Die Evolution des Rennspiel-Genres: Von den 1970ern bis heute

Mitglied seit
03.04.2001
Beiträge
63
Reaktionspunkte
23
Jetzt ist Deine Meinung zu Die Evolution des Rennspiel-Genres: Von den 1970ern bis heute gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Die Evolution des Rennspiel-Genres: Von den 1970ern bis heute
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
333
Reaktionspunkte
166
Obwohl die Gran Turismo Serie ein Grund war mir eine PS3 und PS4 anzuschaffen, bin ich in dem Genre doch meistens nicht über Need for Speed hinaus gekommen. Und selbst das endete nach dem "The Run" - Teil, weil es danach inhaltlich immer schlechter wurde. Death Valley fand ich kurzzeitig auch mal interessant.
Wenn man die Formel 1 dazu nimmt, erinnere ich mich aber an einige interessante Rennen in Grand Prix 1-3 und die große Enttäuschung in F1 2010 von Codemasters, bei der Historik-Mode gerade mal so ein optisches Mod war und Fahrer wie Senna, Nakajima oder Schumacher zeitlich falsch eingebracht wurden.
 

Desotho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.094
Reaktionspunkte
190
Meine (rein persönlichen) Meilensteine:
- Supercars II
- Stunt Car Racer
- R.C. Pro-Am
- Driver

Und was aktuellere Sachen angeht fand ich Wreckfest super.
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.281
Reaktionspunkte
254
Sehr schöner Artikel!! Danke dafür.

Mein Einstieg in die Welt der Rennspiele war Nightdriver (VCS 2600) und Pole Position (C 64).

Danach dann so ziemlich alles von Arcade bis Hardcore-Simulation.

Most Wanted ist im Moment Forza Motorsport 8, aber auch auf FH 5 freue ich mich sehr.
 
Oben Unten