Diverse Fragen zu meinem neuen System

Heshtod

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.08.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Moin zusammen,
da mich die künftige Konsolengeneration etwas frustriert sehe ich nun die dringende Notwendigkeit mich mit einem neuen Gamingrechner zu befassen. (Und ich habe bis Dato keinen Plan von PCs)
Kurz zu dem System welches ich mir zulegen möchte:

Hyper T4, CPU-Kühler, GTX760-DC2OC-2GD5, Grafikkarte, Windows 8 OEM Alternate, Core™ i7-3820, CPU, GX-650W, Netzteil, GX700, Gehäuse, 840 EVO 2,5" 120 GB, SSD, BH16NS40, Blu-ray-Brenner, X79 Extreme6, Mainboard, WD6000HLHX 600 GB, Festplatte, DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit, Arbeitsspeicher

Was ich nun wissen möchte ist folgendes:
Graka = Ich habe mir einen recht guten Monitor (Asus VG278HE 3D) ausgesucht und möchte die Games in 1920x1080 bei !144HZ! zocken
reicht die Leistung der Graka aus ? (die Spiele sollen mit mehr als 60 FPS laufen)
RAM = Macht es einen großen unterschied ob ich ein so genanntes Quad Kit einbaue ? oder ist das Egal ? Irgendwo im endlosen Äther hab ich gelen dass sich das ganze auf die Geschwindigkeit auswirken soll....

Und mal abgesehen von den beiden Fragen freue ich mich über gut gemeinte Ratschläge ;) wobei da zu beachten ist das der Rechner nicht nur die jetzigen Spiele sondern minimum auch die 2014er Titel mitmachen soll.
Grüße
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Da stimmt so einiges nicht...

CPU und Board wären ein Fehlkauf. Der core i7-3820 ist für Gaming nicht besser als ein i5-3570 (Sockel 1155) oder auch der noch neuere Haswell Sockel 1150 i5-4570. Die kosten über 70€ weniger als der i7-3820, als übertaktbare Versionen immer noch ca 50€ weniger. Auch das Board: Sockel 2011-Boards sind teurer als gleichgute für die Sockel 1155/1150 - wenn du nicht übertakten willst, wäre ein Mainboard für 80-100€ schon Top für den Sockel 1150/1155, fürs Übertakten eines für 100-140€.

Die WD-Festplatte ist auch rausgeworfenes Geld. Die schnellere Drehzahl macht die im Zweifel nur lauter - merkbar schneller ist diese Platte aber nicht, da reicht völlig eine stinknormale WD Blue oder andere Festplatte mit 7200U/Min für ca 50-60€ pro 1000GB. Du hast mit der Raptor vlt mal ein paar MB/s mehr, aber dafür das ca. 4-fache pro Gigabyte zahlen? Das wäre Irrsinn. Oder kopierst Du dauernd zig Gigabyte hin und her und würdest es dabei immens schätzen, wenn der Vorgang vlt statt 90 "nur" 80 Sekunden dauert?

SSD: die ist gut, aber nimm lieber die SSD 840 Basic. Die neue Evo nutzt als einziges Modell im weiten aktuellen SSD-Dschungel Speicherchips, deren Lebensdauer "nur" 1000 Schreibvorgänge beträgt - alle anderen haben im allerschlechtesten Falle 3000, aber tendenziell eher 6000 und mehr.

RAM: Quad bringt da nix, zumindest bei den Sockeln, die ich empfehle - bei 2011 ist das vielleicht andere... aber ansonsten einfach das Dualchannel nutzen, also zwei ODER vier Riegel einbauen. 2x4GB sind da halt praktischer, auch falls Du mal weiter nachrüsten willst. An sich merkst Du aber nicht mal den Unterschied zwischen 1x8 oder 2x4GB.


Die GTX 760 ist für den preis von ca 230€ optimal, genau wie die AMD 7950 - ob das dann reicht für die von DIR gewünschten Details, kann Dir aber keiner sagen. MIt dem gesparten Geld, wenn Du meine Tipps berücksichtigst, könntest Du Dir aber auch eine GTX 770 oder AMD 7970 GHZ-Edition leisten (ab ca 320-330€) , dann hast Du nochmal ca 25% Leistungsplus. Noch mehr auszugeben lohnt sich aber definitiv nicht, dann lieber mal aufrüsten, wenn dann irgendwann mal ein Spiel kommt, bei dem selbst mit niedrigen Details keine 60 FPS mehr drin sind.

Als Netzteil reicht schon eines mit 450-500W völlig aus, auch für die stärkeren Grafikkarten. Wenn es ein Markenmodell ist mit 2x PCIe-Steckern, dann reicht es auch. vlt lieber gute Qualität und weniger Nenn-Wattleistung nehmen, zB ein 500 oder 530W BeQuiet L8 oder 450W BeQuiet L9, oder überhaupt ein Markenmodell 450-500W für ca 50-60€.

Brauchst Du echt nen BluRay-BRENNER? An sich lohnt es sich nicht, irgendwas auf BD zu brennen. Und auch BD schauen sollte man eher per externem Player, da gibt es am PC immer mal Problemchen, und mit guter BD-Software, die nämlich nochmal was zusätzlich kostet, isses dann auch nicht günstiger als ein passabler Player.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten