Day Z: Nächstes Werk soll so erfolgreich wie World of Warcraft werden

Sharlet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Ort
Haimhausen
Jetzt ist Deine Meinung zu Day Z: Nächstes Werk soll so erfolgreich wie World of Warcraft werden gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Day Z: Nächstes Werk soll so erfolgreich wie World of Warcraft werden
 

Juandissimo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
12
Reaktionspunkte
3
Geiler Typ....ein Halb fertiges spiel Entwickeln, dann abhauen und anderen die Broken überlassen.
Das haben wir gern;)
Nach dieser Erfahrung muss der junge aber was richtig gutes abliefern,um das Vertrauen zurück zu bekommen!
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.176
Reaktionspunkte
82
Ort
Hessen
DayZ war halt nen Hype. aber wenn er (auch finanziell) etwas so erfolgreiches wie WoW entwickeln will, muss er noch ein paar Hausaufgaben machen. gäbe sicherlich nicht viele, die für DayZ mit den technischen Fehlern monatlich Geld bezahlen würden.

aber wenn das Entwickler-Video von ihm anguckt, glaubt er ja, DIE OFFENBARUNG entwickelt zu haben... Ihm scheint der Erfolg etwas zu Kopf gestiegen zu sein...
 

OutsiderXE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.182
Reaktionspunkte
102
Irgendwie vergessen die Leute bei jedem WoW-Vergleich immer dass Blizzard schon vorher ne Mega-Fanbase hatte.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.688
Reaktionspunkte
1.264
So erfolgreich wie WoW? Wen will er damit eigentlich verarschen? Mögliche Investoren oder nur sich selbst?
 

driftwood1973

Benutzer
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
91
Reaktionspunkte
5
Na toll. Ich würde mich mehr darüber freuen , wenn der Gute ein wenig mehr Content in das aktuelle Spiel, DayZ , (z.B. Quests oder eine glaubhafte Story) reinzaubern könnte.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Das Problem hast du leider bei Nischengenres.

Auf der anderen Seite finde ich es gut dass dieses Genre zu keinem jährlichem-Fließband-Modell mutiert :top:

Meine größte Hoffnung liegt (weiterhin) auf das neue Deus Ex und CDPs Cyberpunk 2077.
Das einzige nicht-cyberpunkige Spiel dessen Qualität an Deus Ex herankommt ist Vampire Bloodlines :X
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Auf der anderen Seite finde ich es gut dass dieses Genre zu keinem jährlichem-Fließband-Modell mutiert :top:

Meine größte Hoffnung liegt (weiterhin) auf das neue Deus Ex und CDPs Cyberpunk 2077.
Das einzige nicht-cyberpunkige Spiel dessen Qualität an Deus Ex herankommt ist Vampire Bloodlines :X

Was ich am "Fanboyismus" so schätze ist seine Ehrlichkeit. In Cyberpunktiteln würden immerhin diese sog. Companionapps immerhin noch zur Immersion beitragen, sofern sie optional sind. Persönlich warte ich ja einfach auf Mass Effect 4.

Um aber auch noch was themenbezogenes beizutragen: Der Typ wird auf die Schnauze fallen. Die Spiele die man heutzutage als Phänomen betrachten kann sind auch nicht unter Prämisse entstanden "Lasst mal richtig krassen Shit machen!".
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
296
Man kann aus einer neuen Franchise sowieso keinen "richtig krassen Shit" machen. Das würde nicht einmal Blizzard hinbekommen, oder nur, wenn es F2P wäre, damit man sich mit hohen Userzahlen rühmen kann. Aber er wird das eh persönlich nicht stemmen können. Wenn es mit DayZ schon zuviel war, was soll es dann erst mit einem richtigen MMO mit Millionen an Spielern werden. Da ist das, was er mit DayZ erlebt hat, wohl nichts anderes als eine Tupperparty mit seinen besten Freunden. Er kann ja mal fürn halbes Jahr bei Blizzard reinschauen, einen Namen hat er ja, und sich mal anschauen, was da so passiert.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.141
Reaktionspunkte
3.701
Mal ganz davon abgesehen, dass WoW auf einer ohnehin schon sehr erfolgreichen Franchise basiert und für sich nahezu perfekt war... Diesen Erfolg hat bisher noch kein Entwickler zustande gebracht.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.732
Reaktionspunkte
58
Niemals
Dayz ist für mich weiterhin der totale Müll. Kenne keinen der es spielt bzw länger gespielt hat. Der neue Hype sind MOBAs wie Lol,dota oder smite
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.266
Reaktionspunkte
692
Ort
Hannover
Was ich von von dieser aussage halte?!

Wer sein eigenes Projekt verlassen will bevor es überhaupt zur Beta geschafft hat braucht mir nicht verklickern zu wollen das er ein Mega Hit produzieren möchte...
Wenn er richtig Pech hat wird er nie mehr etwas gute auf die beine stellen weil er genug Leute "verarscht" hat.
Ich habe die Standalone vorgestern wieder gespielt nach 2 Monaten da es wieder nen 1gb Patch gab mit Content.
Jetzt nervt das spiel nur noch.
Grundsätzlich kommt man halb tot auf die Welt, es regnet nahezu IMMER zudem hat fast jeder Hit das bluten zu Folge....
Also blutet man sehr schnell aus oder ist IMMER unterkühlt weil man nicht so schnell alles für ein feuer findet oder neue Klamotten. nur mit essen hatte ich kein Problem.
Vielleicht nur Unglück aber nach 3 versuchen war es mir echt zu blöd. das hat nichts mehr mit Realismus oder Hardcore Gaming am Hut sondern ist in meinen Augen nur noch Schwachsinn.
zudem is die Performance super schlecht bei nicht als zu toller Grafik.
Ich glaube die Dunia Engine von Far Cry 4 wäre glaube ich die bessere Wahl wenn man eine aktuelle Engine auswählen würde.
Auch ein sehr hoher Objekt Count und ein gutes LoD. Ein wenig "bunter" aber Texturen sind ersetzbar Die Vegetation ist auch besser bei weit besserer Performance!
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.935
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Irgendwie vergessen die Leute bei jedem WoW-Vergleich immer dass Blizzard schon vorher ne Mega-Fanbase hatte.

Mal ganz davon abgesehen, dass WoW auf einer ohnehin schon sehr erfolgreichen Franchise basiert und für sich nahezu perfekt war... Diesen Erfolg hat bisher noch kein Entwickler zustande gebracht.

Und genau deshalb wird es so einen erfolg wie WOW auch nicht noch mal geben.
Dazu kam das Spiel auch zeitlich geradezu perfekt auf den Markt.

Das wichtigste ist/war aber ganz klar die Fan Base.
Der einzigste der es hätte schaffen können wäre SWToR gewesen. Aber die haben es ja gründlich versaut.
Und jetzt kommt da also so ein dahergelaufener und meint er könnte mal schnell ein Spiel machen was an den Erfolg von WoW rankommt, 10 Jahre lang auch noch, wo sich schon ganz andere sogenannte WoW Killer versucht haben. Lachhaft.
Der soll mal ganz schnell zum Arzt seines Vertrauens gehen.
 
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
32
Reaktionspunkte
10
Dean Hall nehme ich schon nicht mehr ernst, seit er sich vor einem Jahr entschieden hat die DayZ Standalone auch in einer Pre-Alpha-Version zu verkaufen, obwohl er seinen Wettbewerber dafür ein paar Monate vorher deswegen kritisiert hat. Nun will er sich einem neuen ehrgeizigen Projekt widmen ein Spiel zu liefern, welches über Jahre eine Langzeitmotivation bieten soll und hinterlässt ein unfertiges Spiel in der Alpha-Version, dessen Langzeitmotivation aufgrund fehlender Ziele oder anhaltenden Errungenschaften auch sehr kurzweilig ist. Ich lasse mich ja gern überraschen, aber ich erwarte von Dean Hall kein solches Spiel, welches an den Erfolg von WoW anknüpfen kann, dafür hat er schon jetzt zu viele Scherben mit DayZ hinterlassen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Und genau deshalb wird es so einen erfolg wie WOW auch nicht noch mal geben.

Mit solchen Aussagen wäre ich eher vorsichtig.
Ich halte es auch für sehr unwarscheinlich dass jemand "absichtlich" diesen Erfolg nachmachen möchte... aber es steht außer Frage dass
jedes andere Spiel die Chance hat diesen Rekord früher oder später zu brechen.

Ich schätze hier Facebook als ganz heißen Kandidaten ein.
Warum? Wenn sie ihr Oculus Rift an ein Second Life ähnliches Spiel anbinden, wird dieses Konzept in den nächsten Jahren
mit Sicherheit explodieren.

Noch mag VR ein Produkt für Enthusiasten sein, aber in 10 Jahren könnte es inkl. Handschuhe das normalste der Welt sein.

Wenn Facebook Nutzer nur ihren Account eingeben müssen schaut selbst WoW Spielerzahl alt dagegen aus :B

Logisch dass nicht jeder FB Nutzer automatisch ein aktiver Spieler ist, aber die Hürde ist quasi fast gar nicht vorhanden.
 
Oben Unten