• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Drohender Marvel-Flop: Will "niemand" The Marvels im Kino sehen?

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.340
Reaktionspunkte
18
Wie sollte ihn niemand sehen wollen. Bin ungeduldig und freue mich auf den Film. Habe aber noch nie im Leben Kinokarten vorbestellt. Clickbait vom Feinsten.
 
Ja kann von mir aus auch nicht erscheinen. Nach endgame hab ich das alles nicht mehr so richtig gefühlt. Spiderman war noch okay, Dr Strange hab ich nach ner halben Stunde aufgehört,weil ich das Gefühl hatte nicht zu wissen worum es gehen soll, weil ich kein Interesse an den extra Serien hatte. Bin froh, dass Guardians nen zufriedenstellenden Abschluss bieten konnte. Dank war ne coole Zeit schaue aber lieber die alten Filme noch mal als den neuen Kram
 
Lasst den Film doch erstmal anlaufen. Oder woher will Tengi-Boehmi schon wieder wissen, dass den keiner im Kino sehen will ?

Bei uns liegt es eher am Kino. Aktuell haben wir nämlich für die nächste Woche nur 3D Vorstellungen. Nur für 3D geben wir kein Geld aus. Liegt also nicht an uns.
 
Tja warum will keiner mehr diese Art von Marvel Filmen sehen?
Leider wollen es auch diverse Redakteure nicht sagen.
Marvel ist vor einigen Jahren falsch abgebogen. Wenn man meint, neue Superhelden wie am Fliessband erfinden zu können und Filme nur mit politischen Statements vollzupacken, dann ist man leider der Gender Woke Queer Generation auf den Leim gegangen.
Wer bitte hat sich eine Serie wie Shehulk ausgedacht?, wer bitte hat sich die Mrs Marvel Serie ausgedacht?
Usw usw., einfach mal googeln.
Das sind einfach nur billig anmutende Sitcoms, mit CGI.
Ich kann mich noch an den Start der damaligen Marvel Filme erinnern, ein Tony Stark fuhr durch die Wüste, den Rest kennt man. Zur Erinnerung, Tony Stark war Waffenhändler, Alkoholiker und frauenfeindlich.
Genau diese Art eines gespaltenen Superhelden hat fasziniert.
Und jetzt dreht man diese belanglosen Teenie Komödien?
Nimmt man noch die aktuellen Disney Plus Serien wie Loki, bei der man nach 5 Minuten aus Langeweile abschalten muss, (Mrs Minute, der Webstuhl der Zeit) dann sehe ich letztendlich keine Rettung für das Marvel Universum.
Es fehlt jegliche Ernsthaftigkeit und, soweit das möglich ist, Glaubwürdigkeit.
Man kann Superhelden nicht einfach mal so durch politisch korrekte Autoren erfinden lassen.
Das Marvel Universum ist über 60 Jahre lang gewachsen und diesen Fakt hat Disney hochnäsig ignoriert.
Disney Billanz:
Starwars ausgequetscht und gekillt, check.
Indiana Jones ausgelutscht und gekillt, check.
Marvel Universe, ausgelutscht und gekillt, check.
 
Zuletzt bearbeitet:
Den ersten fand ich noch ganz ok, habe also nicht sofort weggeklickt. Aber Kinokarte vorbestellen? Bekomme ich da irgendwelche Goodies für die nächste Vorstellung oder irgendein Pet das dann neben mir sitzt.
Also bei wirklichen Blockbustern die man unbedingt sofort sehen will und keine Lust hat Samstag Abend in einer Ellenlosen Warteschlange zu stehen kann ich das ja noch verstehen. Aber so ein Allerwelt Film davon dann abzuleiten das ihn keiner sehen will ist schon starker Tobak.
 
Kino in Mainz heißt meist Cinestar. Verdreckt, die WCs nur mit geschlossenen Schuhen betreten! Dann der Hohn: Werbung für ihreMehrwrg-Colabecher. Man soll sie im Saal lassen, die würden aufgeräumt. Sind im Barbiefilm gewesen. Da wurde nix aufgeräumt. Ein unfassbarer Siff! Extra-Kohle fürs Onlineticket wollen sie auch noch. Ansonsten sind so wenige Kassen offen (1), dass auch bei wenig Publikum ne Riesenschlange ist. Bild ist nicht in jedem Saal scharf. Teuer ist es sowieso, vor allem die Snacks, ja ich weiß, die leben davon. Aber so kauf ich halt gar keine!

Marvel: genau wie Star Wars hat Disney durch Überangebot den Reiz rausgenommen. Die Stories sind als noch dünner, als sie bei Blockbustern eh schon immer waren. Dann ewig lange Schlachten, denen man gar nicht mehr folgen kann (zum Glück gewinnen am Schluss die Guten). Deshalb schau ich den Zuhause an. Und dank all der Preissteigerungen werde ich auch nicht mehr blind alle Streamingdienste verlängern
 
Ich finde, das mit den Sexismus immer sehr einseitig berichtet wird. Die Hauptdarstellerin von Captain Marvel hatt sich ich schon sehr oft männerfeindlich geäußert. Es ist also kein Wunder, dass viele Männer diesen Charakter und diese Schauspielerin einfach nicht mögen und Marvel wird vor allem von Männern geschaut
Ja, ganz schlimm, diese "herausragende" Schauspielerin zu kritisieren.
Sowie das bei Gal Gadot vor und nach dem ersten Wonder Women Film passiert ist.
Auf Alita Battle Angel haben auch alle geschimpft, diese Machos.
Oh, wait...
 
Zurück