Elite: Dangerous - Die Trägerschiffe kommen erst 2020

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
657
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Elite: Dangerous - Die Trägerschiffe kommen erst 2020 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Elite: Dangerous - Die Trägerschiffe kommen erst 2020
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
1.451
Einziger Trost - dadurch habe ich etwas mehr Zeit, die voraussichtlich notwendigen Milliarden zu scheffeln...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.741
Reaktionspunkte
5.816
Einziger Trost - dadurch habe ich etwas mehr Zeit, die voraussichtlich notwendigen Milliarden zu scheffeln...

Glaube nicht, dass ich je so ein Ding besitzen werde.
Dann gibts doch noch Wartungskosten, etc... zu viel Stress :P

Für eine Gruppe von Spielern, warum nicht.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
1.451
Glaube nicht, dass ich je so ein Ding besitzen werde.
Dann gibts doch noch Wartungskosten, etc... zu viel Stress :P

Für eine Gruppe von Spielern, warum nicht.

Wartungskosten? Nix davon gehört - dass es eine eigene, einzigartige Ressource für die (500 LJ) Sprünge haben wird, das ist bekannt, aber sonst ist mir in Sachen "Kosten" nichts bekannt. So oder so: Aktuell ist ja nicht wirklich allzu viel veröffentlicht worden was Träger betrifft - allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass sie unter 1 Milliarde nicht zu haben sein werden - eher mehr. Aktuell habe ich fast 2 Milliarden auf dem Konto (bar, Inventar an Schiffen nicht mitgerechnet), will das aber bis zum Erscheinungsdatum mindestens noch verdoppeln - wäre schön, wenn ich gleich ab day 1 einen Träger zur Verfügung hätte. :) Gemeinsam mit einem Freund möchten wir mal zum Beagle Point - da wäre ein Träger als mobile Basis echt nicht schlecht. :)
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
370
Reaktionspunkte
101
Wartungskosten? Nix davon gehört - dass es eine eigene, einzigartige Ressource für die (500 LJ) Sprünge haben wird, das ist bekannt, aber sonst ist mir in Sachen "Kosten" nichts bekannt. So oder so: Aktuell ist ja nicht wirklich allzu viel veröffentlicht worden was Träger betrifft - allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass sie unter 1 Milliarde nicht zu haben sein werden - eher mehr. Aktuell habe ich fast 2 Milliarden auf dem Konto (bar, Inventar an Schiffen nicht mitgerechnet), will das aber bis zum Erscheinungsdatum mindestens noch verdoppeln - wäre schön, wenn ich gleich ab day 1 einen Träger zur Verfügung hätte. :) Gemeinsam mit einem Freund möchten wir mal zum Beagle Point - da wäre ein Träger als mobile Basis echt nicht schlecht. :)

Du meinst echt wenn du deine 2 Milliarden verdoppelst , reicht das ? Sehr unwahrscheinlich , wenn schon die Federal Corvette 1 Milliarden kostet mit Ausstattung , wieso sollte dann so ein riesen Schiff nur 4 kosten ?
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
1.451
Du meinst echt wenn du deine 2 Milliarden verdoppelst , reicht das ? Sehr unwahrscheinlich , wenn schon die Federal Corvette 1 Milliarden kostet mit Ausstattung , wieso sollte dann so ein riesen Schiff nur 4 kosten ?

Ehrlich gesagt rechne ich eher mit 5 Milliarden: Zu hoch darf der Preis eigentlich auch nicht sein, denn ein Feature in einem Spiel, welches sich kaum jemand leisten kann, ist... verschwendete Liebesmüh. Ich weiss jetzt natürlich nicht, wieviel Credits andere Commander pro Stunde machen und wie viele davon ihren Spielstil auf Gewinnmaximierung ausgelegt haben. Dennoch bezweifle ich, dass es allzu viele "Cash-Milliardäre" geben dürfte.

Ich mache aktuell mit fortgeschrittenem Mining (Asteroiden sprengen) zwischen 30 - 60 Millionen pro Stunde. Das bedeutet: Ich muss bis zu 100 Stunden mit reinem Mining verbringen um auf die 5 Milliarden zu kommen. Was für mich ok ist, weil ich dabei ganz gut Chillen kann. Wenn ich aber um auf 10 Milliarden zu kommen insgesamt bis zu 266 Stunden in Mining investieren müsste, naja... das wäre dann wohl zu viel Chillen! :-D

Ist halt schade, dass man sich die Kosten für einen Träger innerhalb eines Geschwaders nicht teilen kann - ich verstehe zwar die Hintergründe dazu (z.B. wem gehört der Träger, falls sich das Geschwader auflöst, oder wie wird ein Spieler vergütet, der zum Träger beigetragen hat und das Geschwader verlässt?), schade finde ich es trotzdem.
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
939
Reaktionspunkte
247
Du meinst echt wenn du deine 2 Milliarden verdoppelst , reicht das ? Sehr unwahrscheinlich , wenn schon die Federal Corvette 1 Milliarden kostet mit Ausstattung , wieso sollte dann so ein riesen Schiff nur 4 kosten ?

So wie sich das bisher las, wird auch der Träger in einer Grundausstattung ausgeliefert und dann kann man ihn anpassen was natürlich extra kostet. Also wie die Schiffe in ED auch.
Daher gebe ich Frullo Recht. Der Träger in Grundausstattung darf nicht zu teuer werden. Wer dann einen voll ausgestatteten haben will wird mehr bezahlen müssen.
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
370
Reaktionspunkte
101
Ehrlich gesagt rechne ich eher mit 5 Milliarden: Zu hoch darf der Preis eigentlich auch nicht sein, denn ein Feature in einem Spiel, welches sich kaum jemand leisten kann, ist... verschwendete Liebesmüh. Ich weiss jetzt natürlich nicht, wieviel Credits andere Commander pro Stunde machen und wie viele davon ihren Spielstil auf Gewinnmaximierung ausgelegt haben. Dennoch bezweifle ich, dass es allzu viele "Cash-Milliardäre" geben dürfte.

Ich mache aktuell mit fortgeschrittenem Mining (Asteroiden sprengen) zwischen 30 - 60 Millionen pro Stunde. Das bedeutet: Ich muss bis zu 100 Stunden mit reinem Mining verbringen um auf die 5 Milliarden zu kommen. Was für mich ok ist, weil ich dabei ganz gut Chillen kann. Wenn ich aber um auf 10 Milliarden zu kommen insgesamt bis zu 266 Stunden in Mining investieren müsste, naja... das wäre dann wohl zu viel Chillen! :-D

Ist halt schade, dass man sich die Kosten für einen Träger innerhalb eines Geschwaders nicht teilen kann - ich verstehe zwar die Hintergründe dazu (z.B. wem gehört der Träger, falls sich das Geschwader auflöst, oder wie wird ein Spieler vergütet, der zum Träger beigetragen hat und das Geschwader verlässt?), schade finde ich es trotzdem.

Wo steht den das man den Träger unbedingt allein bezahlen muss ? Abwarten Tee trinken
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
1.451
Wo steht den das man den Träger unbedingt allein bezahlen muss ? Abwarten Tee trinken

https://forums.frontier.co.uk/threads/gamescom-reveals-fleet-carrier-details.520110/

Zitat:

Ownership
- Purchasable with a large amount of credits.
- One Fleet Carrier per Commander. Available for base game and Horizons players.

Natürlich kann sich das noch ändern, aber ich zweifle daran. Wie gesagt, ein gemeinsamer Besitz wäre in vielerlei Hinsicht problematisch.
 
Oben Unten