Days Gone: Entwickler wollen der Welt trotz Final Patch treu bleiben

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Days Gone: Entwickler wollen der Welt trotz Final Patch treu bleiben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Days Gone: Entwickler wollen der Welt trotz Final Patch treu bleiben
 

hopper1111

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2010
Beiträge
298
Reaktionspunkte
26
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.
 

suupar

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
53
Reaktionspunkte
0
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.
Das ist glaube ich der Grund warum das Spiel nicht besonders erfolgreich wurde. Die Story wird eigentlich erst ab ca. der Hälfte interessant und dahin zu kommen dauert in Days Gone nunmal eine ganze Weile (20-30 Stunden). Ich habe dem Spiel aber trotzdem eine Chance gegeben und als ich am Ende fertig war musste ich doch sagen das ich es rückblickend insgesamt sehr gut fand auch wenn ich nach 20 Stunden derselben Meinung war wie du.
 
C

Celerex

Gast
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.

Ich hatte sogar die gegenteilige Erfahrung gemacht. Aufgrund der ständigen Verschiebungen und negativen News hatte ich absolut keine Erwartungen mehr in das Spiel und wollte es auch gar nicht erst spielen. Als ich es dann widerwillig von meinem Bruder ausgeliehen hatte, war ich tatsächlich überrascht. Was die Story betrifft, bin ich da ganz bei Suupar. Obwohl ich meinen Fokus bei Open World Titel ohnehin zuerst auf die Mainstory lege (eben um nicht die Motivation zu verlieren), dauerte es doch recht lange, bis diese eine gewisse Spannung aufbaute. Dafür ist sie aber ab dann vor allem für ein Open World Spiel überraschend gut erzählt und auch die Charakterzeichnung und Beziehungen untereinander sind selten so gut in dem Genre. Lediglich das mMn künstlich in die Länge gezogene Ende hätte man sich sparen können, aber insgesamt war ich absolut zufrieden mit dem Titel.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.610
Reaktionspunkte
772
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.

Dafür spielst du jetzt wahrscheinlich AC :B

Meine 3 schlechtesten Spiele kommen allesamt vom PC in diesem Jahr.
Ganz vorne The Outer Worlds, da hatte ich schon die ganze Zeit das Gefühl dass es ein "leicht" bessere Fo4 ist.
Nach 1 std. habe ich keine Quest Dialoge oder Texte mehr gelesen oder gehört und hab alles weggeklickt und selbst das Gameplay macht kein bock, dagegen ist Days Gone eine Offenbarung :)
 

zukolada

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
143
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.

Und ich hab gestern noch gerade das Jahr Revue passieren lassen und sagte, Days Gone ist mein ganz klares Game of the year...

So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Für mich die beste Story mit den besten Charakteren seit VIELEN Jahren. Mir fällt eigentlich nur Last of us und Half Life 2 ein, die ich ähnlich genial fand von der Story her.

Folgende Plätze sind bei mir: 2: Zelda links awakening, 3: Pokemon Schwert, 4: Hunt, 5: Division 2, 6: Jedi Fallen order, 7: Death Stranding, 8: modern warfare, 9: Atlas, 10: Anno 1800
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Ich hab's bis heute nicht gespielt. Vielleicht werde ich es nächstes Jahr mal angehen.
 

Rising-Evil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
1.409
Reaktionspunkte
165
Einer meiner größten Entäuschungen des Jahres 2019. Schwaches und repetetives Gameplay, schwache Story, nach 15 Stunden konnte ich nicht mehr und habs deinstalliert. Schade.

So gehen die Meinungen auseinander.
Das Ding hat zwar einige verdammt lustige Bugs, aber die grandiose Atomsphäre und das Konzept Bike + Stealth + Open-World mit Zombies war einfach genial. :)
Dazu noch die fantastische Grafik - eines der wenigen Spiele, bei denen ich wirklich sagen muss: das will ich auf dem Rechner sehen. 8)
 
Oben Unten