Dishonored 2: Gold-Status erreicht, PC-Anforderungen bekannt gegeben

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung zu Dishonored 2: Gold-Status erreicht, PC-Anforderungen bekannt gegeben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dishonored 2: Gold-Status erreicht, PC-Anforderungen bekannt gegeben
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
"Das Stealth-Sequel erscheint Ende nächster Woche. Ob es einen Day-1-Patch geben wird, ist nicht bekannt."

Wenn heute die Gold-Meldung erschienen ist und das Spiel nächste Woche bereits im Regal steht, sollte eigentlich klar sein, dass es einen Day-1-Patch geben wird.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Einfach nur zum Kotzen ist mal wieder die Unsitte, die Retail-Version eines 60-GB-Spiels mit einer(!) DVD auszuliefern und die Käufer die restlichen 50 GB (+ Day-One-Patch) herunterladen zu lassen! Klar, das ist Bethesda und das kennen wir ja bereits von Fallout 4, aber hat man da wirklich so absolut gar nichts aus dem Feedback auf dessen Retail-Fassung gelernt? Und warum fehlt ein Hinweis darauf eigentlich in dieser PCG-Newsmeldung?

Warum denn dann bitte die Umwelt überhaupt noch mit unnötigen Plastikverpackungen, Rohlingen und der zu deren Versand erforderlichen Logistik belasten anstatt einfach nur noch per E-Mail Steam-Codes zu verschicken? Auch wenn ich persönlich immer noch Retail kaufe, wo nur möglich, wäre das zumindest sowohl konsequenter als auch umweltfreundlicher als die derzeitige Total-Verarsche, die man bei Bethesda mit Retail-Fassungen betreibt.

Da sollte auch irgendwann mal der Gesetzgeber einschreiten. Wenn man so einen Quatsch nicht komplett verbieten will, sollte auf den Verpackungen zumindest ganz klar formuliert und in genau derselben Mindestgröße wie das unsägliche USK-Logo darauf hingewiesen werden müssen, dass ein Titel nicht nur ganz allgemein eine "Breitbandinternetverbindung", sondern ganz konkret zweistellige (und in gar nicht mal so ferner Zukunft dreistellige) GB-Downloads erfordert!

Was man sich als Konsument mittlerweile so alles bieten lassen muss, ist einfach unfassbar ...
 
S

smutjesmooth

Guest
Sieht doch super aus . Werd das wohl auf max Details locker spielen können.Preorder mach ich trotzdem nicht. Erstmal abwarten wie die Stimmung zu Release so ist. :D
Mafia 3 war mir echt eine Lektion.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Verstehe deine Wut gar nicht. Wir leben im 21ten Jahrhundert. Deutschland hat seine ersten Schritte ins "Neuland" gewagt und mit unserem mehr als fähigem Telekommissar erfolgreich Kolonien erschlossen. Da sollten doch 50GB+ in wenigen Minuten heruntergeladen sein... ;)
... womit Du natürlich vollkommen recht hast: Dass ein 50-GB-Download für viele deutsche Haushalte nach wie vor ein Ding der Unmachbarkeit ist, ist der viel größere Skandal. Aber Deutschland ist eben das Land der Konzerne und Lobbyisten und nicht der Verbraucher ...
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.292
Reaktionspunkte
2.563
Ich warte auch auf Release (oder sogar etwas darüber hinaus). Teil 1 gehört für mich nicht weit hinter Thief 1 & 2 zu den besten Stealth Spielen überhaupt, ich hoffe Teil 2 wird daran anschließen können.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
8 GB Vram/ 16 GB Arbeitsspeicher ?
Ist da dann Ultra und 4K Auflösung ?
 
S

smutjesmooth

Guest
8 GB Vram/ 16 GB Arbeitsspeicher ?
Ist da dann Ultra und 4K Auflösung ?
16GB Ram sollten Standard sein mittlerweile bei Gaming Pcs.Ram ist spottbillig.Minimum 2GB Vram gehen doch völlig in Ordnung.Ich habe letzten Monat eine RX470 mit 8GB Vram gekauft für 230Euro.Also denke ich mal das sowas auch nicht unbezahlbar ist und langsam zum Standard gehört.Bin gespannt was auf max Details dann geboten wird.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Einfach nur zum Kotzen ist mal wieder die Unsitte, die Retail-Version eines 60-GB-Spiels mit einer(!) DVD auszuliefern und die Käufer die restlichen 50 GB (+ Day-One-Patch) herunterladen zu lassen! Klar, das ist Bethesda und das kennen wir ja bereits von Fallout 4, aber hat man da wirklich so absolut gar nichts aus dem Feedback auf dessen Retail-Fassung gelernt? Und warum fehlt ein Hinweis darauf eigentlich in dieser PCG-Newsmeldung?

Warum denn dann bitte die Umwelt überhaupt noch mit unnötigen Plastikverpackungen, Rohlingen und der zu deren Versand erforderlichen Logistik belasten anstatt einfach nur noch per E-Mail Steam-Codes zu verschicken? Auch wenn ich persönlich immer noch Retail kaufe, wo nur möglich, wäre das zumindest sowohl konsequenter als auch umweltfreundlicher als die derzeitige Total-Verarsche, die man bei Bethesda mit Retail-Fassungen betreibt.
ich glaube die meisten Retail-Käufer kaufen das nicht WEGEN der Datenträger, sondern weil es ne Art Ritual ist und/oder man "was in der Hand hat" und ggf. auch was fürs Regal und/oder um den lokalen Einzelhandel zu unterstützen und/oder durch relativ spontanes Rumstöbern im Laden und/oder aus Misstrauen gegenüber Online-Transaktionen bzw. "Missgunst" gegenüber zb Steam oder Origin bei einem Direktkauf, der oft sogar teurer als Retail ist.


Ich selber kaufe Games, die noch rel. frisch im Handel sind, nur als Retail, und ich nutze seit 2 Jahren schon nicht mehr die DVDs, sondern gebe einfach den Code ein, weil eben sowieso in 99% der Fälle ein so großer Patch folgt, dass sich die Installation per DVD gar nicht lohnt, sofern man zumindest DSL 6000 oder mehr hat.


Das eigentlich Ärgerliche ist in der Tat viel mehr die Tatsache, dass selbst in vielen rel. dicht bevölkerten und nicht total abgelegenen Gegenden (wo es ja verständlich wäre) kein schnelles Internet gibt. Die Leute, die wirklich Retail kaufen WEIL sie kein schnelles Internet haben sind IMHO aber eine Minderheit. Und niemand hat jemals festgelegt oder behauptet, dass eine Retail-Fassung bei Software hauptsächlich dazu da ist, dass man keinen oder nur einen kleinen nachträglichen Download braucht.


8 GB Vram/ 16 GB Arbeitsspeicher ?
Ist da dann Ultra und 4K Auflösung ?
also, für die Grafik dürfte es zumindest "Ultra-Texturen" sein, wenn 8GB wirklich angesagt sind, wobei ich vermute, dass auch "nur" 6GB locker reichen. Vermutlich geben die halt grob 8GB an, weil an sich ne Karte entweder 4 oder 8 hat, und haben die GTX 1060 nicht im Blick gehabt. Und wegen der 16GB: da denke ich, dass es halt VIELLEICHT eng wird, wenn man nur 8GB hat und auch noch nebenbei 2-3 Tools aktiv sind, und wenn man "mehr als 8GB" hat, dann bietet sich direkt 16GB an. Kaum jemand würde zu 8GB dann nur noch 4GB dazukaufen, vor allem in Zeiten in denen 8GB nur 30-40€ kosten.


Ich selber hab btw. die Special Edition mit der Maske vorbestellt und hoffe, dass das Spiel kein technischer Bug-Flop wird und in übler Verwandtschaft zum neuen Deus Ex oder gar Mafia 3 steht! :D
 

thermokles

Gesperrt
Mitglied seit
29.06.2016
Beiträge
56
Reaktionspunkte
3
Und darum kosten die Spiele also immer noch mehr im Retail obwohl nix drin ist oder was??? Publisher solten endlich verboten werden, das pack.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
ich glaube die meisten Retail-Käufer kaufen das nicht WEGEN der Datenträger, sondern weil es ne Art Ritual ist und/oder man "was in der Hand hat" und ggf. auch was fürs Regal und/oder um den lokalen Einzelhandel zu unterstützen und/oder durch relativ spontanes Rumstöbern im Laden und/oder aus Misstrauen gegenüber Online-Transaktionen bzw. "Missgunst" gegenüber zb Steam oder Origin bei einem Direktkauf, der oft sogar teurer als Retail ist.
Wer, warum Retail kauft ist schwer zu sagen und ohne halbwegs repräsentative Umfrage nur schwer zu beantworten. Fakt bleibt, dass Leute mit sehr langsamer Internetverbindung und/oder Volumenbegrenzung darauf angewiesen sind. Das mag selbst in Deutschland nur eine Minderheit sein, aber jede Minderheit freut sich darüber, nicht komplett vergessen zu werden. Und selbst wenn dürfte man es als Minderheit vermutlich vorziehen komplett ignoriert zu werden statt komplett verarscht.
Und niemand hat jemals festgelegt oder behauptet, dass eine Retail-Fassung bei Software hauptsächlich dazu da ist, dass man keinen oder nur einen kleinen nachträglichen Download braucht.
Ach, und wozu bitte soll sie dann sonst da sein? Insbesondere in Zeiten, in denen gedruckte Handbücher oder sonstige Beigaben sowieso schon längst wegrationalisiert worden sind, bleibt der Wegfall eines größeren Downloads wohl der einzig denkbare und auch der bei weitem augenfälligste und am ehesten zu erwartende Unterschied bzw. Vorteil einer Retail-Fassung.

Dass man bei einem 50-GB-Spiel erst mal einen 5-GB-Day-One-Patch braucht, um das Spiel überhaupt erst starten zu können - geschenkt. Aber dass man ein solches Spiel eben nicht in eine kleine Verpackung steckt, wo einfach nur "Download-Code" drauf steht, sondern es ernsthaft in etwas in die Regale stellt, auf dem fett "PC DVD" prangt (obwohl der Nutzwert genau der eines Download-Codes ist), geht einfach gar nicht und ist einfach nur Etikettenschwindel, sofern auf diesen Umstand nicht unmissverständlich hingewiesen wird. Der Hinweis, dass eine Verpackung trotz "PC DVD" nur einen Alibi-Datenträger enthält, dürfte für den durchschnittlichen Konsumenten wesentlich relevanter sein als dieser ganze USK-Kram, der gesetzlich penibelst und bis ins Kleinste geregelt ist.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Und darum kosten die Spiele also immer noch mehr im Retail obwohl nix drin ist oder was??? Publisher solten endlich verboten werden, das pack.

Besorgte Retailkäufer gründen denächst die

Patriotischen
Retailkäufer
gegen
die
Digitalisierung
des
PcMarkts
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Wer, warum Retail kauft ist schwer zu sagen und ohne halbwegs repräsentative Umfrage nur schwer zu beantworten. Fakt bleibt, dass Leute mit sehr langsamer Internetverbindung und/oder Volumenbegrenzung darauf angewiesen sind. Das mag selbst in Deutschland nur eine Minderheit sein, aber jede Minderheit freut sich darüber, nicht komplett vergessen zu werden. Und selbst wenn dürfte man es als Minderheit vermutlich vorziehen komplett ignoriert zu werden statt komplett verarscht.
Natürlich ist das ärgerlich, aber da sollte man nicht bei den Publishern die Bösen suchen, sondern bei der Infrastruktur. Wenn die Publisher Games erst dann rausbringen würden, wenn zu 99,9% sicher ist, dass kein Download größer als 1GB erforderlich sein wird für ein einwandfreies Game und die mitgelieferten DVDs reichen, dann wird es entweder so gut wie keine neuen Games mehr geben bzw. nur mit IRRE langer Entwicklungszeit, oder es wird nur noch Games geben, die technisch "veraltet" sind, weil man nichts riskieren will und neue Engines, Effekte usw. weglässt. Internet ist heutzutage halt EIN technisches "Bauteil", was viele genauso voraussetzen wie zb eine ausreichend starke Grafikkarte, und für manche Leute ist das halt doof.


Ach, und wozu bitte soll sie dann sonst da sein? Insbesondere in Zeiten, in denen gedruckte Handbücher oder sonstige Beigaben sowieso schon längst wegrationalisiert worden sind, bleibt der Wegfall eines größeren Downloads wohl der einzig denkbare und auch der bei weitem augenfälligste und am ehesten zu erwartende Unterschied bzw. Vorteil einer Retail-Fassung.
ich hab Dir doch geschrieben, welche anderen Gründe für den Retailkauf es gibt. Für jemanden mit miesem Internet ist selbstverständlich der Hauptgrund für Retail, dass er möglichst wenig runterladen will - aber für die etlichen anderen Leute, die trotz schnellem Internet Retail kaufen, ist das eben wiederum so gut wie kein Faktor.


Was mich btw bei manchen "Meckerern" sehr stört, zB neulich in einem TV-Bericht über die ach so böse Telekom: da zieht einer extra aufs Land, weil er da schön billig ein Riesenhaus mieten kann und sich deswegen auch sogar zwei Neuwagen leisten kann, aber dann meckert der über die Telekom, warum es in dem 200-Einwohner-Dorf kein DSL100.000 gibt. So einem würd ich dann auch am liebsten den Router um die Ohren hauen...
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Besorgte Retailkäufer gründen denächst die ...
Darum geht's ja überhaupt nicht. Ich gehe mittel- bis langfristig eh davon aus, dass Retail - zumindest auf dem PC und eventuell bis auf die eine oder andere Collector's Edition - komplett aussterben wird. Und sofern flächendeckendes Breitbandinternet in einem Land tatsächlich Selbstverständlichkeit für alle ist, gibt's dagegen von meiner Seite auch wenig einzuwenden.

Das ist aber noch lange kein Grund, mit irgendwelchem Alibi-Retail-Dreck die Umwelt zuzumüllen und Konsumenten zu verarschen. Ehrlich, was soll das?
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Natürlich ist das ärgerlich, aber da sollte man nicht bei den Publishern die Bösen suchen, sondern bei der Infrastruktur.
Wenn mir ein Publisher in einer PC-DVD-Verpackung etwas verkauft, das tatsächlich nicht mehr als ein Download-Code ist, hat das nichts mit der Infrastruktur zu tun.

Was glaubst Du eigentlich, warum man sich überhaupt noch die Mühe macht, genau eine DVD mit dem Steam-Client oder mit 10% des Spiels in die Packung zu legen, obwohl das - wenn zur Installation eh riesige Datenmengen heruntergeladen werden müssen - komplett sinnfrei ist und Hersteller und Käufer eigentlich nur unnötig Geld kostet?

Weil man ohne diese Alibi-DVD nicht mehr "PC DVD" auf die Packung drucken könnte und somit für jeden Gelegenheitskäufer im Laden oder -besteller im Internet sofort ersichtlich wäre, was er hier bekommt (ein Spiel als Download) und was er nicht bekommt (ein Spiel auf DVD). Das ist ganz bewusste Täuschung und sonst nichts und hat mit den Versäumnissen der Telekommunikationsindustrie oder des Staats nicht das Geringste zu tun.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Was mich btw bei manchen "Meckerern" sehr stört, zB neulich in einem TV-Bericht über die ach so böse Telekom: da zieht einer extra aufs Land, weil er da schön billig ein Riesenhaus mieten kann und sich deswegen auch sogar zwei Neuwagen leisten kann, aber dann meckert der über die Telekom, warum es in dem 200-Einwohner-Dorf kein DSL100.000 gibt. So einem würd ich dann auch am liebsten den Router um die Ohren hauen...
In einer modernen, IT-dominierten Gesellschaft sollten anno 2016 auch die entlegendsten Orte mit derselben Selbstverständlichkeit an ein funktionierendes Internet angebunden werden (und funktionierend beinhaltet zumindest halbwegs alltagstaugliche Volumina und Übertragungsraten) wie sie an das Wasser-, Strom- und Straßennetz angebunden sind. Das gilt umso mehr für ein derart reiches Land wie Deutschland, dessen Reichtum zudem praktisch nur auf (Ingenieurs-)Wissen beruht und das arm an natürlichen Rohstoffen ist. Entweder akzeptiert man das als gesellschaftliche Aufgabe und handelt entsprechend oder man fordert die Leute auf, kollektiv in die größeren Städte zu ziehen (mit entsprechenden Folgen für die derzeit eh schon explodierenden Mieten).
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
In einer modernen, IT-dominierten Gesellschaft sollten anno 2016 auch die entlegendsten Orte mit derselben Selbstverständlichkeit an ein funktionierendes Internet angebunden werden (und funktionierend beinhaltet zumindest halbwegs alltagstaugliche Volumina und Übertragungsraten) wie sie an das Wasser-, Strom- und Straßennetz angebunden sind. Das gilt umso mehr für ein derart reiches Land wie Deutschland, dessen Reichtum zudem praktisch nur auf (Ingenieurs-)Wissen beruht und das arm an natürlichen Rohstoffen ist. Entweder akzeptiert man das als gesellschaftliche Aufgabe und handelt entsprechend oder man fordert die Leute auf, kollektiv in die größeren Städte zu ziehen (mit entsprechenden Folgen für die derzeit eh schon explodierenden Mieten).
ja, SOLLTEN - aber so IST es nun mal nicht, und man weiß ja so oder so, dass es im Zweifel in weniger dicht besiedelten Gebieten nicht so rosig aussieht und teils selbst in recht bevölkerungsreichen Wohngegenden nur langsames Internet verfügbar ist. Wenn Leute, wie ich sie meine, sich dann ein neues Haus suchen, wo sie schöne billige m²-Preise zahlen und so wohnen, wie es in einer Stadt nur Millionäre könnten, dann sollten die sich vorher erkundigen, wie es denn mit der Infrastruktur aussieht. Man meckert ja auch nicht im Nachhinein wenn man feststellt, dass die nächste Autobahn-Anbindung 30km weit weg ist, der nächste Supermarkt 15km weit weg und im Umkreis von 20km nur zwei Lokale länger als bis 20h offen haben...

Und zur DVD: dass dann überhaupt noch eine DVD beiliegt, wenn so oder so 30-40GB Download anstehen, verstehe ich in der Tat nicht. Da sollte man einfach nur das Booklet mit dem Code reintun und gut ist.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
6.170
Ort
Im Schattenreich ;)
Schnelles Internet gibt es doch oft nur, wenn da jemand da ist, der sich einsetzt. Hier bei mir gab es lange Zeit auch nur 2 Mbit. Dann hat jemand 67 Mio. (!) dafür gespendet, es wurde eine Münchner Firma beauftragt (m-net), weil die Telekom keinen Bock hatte (die interessiert sich nur für Ausbau in Großstädten).
So hab ich jetzt, obwohl ich in einem kleinen Dorf lebe und alle hier im Umkreis eine 50 Mbit Leitung. Wer diesen riesen Beitrag allerdings spendiert hat, weiß niemand, die Person möchte anonym bleiben. Allerdings eine tolle Sache :top:
 

Austrogamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
554
Reaktionspunkte
74
Ort
Wien
Gute Games benötigen keine 60 GB Datenträgerplatz. :$

Und zum Großteil der Diskussion hier; eine "PC-DVD" zu vertreiben die dann noch einen 50 GB-Download verlangt, ist glatter Betrug. Zahlreiche Käufer werden toben, rasend vor Wut sein und die Geschäfte zwecks "Geld zurück!" stürmen...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
6.170
Ort
Im Schattenreich ;)
Austrogamer: Das war ja nicht nur für meinen Ort hier, sondern für alle in dem Kreis ;) Die wurden alle mit 50MBit ausgestattet. Es wurde überall Glasfaserkabel gelegt.
 
Oben Unten