Dell Latitude E6500 noch zu gebrauchen?

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
326
Reaktionspunkte
71
Gute Abend ;)

Folgendes Problem/Frage:

Meine Freundin hat schon seit längerem einen neuen Laptop. Nun ist aber der alte noch mehr oder minder funktionstüchtig, ein Dell Latitude E6500. Eckdaten gibts HIER.

Hab ihn vor kurzem zum Film schauen verwendet wo er am Stromnetz hing. Kann ja nicht viel schiefgehen. Gestern hab ich ihn ohne Kabel verwendet. Gestartet mit 85% nach 5 min Sense. Zahlt sich jetzt aus für ca. 40€ (was ich so gesehen habe) einen neuen Akku zu bestellen oder ist er schon so alt und lahm dass die 40 € für die katz sind?

Außerdem macht der Lüfter irgendwelche komischen kratzenden Geräusche von Zeit zu Zeit und wird alle paar Minuten recht laut. Gibts da ein Tool mit dem herausfinden kann was da falsch läuft?

Neu aufgesetzt wird er sowieso werden müssen. Verwendet würde er für Filme und Surfen. Wie alt müssen denn Spiele sein dass die da drauf laufen? Bzw. was kann man für so ein Teil noch verlangen wenn man es verkauft?

Fragen über Fragen.. Danke schon mal ;)

LG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Der Lüfter wird halt einfach nur verstaubt und vlt auch "verbraucht" sein, und wegen Staub sowie inzwischen sicher schon recht trockener Wärmeleitpaste wird die CPU halt auch schneller heiß, so dass der Lüfter dann schneller dreht und noch lauter wird/hörbarer schabt usw.

Wegen des Akkus: also, wenn Dir die Leistung des Notebooks für das reicht, wo du es dann auch mal mobil nutzen würdest, dann lohnt sich das natürlich - aber das musst Du wissen, ob du das überhaupt mal unbedingt ohne Stromanschluss benutzen willst.


Verkauf: mehr als 100-150€ ist da nicht drin, aber es kann sein, dass Du beim "Ausschlachten" und Einzelverkauf der Teile mehr bekommst, macht aber auch mehr Mühe. Ich hatte mal ein ähnliches von Samsung, für das ich vor 3 Jahren ca 250€ bekommen hätte, wenn es okay gewesen wäre - es war aber defekt (sicher Mainboard), da waren nur 100€ drin - aber ich konnte dann Display, Akku, Netzteil und Gehäuse einzeln für zusammen 150€ verkaufen... ^^
 
TE
P

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
326
Reaktionspunkte
71
Der Lüfter wird halt einfach nur verstaubt und vlt auch "verbraucht" sein, und wegen Staub sowie inzwischen sicher schon recht trockener Wärmeleitpaste wird die CPU halt auch schneller heiß, so dass der Lüfter dann schneller dreht und noch lauter wird/hörbarer schabt usw.

Wegen des Akkus: also, wenn Dir die Leistung des Notebooks für das reicht, wo du es dann auch mal mobil nutzen würdest, dann lohnt sich das natürlich - aber das musst Du wissen, ob du das überhaupt mal unbedingt ohne Stromanschluss benutzen willst.


Verkauf: mehr als 100-150€ ist da nicht drin, aber es kann sein, dass Du beim "Ausschlachten" und Einzelverkauf der Teile mehr bekommst, macht aber auch mehr Mühe. Ich hatte mal ein ähnliches von Samsung, für das ich vor 3 Jahren ca 250€ bekommen hätte, wenn es okay gewesen wäre - es war aber defekt (sicher Mainboard), da waren nur 100€ drin - aber ich konnte dann Display, Akku, Netzteil und Gehäuse einzeln für zusammen 150€ verkaufen... ^^

Danke schonmal ;)
Werd ihn auf jedenfall mal neu aufsetzen dann schauen wie er läuft. Ist das ok wenn ich das Windows von der Festplatte installiere mit den ganzen Tools (dann wären die Treiber schon installiert lt. meiner Recherche) oder soll ich ein frisches draufhauen (treiber suchen :( ) ?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Du meinst das Windows installieren, was schon vorinstalliert war? Da spricht nix gegen. Der würde zwar vermutlich etwas flotter laufen, wenn du es von Grund auf neu installierst, aber nachher fehlen Dir dann da irgendwelche Treiber... den unnötigen Kram entfernen kannst Du aber ja auch nachträglich noch
 
Oben Unten