• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Die Qual der Wahl: In diesen Games haben wir volle Entscheidungsfreiheit

0sm0

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Jetzt ist Deine Meinung zu Die Qual der Wahl: In diesen Games haben wir volle Entscheidungsfreiheit gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Die Qual der Wahl: In diesen Games haben wir volle Entscheidungsfreiheit
 

wipeout

Mitglied
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
190
Reaktionspunkte
17
*hust* Vampire: The Masquerade – Bloodlines *hust*

Ich persönlich finde dieses "Special" etwas dünn.
Wie wäre es denn mit ein paar Recherchen zu der Thematik.

Ein paar Punkte auf die ihr eingehen könntet wären z.B.:

* Was sind 'echte' Entscheidungen?
* Welche Spiele gaukeln dem Spieler nur Entscheidungsfreiheiten vor, punkten also mit Pseudofreiheit?
* Wäre ein Spiel wie z.B. Mass Effekt, mit seinen vielen Charakteren, überhaupt mit echten Entscheidungen realisierbar, oder würde die Entwicklung dadurch viel zu Komplex(=Teuer)?

LG
Max

[EDIT] Für alle Interessierten, welche auch des englischen mächtig sind, gibt es da einige sehr gute Videos auf YouTube zu diesem Thema. Einfach nach Begriffen wie "games", "choices" und/oder "consequences" suchen.

[EDIT 2] Frage an alle:Hab schon länger keinen Artikel mehr kommentiert. Ist das jetzt immer so, dass die Kommentare unter dem Artikel keine Zeilenumbrüche mehr darstellen? So ganz unstrukturiert ist ein Kommentar mit mehr als 5 Zeilen ja richtig grausam zu lesen :$
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

Mitglied
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
*hust* Vampire: The Masquerade – Bloodlines *hust*

Ich persönlich finde dieses "Special" etwas dünn.
Wie wäre es denn mit ein paar Recherchen zu der Thematik.

Ein paar Punkte auf die ihr eingehen könntet wären z.B.:

* Was sind 'echte' Entscheidungen?
* Welche Spiele gaukeln dem Spieler nur Entscheidungsfreiheiten vor, punkten also mit Pseudofreiheit?
* Wäre ein Spiel wie z.B. Mass Effekt, mit seinen vielen Charakteren, überhaupt mit echten Entscheidungen realisierbar, oder würde die Entwicklung dadurch viel zu Komplex(=Teuer)?

LG
Max

*hust* Diese Specials werden durch die User-Vorschläge erweiter. *hust*

Man könnte auch Skyrim nennen. Da kann man ja wirklich alles mögliche machen. Aber wirklich "entscheiden" tut man sich da eben nicht, weil man ja konsequenzlos alles machen kann. Völlig unabhängig von Rasse, Verhalten und Klasse. Das wäre wohl diese Pseudoentscheidungsfreiheit. :B
 

DManuelD

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
52
Reaktionspunkte
4
The Witcher 1 und 2 !? Mal ehlich beim Thema Entscheidungen das zu vergessen ist ja schon ein bisschen abstrus .
 

MrFob

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.100
Reaktionspunkte
3.565
Einer meiner persoenlichen Favouriten in der Hinsicht ist Alpha Protocol. Dort sind mMn die Konsequenzen der verschiedenen Entscheidungen sehr gut umgesetzt.

Stimme uebrigens Wipeout zu. Dieses Thema hat durchaus mal ein richtiges Special verdient, dass ueber die alt bekannten 10er Listen hinnausgeht und auch mal Hintergruende beleuchtet.
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
*hust* Diese Specials werden durch die User-Vorschläge erweiter. *hust*

Man könnte auch Skyrim nennen. Da kann man ja wirklich alles mögliche machen. Aber wirklich "entscheiden" tut man sich da eben nicht, weil man ja konsequenzlos alles machen kann. Völlig unabhängig von Rasse, Verhalten und Klasse. Das wäre wohl diese Pseudoentscheidungsfreiheit. :B

ach Skyrim, Morrowind!
wobei, Deus Ex und Dishonored wären noch so ein Fall weil man ja eigentlich überhaupt keine vorgabe hat, wie man das Ziel erledigen soll
 

RedDragon20

Mitglied
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Ich nominiere zudem Gothic 1+2. Da hat man zwar nicht die "volle" Entscheidungsfreiheit, aber die Entscheidungen, die man trifft, haben auch Auswirkungen.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.969
Reaktionspunkte
7.443
Das die Mass Effect Teile fehlen ist absolut schwach. Dort ziehen sich die Entscheidungen bis zum Finale durch und können durch Import des Charakters auch Folgen in den kommenden Teilen haben. Dazu Alpha Protocol, Fallout 3, die Stalker-Teile....
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
Das die Mass Effect Teile fehlen ist absolut schwach. Dort ziehen sich die Entscheidungen bis zum Finale durch und können durch Import des Charakters auch Folgen in den kommenden Teilen haben. Dazu Alpha Protocol, Fallout 3, die Stalker-Teile....

naja, wobei man auch sagen muss: Die Entscheidungsfreiheit in einem Bioware-RPG ist schon ein Blender, denn oft macht man nur das was die meisten Gut oder Böse Punkte bekommt, da man keinen Bonus für True Neutral bekommt
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.969
Reaktionspunkte
7.443
Die Punkte meinte ich gar nicht mal. Obwohl diese Tür und Tor für wichtige Gesprächsoptionen sind und ob und wie ich von den NPc wahrgenommen und respektiert werde.

Sondern: Wen von beiden Chars lasse ich z.B. in Teil 1 die Bombe deaktivieren und demzufolge ist der derjenige/diejenige die sterben muß ? Wen opfere ich und wen nicht in vielen anderen Situationen. Was mache ich mit den Kroganern u.s.w.
 
Zuletzt bearbeitet:

wipeout

Mitglied
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
190
Reaktionspunkte
17
*hust* Diese Specials werden durch die User-Vorschläge erweiter. *hust*

Man könnte auch Skyrim nennen. Da kann man ja wirklich alles mögliche machen. Aber wirklich "entscheiden" tut man sich da eben nicht, weil man ja konsequenzlos alles machen kann. Völlig unabhängig von Rasse, Verhalten und Klasse. Das wäre wohl diese Pseudoentscheidungsfreiheit. :B

Ich denke nur, dass die User-Vorschläge lediglich weitere Titel nennen, aber die Thematik dadurch nicht tiefer beleuchtet wird. Dieses herauszuarbeiten wäre meiner Meinung nach die Aufgabe der Redaktion, wärend die User dann in den Kommentaren diejenigen Spiele nennen könnten, bei welchen sie denken, dass es sehr gut (glaubwürdig) umgesetzt wurde.

LG
 
TE
0sm0

0sm0

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Ich vergesse selten Spiele, die ihr erwähnt. Natürlich habe ich auch an The Witcher und an Mass Effect gedacht. Allerdings versuche ich auch immer, neue oder aktuelle Spiele in die Specials einzubauen. So können wir euch immer neue Inhalte bieten, falls das Special-Thema irgendwann noch einmal aufgegriffen wird. Wäre doch uninteressant, wenn immer die gleichen Games im Special enthalten sind - das würdet ihr euch irgendwann nicht mehr ansehen, weil ihr ja schon wisst, was auf euch zukommt. Und wenn ihr mir fleißig zahlreiche Ergänzungen sendet, kann ich das Special im Update trotzdem um die älteren Spiele erweitern. :)
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
Ich vergesse selten Spiele, die ihr erwähnt. Natürlich habe ich auch an The Witcher und an Mass Effect gedacht. Allerdings versuche ich auch immer, neue oder aktuelle Spiele in die Specials einzubauen.

nicht vom Kurs abbringen lassen, ich finde das eigentlich ganz gut nicht immer nur das Offensichtliche zu nennen, an die jeder sofort denkt und auch eher die anderen
 

golani79

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.769
Reaktionspunkte
2.716
Ich werfe jetzt noch Cruaser Kings II und andere Grand Strategy Titel der gleichen Sparte in den Raum - hier stehen einem so ziemlich alle Punkte offen.
 

de-Jo

Mitglied
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
50
Reaktionspunkte
10
Wo ist denn bei Far Cry 3 und Skyrim die QUAL der Wahl. Entscheidungsfreiheit allein ist hier doch nicht ausschlaggebend, sondern Entscheidungen mit spürbaren, unwiderruflichen Folgen.
Von den bisherigen Kommentaren hier halte ich da nur Alpha Protocol und Vampires t.M. Bloodlines für ernst zu nehmen.
 

golani79

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.769
Reaktionspunkte
2.716
[...], sondern Entscheidungen mit spürbaren, unwiderruflichen Folgen.
Von den bisherigen Kommentaren hier halte ich da nur Alpha Protocol und Vampires t.M. Bloodlines für ernst zu nehmen.

ähm .. ja, schon mal CK II gespielt?
 

de-Jo

Mitglied
Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
50
Reaktionspunkte
10
Man merkt das noch nie TES gespielt hast und vor der Wahl standest: So, wohin jetzt

Doch, hab seit Morrowind alle TES-Spiele gespielt. Wenn "Wohin jetzt?" für dich eine Entscheidung der Qualität "Welcher Begleiter stirbt, welcher überlebt? - Welche Partei überlebt (spürbar, im weiteren Spielverlauf sichtbar [vgl. Witcher 2]), welche geht unter?" ist, dann staune ich über deine Wahrnehmung. Außerdem wäre das Special dann belanglos, weil so ziemlich jedes Open-World- / Sandbox-Spiel dann in Frage käme.

Der Titel heißt "Qual der Wahl". Wenn für jemanden "Wo geh ich hin? Welche Waffen behalte ich? Magier oder Barbar? Nahkampf oder Fernkampf? Schleichen oder Metzeln?" zu den entscheidenden Fragen gehört, warum nicht gleich 50% aller Spiele der letzten 10 Jahre auflisten (übertrieben, ich weiß).
 

Madajnun

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2014
Beiträge
71
Reaktionspunkte
7
Wo ist denn bei Far Cry 3 und Skyrim die QUAL der Wahl. Entscheidungsfreiheit allein ist hier doch nicht ausschlaggebend, sondern Entscheidungen mit spürbaren, unwiderruflichen Folgen.
Von den bisherigen Kommentaren hier halte ich da nur Alpha Protocol und Vampires t.M. Bloodlines für ernst zu nehmen.

Farcry 3 hat zwei verschieden enden,mann wird am ende aufgefordert sich zu entscheiden,hab erstmal tief luft geholt(eine geraucht)bevor ich mich entscheiden konnte =)

Bei Farcy 4 ist es auch nicht viel anders wobei hier sogar noch mehr entscheidungen getroffen werden müssen Sabal oder Amita je nach entscheidung sterben leute usw usf.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.969
Reaktionspunkte
7.443
Mir fehlen in der Auflistung u.a.

Fallout 3
Stalker Clear Sky
Boiling Point
Farcry 3/4
 
Oben Unten