Disco Elysium: Australien verweigert Freigabe des Final Cut

Christian-Fussy

Redakteur
Mitglied seit
19.02.2013
Beiträge
100
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung zu Disco Elysium: Australien verweigert Freigabe des Final Cut gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Disco Elysium: Australien verweigert Freigabe des Final Cut
 

Niksta1999

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Das Spiel ist nicht einmal halb so verstörend wie die meisten Filme die man sich ohne Zugangsbeschränkungen auf Netflix anschaun kann. Einfach nur idiotisch dass Games heutzutage immer noch nach anderen Maßstäben behandelt werden als herkömmliche Medien.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.985
Reaktionspunkte
3.706
... computer games and publications that cannot be sold, hired, advertised or legally imported in Australia.
Quelle: classification.gov.au

Das ist ja mal ne geile Richtlinie. Ich dachte Aussies wären so locker!
Bei uns darf Zeug vom Index auch nicht beworben werben aber immerhin bekommt man es unter der Ladentheke.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.488
Reaktionspunkte
3.799
Quelle: classification.gov.au

Das ist ja mal ne geile Richtlinie. Ich dachte Aussies wären so locker!
Bei uns darf Zeug vom Index auch nicht beworben werben aber immerhin bekommt man es unter der Ladentheke.

das kommt drauf an auf Welcher Liste die stehen, wenn die beschlagnahmt werden sind die auch weg vom Fenster nur:
Welche nennenswerte Spiel wurde die letzten Jahre bei uns überhaupt noch indiziert?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
"zeige, bespreche oder behandle anderweitig Dinge..." - also, mit dem Argument müsste jeder Film oder jedes Buch, in dem "unangenehme" Dinge auch nur angesprochen werden, in Australien verboten werden ^^

Wenn es jetzt darum ginge, dass man im Spiel ein Kind missbrauchen muss oder so was, dann könnte man verstehen. Aber wenn solche Dinge lediglich thematisiert werden oder man als Beobachter dabei ist und es ertragen muss und selbst DAS dem widerspricht, was man in Australien erleben will, dann müsste man auch etliche andere Dinge verbieten.

Allerdings weiß ich nicht, wie die Gesetze in Australien wegen Kauf&co sind - falls es so wie in D ist, als die USK nur eine "Empfehlung" war, aber ein 8-jähriger rechtlich gesehen auch ein USK18-Spiel kaufen konnte, dann kann man die Einstufung eher verstehen.
 
Oben Unten