PC zusammengestellt - Euer Feedback?

TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Noch ein wenig offtopic zu der Skyrimsache. Richtig nice. Hast Du die Betuchte Händler Mod auch? Die ist klasse. Da haben die Händler halt mehr Knete. Wurde meinen Kram nicht mehr los, weshalb ich es mir geholt habe.
Bei Media Markt gibt es ja gerade Elder Scrolls Anthology. Alle Spiele. Auch die beiden alten DOS-Spiele inkl. Simulator. Skyrim in der legendary version. Als ich das im Shop gesehen habe, habe ich erst mal gesabbert. Das muss ich mir unbedingt holen.
Es wird klasse sein, endlich auch mehr Mods nutzen zu können ohne, dass mein PC ne Krise kriegt. Hast Du nen Tipp, wo ich nachlesen kann, wie man die Speicherstände retten und wieder richtig implementieren kann nach Formatierung? Habe mich nie wirklich damit auseinander gesetzt. Aber jetzt, wo ich es halt bald wirklich hürdenlos zocken kann, möchte ich meinen Char gern bis Cap leveln. :)


LG Cio
 

nuuub

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge
1.376
Reaktionspunkte
610
Hast Du die Betuchte Händler Mod auch? Die ist klasse. Da haben die Händler halt mehr Knete. Wurde meinen Kram nicht mehr los, weshalb ich es mir geholt habe.

Die Mod habe ich nicht, ist unnötig finde ich.

Auch wenn der Händler kein Geld mehr hat, kannst du ihm Sachen verkaufen. Du bekommst zwar kein Geld mehr, aber du levelst Redekunst trotzdem hoch.

Ich kaufe bei Händlern immer alles auf, was sich verarbeiten lässt. Wenn genug Zeug in der Kiste ist, wird zb der Diebesstein gewählt, (20% schneller leveln), dann eine Stunde in eigenem Bett schlafen, (gibt nochmal 10%). Dann Tränke brauen was die Zutaten hergeben. Wenn lvl 100, ein Paar Schmiede- und verzauber-Tränke herstellen.

Danach den Kriegerstein auswählen, nach Hause springen, eine Stunde schlafen, und ran an die Schmiede. Ich empfehle das herstellen bis lvl 70-80, danach nur noch verbessern bis level 100.

Jetzt ist der Magierstein dran, wieder nach Hause, wieder eine runde Schlafen, und die hergestellten und verbesserten Waffen/Rüstungen/Schmuck verzaubern. Für Waffen nehme ich zb. immer "Lähmen", die Waffe ist dann am meisten wert, und da das leveln vom Wert der Gegenstände abhängt, geht es ziemlich schnell.

Auf diese Weise hat man immer jede menge Tränke, verzauberte Waffen/Rüstungen/Schmuck zum verkaufen. Wie gesagt, auch wenn der Händler kein Geld mehr hat, einfach das unnötige Zeug weiter verkaufen. So steigt auch die Redekunst.

Hast Du nen Tipp, wo ich nachlesen kann, wie man die Speicherstände retten und wieder richtig implementieren kann nach Formatierung?

Einfach die Spielstände auf einem USB Stick sichern, danach wieder in den Save Ordner rein kopieren.

C:\Benutzer\dein Name\Dokumente\MyGames\Skyrim ODER Skyrim Special Edition\Saves

Ist kein Kunstwerk. ;)
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Mein Skyrim ist irgendwie an Steam geknüpft. Ist das von Belang bei der Sicherung der Spielstände?

Dankeschön für Deine Erklärung Deiner Leveltaktik. Das werde ich auf jeden Fall mit dem neuen PC dann mal testen. :)

LG Cio
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Mein Skyrim ist irgendwie an Steam geknüpft. Ist das von Belang bei der Sicherung der Spielstände?
Das hängt vom Spiel ab. Manche Games speichern in der CLoud von Steam (eventuell erst dann, wenn du es auch aktivierst), bei anderen Games musst du die Savegames auf dem PC suchen und sichern. Bei Skyrim bin ich nicht sicher - ich musste da mal von vorn anfangen, als ich Windows neu installiert hatte, aber das ist schon eine Weile her, vlt speichert es inzwischen in der Cloud?
 

nuuub

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge
1.376
Reaktionspunkte
610
Manche Games speichern in der CLoud von Steam

Geht bei Skyrim auch.

Rechtsklick auf Skyrim in der Bibliothek, Eigenschaften, Updates, unten steht dann Steam Cloud.

Zusätzlich werden die Speicherstände auf der Festplatte gespeichert. Wenn man alte Speicherstände rein kopiert, sollte man Steam Cloud zu erst ausschalten. Hatte auch schon Probleme deswegen. Steam hat die Speicherstände einfach nicht gefunden. Cloud aus, und schon waren sie da.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Hm ja, ich habe meine Speicherstände auch regelmäßig verloren, wenn ich formatieren musste. Scheint also bei mir gar nicht über Cloud zu gehen. Wenn ich mir wirklich die Anthology version hole, kann ich eh komplett ohne Steam arbeiten, was mir lieber ist. Steam ist doch ziemlich besitzergreifend.


Die Frage ist jetzt noch, ist es in Ordnung, die Speicherstände meine alten PCs auf den neuen PC mit der neuen Version von Skyrim (legendary) mitzunehmen oder sollte ich einfach noch mal neu anfangen, was mir nichts ausmachen würde. Vielleicht wäre ein clean start auf dem neuen PC was Spiele angeht ganz nett.

Obwohl es hier jetzt in Richtung Softwareberatung geht, hoffe ich, Ihr könnt mir hier noch ein paar Fragen beantworten und Tipps geben. Worüber ich noch nachdenke ist, welches Antivirenprogramm als Hauptprogramm für den neuen PC empehlenswert ist. Für den alten hatte/habe ich Comodo Security und halt die Standards and Malwarescannern und kleinen Zusätzen.

Weitere Frage: Windows Updates, ja/nein, alle oder nur die wichtigen wie Sicherheitsupdates? Da scheiden sich ja auch oft die Geister. :) Jedoch arbeite ich dann zum ersten Mal mit Windows 10. Worauf sollte ich da unter Windows 10 so achten? Natürlich lese ich mich noch mal durchs Internet bei Zeiten. Bisschen Infos sammeln etc. Aber sicher habt Ihr schon den einen oder anderen Tipp. :)

Schöne Pfingsten wünsche ich Euch.

LG Cioco
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Hm ja, ich habe meine Speicherstände auch regelmäßig verloren, wenn ich formatieren musste. Scheint also bei mir gar nicht über Cloud zu gehen. Wenn ich mir wirklich die Anthology version hole, kann ich eh komplett ohne Steam arbeiten, was mir lieber ist. Steam ist doch ziemlich besitzergreifend.


Die Frage ist jetzt noch, ist es in Ordnung, die Speicherstände meine alten PCs auf den neuen PC mit der neuen Version von Skyrim (legendary) mitzunehmen oder sollte ich einfach noch mal neu anfangen, was mir nichts ausmachen würde. Vielleicht wäre ein clean start auf dem neuen PC was Spiele angeht ganz nett.

Obwohl es hier jetzt in Richtung Softwareberatung geht, hoffe ich, Ihr könnt mir hier noch ein paar Fragen beantworten und Tipps geben. Worüber ich noch nachdenke ist, welches Antivirenprogramm als Hauptprogramm für den neuen PC empehlenswert ist. Für den alten hatte/habe ich Comodo Security und halt die Standards and Malwarescannern und kleinen Zusätzen.

Weitere Frage: Windows Updates, ja/nein, alle oder nur die wichtigen wie Sicherheitsupdates? Da scheiden sich ja auch oft die Geister. :) Jedoch arbeite ich dann zum ersten Mal mit Windows 10. Worauf sollte ich da unter Windows 10 so achten? Natürlich lese ich mich noch mal durchs Internet bei Zeiten. Bisschen Infos sammeln etc. Aber sicher habt Ihr schon den einen oder anderen Tipp. :)

Schöne Pfingsten wünsche ich Euch.

LG Cioco

Wegen der Spiel Speicherstände, einfach mal den gesamten Eigenen Ordner auf Stick Speichern. Also C:\Benutzer\dein Name\........ Das alles auf einen Stick draufpacken. Was man dann davon braucht kann man ja später rausfriemeln.
Antiviren Programm. Also Comodo geht schon, kannst dabei bleiben wenn du das eben schon kennst. Ich selbst nutze seit zig Jahre Kaspersky, aber das kann jeder so halten wie er möchte. Nebenbei, Finger weg von irgendwelchen Optimierungs Tools, die sind alle ihr Geld nicht wert und zertrümmern dein System eher.
Bei den Updates sieht es jetzt bei Win 10 etwas anders aus. Sicherheitsupdates kannst du kaum umgehen. Die werden praktisch zwangs installiert. Was du umgehen kannst ist die automatische Treiber installation, finde ich ganz wichtig bei Sound/Graka Treiber, damit du die selbst später auswählen kannst. Dazu solltest du Win 10 im offline Modus installieren. Das hebelt zumindest diese Auto Treiber installation aus. Also einfach bei der installation den Netzstecker rausziehen. Natürlich musst du Win 10 vorher auf einem Stick gepackt haben. Weiß ja jetzt nicht was du da zuhause hast, eine ISO Datei oder eine DvD oder was auch immer. Auf USB Stick packst du Win 10 mit dem Media Creation Tool.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.235
Reaktionspunkte
8.488
https://www.gamesave-manager.com/ speichert Spielstände.

Ich hab inzwischen seit Jahren nur noch die Windows Bordmittel und jetzt mal spaßeshalber den Stinger von McAffee rübergejagt: Alles sauber.
Das beste Antiviren Programm hilft nichts, wenn der User trotzdem bei EMail Anhängen auf "Ja, ich will den Virus installieren" klickt. :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.271
Reaktionspunkte
3.761
Website
rpcg.blogspot.com
Noch was zu den Monitoren, die Diagonale ist wenig aussagekräftig, da hier das Seitenverhältnis ausschlaggebend ist. Ein 16:9 Monitor benötigt merklich mehr Diagonale für ein gleich großes (hohes) Bild wie ein 16:10 Monitor. Mein alter 4:3 Monitor mit 17 Zoll ist genauso hoch wie mein alter 22 Zoll Breitbild-Monitor.

Dazu kommt, die 21 - 22 Zoll Monitore sind heute eigentlich alle nur aus dem "Schrottbereich", wirklich gute gibt es da nicht mehr. Aber, da 24 Zoll unterer Standard ist, kriegt man die im Vergleich mit brauchbarer Qualität kaum teurer, ein "guter" 24 Zöller kostet 100 bis 150 Euro. Ab 150 Euro kriegt man schon brauchbare 27 Zöller.
Natürlich ist das nichts, wenn man "vernünftige" Bildbearbeitung machen will, da muss man dann beinahe unabhängig von der Größe schon mind. 250 Euro in die Hand nehmen, eher aber 400 und mehr.

Toshiba Festplatten finde ich gut, nutze ein paar als Datengrab und bisher keine Probleme mit gehabt. Im Gegensatz dazu Seagate, da sind mir in den letzten Jahren einige abgeraucht. Ist natürlich subjektiv, bei anderen kann es genau andersrum sein.

Bei Skyrim bietet es sich natürlich an die Steam Version zu nehmen und die Speicherstände in der Steam Cloud zu sichern.
Zum Spielen sollte man heute die Special Edition nehmen, die ist merklich stabiler als die alte Version. Ich weiß aber nicht, ob man die immer noch automatisch bekommt, wenn man z.B. jetzt die alte Legendary Edition kauft.

Ich finde es übrigens spannend, wieviele Leute hier noch Skyrim spielen, habe ja letztens wieder angefangen und dachte bis vor ein paar Tagen, dass das Game hier irgendwie nicht so beliebt ist. Ich empfehle inzwischen übrigens Vortex, bin ich drauf umgestiegen, nachdem ich erst den Nexus Mod Manager wieder genutzt hatte. Aber bei Vortex lassen sich Abhängigkeiten und Ladereihenfolge viel leichter (meist sogar automatisch) festlegen. Nur anfangs ist das Programm ein wenig unübersichtlich aber man fuchst sich schnell rein.

Ich hab inzwischen seit Jahren nur noch die Windows Bordmittel und jetzt mal spaßeshalber den Stinger von McAffee rübergejagt: Alles sauber.
Das beste Antiviren Programm hilft nichts, wenn der User trotzdem bei EMail Anhängen auf "Ja, ich will den Virus installieren" klickt. :B
Ich verzichte inzwischen auch auf extra Virenscanner. Habe immer alle möglichen gehabt, Kaspersky, McAffee usw. und sie machen letztlich alle mehr Ärger als das was sie nützen. Die Win 10 eigenen Programme sind völlig ausreichend. Dazu halt noch ein guter Adblocker und ggf. ein Scriptblocker für den Browser und gut ist.

Einzig auf meinem alten Netbook habe ich das Komplettpaket von Commodo mit Firewall und Virenscanner gespielt, weil ich da letztens einen Downgrade auf Win Vista gemacht habe und Windows Defender und Windows Firewall dort inzwischen deaktiviert sind. Commodo bot sich an, weil es kostenlos ist und halt eine komplette Internet Security Suite bietet. Bisher läuft es gut, wobei ich zugebe, dass ich das Netbook nur sehr selten nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.961
Reaktionspunkte
125
Ich dachte gelesen zu haben, dass an den M.2 Schnittstellen durchaus 6GB die Sekunde möglich seien.
Die schnellsten m.2 (da gabs irgendwo mal ne News, noch nicht im Handel afaik) haben sogar nach relativ kurzer Maximalleistung das Problem der Überhitzung des Speichers, so dass sie sich selbst drosseln müssen.

Toshiba Festplatten finde ich gut, nutze ein paar als Datengrab und bisher keine Probleme mit gehabt. Im Gegensatz dazu Seagate, da sind mir in den letzten Jahren einige abgeraucht. Ist natürlich subjektiv, bei anderen kann es genau andersrum sein.
Das ist ohnehin sehr variabel, mal wird eine Reihe hochqualitativ ausgeliefert und dann läßt plötzlich die Qualität massiv nach.
Schon erlebt bei IBM, Seagate ...
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Guten Morgen,
gestern hatte ich leider keine Zeit für Euch.
Ich freue mich sehr über Eure zahlreichen Tipps, vielen Dank dafür.

Die Speicherstände sind ja relativ einfach zu sichern. Ihr habt mir hier ja mehrere Möglichkeiten genannt, die ich gern nutze. Allerdings fange ich mit dem neuen PC auch neu mit den Spielen an. Das hat mehrere Gründe. Zum Einen möchte ich so wenig wie möglich an Daten aus meinem alten PC mitnehmen und zum Anderen habe ich ohnehin einen nicht zu behebenden Questbug in Skyrim. Der Typ in der Drachenfeste hängt im falschen Dialog fest, während die Szene schon in der Hauptquest ist. Die Nebenquest, an der der Jarl allerdings hängt, lässt sich aufgrund der Szene nicht erledigen. Sie blockieren sich gegenseitig. Ich weiß nicht mal genau, welche Quest es ist. Ich freue mich aber riesig darauf, noch ein mal ganz neu anzufangen. Das wird Spaß machen. :) Das mag ich generell an jedem Spiel. Ich fange unheimlich gern komplett neu an. Ich trauere nur ein bisschen dem Aussehen meines Chars nach. Sie war wirklich besonders. :) Mal sehen, ob ich wieder eine solche charismatische Kriegerin und Schützin hinbekomme.

Ok, zu den Virenscannern. Ich kenne Kaspersky auch. Ich denke, ich werde es mit dem Win 10 eigenen Programm erst mal versuchen. Dazu natürlich Adblocker und vielleicht Malwarebytes ab und an mal durchpfeifen lassen. Außerdem werde ich nachdem ich meinen neuen PC habe, neue Email-Postfächer erstellen. Das wollte ich eh schon und ich finde, das ist ein guter Anfang. An mich wurde geran getragen, dass gmx alles andere als vertrauenswürdig ist. Hierzu könnt Ihr mir gern Eure Rückmeldungen geben. Außerdem wollte ich sowieso überall mal meine Passwörter auffrischen und ein neues Buch anlegen. Speichere die ganz altmodisch per Handschrift in einem Vokabelheft. ^^
Pflegeprogramme, die automatisch irgendwelche Sachen bereinigen, nutze ich nicht. Ich nutze Informationstools. Das meinte ich eher mit Pflegeprogramme. TuneUp oder CCleaner können viel zerschießen. Was ich so nutze sind die hauseigenen Tools der Hardware. AMD Catalyst gab es da mal vor einigen Jahren. Oder Seatools für Seagatefestplatten, dann CPUID/GPU-Z, Speedfan, Bluescreenview. Also alles nur für Übersicht und Info über Zustand von Hardware und System. Ich lasse nicht gern Programme rumfuschen. Wenn gefuscht wird, war ich es wenigstens und kann genau sagen, was ich gemacht habe.

Zu den Festplatten. Ja, diese großen Diskrepanzen in den Erfahrungen von Usern über einzelne Hersteller sind mir auch schon aufgefallen. Ich schätze, die Auswahl stellt sich aus Informieren über ein gewisses Produkt, Bewertungen und etwas Glück zusammen. Wir werden sehen.

Was haltet Ihr eigentlich von Programmen zur Übertaktung von CPU etc.? Natürlich vorausgesetzt, jemand nutzt sie, der sich grundlegend schon damit auskennt. Ich werde meinen PC zwar nicht übertakten, da es nicht nötig sein wird. Aber habt Ihr da mit bestimmten Programmen richtig gute Erfahrungen gemacht und würdet sagen, das wäre etwas für jemanden mit Erfahrung?

LG Cio
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Zu GMX. Quatsch, also ich habe u.A. gmx selbst schon gute 15 Jahre und sowas habe ich noch nie gehört. Allerdings gibt es bei gmx ein anderes Problem. Manche Sache wo du eben per Mail deine Registrierung abschließen muss gehen da nicht, der interne Scanner lässt da einiges nicht durch. Ist mir schon des öfteren passiert und muss da das ein oder andere Spiel Neu anfangen. Ach so, bei web.de ist es das gleiche, web.de und gmx gehören zusammen. Nicht Vertrauenswürde ist meist immer der der vor dem Rechner sitzt, also der User selbst.

Programme zur Übertaktung, Für GPU=MSI Afterburner, für CPU brauchste gar nichts da alles über das Mainboard gemacht wird. Tools zur Überwachung solltest dann aber haben, also sowas wie CPU-Z und GPU-Z. Gibt da noch andere Sachen, aber da du eh nicht Übertakten willst muss man jetzt auch nicht zu tief in die Materie reingehen.
Deine CPU brauchst eh nicht Hochschrauben, zumal die momentanen AMDs nicht gerade Übertaktungswunder sind und die RX 580 also da lässt sich auch nicht viel machen. Lohnt sich also nicht wirklich.
Sowas wie MSI Afterburner solltest dir aber trotzdem zulegen, damit kann man ganz toll seine Hardware (CPU/GPU/Speicher) Ingame Überwachen/anzeigen lassen. Hast dich bestimmt schon manchmal gefragt wenn Youtube siehst das da Links oben manchmal so tolle Zahlen sind wo alles angezeigt wird was deine Hardware gerade an Leistung rauspowert, das kommt vom MSI Afterburner.
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Nunja, allein damit, dass GMX jetzt erst die Zwei-Faktoren-Authentifizierung einführen, liegen die ziemlich zurück. Andere Mailanbieter haben diese Sicherheitsvorkehrung schon sehr lange. Und ich finde sie wichtig. Wenn sie in allem so lahm sind, was Sicherheit angeht, fange ich eben zu zweifeln an.
Gute Kritiken hin oder her, das interessiert mich herzlich wenig, wenn mein Mailpostfach missbraucht wird, um Freunden nen Viruslink zu schicken.

Ich verstehe in dem Zusammenhang der Sicherheit eigener privater Daten auch nicht ganz, warum der User selbst der Vertrauensunwürdige sein soll. Wie meintest Du das?
Schließlich kann der User hier nur einen Fehler machen, und zwar Anbietern vertrauen, die keinen Wert auf aktuelle Sicherheitsstandards legen.

MSI Afterburner, ja. Das kenne ich. :) Das ist ne wirklich gute Idee, Danke. :) Ansonsten hast Du ja gesagt, was ich schon sagte. Übertakten nicht unbedingt notwendig.

Schönen Start in die Woche wünsche ich Euch.

LG Cio
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Ich verstehe in dem Zusammenhang der Sicherheit eigener privater Daten auch nicht ganz, warum der User selbst der Vertrauensunwürdige sein soll. Wie meintest Du das?
Schließlich kann der User hier nur einen Fehler machen, und zwar Anbietern vertrauen, die keinen Wert auf aktuelle Sicherheitsstandards legen.
Ich meine das so das die Größte Schwachstelle eben der User selbst ist. Unsichere Kennwörter, jede Mail mit Anhang anklicken usw. Da kann der Mailanbieter nichts machen wenn der vor dem PC eben der Größte Schwachpunkt ist.
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Verstehe. :) Das ist wahr.
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Guten Morgen,

PC ist bestellt. :) Müsste ihn im Laufe der kommenden Woche erhalten.

Externe Festplatte habe ich auch schon. :) WD 2TB.
ZUm Glück erkennt mein alter Kasten sie. Nach und nach fallen hier nun verschiedene Programme aus und die meisten USB-Sticks werden nicht mehr erkannt. Die Software von Razer für meine Blackwidow Elite Tasta kann das System auch nicht mehr starten. Weiß der Geier, warum. Ich suche da auch nicht weiter nach den Fehlern. Er muss jetzt nur noch bis kommende Woche durchhalten. :)

Danke Euch für alles. Vielleicht könnte das Thema noch offen gelassen werden bis ich den Neuen habe. Sollte ich da noch Fragen haben oder Probleme auftauchen, kann ich dann hier fragen. Das wäre gut. :)

LG Cio
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Guten Morgen,

PC ist bestellt. :) Müsste ihn im Laufe der kommenden Woche erhalten.

Externe Festplatte habe ich auch schon. :) WD 2TB.
ZUm Glück erkennt mein alter Kasten sie. Nach und nach fallen hier nun verschiedene Programme aus und die meisten USB-Sticks werden nicht mehr erkannt. Die Software von Razer für meine Blackwidow Elite Tasta kann das System auch nicht mehr starten. Weiß der Geier, warum. Ich suche da auch nicht weiter nach den Fehlern. Er muss jetzt nur noch bis kommende Woche durchhalten. :)

Danke Euch für alles. Vielleicht könnte das Thema noch offen gelassen werden bis ich den Neuen habe. Sollte ich da noch Fragen haben oder Probleme auftauchen, kann ich dann hier fragen. Das wäre gut. :)

LG Cio

Hast du bei USB nur die vorderen oder auch mal die hinteren Anschlüsse probiert? Wenn es nicht klappt mit der Datensicherung, kannst du am Ende auch zur Not beim neuen PC die alte Festplatte anschließen und die Daten rüberziehen. Es reicht ja dann, wenn du die alte Platte einfach in den Boden des neuen Gehäuses reinlegst und Strom+Sata-Kabel verbindest.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Lass und dann mal wissen was du dir so bestellt hast. Und viel Erfolg/Spass beim Zusammenbau.
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Hallo :)

Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern, ob ich die hinteren USB alle getestet hatte bevor ich den PC umgestellt habe. Da, wo er jetzt steht, komme ich nicht gut an den hinteren Teil ran, was teils auch damit zu tun hat, dass ich nicht so mobil bin immer. Was jedenfalls gar nicht mehr funktioniert, sind die USB 3.0 Anschlüsse. Das System erkennt sie nicht. Treiber für das MB, Treiber explizit für USB 3.0 meines MB brachte alles nichts. Habe da bestimmt 2 Wochen herum gekniffelt und dann schließlich aufgegeben. Naja, mein MB ist schon so alt, dass ich nicht mal mehr die Windows Updates nutzen kann, weil die Sicherheitsupdates den PC zerschießen. Siehe google unter "alte Motherboards Windows Updates". Er hat einfach seine Arbeit getan und ist eben ein absoluter Opi. Zeit für was neues. Ich habe ihn schon so oft zusammen geflickt und aufgerüstet. Es muss einfach was neues her. :)

Ich liste gern auf, was ich letztendlich jetzt für den neuen PC konfiguriert habe. Ich denke, mit Eurer Hilfe habe ich das Optimum für unter 1000 Euro herausgeholt und bin ehrlich gesagt ein wenig aus dem Häuschen, wenn ich da über den Kosten-/Leistungsfaktor nachdenke.

Netzteil: Silent 650W
MB: MSI X470 Gaming Pro
CPU: AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz
CPU-Lüfter: Alpenföhn Ben Nevis 140W, 120mm, 400-1600rpm
RAM: 16GB G.Skill Aegis 3000 MHz Dual-Channel
Graka: AMD Radeon RX 580 - 8GB
SSD M.2: 250 GB Samsung 970 EVO
HDD: 2 TB - keine Ahnung von welcher Marke, steht nicht zur Auswahl
Externe TB: 2 TB WD
System: Win 10 Pro
Gehäuse: Fractal Focus G in schwarz mit 6 Plätzen für Lüfter, davon 2 in der Front (bereits eingebaut mit LED Beleuchtung, weiß), 1x USB 3.0 und 1x USB 2.0 in der Front (Jo, etwas wenig, aber passt), eine Seite Acrylfenster zum Reinschauen.
Dazu halt noch ein 24 fach DVD Brenner


LG Cio
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Wie gesagt, wenn du Problemchen hast, immer gerne hier melden.
Besser wäre es wenn du dich meldest und keine Problemchen hast. :-D


Nebenbei 650W. Netzteil, viel zu Hoch. Haben wir das nicht gesagt? Welches hast du da genommen?
Alles andere sieht erstmal Okey aus. Hätte das ein oder andere anders gemacht, aber ist in Ordnung so.
Die Grund Basis stimmt um alles in Mindest High Auflösung 1080 HD spielen zu können.
Und wenn ich sage alles, dann meine ich das auch so. Habe ja fast das gleiche System. :] Und es Rockt ohne ende. Freu dich schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Moin,

ja, das mit dem Netzteil habt Ihr erwähnt. Daraufhin meinte ich, dass ich den PC mit den 10 Jahre alten Lüftern aus meinem alten PC ausrüste und der alte PC halt ein Stromfresser ist. Er braucht allein schon 630 W.
Ich möchte nicht am Ende dann merken, dass ich doch lieber 100 Watt mehr genommen hätte. Das Preisdifferenzial waren hier 13 Euro. Ein neues Netzteil nachzurüsten, kostet mehr. Insofern bin ich da auf der sicheren Seite dann. Für das Netzteil explizit ist keine Marke angegeben.

LG Cio
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Alles klar, aber ohne Marke? Wo hast du denn bestellt? Also irgend einen Namen mit Bezeichnung wir das Ding doch haben :-D.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Moin,

ja, das mit dem Netzteil habt Ihr erwähnt. Daraufhin meinte ich, dass ich den PC mit den 10 Jahre alten Lüftern aus meinem alten PC ausrüste und der alte PC halt ein Stromfresser ist. Er braucht allein schon 630 W.
Hast du das vier Grafikkarten drin, oder redest du davon, dass das Netz 630W hat? ^^

Für einen modernen PC mit guter Grafikkarte reichen 500W locker aus, außer es wäre ein 20€-Netzteil.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Für einen modernen PC mit guter Grafikkarte reichen 500W locker aus, außer es wäre ein 20€-Netzteil.
Hatten wir doch schon weiter oben angesprochen das Thema. Auch du hattest dazu einen guten Beitrag gegeben. Aber sie wollte gerne etwas mehr haben. Warum auch immer. Nun ja, ihre Entscheidung. Ich hoffe sie hat bei 630 W. auch auf die Qualität geschaut. Aber wenn sie sagt, es ist nicht bekannt was da anliegt, Oh Weh.
Na mal sehen was sie bekommt. Sie will ja berichten. :]
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Hiho,

der neue PC ist noch nicht bestellt worden.

Ich habe in meinem jetzigen PC ein Thermaltake Berlin 630 Watt drin. Das vorige Netzteil reichte nicht mehr aus nachdem ich die Grafikkarte aufrüstete. Diese bekam ich durch Zufall. In Spielen, die der Grafikkarte viel Leistung abforderten, bekam ich blue screens, deren Code auf die Graka verwiesen. Da sie aber fast neu war, ging ich dem ganzen näher nach. Meine Vermutung, dass das bisherige Netzteil (550W) nicht genug an die Graka abgibt, wurde von einem Freund aus der IT-Branche damals bestätigt. Das Berlin haben wir damals zusammen ausgesucht. Aber das ist schon recht lang her. Jetzt gerade ist in meiner alten Kiste ne GeForce GTX 580 3GB. Das 550W Netzteil vorher war ein Be Quiet Netzteil, mehr weiß ich leider nicht mehr. Jedenfalls traten die Bluescreens mit dem 630er Netzteil nicht mehr auf.

Ja, dass man zu den HDD und zum Netzteil weder Marke, noch Hersteller erfährt, lässt mich bei dem Laden darauf schließen, dass dies Billigprodukte sein werden um Materialkosten zu sparen. Ich kann immer noch woanders schauen. Darf ich hier denn einfach den Shop nennen, bei dem ich vor habe, zu bestellen? Wo lasst Ihr denn PCs zusammenstellen? Habt Ihr da eine Empfehlung? Gibt ja einige gute Onlineshops.

LG Cio
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Zusatzfrage:

Welches Netzteil würdet Ihr mir denn empfehlen für den PC mit den genannten Komponenten und inkl. folgender Dinge:

Es werden extra Lüfter eingebaut. Es wird permanent eine externe HDD angeschlossen sein. Von Zeit zu Zeit wird auch das Handy über den PC gespeist und halt immer mal Kleinigkeiten.
Außerdem würde ich gern auch mal anderen Zubehör anschließen. Z.B. Krimskrams wie einen USB-Tischventilator. Die Hitze hier macht mich fertig. Ist sowas Unsinn über den PC? Nicht empfehlenswert oder ist das Jacke wie Hose?

LG Cio
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Zusatzfrage:

Welches Netzteil würdet Ihr mir denn empfehlen für den PC mit den genannten Komponenten und inkl. folgender Dinge:

Es werden extra Lüfter eingebaut. Es wird permanent eine externe HDD angeschlossen sein. Von Zeit zu Zeit wird auch das Handy über den PC gespeist und halt immer mal Kleinigkeiten.
Außerdem würde ich gern auch mal anderen Zubehör anschließen. Z.B. Krimskrams wie einen USB-Tischventilator. Die Hitze hier macht mich fertig. Ist sowas Unsinn über den PC? Nicht empfehlenswert oder ist das Jacke wie Hose?

LG Cio
Du brauchst nicht mehr als ein 450W-Markenmodell mit einer guten Effizienz für vlt 60€ oder 500-550W etwas "billiger" mit einer mäßigen Effizienz. Die Frage ist, wenn man bei Shops einen Komplett-PC kauft, ob man da überhaupt absichtlich "nur" 450-500W wählen kann. Denn die Grafikkartenhersteller sagen gern "600W nötig", damit es auch dann keine Probleme gibt, wenn es ein echt mieses 600W-Netzteil ist. Lies auch mal hier: https://www.pcgames.de/Hardware-The...-Gaming-PC-Netzteile-Marktuebersicht-1288183/

Dass Dein alter PC mit dem 550W-Bequiet Probleme hatte, muss an etwas anderem als an der puren Leistung liegen. Vlt war es ein sehr altes Modell, da sind die nötigen Ströme schon mal nicht stabil genug, obwohl an sich "genug Watt" da sind.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.219
Reaktionspunkte
4.066
Das 550W Netzteil vorher war ein Be Quiet Netzteil, mehr weiß ich leider nicht mehr.
Dann war das Netzteil von Haus aus defekt oder irgend etwas anderes stimmte nicht.
Ich selbst habe ein Enermax mit ca. den gleichen Daten, speise damit den Rechner, insgesamt 5 Interne Platten(2*SSD/3*HDD), 2 Externe, dazu noch Lenkrad oder Pad am USB Anschluss und nicht vergessen die 3 Gehäuse Lüfter die noch laufen. Und glaube mir ich habe Null Probleme, und das Netzteil ist schon gute 10 Jahre alt, eben Top Qualität, und ein BeQuiet schlägt da in die gleiche Kerbe.
Wie @Herbboy schon sagt, mehr brauchst du auf keinen Fall. Lieber 10-20€ mehr ausgeben für ein Top Marken Teil als Unnötig in vollkommen Überflüssige Watt Leistung zu investieren.
 
TE
C

Cioco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
1
Hiho :)

ich habe mich jetzt für ein Corsair VS650 entschieden. Natürlich beherzige ich Eure Ratschläge. Bitte nicht bös sein, dass ich doch 650 W genommen habe. Das Modell schnitt in allen Tests, die ich mir durchlas echt gut ab und die Tests waren teilweise mit einer Konfiguration, die meinem PC sehr nahe kommt. Ich habe es schlussendlich genommen, weil ich mir gern die Möglichkeiten zur Aufrüstung freihalten möchte. Lieber mehr Power als in ein paar Jahren ein neues brauchen, weil ich zu viel Schnickschnack nachrüste.

Es ist gut möglich, dass das be quiet irgendwelche Probleme hatte, die nicht unbedingt mit der Gesamtwattzahl zu tun hatten. Ich denke auch, es kommt auf die Verteilung an. Das Corsair wird jedenfalls die nächste Zeit nicht bei meinem PC an seine Grenzen kommen und das ist gut für mich, denn ich bin leider aufgrund meiner persönlichen Umstände vermutlich nicht in der Lage, einfach etwas nachzurüsten. Ich denke, ich habe jetzt für 980 Euro alles aus dem PC heraus geholt, was geht und auch für weitere Schritte vorgesorgt.

Wenn er hier ist, werde ich nachträglich wohl noch ein paar Fractal Focus Gehäusellüfter dazukaufen. Sie sind echt günstig und liefern eine gute Rotationsgeschwindigkeit. Ich muss nur erst mal schauen, was ich noch brauche. Die beiden Lüfter in der Front sind schon mit drin. Ich denke mal, ein dritter für oben wäre ne gute Sache und dann mal schauen, was ich noch so anschließen kann. Ich habe das gerade nicht mehr im Kopf. Die Wärme hier entzieht mir irgendwie den Grips.

Danke für Eure Tipps. :)

LG Cio
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Hiho :)

ich habe mich jetzt für ein Corsair VS650 entschieden. Natürlich beherzige ich Eure Ratschläge. Bitte nicht bös sein, dass ich doch 650 W genommen habe. Das Modell schnitt in allen Tests, die ich mir durchlas echt gut ab und die Tests waren teilweise mit einer Konfiguration, die meinem PC sehr nahe kommt. Ich habe es schlussendlich genommen, weil ich mir gern die Möglichkeiten zur Aufrüstung freihalten möchte. Lieber mehr Power als in ein paar Jahren ein neues brauchen, weil ich zu viel Schnickschnack nachrüste.
Das ist letztenendes halt nicht viel anderes als ein be quiet System Power 9 mit NENNwert 500W für einen sehr ähnlichen Preis, nur dass das Corsair bei 12V sehr viel Strom liefern kann, dafür aber nur EINE Leitung hat. Für einen modernen PC wären 2x 12V sicherer, was das be quiet hätte - und dann reichen auch weniger Watt.

Das be quiet hat 24A / 15A / 44A bei 3,3 / 5 / 12 Volt. => https://www.bequiet.com/de/powersupply/1280 Das sind eigentlich satte 682 Watt, wenn man alkles addiert. Aber be Quiet rechnet vorsichtig, so dass es 575 Watt "combined Power" sind - und als empfohlene Dauerlast eben sogar nur 500W, daher heißt es 500W, obwohl es an sich ein 580W oder gar 680W-Modell ist ;)

Aber falsch ist das Corsair nicht, ist halt nicht so dolle, dass es nur 1x 12V hat.


Wenn er hier ist, werde ich nachträglich wohl noch ein paar Fractal Focus Gehäusellüfter dazukaufen. Sie sind echt günstig und liefern eine gute Rotationsgeschwindigkeit. Ich muss nur erst mal schauen, was ich noch brauche. Die beiden Lüfter in der Front sind schon mit drin. Ich denke mal, ein dritter für oben wäre ne gute Sache und dann mal schauen, was ich noch so anschließen kann. Ich habe das gerade nicht mehr im Kopf. Die Wärme hier entzieht mir irgendwie den Grips.
vorne 1-2 langsame, hinten einer, der etwas schneller dreht. mehr braucht man nicht.
 
Oben Unten