Dragon Age: Inquisition - Nach dem Patch: Niedrige Grafikoptionen, glänzende Haare, Workaround

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.459
Reaktionspunkte
5.817
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age: Inquisition - Nach dem Patch: Niedrige Grafikoptionen, glänzende Haare, Workaround gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Dragon Age: Inquisition - Nach dem Patch: Niedrige Grafikoptionen, glänzende Haare, Workaround
 

Marko3006

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
337
Reaktionspunkte
16
Öhm bei mir lädt der gerade was runter? Dachte den Patch hätte gestern schon gehabt?
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
582
Reaktionspunkte
84
ich habe das spiel seit gestern und die Haare sehen jetzt nach dem zweiten Patch besser aus, als nach dem ersten Patch...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Ein Problem mit Rucklern in Gesprächen wurde behoben.
Davon merke ich nichts. Die Ruckler sind immernoch da.

Ich bin leider auch mit dem Problem betroffen, dass die Grafikeinstellungen auf niedrig gesetzt wurden. Naja, ich bin nun fast durch. Zumindest durch die Hauptstory. Da werde ich jetzt auch nicht mehr warten, bis ein Hotfix das Problem richtet.
 

Styx13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
440
Reaktionspunkte
127
Weshalb wurde der Erscheinungstermin des Spiels nochmal verschoben ..... ?? .... ach ja, wegen dem
"Fine-Tuning" und der Fehlerbeseitigung !
("Dragon Age: Inquisition - Made for PC Gamers by PC Gamers" https://www.youtube.com/watch?v=iRmjKrFnlNU )
Man könnte sich ja darüber amüsieren, wenn's nicht so eine ärgerliche Lüge wäre.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.459
Reaktionspunkte
5.817
Website
twitter.com
Du hast das Spiel nicht, aber schlägst mit deinem Halbwissen unaufhörlich drauf ein.
Sehr zweifelhaft, wie ich finde.

Gemessen an der Größe und dem Umfang, ist das Spiel von erfreulich wenig Bugs geplagt.
Das es bei so einem Mammut-Projekt gänzlich ohne Fehler geht, ist einfach unrealistisch.
Vor allem bei der PC-Version die auf Millionen verschiedenen Konfigurationen laufen muss.
 
Oben Unten