E3 2014: Nicht Sony oder Microsoft gewannen die Show, die Gamer sind es

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu E3 2014: Nicht Sony oder Microsoft gewannen die Show, die Gamer sind es gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: E3 2014: Nicht Sony oder Microsoft gewannen die Show, die Gamer sind es
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.584
Reaktionspunkte
555
Momentan sind auf jeden Fall die Spieler die gewinner. Hoffen wir, das die Spiele wirklich das halten was sie uns auf der E3 angepriesen und versprochen haben. Sollte dies nicht der Fall sein, dann sind die PR-Abteilungen der Unternehmer die Gewinner.

Aber alle werden es wohl kaum versaubeuteln ;)
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.140
Reaktionspunkte
392
Nach dem weder MS noch Sony dieses Jahr unter dem Druck standen ihre neue Konsole schön reden zu müssen, konnten sie sich auf die Spiele konzentrieren und über diesen Weg ihre Hardware promoten. Nintendo muss ja sowieso mit ein paar Krachern ums Eck kommen, um ihre WiiU zu retten.
Von daher würde ich Spencer recht geben. Im Moment haben vor allem wir Spieler gewonnen, da alle großen Hersteller sich bemühen möglichst gute, spektakuläre Titel zu präsentieren.

Eine Einschränkung würde ich jedoch vornehmen. Die PCler geraten gefühlt auch dieses Jahr weiter ins Hintertreffen. Ja klar, viel von dem was gezeigt wurde kommt auch für den PC, doch lag der Fokus in der Berichterstattung doch deutlich auf PS4 und XBox One. Nicht überraschend, aber doch anzumerken.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Phil Spencer...
Der steht für mich mittlerweile im Duden gleich neben Schleimer.

Nach dem Xbone-Debakel hat MS keine andere Möglichkeit gehabt, als den Spielern Honig ums Maul zu schmieren.
Aber sobald sie wieder besser dastehen, als die Konkurrenz, wird man die Gamer wieder nach der eigenen Pfeife tanzen lassen.
Zuckerbrot und Peitsche, MS's Motto seit 1975.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.772
Reaktionspunkte
7.345
Eine Einschränkung würde ich jedoch vornehmen. Die PCler geraten gefühlt auch dieses Jahr weiter ins Hintertreffen. Ja klar, viel von dem was gezeigt wurde kommt auch für den PC, doch lag der Fokus in der Berichterstattung doch deutlich auf PS4 und XBox One. Nicht überraschend, aber doch anzumerken.


der fokus der e3 (oder der vorgänger-messe) liegt schon seit jeher auf den konsolen.
daran kann man keine entwicklung ablesen.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.736
Reaktionspunkte
62
Eine Einschränkung würde ich jedoch vornehmen. Die PCler geraten gefühlt auch dieses Jahr weiter ins Hintertreffen. Ja klar, viel von dem was gezeigt wurde kommt auch für den PC, doch lag der Fokus in der Berichterstattung doch deutlich auf PS4 und XBox One. Nicht überraschend, aber doch anzumerken.

Das ist schon seit Jahren so. Ausser es kommt irgendetwas von Valve und da kam eben nichts. Blizzard hat ihre eigene Messe und da werden auch ihre eigenen Titel gezeigt (Die leider immer und immer schlechter werden...)
Die Zeit als der PC noch eine richtige bedeutung auf der E3 hatte ist längst vorbei. Sony,Nintendo und MS dominieren den AAA Markt.
 
Oben Unten