• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

EA rudert zurück: Halo nicht schuld am Battlefield 2042-Flop

ZgamerZ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2021
Beiträge
178
Reaktionspunkte
116
"Diese Geschichten stellen weder die Diskussion akkurat dar, noch den Kontext, welcher eine sehr tiefgehende und bescheidene interne Konversation über den kürzlichen Battlefield-Launch war. Es ging um wichtige Erkenntnisse und die daraus folgenden Handlungen, nicht darum, externen Faktoren die Schuld zu geben."

Das ist von der Art der Verschwurbelung fast schon lyrische Sprachkunst...

den Kontext, welcher eine sehr tiefgehende und bescheidene interne Konversation
Okay, also für MEIN Verständnis schließen sich diese beiden Eigenschaften gegenseitig schon mal komplett aus. War die Diskussion/der Kontext nun TIEFGEHEND oder BESCHEIDEN. Denn mit BESCHEIDEN verbinde ich nicht gerade etwas, das sonderlich "deep" geht. Hat man nun also in diesen läppischen 20 Minuten das Kunststück vollbracht, sich TIEFGEHEND mit den Problemen von Bugglefailed 2042 zu beschäftigen ODER hat man nur BESCHEIDEN darüber gesprochen und eben nicht die tieferliegenden Gründe diskutiert?

(Ja ich weiß, "bescheiden" kann in diesem Sinne auch bedeuten "Selbstkritisch", nur warum schreibt man dies nicht und warum passt dies nicht mit dem finalen Ergebnis der Diskussion zusammen?)

- Dass man nicht TIEFGEHEND auf die Sache eingegangen ist, sieht man ja offenkundig an den vier Gründen, weshalb das Spiel nicht so dufte war, wie man sich das wohl gedacht hat: "Corona ist Schuld!", "Die Erneuerung von unserer Engine ist irgendwie schuld!", "Unsere Betatester und Fans sind Schuld, weil die uns ja nur gelobt haben!" ach ja "Und irgendwie auch Halo!" - Und vermutlich lag es auch noch am billigen Kaffee vom Discounter, weil der nicht so viel Coffein hatte und die Nasen bei DICKE deshalb die ganze Zeit so unkonzentriert waren... Aber irgendwo muss man ja sparen, wir haben schließlich Corona.

Dass da viel tiefer auf egal was eingegangen worden ist, will ich nicht glauben, denn 20 Minuten sind schnell vorbei, speziell wenn eine ganze Sippe an Managern miteinander diskutiert. Ich denke die Essenz dessen, was da an die Öffentlichkeit geraten ist, spiegelt den Inhalt schon recht gut wieder.

Es ging um wichtige Erkenntnisse und die daraus folgenden Handlungen, nicht darum, externen Faktoren die Schuld zu geben

-Die Fans sind Schuld und unsere Betatester auch, weil die alle gesagt haben, das Spiel wäre voll geil
-Weil wir genau in der Entwicklung eines unserer WICHTIGSTEN TITEL ÜBERHAUPT unsere schrottige Engine umstellen mussen
-Corona
-Weil Halo so geil ist

Externe Faktoren sind bei dieser Auflistung für mich, selbst wenn man "HALO" mal weglässt: CORONA und UNSERE BETATESTER UND FANS die gesagt haben, dass das alles genau so perfekt ist.

Das sind in der Tat GROßE ERKENNTNISSE, ERDACHT VON GROßEN MANAGERN, die einen unbestechlichen Blick für die großen und kleinen Dinge in ihrer Firma haben. Und das alles erdacht in nur 20 Minuten, vermutlich bei Kaffee (Nicht vom Discounter) und Keksen (Wohl vom Discounter, weil man muss ja sparen).



Und final sollte man vor allem als Bugglefieldfan nun die Frage stellen dürfen:

"Ja was sind denn nun die Erkenntnisse und die daraus folgenden Handlungen, welche man gewonnen hat und nun durchzuführen gedenkt?"

Speziell, wenn man keinerlei externen Faktoren die Schuld geben will?




Daran merkt man wieder mal, dass Geldmenschen, Manager, Investoren und Schlipsträger einfach die überlegenen Menschen sind :B

Also ich freue mich schon auf das nächste Bugglefield!
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.758
Reaktionspunkte
1.032
EA rudert zurück: Halo nicht schuld am Battlefield 2042-Flop
Ich glaube so hat EA das nie gemeint. Schuld war halt, dass sie dachten den Spielern auch einfach mal unfertiges Mittelmaß vorsetzen zu könne (das macht EA häufiger mal), aber das gleichzeitig erschienene Halo hat durch seine technische Brillianz einen so starken Kontrast dazu gebildet, dass es richtig heftig aufgefallen ist.
 

EMIN3NT

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.02.2022
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich glaub denen garnix mehr. Die Lügen schon seit Jahren öffentlich in Bezug zu ihren Strategien. Und intern wird sich gegenseitig auf die Schulter geklopft und über die Community etc abgelästert. Im Grunde sind das so miserable Manager die aber seit Jahren trotzdem hohe Gewinne einfahren aufgrund von Cash Cow Spielen wie FIFA die jedes Jahr ohne wirklich was an Entwicklung reinzuinvestieren gekauft werden.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.807
Reaktionspunkte
8.001
interessante berichterstattung: ein angeblicher "insider" behauptet irgendwas, von dem wir nicht wissen, ob es stimmt. [wer ist seine quelle? war er dabei?] ea behauptet nun, dass diese worte nicht so gefallen seien und hier wird das nun als "zurückrudern" gedeutet?
sorry, aber hä?
 
Oben Unten