Destiny: Tests von Spielern mit teils vernichtenden Wertungen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny: Tests von Spielern mit teils vernichtenden Wertungen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Destiny: Tests von Spielern mit teils vernichtenden Wertungen
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
in der luft zerreissen muss man es nicht, ist n recht solides spiel. aber es macht nix wirklich aufregend und neu. meine wertung wäre wohl so im bereich zwischen 75 und 80. im übrigen find ich den artikel über metacritic immer noch lustig. als einfacher spieler weiß ich schließlich nie genau, welche wertung, wo und wie beeinflusst wurde. und in der theorie ist es einfacher einzelne redakteure (beispielsweise einen pc-games-redakteur) zu bestechen als viele redakteure zu bestechen. aber, stalin sagte schon: es zählt nicht wer wählt, sondern wer zählt.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.874
Reaktionspunkte
4.484
Schlechte Tests von Spielern(!) kann man aber auch oft nicht ernst nehmen, das ist das selbe wie bei Amazon-Rezessionen, was da deutlich nach unten abweicht ist oftmals nur von dümmlichen Trollen die provozieren wollen oder einfach nur alles schlecht machen (die Tatsache dass man diese sogar schreiben kann, wenn man nicht dort diesen Artikel gekauft hat, macht das ganze noch mehr zum Witz in Dosen.
 

Taiwez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.280
Reaktionspunkte
469
Ich finde es generell lustig, wie einige Leute schon Wertungen abgeben können, ich halte es für unrealistisch, das der Endcontent bereits von einigen Spielern erreicht wurde; dieser zählt schließlich in diesem genre signifikant dazu...

Ich habs gestern kurz angespielt, es steuert sich angenehm und sieht gut aus. Die Story hat bei mir eher Fragezeichen hinterlassen, aber das wird ja wahrscheinlich mit der Zeit aufgeklärt, hoffe ich zumindest.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.897
Reaktionspunkte
598
Schlechte Tests von Spielern(!) kann man aber auch oft nicht ernst nehmen, das ist das selbe wie bei Amazon-Rezessionen, was da deutlich nach unten abweicht ist oftmals nur von dümmlichen Trollen die provozieren wollen oder einfach nur alles schlecht machen (die Tatsache dass man diese sogar schreiben kann, wenn man nicht dort diesen Artikel gekauft hat, macht das ganze noch mehr zum Witz in Dosen.

Auf Amazon schaue ich mir meist 3 und 4 Sterne Wertungen an, die sind oft recht solide und helfen.

Bei Destiny sieht man in den Streams und Video schon das es wirklich SEHR monton im Spielablauf ist. Warum da nicht mehr möglich war ist mit schleierhaft und wird sicherlich einer der größten Kritikpunkte im Spiel sein. Neben den immer gleichen Gegnern.
Dabei hat doch Borderlands gezeigt wie man Missionen auch nett gestalten kann - auch wenn es selbst dort sicherlich nicht grandios gelöst ist, aber die lustigen Dialoge und Charaktere retten dort auch viel.

Bei Destiny scheint es aber echt nur 1 Muster zu geben - Von A nach B, Ghost starten, Gegnermassen abwehren, evtl. "Boss". - > Tower/nächste Mission. Dann durchläuft man einige Abschnitte auch mehrmals, das hilft da auch nicht gerade.

Wenn sie das bis max. Level tatsächlich so stupide durchziehen wollen und es dann (anscheinend) nicht schaffe die Story zu verkaufen, dann sehe ich aber auch schwarz.

Die Technik scheint aber zu stimmen und von daher würde ich vom zuschauen von einer Wertung um 80 herum ausgehen (79-81) - was bei dem Hype und den Erwartungen aber wohl eine gefühlte 50 wäre und daher die Bewertungen eben auch in diesen Regionen landen bei den Spielern. (wenn das denn mal alles Spieler sind ... )

Bisher würde ich mich aber dennoch weiter für das Spiel interessieren - evtl. aber auch erst für eine GotY Edition in der dann schon ein paar DLCs enthalten sind. ^^
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Na Bungie hat doch gesagt, das die Marke auf mehrere Jahre aufgebaut ist, also freut euch doch auf die DLC´s :B
Wäre ja auch doof gewesen ein Komplettes Game, was Langzeit Motivation von Anfang an hat zu veräußern. :-D
Aber eventuell kommt wirds ja ein Relative Komerzielles Desaster und sie Porten es dann doch noch als Goty Version mit allen DLC´s auf den PC :B
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
430
Reaktionspunkte
49
Mal sehn, wie schnell sich Bungie der PCler erinnern wird, falls das Spiel doch nicht der erwartete, finanzielle Erfolg wird. Bei einem Misserfolg kann ich mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen, nach den ganzen schwachsinnigen Kommentaren, welche diverse Bungie-Offizielle zum Besten gegeben haben. Meist im Bezug zu PC-Gaming.
 
X

xNomAnorx

Gast
Kann man nicht ernst nehmen solche "Kritiken".
Für ernsthafte Wertungen ist es sowieso noch zu früh und stark gehypte Spiele kriegen von der Community sowieso immer viel "Hate" ab :)
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.039
Reaktionspunkte
2.866
Bei Destiny sieht man in den Streams und Video schon das es wirklich SEHR monton im Spielablauf ist. Warum da nicht mehr möglich war ist mit schleierhaft und wird sicherlich einer der größten Kritikpunkte im Spiel sein. Neben den immer gleichen Gegnern.
Dabei hat doch Borderlands gezeigt wie man Missionen auch nett gestalten kann - auch wenn es selbst dort sicherlich nicht grandios gelöst ist, aber die lustigen Dialoge und Charaktere retten dort auch viel.
Tja, Destiny ist halt völlig humorlos. Das kann man ihm aber eigentlich nicht negativ anrechnen, es ist halt ein anderes Szenario. Aber auch die Gegner fand ich in Borderlands kreativer. Ich hab gestern Streams angeschaut, von Leuten mit Level 5 und Level 20. Da war kaum ein Unterschied zu erkennen, ausser dass die Gegner dicker wurden und Schilde hatten. Auch die Waffen sahen genauso aus wie am Anfang.
Bei Borderlands waren aber nicht nur die Gegner toll, sondern auch die diversen Elementarschäden, die Waffen besaßen. Dort musste man etwas taktischer planen, so waren z.b. Robotergegner gegen Säure anfällig. Ich hab lediglich Lightning-Granaten bei Destiny gesehen. Bei den Waffen schien es wurscht zu sein, mit was man da feuert. Das Design des Spiels gefiel mir ja auf Anhieb nicht, dieser unkreative Mix aus Borderlands, CoD und Halo - die Charaktere sind öde und sehen sich alle recht ähnlich.
 

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
Schlechte Tests von Spielern(!) kann man aber auch oft nicht ernst nehmen, das ist das selbe wie bei Amazon-Rezessionen, was da deutlich nach unten abweicht ist oftmals nur von dümmlichen Trollen die provozieren wollen oder einfach nur alles schlecht machen (die Tatsache dass man diese sogar schreiben kann, wenn man nicht dort diesen Artikel gekauft hat, macht das ganze noch mehr zum Witz in Dosen.

Ich finde das Problem bei vielen Spielertests ist ganz einfach, dass den meisten ein oder zwei Aspekte eines Spiels nicht gefallen und bäm ist die Wertung im Keller. Ein Gesamtbild bekommt man nur, wenn man die wirklich ausführlichen Tests liest. Aber wer hat schon Zeit für sowas ;)
 

Gilion

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
178
Reaktionspunkte
11
Nun, für mich war Destiny eigentlich schon vom Tisch als ich gelesen habe das es nur auf Konsolen kommen soll. Allerdings bin ich über die Wertungen auch nicht sonderlich überrascht, da diese durch die Hyperei des Spiels fast schon Hausgemacht wurden... ungeachtet wie unrealistisch manche User-Werungen bisweilen auch sein mögen. Das Spiel hat zwar Potenzial, aber bringt dennoch nicht wirklich was neues,, das man nicht in anderer Form schon wo anders gesehen hätte.

Ich werde Destiny daher noch eine weile vom Tellerrand aus verfolgen, da mich die Entwicklung diesbezüglich schon interessiert. Vorallem möchte ich wissen wie sich Bungie verhält, wenn der erwartete -fast schon ersehnte- Erfolg sich nicht einstellt.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Ich finde die 0/10 Bewertungen am besten :B

Finde eigentlich gar nicht, dass das Spiel so extrem gehyped wurde - in der Beta hat es mir schon Spaß gemacht, aber da ich eh noch zick andere Sachen zu spielen habe, habe ich es mir vorerst nicht geholt.
Eventuell hole ich es mir später mal oder ich lass es halt einfach aus.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
Ich finde das Problem bei vielen Spielertests ist ganz einfach, dass den meisten ein oder zwei Aspekte eines Spiels nicht gefallen und bäm ist die Wertung im Keller. Ein Gesamtbild bekommt man nur, wenn man die wirklich ausführlichen Tests liest. Aber wer hat schon Zeit für sowas ;)

und grade deswegen kann man auch gleich würfeln
btw.: von mir bekommt das eine 9/20
 

kolb84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
134
Reaktionspunkte
1
War abzusehen. Wer so große Töne spuckt und dann doch nur Mittelmaß liefert braucht sich nicht wundern wenn Leute dann aus Enttäuschung die Sache noch negativer sehen als sie eh schon ist.
So war es zumindest bei mir nach spielen der Alpha und Beta.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
War abzusehen. Wer so große Töne spuckt und dann doch nur Mittelmaß liefert braucht sich nicht wundern wenn Leute dann aus Enttäuschung die Sache noch negativer sehen als sie eh schon ist.
So war es zumindest bei mir nach spielen der Alpha und Beta.

ich glaube eher das manche das Konzept Flamer noch nicht ganz so verstanden haben
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Trolle, Flamer, bezahlte "Kritikschreiberlinge", Leute die einen Meilenstein vom Kaliber eines Doom erwarteten, zu hochgesteckte Erwartungen? Wie von anderen hier schon erwähnt, kann man nicht ernst nehmen, sollte man nicht ernst nehmen.

Shooter sind und bleiben Shooter, man kann lediglich ein wenig an den Schiebereglern rumspielen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.075
Reaktionspunkte
7.057
Das ganze erinnert doch vom Ablauf her frappierend an Watch Dogs. Zuerst der (unberechtigte) Hype bis hin zur Überhitzung und danach ein (vollkommen unberechtigtes) Zerreißen des Games, nur weil es dem Hype einfach nicht gerecht werden konnte. Genau das befürchte ich bei allen Fällen, wo die Games so überzogen als neue Meilensteine hingestellt werden und hoffe mal, daß davon z.B. ein Star Citizen (wo die Gefahr aktuell wohl am höchsten ist) nicht betroffen sein wird.
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Meine Frage an die, die es besitzen. Ich habe noch sehr deutlich die E3 präso in Erinnerung. Die die in diesem riesigen Wall gespielt hat. Vor allem die brillanten Schatteneffekte, als der Spieler die kleine leuchtende Drohne zum scouten losschickt. Sieht das Spiel denn so aus, oder gab es mal wieder ein downgrade?
 

Dennifly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.03.2013
Beiträge
6
Reaktionspunkte
1
Kritiken sind Blödsinn !!! Wenn ich einen Kuchen backe schmeckt der auch nicht jedem.

Frei nach dem Motto ! Spielt es liebt es, lasst es und hasst es .

Persönliche Meinungen müssen nicht publiziert werden !

Es gibt einfach nicht das eine für Alle. Nicht bei Filmen nicht bei Spielen nicht bei Autos usw :-D
 

Taiwez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.280
Reaktionspunkte
469
Meine Frage an die, die es besitzen. Ich habe noch sehr deutlich die E3 präso in Erinnerung. Die die in diesem riesigen Wall gespielt hat. Vor allem die brillanten Schatteneffekte, als der Spieler die kleine leuchtende Drohne zum scouten losschickt. Sieht das Spiel denn so aus, oder gab es mal wieder ein downgrade?


Nach meinem Eindruck am Dienstag war die Grafik definitiv so, wie das im Trailer gezeigt wurde. Ich besitze die Xbox-Version, also kann ich jetzt nur für die sprechen. Gehe aber mal fest davon aus, das die PS4-Version genauso aussieht.;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.965
Reaktionspunkte
1.499
Website
www.grownbeginners.com
Kritiken sind Blödsinn !!! Wenn ich einen Kuchen backe schmeckt der auch nicht jedem.

Frei nach dem Motto ! Spielt es liebt es, lasst es und hasst es .

Persönliche Meinungen müssen nicht publiziert werden !

Es gibt einfach nicht das eine für Alle. Nicht bei Filmen nicht bei Spielen nicht bei Autos usw :-D

Outsch. Sich lieber auf Tests von ein paar Magazinen berufen die von Testern geschrieben worden (die auch eine persönliche Meinung haben)...

Ich für meinen Teil liebe es bei Amazon einzukaufen, auch ohne viele Tests zu lesen, denn dort bekomme ich Käufer-, err, Nutzerwertungen. Da ich die freiheit habe beliebeig viele zu lesen kann ich relativ einfach, besser als im jeden Test, die Vor- und Nachteile für mich ableiten. Ich habe bei Käufen duch Tests schon merh Fehlkäufe gemacht als bei Käufen durch mehrere Nutzerwertungen (auf einer Seite).

Gleiches bei Chefkoch.de

Wenn Du Deinen Kuchen dort posten würdest würdest Du mit Sicherheit auch positive Bewertungen bekommen, denn so eigen ist Dein Geschmack mit Sicherheit nicht.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.039
Reaktionspunkte
2.866
Bei Amazon sieht man ja zum Glück recht schnell, ob manche 1-Sterne Wertungen einfach nur Trollwertungen sind. Zum Beispiel dann, wenn kaum auf den Spielinhalt eingegangen wird, wenn der Artikel gar nicht bei Amazon gekauft wurde oder der betreffende Nutzer gern öfters sowas macht, sprich fast nur 1-Sterne Wertungen abgibt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.075
Reaktionspunkte
7.057
Nicht bei Amazon gekauft heißt aber nicht, daß einer keine fundierte Wertung abgeben kann. Das ist genauso wie die Trolle die auf ein Review antworten: Ist die Verpackung vom MM die gleiche wie bei Amazon (bei der gleichen ISBN-Nr. wohl sehr wahrscheinlich). :-D

Klar ist die Gefahr, daß ein Review von einem der nicht bei Amazon gekauft hat auch ein Fake sein kann. Es ist aber genauso gut möglich, daß er ein realistisches Statement abgibt,
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Nicht bei Amazon gekauft heißt aber nicht, daß einer keine fundierte Wertung abgeben kann. Das ist genauso wie die Trolle die auf ein Review antworten: Ist die Verpackung vom MM die gleiche wie bei Amazon (bei der gleichen ISBN-Nr. wohl sehr wahrscheinlich). :-D

Klar ist die Gefahr, daß ein Review von einem der nicht bei Amazon gekauft hat auch ein Fake sein kann. Es ist aber genauso gut möglich, daß er ein realistisches Statement abgibt,
Naja man merkt das ja schnell ob die Rezension fundiert ist oder ob da nur nen troll seinen Spaß hat.
Gerade bei den großen Veröffentlichungen der letzten Jahre, die auch einen Hype in Presse und community vor sich hergeschoben haben (diablo3 und watch_dogs z.B.) gab es bei den Nutzer Kommentaren gerade bei amazon und metacritic nen Haufen Grütze von Leuten die das Spiel offensichtlich nie länger als höchstens 10min in den Fingern hatten. Da gabs viel bashing, weil es grad mehrheitsfähig war. Ich gucke mir das zwar an, aber nen besseren Überblick bekomme ich hier im forum in den entsprechenden threads.

BTT: so wir destiny auf mich wirkt, scheint man hier ne grundsolide ballerei zu haben, der mal wieder der Hype im weg steht. Man erwartet fast unmenschliches von Bungie - nämlich den großen game changer. Aber wer so die spiele Geschichte etwas verfolgt sieht auch, dass diese spiele meist ohne großen Hype vor der Veröffentlichung ausgekommen sind und wegen / durch ihre Einzigartigkeit überrascht haben.
 

fireblader

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
285
Reaktionspunkte
18
Kann den Entwicklern egal sein. Es haben schon genug Menschen das Spiel gekauft. Kosten sind gedeckt.
 
Oben Unten