Disney: Black Widow gleichzeitig im Kino und bei Disney Plus

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
873
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Disney: Black Widow gleichzeitig im Kino und bei Disney Plus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Disney: Black Widow gleichzeitig im Kino und bei Disney Plus
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
439
Reaktionspunkte
266
22 Euro für einen Film auf einem kostenpflichtigen Streamingservice? Haben die den A*sch offen? :B
Naja, wenn es Dumme gibt die sich so verarschen lassen, wieso nicht? :)
 

Shirokuroko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.08.2017
Beiträge
7
Reaktionspunkte
1
Naja das is ja im prinziep wie wenn du disney + hast und sagen wir mal mit mann oder frau ins kino gehst also nehmen wir 2 personen dafür das sind dann alleine kino eintritt je nach kino um die 9 euro da sind wir bei ca 18 euro dann kommt noch trinken und essen dazu und laut einer studie zahlen leute im kino durchschnittlich pro person 20€
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.050
Reaktionspunkte
4.565
Naja das is ja im prinziep wie wenn du disney + hast und sagen wir mal mit mann oder frau ins kino gehst also nehmen wir 2 personen dafür das sind dann alleine kino eintritt je nach kino um die 9 euro da sind wir bei ca 18 euro dann kommt noch trinken und essen dazu und laut einer studie zahlen leute im kino durchschnittlich pro person 20€
Eben, darum find ich das auch absolut in Ordnung so, war ja bei Mulan auch so.

Später kommts dann natürlich ohne zusätzliche Kosten in den Disney+ Katalog, aber halt erst paar Monate später, nachdem die Kino-Laufzeit um wäre.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.669
Reaktionspunkte
7.270
grundsätzlich find ichs nicht verkehrt, dass premium-inhalte mehr kosten (müssen). wer zuerst schauen will, zahlt halt mehr. gute und richtige sache. nur dass man dafür offenbar zwingend ein plus-abo braucht, finde ich dann wieder unverständlich, sogar frech.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.977
Reaktionspunkte
5.952
grundsätzlich find ichs nicht verkehrt, dass premium-inhalte mehr kosten (müssen). wer zuerst schauen will, zahlt halt mehr. gute und richtige sache. nur dass man dafür offenbar zwingend ein plus-abo braucht, finde ich dann wieder unverständlich, sogar frech.
Eigentlich eher unklug von Disney.
Cleverer wäre doch:
Black Widow für 19.- inkl 7 Tage DisneyPlus zum reinschnuppern.
Also für jeden neuen Film, den man sich so schaut eine Woche gratis Plus.
 

chris74bs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2018
Beiträge
223
Reaktionspunkte
51
Deutschland ist wohl eines der wenigen Länder wo man nicht ins Kino kann, finde den Fehler!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.488
Reaktionspunkte
3.799
Deutschland ist wohl eines der wenigen Länder wo man nicht ins Kino kann, finde den Fehler!
Die Kinolobby jammert nicht laut genug im Gegensatz zu anderen die die Gesundheit gefährden?
Und sonst sich Covidioten wie verzogene kleine Kinder verhalten?

so ein wichtiges Ding ist dabei immer zu erwähnen, weil das viele gerne wie bei EA ignorieren:
Das machen auch alle anderen so und haben es vorgemacht, siehe z.B. Wonderwoman 84

Ansonsten, naja, dass eine Ding ist es, sowas anzubieten, aber auf der anderen Seite muss das irgendwo auch jeder selbst wissen ob es einem Wert ist für 2-3 Monate früher mehr Geld hinzulegen, weil so, man hat ja dann das EXAKT gleiche erlebniss wenn man den Film dann in seinem Normalen Abo schaut
 

chris74bs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2018
Beiträge
223
Reaktionspunkte
51
Die Kinolobby jammert nicht laut genug im Gegensatz zu anderen die die Gesundheit gefährden?
Und sonst sich Covidioten wie verzogene kleine Kinder verhalten?

so ein wichtiges Ding ist dabei immer zu erwähnen, weil das viele gerne wie bei EA ignorieren:
Das machen auch alle anderen so und haben es vorgemacht, siehe z.B. Wonderwoman 84

Ansonsten, naja, dass eine Ding ist es, sowas anzubieten, aber auf der anderen Seite muss das irgendwo auch jeder selbst wissen ob es einem Wert ist für 2-3 Monate früher mehr Geld hinzulegen, weil so, man hat ja dann das EXAKT gleiche erlebniss wenn man den Film dann in seinem Normalen Abo schaut
Hirn einschalten ist hilfreich! Stockholmsyndrom?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.109
Reaktionspunkte
6.231
Ich würde mir generell wünschen, dass Blockbuster auch zeitgleich bei VoD-Diensten veröffentlicht würden ... wer ins Kino möchte, bitte. Wer zu Hause ein kleines Heimkino hat: macht das so.

Für Black Widow wäre ich bereit zu bezahlen wenn:

- UHD / 4K Auflösung mit einer ordentlichen Bitrate (!)
- Dolby Vision & Dolby Atmos
- der Film dann für "immer" in der Bibliothek bleiben würde

Keine Ahnung wie das Mulan bzw. dem anderen Film da funktioniert, der Name ist mir gerade entfallen. :>
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Abgesehen davon dass es das Stockholmsyndrom auch nicht mal gibt
Weil es nicht in deine Agenda passt?

Der Name basiert ja auf wahren Begebenheiten. Und angeblich soll es gar nicht so selten vorkommen, wenn zwei "Parteien" in einer Extremsituation längere Zeit alleine zusammen sind.

Es mangelt eben nur an wissenschaftlichen Untersuchungen wieso und weshalb. Das ist alles. Man kann das eben schlecht in einer Studie untersuchen...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.488
Reaktionspunkte
3.799
Wo merkt man das nur irgendetwas sehr Dummes kommen kann?

Weil es nicht in deine Agenda passt?

Jaaaa. das typische Rechte Totschlagargument ...
eS pAsSt NiChT iN dIe AgEnDa...

und nicht weil es keine Wissenschaftlichen Anhaltspunkte gibt
bzw.: wenn man nicht immer in Rechte Ecken gestellt werden möchte, einfach nicht wie ein AfD Facebookposting klingen
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.109
Reaktionspunkte
6.231
Enisra ... nun ist mal gut. Wie kommt man jetzt bitte auf Rechts und/oder AfD?!

Lass doch mal in solchen Diskussionen die Kirche im Dorf, man muss es nicht eskalieren. Wenn es Studien zum Thema gibt: hau die Spiritogre um die Ohren, wenn es keine gibt, nun ja ... schrieb er ja selbst.

Aber einfach mal beim Thema bleiben ... Danke!
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.980
Reaktionspunkte
874
Naja das is ja im prinziep wie wenn du disney + hast und sagen wir mal mit mann oder frau ins kino gehst also nehmen wir 2 personen dafür das sind dann alleine kino eintritt je nach kino um die 9 euro da sind wir bei ca 18 euro dann kommt noch trinken und essen dazu und laut einer studie zahlen leute im kino durchschnittlich pro person 20€
Wer zwingt euch eigentlich immer hungrig und durstig ins Kino zu gehen ?:confused:

Davon ab, dann bitte auch Selbiges auf die "Heimrechnung" zu setzen. :P
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.109
Reaktionspunkte
6.231
Wer zwingt euch eigentlich immer hungrig und durstig ins Kino zu gehen ?:confused:

Davon ab, dann bitte auch Selbiges auf die "Heimrechnung" zu setzen. :P
... Getränke und Essen im Kino sind ungefähr die gleiche Preisklasse wie org. Tinte von HP! :B

Ganz ehrlich: ein Menü mit 1l Getränk und großes Popcorn kostet in Berlin um die 10 EUR, für 10 EUR zaubere ich dir ein komplettes Abendessen inkl. Getränke und Knabbereien! ;)

Vor allem spricht ja nichts dagegen dass man sich den Film zu dritt oder gar viert anschaut, das wäre z.B. bei mir problemlos möglich.

Wie ich bereits oben schrieb: ich würde es toll finden wenn man den Zuschauer die Wahl lassen würde: entweder Kino als Erlebnis oder eben zu Hause. Nicht jeder hat ein 5.1.2 oder besseres Soundsystem, 65" OLED wo man aus allen Winkeln perfekt sehen kann, zu Hause.

Allerdings haben wir ein ziemlich cooles Kino mit verstellbaren Ledersesseln, super viel Platz und in der nähe schöne Restaurants wo man vorher was essen könnte und wenn man es noch etwas "bequemer" mag, gibt es Kinos wo man sich Snacks bzw. kleine Happen und Getränke an den Platz liefern lassen kann.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.977
Reaktionspunkte
5.952
Für mich ist ein Kinogang ein Event.
Oft gehe ich alleine in eine Mittagsvorstellung, habe das Kino praktisch für mich alleine, sitze dann auf den besten Platz (Sheldon :P ) und freue mich auf die Werbung und die Trailer.
Das ist einfach eine komplett andere Atmosphäre und steigert in meinen Augen den Wert eines Films.

Heute wird alles gestreamt, wann man will und wo (Handy, Laptop, TV).
Im Kino ist der Film der Mittelpunkt.
Man geht bewusst hin, um GENAU den Film zu jenem Zeitpunkt zu schauen.
Wie beim Theater.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.980
Reaktionspunkte
874
... Getränke und Essen im Kino sind ungefähr die gleiche Preisklasse wie org. Tinte von HP! :B

Ganz ehrlich: ein Menü mit 1l Getränk und großes Popcorn kostet in Berlin um die 10 EUR, für 10 EUR zaubere ich dir ein komplettes Abendessen inkl. Getränke und Knabbereien! ;)

Vor allem spricht ja nichts dagegen dass man sich den Film zu dritt oder gar viert anschaut, das wäre z.B. bei mir problemlos möglich.

Wie ich bereits oben schrieb: ich würde es toll finden wenn man den Zuschauer die Wahl lassen würde: entweder Kino als Erlebnis oder eben zu Hause. Nicht jeder hat ein 5.1.2 oder besseres Soundsystem, 65" OLED wo man aus allen Winkeln perfekt sehen kann, zu Hause.

Allerdings haben wir ein ziemlich cooles Kino mit verstellbaren Ledersesseln, super viel Platz und in der nähe schöne Restaurants wo man vorher was essen könnte und wenn man es noch etwas "bequemer" mag, gibt es Kinos wo man sich Snacks bzw. kleine Happen und Getränke an den Platz liefern lassen kann.
10€ komplettes Abendessen + Getränke ?
Da habe ich wohl andere Ansprüche. :rolleyes: :-D

Klar, die Preise sind heftig, aber idR essen wir vorher egal ob @home oder Auswärts (non Corona versteht sich)
aber das kann ich auch nicht zum Kinobesuch rechnen.
1L Getränk wär mir ohne Pausenfunktion bei langen Filmen ohnehin viel zu "sportlich".

Allerdings haben wir auch keinerlei exklusiven Kinos am Start, mit XXL Ledersessel nebst Fußteile zum Beine hochlegen in 2m Entfernung zum 65" FHD und 7.1 bin ich da aber auch deutlich besser @home aufgestellt als das was es da so an verfügbaren Kinos in Kiel und Umgebung gibt. ;)
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.584
Reaktionspunkte
2.610
Enisra ... nun ist mal gut. Wie kommt man jetzt bitte auf Rechts und/oder AfD?!
Is ja nix neues bei Enisra, dass das kommt - nur eines der vielen Standard"argumente"


20€ für den Film finde ich auch happig - ja, es wird argumentiert, dass man auch so viel zahlen würde, wenn man zu 2. ins Kino geht.
Aber 1. ist das halt nicht Kino, 2. bezahlt man eh schon ein Abo und 3. schauen sicher nicht überall 2 oder mehr Leute.

Ich werde einfach warten, bis der Film im Standardangebot enthalten ist.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.488
Reaktionspunkte
3.799
naja, 1l Cola kostet Aktuell auch so ~1€ und der Kilopreis für Popcorn ist auch so 4-5€
je nach dem ist man dann nach Angebot und Menge vielleicht bei 50Cent bis 2€ wenn man verfressen ist
das lässt viel Spielraum, was kostet denn schon so Risotto oder Nudeln mit Pesto bzw. Spaghetti Aglio e olio, dann hat man noch Geld übrig am Abend.
man sollte halt nur keine Flasche Wein mit ins Budget bringen wollen


und manche sollten sich auch mal das von anderen oder ihren eigenenen Krams durchlesen wenn sie andere nur dämlich anmachen können, besonders wenn andere nur als Standart Totschlagargumente nutzen dass das ja alles irgendeine Agenda sei ...
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.050
Reaktionspunkte
4.565
Bitte keine Beleidigungen hier, gilt für alle
 
Oben Unten