Dragon Age 4: Neues Artwork zeigt mysteriösen Bogenschützen

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
136
Reaktionspunkte
81
Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age 4: Neues Artwork zeigt mysteriösen Bogenschützen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dragon Age 4: Neues Artwork zeigt mysteriösen Bogenschützen
 

Nevrion

Benutzer
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
80
Reaktionspunkte
76
Statistisch gesehen ist eine weibliche Figur mit Bogen immer eine Elfe .... :D Könnte also auch schlicht eine Variante des Hauptprotagonisten sein.
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
561
Reaktionspunkte
81
ich bin wirklich gespannt wohin EA mit dem Dragon Age Franchise geht. Inquisition war schon ok, aber ich wünsche mir mehr Storytelling wie es damals um die Verderbnis war. Ausserdem ein viel würdigeres Finale. Das Finale von DAI war einfach nur lahm. Irgendwann stand ich ohne Vorwarnung vor dem Endgegner. Mit dem Trepasser DLC haben sie ja dann nachgebessert.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
986
Reaktionspunkte
557
Dragon Age wurde mal als "dark&gritty" Fantasy beworben und man hat in den ersten Previews absichtlich auch immer Das Lied von Eis und Feuer zitiert (Die GoT Serie war noch nicht erschienen). Das Artwork sieht schon sehr stark nach High Fantasy aus. Mir gefällt es gut - aber ich fand auch den Stil von DA2 gut... :D
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
476
Reaktionspunkte
151
Ort
Freiburg
Mysteriös ist eigentlich nur eines, den Schrott den Bioware die letzten Jahre abliefert.

Hoffentlich greift man alte Tugenden wieder auf und orientiert sich an Teil 1 der Serie.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.141
Reaktionspunkte
3.701
Dragon Age wurde mal als "dark&gritty" Fantasy beworben
Stilistisch fand ich DAO sowieso deutlich ansprechender, als die Nachfolger. Auch wenn schon da Rüstungen getragen wurden, deren Schulterplatten groß genug waren, um ganze Häuser damit abzudecken.

Ich wünschte mir ohnehin mal ein bodenständiges Fantasy-RPG, das ohne großes Bling Bling und optisch viel zu krasse Rüstungen/Waffen auskommt.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
986
Reaktionspunkte
557
Ich wünschte mir ohnehin mal ein bodenständiges Fantasy-RPG, das ohne großes Bling Bling und optisch viel zu krasse Rüstungen/Waffen auskommt.
Gibt es leider viel zu selten.
Pathfinder Kingmaker ist bis kurz vor Ende genau das. Man ist einfach nur ein Allerweltsdude, der im tiefsten Niemandsland einen Banditenhauptmann umknüppelt und dann aus der unentwickelten Wildnis eine zivilisierte Baronie erschaffen soll. Die Probleme, die man dabei hat sind den Großteil des Spiels über total bodenständig und weltlich (aber trotzdem mit Fantasyeinschlag. Es gibt also Magie).
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.141
Reaktionspunkte
3.701
Gibt es leider viel zu selten.
Pathfinder Kingmaker ist bis kurz vor Ende genau das. Man ist einfach nur ein Allerweltsdude, der im tiefsten Niemandsland einen Banditenhauptmann umknüppelt und dann aus der unentwickelten Wildnis eine zivilisierte Baronie erschaffen soll. Die Probleme, die man dabei hat sind den Großteil des Spiels über total bodenständig und weltlich (aber trotzdem mit Fantasyeinschlag. Es gibt also Magie).
Deswegen spiel ich auch so gern Kingdom Come. :)
 
Oben Unten