Diablo 4: Blizzard bestätigt bereits die ersten Add-ons

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
987
Reaktionspunkte
36
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 4: Blizzard bestätigt bereits die ersten Add-ons gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Diablo 4: Blizzard bestätigt bereits die ersten Add-ons
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.437
Reaktionspunkte
7.240
War zu erwarten. Bei D3 gabs ja auch Addons und DLC. Es wird vermutlich auch wieder Charakter-DLC alá Necromancer bei D3 geben so wie ich Blizzard einschätze.
 
L

LasseLassa

Gast
Ich hoffe auf Mikrotransaktionen für kosmetische Items. Warum muss man wohl nicht weiter erläutern.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
du hoffst auf mikrotransaktionen ? was falsch bei dir?

naja, kann ja sein, falls es kein Scherz ist, dass er gerne Kauf-Outfits haben will, um sich von Spielern, die kein Zusatzgeld ausgeben, abzuheben. Oder einfach nur um so was wie "virtuelle Fanartikel" zu kaufen. Solange es rein optische Dinge sind und man sich die, die auf so was wert legen, auch durch normales Spielen optische Items erspielen können, wüsste nicht, warum das jemanden stören sollte. Außer vlt pathologisch Sammelwütige, die sich dazu genötigt fühlen, alles haben und somit auch alles kaufen zu müssen.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.927
Reaktionspunkte
3.416
Da sie das Spiel ja als eine Art MMO aufziehen wollen gehe ich fast von einer art GaaS Modell aus. Das haben sie ja eigentlich auch fuer Dib3 schon so gemacht. Da wurde ja auch gerne mal hier und da ein kleiner Dungeon hinzugefuegt und so. Dazu dann ab und an noch ein paar kaeufliche Story- und/oder Klassen-DLCs und kosmetische MTX und die Monetarisierung steht.

Da wuerde ich mich jetzt keinen Illusionen hingeben.
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
352
Reaktionspunkte
56
naja, kann ja sein, falls es kein Scherz ist, dass er gerne Kauf-Outfits haben will, um sich von Spielern, die kein Zusatzgeld ausgeben, abzuheben. Oder einfach nur um so was wie "virtuelle Fanartikel" zu kaufen. Solange es rein optische Dinge sind und man sich die, die auf so was wert legen, auch durch normales Spielen optische Items erspielen können, wüsste nicht, warum das jemanden stören sollte. Außer vlt pathologisch Sammelwütige, die sich dazu genötigt fühlen, alles haben und somit auch alles kaufen zu müssen.

ich bin generell kein freund von mikrotransaktionen, und ja ich gehöre mit sicherheit zu den leuten die der meinung sind wenn ich schon vollpreis zahle dann will ich auch alles erspielen können in dem fall auch skins. (wenns ein F2p game wär wäre es was anderes)
Wenn man sich dann mal anschaut wies aktuell in starcraft2 mit den skins und den preisen ist < dann greift man sich gleich doppelt auf´s hirn, das grenzt schon an wucher was die da verlangen dafür das die einheiten bei einer rasse bissi andere farben haben. ( die gebäude skins kann mann dann extra kaufen "facepalm")
Für den geldbetrag kauft man sich locker ein anderes game,
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.927
Reaktionspunkte
3.416
ich bin generell kein freund von mikrotransaktionen, und ja ich gehöre mit sicherheit zu den leuten die der meinung sind wenn ich schon vollpreis zahle dann will ich auch alles erspielen können in dem fall auch skins. (wenns ein F2p game wär wäre es was anderes)
Wenn man sich dann mal anschaut wies aktuell in starcraft2 mit den skins und den preisen ist < dann greift man sich gleich doppelt auf´s hirn, das grenzt schon an wucher was die da verlangen dafür das die einheiten bei einer rasse bissi andere farben haben. ( die gebäude skins kann mann dann extra kaufen "facepalm")
Für den geldbetrag kauft man sich locker ein anderes game,

Ich habe an sich wenige Probleme mit kosmetischen MTX, was mich selbst angeht denn ich kauf das Zeug einfach nicht und ich brauche es auch nicht. In reinen SP Spielen wie zum Beispiel Assassin's Creed: Origins oder Odyssey haben die mich deswegen auch wirklich nicht gestoert.

Was mich aber stresst - und da mache ich mir auch bei Dib4 schon ziemlich Sorgen mit seiner shared world - ist dass dann gerne mal ziemlich bescheuerte Items verkauft werden, die ich mir dann anschauen muss, weil andere sie sich gekauft haben und damit in "meinem" Spiel rumrennen. So hat es mich schon in Path of Exile (fuer die 20 Minuten, die ich es gespielt habe) gestresst, wenn da auf einmal 10 Leute mit riesigen leuchtenden Fluegeln rumstanden, so dass du von den NPCs in der Stadt fast nix mehr gesehen hast. Und wie wir wissen gibt es ja in Dib3 auch schon so unpassenden Firlefanz wie riesige Fluegel oder "novelty" pets (es gab ja sogar mal einen schweren Kreuzer aus Starcraft als pet in Diablo 3!). Wenn das dann eine offene geteilte Welt ist und da dann lauter Idiioten rumlatschen, die sich fuer $$$ ein pinkes Einhorn gekauft haben, dann habe ich damit tatsaechlich ein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
ich bin generell kein freund von mikrotransaktionen, und ja ich gehöre mit sicherheit zu den leuten die der meinung sind wenn ich schon vollpreis zahle dann will ich auch alles erspielen können in dem fall auch skins.
Jein. Wenn ein Spiel eh schon viel bietet, ist es mir echt scheißegal, wenn der Entwickler für die "Hardcore"-Fans noch weitere Inhalte bietet, auch laufend neue, dies aber durch microtransaktionen finanziert. Ich fänd es zwar dann auch besser, wenn man sich alles auch erspielen kann - ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn es manche Items quasi als Fanartikel nur als Kauf gibt. Warum sollen denn nicht manche Fans sich damit schmücken, wenn sie es toll finden? und warum sollte das wiederum für alle und immer kostenlos sein? Die stetige Weiterentwicklung kostet ja nun mal auch Geld. Wohlgemerkt natürlich nur dann, wenn das Game eh schon viele Inhalte hat. Natürlich darf es nicht sein, dass man zB bei Diablo nur EIN Outfit hat, egal welche Rüstung man trägt, und alles andere kostet extra. Aber wenn es eh schon 50 Rüstungsdesigns gibt und dann noch weitere als DLC: warum denn nicht? Wenn das alles kostenlos wäre, würden die Publisher es dann eben bei 50 Designs belassen und danach nicht mehr weiterarbeiten - das kann ja auch nicht im Interesse derer sein, die durchaus mehr Auswahl haben wollen.

Wenn man sich dann mal anschaut wies aktuell in starcraft2 mit den skins und den preisen ist
Bei SC2 gibt es Kauf-Inhalte? ^^ Ich hab es vor ein paar Jahren durchgespielt, da gab es so was nicht. Aber ich nehme mal an, es geht dann um den Multiplayer? Da würde ich das so sehen: das Spiel ist inzwischen quasi "free2play", denn mit den Verkäufen verdient Blizzard nichts mehr, jedenfalls nicht relevant. Es ist ja auch kein Abo-Game. Daher finde ich es ok, wenn man die Server am Laufen halten UND den Spielern auch immer wieder mal was neues bieten will, dass man das auch durch Spieler mitfinanziert, die Microstransaktionen machen. Ohne Zusatzeinnahmen sind die Server sonst irgendwann dicht.


< dann greift man sich gleich doppelt auf´s hirn, das grenzt schon an wucher was die da verlangen dafür das die einheiten bei einer rasse bissi andere farben haben. ( die gebäude skins kann mann dann extra kaufen "facepalm")
Für den geldbetrag kauft man sich locker ein anderes game,
Man muss es ja nicht kaufen. Es gibt auch T-Shirts für 200€, die nicht besser und aufwendiger als T-Shirts für 15€ sind. Trotzdem kaufen manche Leute das teure Shirt.
 

HustePusteBlume

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.12.2013
Beiträge
194
Reaktionspunkte
21
Ich weiß nicht irgendwie sieht der Screenshot nicht düster aus, sieht 1:1 aus wie D3...
mit neuen Assets
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Das war mir sofort klar, als ich hörte, dass es da nur 3 Klassen gibt. Da dachte ich mir auch: Der Rest kommt dann bestimmt als DLC oder so.

Wenn man sowas weiß, dass da Addons kommen, das ist aber immer ein Vorteil. Wie hier im Forum jemand ansprach, dann wartet man einfach auf eine Komplettversion.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.723
Reaktionspunkte
7.320
Das war mir sofort klar, als ich hörte, dass es da nur 3 Klassen gibt.

es wird 5 klassen zum launch geben. ich bezweifele ganz arg, dass 2 schon da nur per extra-zahlung freigeschaltet werden können.
für weitere, die später noch hinzu kommen, könnte (und wird imo) das zutreffen. war doch bei d3 meines wissens nach genauso.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.927
Reaktionspunkte
3.416
Auf eine GOTY zu warten ist bei Diablohalt auch immer so eine Sache. Die bringen da DLCs auch gerne mal erst Jahre spaeter raus. Diablo 3 erschien ja z.B. Anfang 2012, der Totenbeschwoerer DLC kam erst im Juni 2017. Und wie ich oben geschrieben habe, ich wuerde stark davon ausgehen, dass Blizz eine Art monetarisiert GaaS Strategie fuer Dib4 verfolgen wird, die sich dann ueber Jahre hinziehen kann.
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
352
Reaktionspunkte
56
Bei SC2 gibt es Kauf-Inhalte? ^^ Ich hab es vor ein paar Jahren durchgespielt, da gab es so was nicht. Aber ich nehme mal an, es geht dann um den Multiplayer? Da würde ich das so sehen: das Spiel ist inzwischen quasi "free2play", denn mit den Verkäufen verdient Blizzard nichts mehr, jedenfalls nicht relevant. Es ist ja auch kein Abo-Game. Daher finde ich es ok, wenn man die Server am Laufen halten UND den Spielern auch immer wieder mal was neues bieten will, dass man das auch durch Spieler mitfinanziert, die Microstransaktionen machen. Ohne Zusatzeinnahmen sind die Server sonst irgendwann dicht.

Tasächlich gar nicht mal so wenige. Gibt mittlerweile ja einen Coop-Modus wo man agewandelte rassen spielen kann glaub sind schon ca 10+ verschiedene mittlerweile. < das ding is nur die meisten coop commander /rassen muss man kaufen für 4,99€ per stück < is schon etwas heftig, aber coop is ganz lustig.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.715
Reaktionspunkte
790
War zu erwarten als sie NUR 3 Charaktere gezeigt haben..Da war mir schon klar das der Pala / Amazone / Totenbeschwörer separat angeboten wird.
 

stevem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2015
Beiträge
1.545
Reaktionspunkte
140
Hoffendlich handelt es sich auch um wirkliche Addons und nicht um pseudonyme Addons die eigendlich DLCs sind.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Hoffendlich handelt es sich auch um wirkliche Addons und nicht um pseudonyme Addons die eigendlich DLCs sind.
das ist ja teils schwer zu unterscheiden, was noch "nur" DLC ist und was "schon" ein AddOn ist - und oft auch Ansichtssache. zB Diablo 2: zwei neue Charaktere und ein neuer Akt. Das würden heutzutage einige als DLCs bzw. als Mini-DLC-Sammlung und nicht an AddOn bezeichnen... ;)
 

GamingForce

Benutzer
Mitglied seit
06.10.2016
Beiträge
84
Reaktionspunkte
2
Das was mich schon wieder bei D4 massiv triggert ist, dass es wieder keine Skillbäume für aktive Skills geben wird, nur für passive Skills. Damit fällt für mich ein großer Teil des Diablo-Feelings weg. Gerade das Skillen war in D2 so interessant. Man konnte locker 5 verschiedene Paladine skillen, die alle für etwas anderes gut sind. zB einen Hammerdin für PVM, einen ChargePala für PVP, Eifer-Pala für PVM, Smite usw...
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.355
Reaktionspunkte
273
Wo bleibt eigentlich Diablo Immortal? Mit Teil IV würde ich mal nicht vor 2022 rechnen, vielleicht sogar eher 2023...
 
Oben Unten