Dragon Age 2: Autor wünscht sich "Snyder Cut" des Rollenspiels

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
638
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age 2: Autor wünscht sich "Snyder Cut" des Rollenspiels gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Dragon Age 2: Autor wünscht sich "Snyder Cut" des Rollenspiels
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.183
Reaktionspunkte
710
Ich finde nicht alle seine Vorschläge gut, aber gurndsätzlich ist Dragon Age 2 für mich der beste Teil der Reihe und hätte es verdient, noch mal generalüberholt und richtig fertig gestellt zu werden.
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
580
Reaktionspunkte
84
Für mich ist Dragon Age 2 die größte Spiele-Enttäuschung und der Anfang vom Ende bei Bioware gewesen. Wäre vielleicht nicht so schlimm gewesen, wenn es ein eigenständiges Spiel gewesen wäre. Aber die Fussstapfen von Dragon Age waren einfach zu groß.
 

Nevrion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
208
Reaktionspunkte
103
Dragon Age 2 als besten Teil der Serie zu bezeichnen, ist vielleicht eine sehr euphorische Aussage, denn allein das Gebiets-Recycling wertet das Spiel stark ab. Allerdings war Dragon Age 2 nicht per se schlecht. Die Erzählung, die Geschichte hatte durchaus ihre guten Momente, wobei ich mir gerne gewünscht hätte das Hawke noch öfter mit seiner Schwester was unternehmen hätte können. Liegen gelassenes Potential gab es defintiv eine Menge. Insbesondere die krassischen spielerischen Unterschiede zum ersten Teil haben aber sicher auch dazu beigetragen, dass es nicht gerade zu einem Fanliebling wurde.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Storytechnisch war es gut, aber abseits davon hat mir DA2 nicht besonders viel geboten. Da müsste man wohl von Grund auf neu entwickeln, um da irgendwas zu reißen.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.183
Reaktionspunkte
710
Es leidet halt sehr darunter, dass Bioware sich damals nicht genug Zeit genommen hat um es richtig zu Ende zu entwickeln. Ja, es hat schlimmes Recycling und die Kämpfe sind nicht ausbalanciert. Aber: es hat auch die beste Story in der Serie.

Mir gefällt vor allem, dass die Geschichte sehr persönlich ist. Man ist nicht der Weltenretter, die letzte Hoffnung der freien Völker, blah blah blah. Man ist ein kleiner Flüchtling, der mittellos in einer Stadt ankommt, die ihn nicht haben will. Man arbeitet sich von Nichts hoch und kommt dabei nur zufällig ganz am Ende mit den größeren Weltereignissen in Berührung. Das ist einfach so viel erfrischender als die graue-Wächter-verhindern-Weltuntergang Story in Teil 1 oder das Inquisitor-verhindert-Weltuntergang Ding in Teil 3.

Ich mach mich jetzt sicher nicht beliebter, aber mit gefällt sogar der Grafikstil von den drei Teilen am besten. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.754
Reaktionspunkte
3.288
Dafuer, dass sie es in 18 (!) Monaten gemacht haben war es echt gut. Kudos an die Entwickler, die sich da sicher ordentlich einen abgeschuftet haben.
Auch der etwas andere persoenlichere Story-Ansatz um Hawke und dessen Entwicklung war eine interessante Sache.

Aber dennoch, im grossen und ganzen war es fuer mich schlechteste Teil der Reihe, vor allem wegen dem Recycling der Umgebungen und den teils furchtbaren Kaempfen mit den staendig aus dem nichts nachspawnenden Gegner-Wellen.

Auch die Aenderung des Grafikstils ins Comichafte hat mir ueberhaupt nicht gefallen. Zum Glueck haben sie das mit Inquisition wieder ziemlich rueckgaegnig gemacht.

Eine neue Version davon braeuchte ich jetzt erstmal nicht. Dann schon lieber ein Remaster/visual remake von DA: Origins.
Aber die sollen sich jetzt eh erstmal auf DA4 und MENext konzentrieren.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.235
Reaktionspunkte
2.120
Stimme Xaan zu. :)

Technisch der schlechteste Zeil der Reihe, obwohl es im Nachhinein irgendwie besser gealtert ist als Teil 1.
Und von der Geschichte her ist es, ähnlich wie ME2, eine Überleitung zu größeren Ereignissen im Nachfolger, ein Zwischenteil.
Aber ebenso wie ME2 ist DA2 der Teil der Reihe, den ich immer wieder mal gerne spiele und liebe.

Beide haben für mich jeweils den besten Cast der Serien. Dass DA2 einen größeren Zeitraum umfasst, spielte da für mich vielleicht auch eine Rolle, da man so gut mitbekommt, wie die Charaktere um Hawke durch die ganzen Krisen gehen und sich entwickeln. Die Magier, die immer paranoider und in sich gekehrter werden, der Schurke, der sich um sie kümmert und auch nicht mehr so richtig durchkommt, zwei ungleiche Charakter die (unter Umständen) miteinander anbandeln...das machte die Gruppe für mich etwas „glaubhafter“. Außerdem habe ich geliebt, dass man komplett gegensätzliche Charakter dabei hatte, sie sich einfach nur gehasst haben. :-D

Der Twist zum Ende hin hatte mich damals eiskalt erwischt; auch dafür schätze ich Teil 2, auch wenn ich etwas angepisst war, was mit Orsino geschah. Aber das war für die weitere Entwicklung wohl unausweichlich.

Und ich liebe Kirkwall, wo einfach ständig die Kacke am dampfen ist. ;)

DA2 hatte eine viel zu kurze Entwicklungszeit. Ich wünsche mir da wirklich manchmal ein Remake im Sinne von FFVII, aber das wird niemals kommen. Und so begnüge ich mich damit, den Teil immer mal wieder zu spielen und freue mich, die ein oder andere Figur abseits der Spiele zu finden (Stichwort Comics).

Ach und eines ganz vergessen: Sarkasto-Hawke bester Main-Charakter der Reihe!
 

TommiX1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
16
Reaktionspunkte
3
Ich hab das Spiel vor vielen Jahren gespielt, ich kann jetzt noch die Höhlen auswendig. :haeh:
Da gibt es ja auch nicht viel zu lernen, es gab ja nur eine, mit unterschiedlichen Eingangs-, Durchgangs- und Ausgangsvarianten!

Ich wäre aber sehr für eine Legendary Edition von Dragon Age Origins und Dragon Age Exodus, ähem ich meine natürlich Dragon Age 2, wo man das Höhlenproblem an geht! Auch ein paar Ideen von Gaider klingen nicht schlecht, andere wiederum nicht so sehr!
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.535
Reaktionspunkte
8.695
Da Zack Snyder einen entsprechenden Cut wohl nicht erstellen würde, wäre es ganz sinnvoll, bei der Bezeichnung "Director's Cut" oder "Author's Cut" zu bleiben.
 
Oben Unten