Destiny: 500 Millionen US-Dollar Umsatz am ersten Tag

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny: 500 Millionen US-Dollar Umsatz am ersten Tag gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Destiny: 500 Millionen US-Dollar Umsatz am ersten Tag
 

hopper1111

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2010
Beiträge
298
Reaktionspunkte
26
Jede Game HP schreibt was anderes. Die Einen sagen es hat 500 Millionen gekostet, die Anderen sagen sie haben 500 Millionen Umsatz gemacht. Ich sage keines von Beiden wird stimmen.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.651
Reaktionspunkte
498
Zumal man bei hohem Umsatz nicht gleich von gutem Verkauft reden kann und außerdem werden die monatelangen Vorbesteller dazugerechnet.
Wie auch bei Call of Duty ist diese Aussage aus dem Hause Activision ein ganz billiger Marketing Trick, um potenzielle Käufer anzulocken.
Ganz dem Motto:"Was viel kostet kann gar nicht schlecht sein!".
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.197
Reaktionspunkte
92
500mio Umsatz bedeutet ja "nur", dass viele Händler enorm viele Spiele abgenommen haben. ob die sich am Ende aber auch alle verkaufen, muss sich zeigen...
für den Publisher sicherlich trotzdem ein nettes Geschäft
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Und Spieler zerreissen es in der Luft :|
Ein warframe zum Vollpreis, repetetiv und sehr begrenzt.

Aber das Internet ist immer laut. Die Zeit wirds zeigen ob es was wird.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Und Spieler zerreissen es in der Luft :|
Ein warframe zum Vollpreis, repetetiv und sehr begrenzt.

Aber das Internet ist immer laut. Die Zeit wirds zeigen ob es was wird.

Deswegen warte ich erstmal ab, ob es sich auch später noch lohnt. Ein Freund hat das Spiel bereits und da kann ich ab und zu die ein oder andere Beobachtung anstellen. Aber interessant finde ich Destiny schon.

Die Spieler zerreißen es genauso in der Luft, wie Diablo 3 oder Watch_Dogs zerrissen wurden. Jedes Game, um das ein immenser Hype entfacht wird, unterliegt dieser harschen Kritik. Ich kenne kein Spiel, das dem Hype gerecht werden konnte und bei dem die wenigen lauten Spieler es nicht in der Luft zerrissen haben. :B
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Das sind pi mal Daumen 8 bis 10 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Tag ?
Unglaublich welche absurden Ausmaße das "uninformierte in den Laden rennen" und die "Unbedingt haben will" Mentalität inzwischen angenommen hat.
Wenn wenigstens aussagekräftige Tests dazu geführt hätten. Aber nein " der Trailer wahr cooooool, also ist das Spiel megafett".
Ich bekomme schon Nackenprobleme von zuviel verständnislosem Kopfschütteln.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.111
Reaktionspunkte
7.086
Jede Game HP schreibt was anderes. Die Einen sagen es hat 500 Millionen gekostet, die Anderen sagen sie haben 500 Millionen Umsatz gemacht. Ich sage keines von Beiden wird stimmen.

Wenn beides stimmt wäre es momentan ein Projekt was in kürzester Zeit seine Gestehungskosten eingefahren hat. Wäre bemerkenswert.
 
X

xNomAnorx

Gast
Das sind pi mal Daumen 8 bis 10 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Tag ?
Unglaublich welche absurden Ausmaße das "uninformierte in den Laden rennen" und die "Unbedingt haben will" Mentalität inzwischen angenommen hat.
Wenn wenigstens aussagekräftige Tests dazu geführt hätten. Aber nein " der Trailer wahr cooooool, also ist das Spiel megafett".
Ich bekomme schon Nackenprobleme von zuviel verständnislosem Kopfschütteln.

Was hast du denn für ein Problem? :rolleyes:
Es gibt eben jede Menge Leute, die das Spiel anhand der Vorberichterstattung extrem interessant fanden und die haben dann ohne jegliche Außenbeeinflussung selbstständig entschieden ihr Geld dafür auszugeben, was ihr gutes Recht ist. Und unabhängig davon, wie die Spielqualität jetzt letztendlich ist, ein interessantes Konzept und ein sehr aufwendiges Projekt ist Destiny allemal.
Nur weil dich das Spiel nicht interessiert, degradierst du die Käufer zu hirnlosen Konsumzombies herab? Das ist ziemlich lächerlich ;)
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Das sind pi mal Daumen 8 bis 10 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Tag ?
Unglaublich welche absurden Ausmaße das "uninformierte in den Laden rennen" und die "Unbedingt haben will" Mentalität inzwischen angenommen hat.
Wenn wenigstens aussagekräftige Tests dazu geführt hätten. Aber nein " der Trailer wahr cooooool, also ist das Spiel megafett".
Ich bekomme schon Nackenprobleme von zuviel verständnislosem Kopfschütteln.

*sign*
Und dann liest man auf Metacritic:
Das Spiel hat gar keinen Singleplayer! Fail! 0/10
O_o

Und das im Informationszeitalter.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Was hast du denn für ein Problem? :rolleyes:
Es gibt eben jede Menge Leute, die das Spiel anhand der Vorberichterstattung extrem interessant fanden und die haben dann ohne jegliche Außenbeeinflussung selbstständig entschieden ihr Geld dafür auszugeben, was ihr gutes Recht ist. Und unabhängig davon, wie die Spielqualität jetzt letztendlich ist, ein interessantes Konzept und ein sehr aufwendiges Projekt ist Destiny allemal.
Nur weil dich das Spiel nicht interessiert, degradierst du die Käufer zu hirnlosen Konsumzombies herab? Das ist ziemlich lächerlich ;)
Ohne jegliche Außenbeeinflussung ? Wenn das so wäre hätten die wenigsten gekauft, weil es viel zu wenige bis gar keine Informationen über die eigentliche Qualität des Produktes gibt bisher.
Es gab bisher nur das was der Entwickler zugelassen hat. Trailer, Geschichten erzählen und eine kurze Schnupperphase genannt Beta oder was das wahr. In wie fern war das jetzt nicht Entwickler gesteuert ?
Also ist deine Aussage eigentlich hinfällig.
SiFi an sich interessiert mich schon, nur von Anfang an kam mir das Spiel wie ein Borderlandsclon vor, nur mit besserer Grafik. Und was wurde bis zum Verkaufsstart einzig wirklich gezeigt ? Die Grafik und die vielen Versprechungen des Entwicklers. Von Spielinhalten war nicht viel zu sehen.
Auf so etwas sollte aber kein Mensch eine Kaufentscheidung aufbauen.
Wenn das Spiel im Nachhinein richtig gut ist, kann man den Käufern nur Glück wünschen, ändert aber nichts an meiner Haltung zu diesem kritik-und informationslosen Konsumgebaren der heutigen Käuferschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xNomAnorx

Gast

Ja ok Außenbeeinflussung war vllt das falsche Wort, da man da tatsächlich das ganze Marketing dazu zählen kann.
Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Jeder muss eben für sich selbst entscheiden, was er sich kauft und für was er sein Geld ausgibt. Und wenn jemand Destiny, anhand der vor Release gegebenen Informationen interessant fand, ist es doch völlig legitim, dass derjenige es sich direkt kauft ohne Tests abzuwarten. Titel wie das nächste Dragon Age oder The Witcher 3 werde ich mir auch driekt bei Release holen ohne Tests abzuwarten, macht mich das direkt zu einem "uninformierten" Konsumzombie? Destiny ist imho ein sehr interessantes Spiel und fast alle vor Release veröffentlichten Infos klangen sehr gut. Finde es vollkommen verständlich das da viele am Releasetag zugreifen, wenn ich schon eine PS4 hätte, hätte ich es mir vermutlich auch geholt :)

Was die Tests letztendlich zeigen werden, wird man sehen...das man die User-Wertungen auf metacritic, einen Tag nach Release nicht ernst nehmen kann, sollte jedem klar sein ;)
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Das sind pi mal Daumen 8 bis 10 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Tag ?
Unglaublich welche absurden Ausmaße das "uninformierte in den Laden rennen" und die "Unbedingt haben will" Mentalität inzwischen angenommen hat.
Wenn wenigstens aussagekräftige Tests dazu geführt hätten. Aber nein " der Trailer wahr cooooool, also ist das Spiel megafett".
Ich bekomme schon Nackenprobleme von zuviel verständnislosem Kopfschütteln.

Vielleicht hat auch die Vorberichterstattung zu einem Teil dazu geführt?
 

Dominicus1165

Benutzer
Mitglied seit
01.01.2014
Beiträge
46
Reaktionspunkte
3
Ohne jegliche Außenbeeinflussung ? Wenn das so wäre hätten die wenigsten gekauft, weil es viel zu wenige bis gar keine Informationen über die eigentliche Qualität des Produktes gibt bisher.
Es gab bisher nur das was der Entwickler zugelassen hat. Trailer, Geschichten erzählen und eine kurze Schnupperphase genannt Beta oder was das wahr. In wie fern war das jetzt nicht Entwickler gesteuert ?
Also ist deine Aussage eigentlich hinfällig.
SiFi an sich interessiert mich schon, nur von Anfang an kam mir das Spiel wie ein Borderlandsclon vor, nur mit besserer Grafik. Und was wurde bis zum Verkaufsstart einzig wirklich gezeigt ? Die Grafik und die vielen Versprechungen des Entwicklers. Von Spielinhalten war nicht viel zu sehen.
Auf so etwas sollte aber kein Mensch eine Kaufentscheidung aufbauen.
Wenn das Spiel im Nachhinein richtig gut ist, kann man den Käufern nur Glück wünschen, ändert aber nichts an meiner Haltung zu diesem kritik-und informationslosen Konsumgebaren der heutigen Käuferschaft.

Willst du etwa zu 100% gespoilert werden? Je weniger ich weiß desto besser.
Ich habe AC Revelations eig. für PS3 gewollt aber für PC bekommen. Also 1 Jahr lang jedes jedes Bild instant weggeklickt, jeden Trailer missachtet und sogar den Fernseher bei Werbung ausgemacht.
Dann nochmal 2 Jahre gewartet und doch für PC installiert.
So war ich komplett unvoreingenommen und begeistert.

Dann kam AC3 und ich habs ned geschafft. Permanentes "WOW, OMG, WTF" und leider 10-20 Bilder und 1Min. Trailer gesehen. Dazu noch die videoberichterstattung über Skype durch Freunde und mehrere Details. Alles SCHIEN gut zu sein.
Das Spiel ist totaler Mist. Steuerung steuert sich selber. Früher konnte man an Leitern vorbei laufen. Das war Geschichte. Nurnoch ein Sprintmodus, .....

Andersrum bei Boderlands2. Fand BL immer doof. DIe Grafik alleine. Jahrelang davor gedrückt. Dann im Sale gekauft und WUSCH. GEILES Spiel. Genau das Gegenteil vom erwarteten, obwohl ich 1h Gameplay etc. gesehen habe.

Ich lernte. NIE wieder viel Material. Spiele die ich interessant finde ignoriere ich im Marketing komplett. Und seis drumm. Dann sind 50€ fürn Arsch.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
Was die Tests letztendlich zeigen werden, wird man sehen...das man die User-Wertungen auf metacritic, einen Tag nach Release nicht ernst nehmen kann, sollte jedem klar sein ;)

naja
es gab ja die Demo-Beta und ganz ehrlich, das ganze kommt ja nicht aus der Luft, man konnte sich den Anfang ja schon ansehen
Und Genrell sollte man Userwertungen auf Metacritic nicht ernst nehmen, da die Miese Noten verteilen um den Durchschnitt zu drücken oder weil 1 Feature deren Meinung nach fehlt und mal ehrlich, wer ne 2/10 vergibt für ein Spiel das nicht voller Bugs, unfertig und permanent abstürtzt vergibt sollte gesperrt werden
 

eastwood0212

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2013
Beiträge
55
Reaktionspunkte
13
Das es kaum Inovationen gibt, ist vielleicht ein Kritikpunkt der stimmen könnte. Wer Halo und Borderlands gespielt hat merkt sofort das Destiny ein "Kind" aus beiden ist.
Bis jetzt habe ich ca. die hälfte der Story gespielt und ich finde sie fesselnd!
Es macht spaß sich durch die Gegnerhorden zu mätzeln und die KI der Gegner fordet zumindest mit!
Das dass Spiel noch nicht vollendet ist, hat Activision ja selbst gesagt, das macht mich um so neugieriger und ich bin gespannt was für Inhalte noch folgen werden.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
Innovationen ist der überschätzeste Anspruch den Möchtegernkritiker an ein Spiel stellen können da sie selbst nicht die Antwort wissen was man hätte innovieren können
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.502
Reaktionspunkte
2.550
Das sind pi mal Daumen 8 bis 10 Millionen verkaufte Einheiten am ersten Tag ?
Unglaublich welche absurden Ausmaße das "uninformierte in den Laden rennen" und die "Unbedingt haben will" Mentalität inzwischen angenommen hat.
Wenn wenigstens aussagekräftige Tests dazu geführt hätten. Aber nein " der Trailer wahr cooooool, also ist das Spiel megafett".
Ich bekomme schon Nackenprobleme von zuviel verständnislosem Kopfschütteln.

Bei solchen Aussagen sollte man immer ein wenig aufpassen, da man nie wirklich weiß, aufgrund welcher Informationen sich Kunden ein Spiel holen.
Sicher wirds viele geben, die sich das Spiel "blind" geholt haben, aber es wird auch genug geben, die sich im Vorfeld informiert haben bzw. sich das Spiel aufgrund der Beta geholt haben - und die haben ja immerhin ca. 4.6 Millionen Leute gespielt.

Finde es immer interessant, wie schnell heutzutage alle vermeintlich über einen Kamm geschert werden.

Und außerdem wäre hierbei noch interessant, wieviele dieser 8-10 Millionen noch in diversen Händlerregalen rumliegen ;)
While Activision has yet to release solid Destiny sales numbers, the company did announce today that it shipped more than $500 million worth of Destiny to retail stores and first parties worldwide by Sept. 9.
More than half a billion dollars worth of Destiny shipped by day one | Polygon

Also weiß man gar nicht, wieviele effektive Verkäufe an SpielerInnen es gab, was deine obige Aussage nicht grade besser macht.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235

Meines Erachtens gibt es für Witcher 3 und Dragon Age 3 bisher wesentlich mehr Infos vor dem Verkaufsstart, die einem zumindest etwas besser zeigen in welche qualitative und spielerische Richtung sie sich bewegen werden.
Was am Ende bei Veröffentlichung davon übrig bleibt steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Wenn man dann an Hand der Fülle des bereits gesichteten Materials entscheidet das jeweilige Spiel am Veröffentlichungstag zu kaufen ist das in meinen Augen "legitimer" als fast ohne jegliche Infos über ein Spiel in den Laden zu rennen.
Das man auch mit mehreren gelesenen Tests auf die Schnauze fallen kann, ist mir auch schon passiert. Aber zum Großteil verhindert man einen Fehlkauf wenn man auf genügend Infos über das ins Auge gefasste Produkt wartet.
Da wäre natürlich dann der Punkt wieviel Infos jemand braucht um seine Kaufentscheidung zu verifizieren. Bei mir muß es halt ein kleines bisschen mehr sein als eine Hand voll Trailer und fromme Versprechungen der Entwickler.
Diese sorgen bei mir höchstens das Interesse geweckt wird und dann brauche ich handfeste Informationen.
Bin da wohl ein Sonderfall und muß wohl in Zukunft hinnehmen das ich mit der Meinung so ziemlich alleine da stehe.
Werde aber beim nächsten Hysterie Spiel wohl wahrscheinlich wieder einen ähnlichen Kommentar ablassen. Entschuldige mich schon mal im Voraus. :)
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Zu 100% alles wissen ? Nö, nie im Leben ! Wozu dann noch kaufen ?
Aus dem Grund schaue ich mir zum Beispiel keine Let´s Play Serien über ein Spiel an. Aber mal reinschauen kann man ja. Und Tests verraten in den meisten Fällen nicht zu viel über ein Spiel, geben aber im Normalfall wichtige Informationen in Sachen Qualität der Steuerung, Qualität des Inhalts, Grafik, Sound, Programmfehler, Weiterspielmotivation im weiteren Spielverlauf. Ich habe aber keine Lust 50 € zum testen rauszuhauen, nur um dann fest zu stellen daß das Spiel nichts für mich ist oder gerade dort Mängel aufweist wo ich erhöht Aufmerksamkeit drauf lege. Dann ist das Kind aber schon in den Brunnen gefallen und meine Knete weg.
 
X

xNomAnorx

Gast
Werde aber beim nächsten Hysterie Spiel wohl wahrscheinlich wieder einen ähnlichen Kommentar ablassen. Entschuldige mich schon mal im Voraus. :)

Für seine Meinung muss man sich ja nicht entschuldigen ;)
Man kann halt schlecht genau erheben, wie viele der Käufer sich wirklich gut informiert hatten und welche einfach aufgrund des Hypes zugegriffen haben.
Aber wie gesagt, imho fand ich die vorhandenen Infos vor Verkaufsstart ausreichend, um einen Kauf zu rechtfertigen. Ab und an kann man da ruhig mal was riskieren. Gerade wenn ein Spiel so vielversprechend erscheint (zumindest aus meinen Augen) wie Destiny.
 
X

xNomAnorx

Gast
Für nen alten Borderlands-Veteran wie dich überrascht mich das jetzt aber. Ich find Destiny schrecklich langweilig und unkreativ :O

Tja selbst die Meinungen von alten Borderlands-Veteranen können eben auseinander gehen ;)
Mich reizt Destiny sehr, wenn ich mir irgendwann mal eine PS4 hole, wird das einer der ersten Käufe sein.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.797
Alles was ich bisher von dem Spiel gesehen und gelesen habe ödet mich einfach nur unendlich an. Ich kann nicht mal ansatzweise nachvollziehen was diesen riesen Hype eigentlich rechtfertigt.
Das Spiel bietet so überhaupt nichts neues / innovatives. Klingt für mich einfach nach einem 0815 MMO Grinder.
Daher überraschen mich die angeblichen Umsatzzahlen schon sehr...
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.111
Reaktionspunkte
7.086
Mit einem clever generierten Hype kann man so eine Sache schnell zu einem Selbstläufer und Umsatzgaranten machen. Weil einige daraufhin wie die Lemminge in den nächsten MM oder was weiß ich stürzen und das Spiel kaufen. Zumindestens beim Start. Entscheidend wird es, wenn wir mal in 8, 12 oder 24 Monaten darüber reden.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.976
Reaktionspunkte
1.506
Website
www.grownbeginners.com
Ich kann nicht mal ansatzweise nachvollziehen was diesen riesen Hype eigentlich rechtfertigt.
Klingt für mich einfach nach einem 0815 MMO Grinder.

Daher überraschen mich die angeblichen Umsatzzahlen schon sehr...

Also den Screenies nach zu urteilen ist es schon ne hammer Grafik. Und es brauch nicht viel Hirn zum zocken.

Überraschung gelöst/geklärt ;)
 

Rising-Evil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
1.409
Reaktionspunkte
165

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.797
Also den Screenies nach zu urteilen ist es schon ne hammer Grafik. Und es brauch nicht viel Hirn zum zocken.
Die Grafik ist ganz gut, aber wirklich nichts was mich jetzt staunen oder sagen lässt: "Boah ey, sieht das goil aus!"
Mag vielleicht auch daran liegen dass mir der Grafikstil allgemein nicht so gefällt. Dem Spiel fehlt einfach eine "persönliche Note".
Wirkt auf mich alles wie abgekupfert, schon 1000 mal wo anders gesehen. Wirf Borderlands, Planetside und ein x-beliebiges MMO in nen Mixer und raus kommt Destiny.
So ungefähr ist der Eindruck den ich von dem Spiel habe.^^
 
Oben Unten