• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Epic Games: Google schaltet sich in die Fortnite-Klage ein

Quinzel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.06.2021
Beiträge
126
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung zu Epic Games: Google schaltet sich in die Fortnite-Klage ein gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Epic Games: Google schaltet sich in die Fortnite-Klage ein
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.878
Reaktionspunkte
440
Beide haben Recht und sollten sich in der Mitte treffen.
Aber solange nur Epic dagegen vorgeht und die anderen schisserisch in der Ecke heulen wird nicht viel passieren.

Es ist ganz klar dass Epic die Kosten für Server und neue Inhalte trägt. Google und Apple tragen nichts dazu bei. Sie stellen nur den Verweis dazu bereit, also den Launcher oder das Grundprogram, aber die Kosten entstehen ja bei den Servern und daran beteiligt sich weder Apple noch Google.

In diesen Fällen muss man ganz klar die Abgabenhöhe stark reduzieren oder besser noch ein Maximum einrichten. Z.B. nach 10€ Abgabe ist Schluß oder nur noch 5% auf InApp-Käufe.

Ist das in der heutigen Zeit wirklich so schwer?
Nein, aber Apple und Google haben keinen Bock drauf.

Ach ja: Google hat versucht Epic zu übernehmen?
So etwas sollte per Gesetz gleich verboten werden, also während der Zeit einer Verhandlung und empfindlich abgestraft werden.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.468
Reaktionspunkte
471
Da Epic schon gegen Apple den Kürzeren gezogen hat, wird das gegen Google erst recht so laufen.

Die aktuelle Gesetzeslage ist nicht gerade auf der Seite von Epic. Das könnte sich ändern, wenn die Demokraten ihre Gesetzesvorhaben in diesem Bereich durchbringen. Ob dies geschieht bleibt abzuwarten.
 
TE
Quinzel

Quinzel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.06.2021
Beiträge
126
Reaktionspunkte
15
Immerhin hat Apple auch sein Fett wegbekommen in diesem Rechtsstreit. Apples Verbot In-App-Bezahlung anzubieten wurde ja blockiert. Deswegen versucht sich Google auch davon zu distanzieren, damit es sie nicht auch trifft.
 
Oben Unten