wunder, wenn eigentlich (fast) niemand beim Epic Games Store einkauft und es jede Woche ein Gratisspiel gibt. Sie verdienen ja mit Fortnite noch genug Geld, sonst würden sie es nicht machen. Da wäre Epic schon lange pleite.
 
Oben Unten