• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Diablo 2: Neues Video zeigt Remaster-Demo eines Fans mit der Unreal Engine 4

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.475
Reaktionspunkte
51
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 2: Neues Video zeigt Remaster-Demo eines Fans mit der Unreal Engine 4 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Diablo 2: Neues Video zeigt Remaster-Demo eines Fans mit der Unreal Engine 4
 
Dafür das es UE4 ist, sieht das echt schlecht aus. Die Animation ist nicht toll, die Modelle sind grottenschlecht.
 
Ich finds schon ok. Man sollte das Ganze auch in Relation sehen.
"Fanmade"
"Innerhalb weniger Wochen"
 
Ich finds schon ok. Man sollte das Ganze auch in Relation sehen.
"Fanmade"
"Innerhalb weniger Wochen"
Ist es dann eine News Wert? Nein! Das gezeigte kann ich auch, nicht wirklich schwierig wenn man sich damit seit über 15 Jahren beschäftigt.

Daher zählt bei dieser News wieder der wunderschöne Slogan: In China ist ein Sack Reis umgefallen.
 
Ist es dann eine News Wert? Nein! Das gezeigte kann ich auch, nicht wirklich schwierig wenn man sich damit seit über 15 Jahren beschäftigt.

Daher zählt bei dieser News wieder der wunderschöne Slogan: In China ist ein Sack Reis umgefallen.
Na, dann bin ich mal auf dein Ergebnis gespannt. Ich bitte drum. :)
 
Na, dann bin ich mal auf dein Ergebnis gespannt. Ich bitte drum. :)

In der chinesischen Provinz Guanxi ist ein Sack Reis umgefallen. Seither werden etliche Reiskörner vermisst. Die örtlichen Behörden gehen nicht von einer Entführung durch Reis-Terroristen aus, können diese Möglichkeit jedoch auch nicht gänzlich ausschliessen. Ermittlungen sind im Gange. Auf Anfrage hat Amnesty Internation bestätigt, dass sich solche Vorfälle in den letzten Jahren gehäuft haben, man jedoch nicht von einer systematischen Reisrecht-Verletzung ausgehe.
Die Besitzer der besagten Reiskörner sind indes verzweifelt und richten in den sozialen Medien einen Appell an die Bevölkerung, die Reiskörner unversehrt zu retournieren.

Update:

Inzwischen wurde eines der vermissten Reiskörner auf dem Hinterhof eines benachbarten Bauernhofes gesichtet. Eine Überprüfung vor Ort konnte jedoch keine Spur des Reiskorns entdecken.

Quelle: Associated Press / Reuters
 
Zurück