Das neue Assassin's Creed Infinity: Ewige Online-Welt als Live-Service-Plattform

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
885
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Das neue Assassin's Creed Infinity: Ewige Online-Welt als Live-Service-Plattform gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Das neue Assassin's Creed Infinity: Ewige Online-Welt als Live-Service-Plattform
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.323
Reaktionspunkte
7.186
Ich hoffe nicht. Ich will in normalen Abständen normale AC-Teile und nicht so einen Online-Mist.
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
877
Reaktionspunkte
110
Es muss wohl jede grosse Marke einen Onlinemodus haben. Ist sicher für Fans eine super Sache. Für mich ist AC durch, weil die Spiele doch langsam immer gleich ablaufen.
 

aliendrohne

Benutzer
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
49
Reaktionspunkte
3
könnte in der Tat passen, gerade weil AC so vielfältig ist. Leider sind die Multyplayer Ableger eher mau ... und AC hat sich für mich zu sehr verändert.

Aber aufgrund des Umbaues in Richtung MMO kann es gut sein, dass hier ein neues WOW/Elder Scrolls entstehen kann. Oder halt ein Forinte im AC Style.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.583
Reaktionspunkte
5.899
Website
twitter.com
Dann bin ich wohl auch endgültig raus bei dem Thema.
Ich will kein Spiel, dass mich ewig und für immer bindet. Aus genau dem Grund habe ich Aufgehört exzessiv MMOs zu spielen.
Schon die jetzigen ACs sind ein unheimlicher Timesink und hatte eigentlich gehofft, dass sich das endlich mal wieder in die Gegenrichtung entwickelt.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
812
Reaktionspunkte
362
Was die aus Assassins Creed machen ist mir ziemlich egal. Habe die Serie nach Teil 2 hinter mir gelassen.
Allerdings kommt mir dabei jetzt die Aussage in den Sinn dass Far Cry nach Teil 6 deutlich anders werden soll. Wenn die daraus auch so ein Online GaaS Müll machen wäre ich raus.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.999
Reaktionspunkte
7.420
Es gibt nicht toter als tot. :B
Nun ja, da die Reihe für mich bekanntlich seit Origins zu sowas wie einem am Beatmungsgerät verbundener Komapatient geworden ist - in welchem seitdem das ursprüngliche AC-Herz schon lange nicht mehr schlägt - wäre dieses angekündigte Projekt wie ein symbolischer Akt des Steckerziehens. Und AC somit - wenn überhaupt - nur noch ein Schatten seiner selbst. ;)
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.450
Reaktionspunkte
2.272
Ich hätte dir schon etwas eher dazu geraten, den Stecker zu ziehen. ;)
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.875
Reaktionspunkte
3.384
Ich verstehe das Konzept, so wie es im Artikel beschrieben ist ehrlich gesagt noch ueberhaupt nicht.

Eine richtig grosse Online Welt kann es mit den verschiedenen Epochen pro Spiel - die man ja wohl erhalten will - nicht werden. Dass sie quasi nur noch DLCs raushauen wollen scheint ja auch nicht der Fall zu sein, da sie immer noch von "grossen Projekten" sprechen.

Wenn sie aber so wie jetzt alle 1-2 Jahre eins rausbringen, dann muessen da ja schon auch spielerische Aenderungen drin sein sonst kommen wie ja noch mehr in den copy/paste Verruf, als sie es eh schon sind. Wenn sie aber Aenderungen vornehmen, dann bleibt ja nur die Engine als gemeinsamer Nenner uebrig und dann waere Infinity auch nichts anderes als irgendwie so ne Art gemeinsamer Launcher oder so, was sie ja mit Ubisoft Connect (oder wie das Ding jetzt auch immer grade heisst) eh schon haben.

Also was genau wollen sie da jetzt anders machen als bisher?

Mir klingt das irgendwie so, als haette sich irgendein Manager irgendwo wieder was fuer "Kundenbindung" ausgedacht, was technisch ueberhaupt keinen Sinn ergibt und die Entwickler schustern da jetzt ein bisschen drum rum. Erinnert mich ein bisschen an die Zeit von AC Unity, wo sie versucht haben mit dieser ganzen "Initiates" Scheisse irgendwie so ne Art extra Community zu formen. Das ging ja auch super. :B

Naja, ich bin mal gespannt. Dass das wirklich was wird glaube ich fruehestens wenn es sich ein paar Jahre am markt gehalten hat. Gehe aber eher davon aus, dass sie das ganze konzept bis 2024 eh wieder umkrempeln und das in der jetzigen Form nie das Licht der Welt erblicken wird.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.701
Reaktionspunkte
7.283
eigentlich bietet sich eine durch eine art hub verbundene welt bei assassins creed doch geradezu an.
theoretisch stelle ich mir das sogar ganz spannend vor, von einer "welt" (biom, zeitalter - was auch immer) in eine andere geschickt zu werden, um dort dies und jenes zu tun.
vermutlich denkt ubisoft aber an was völlig anderes. :-D
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.999
Reaktionspunkte
7.420
Dann bin ich wohl auch endgültig raus bei dem Thema.
Ich will kein Spiel, dass mich ewig und für immer bindet. Aus genau dem Grund habe ich Aufgehört exzessiv MMOs zu spielen.
Schon die jetzigen ACs sind ein unheimlicher Timesink und hatte eigentlich gehofft, dass sich das endlich mal wieder in die Gegenrichtung entwickelt.
Zumal AC im Multiplayer nie gut bzw. beliebt war. Warum hat man diesen wohl nach einigen Versuchen wieder rausgeworfen, frag ich mich... ;)

Ich habe auch meine Zweifel dass Ubisoft eine dauerhaft abwechslungsreiche Online-Welt schaffen kann. AC ist nicht WoW.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
469
Reaktionspunkte
125
Selbst innerhalb der Lore wird ja dieses Konzept behandelt, daher der richtige Schritt für die Serie, auch, wenn mir die beiden letzten Teile nicht so wirklich zugesagt haben.
Und dabei geht es nicht um einen Multiplayer in diesem Sinne, andere Spieler/User würde man nur im HUB sehen über welchen man dann zwischen den unterschiedlichen "Assassin's Creed Welten" hin und her wechselt, zumindest ist das die Grundidee.
Hier könnte man dann noch andere "Modi" anbieten wie z.B. Templer vs. Assassinen, was sich dann wie eine CtF Map spielen würde nur in einer großen Stadt.
Dann den "History-Mode" weiter ausbauen, am besten mit VR. So kann man dann durch die Spielwelt laufen ohne Gegner und per Button-Switch könnte man dann die selbe Stelle nur in der heutigen Zeit sehen. Ich hätte da schon enormes Interesse, gerade bei AC:O mit den Pyramiden wäre solch ein Feature super.
Und wer da keine Lust drauf hat spielt halt ganz klassisch AC im SP.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.875
Reaktionspunkte
3.384
eigentlich bietet sich eine durch eine art hub verbundene welt bei assassins creed doch geradezu an.
theoretisch stelle ich mir das sogar ganz spannend vor, von einer "welt" (biom, zeitalter - was auch immer) in eine andere geschickt zu werden, um dort dies und jenes zu tun.
vermutlich denkt ubisoft aber an was völlig anderes. :-D
Also wenn es echt nur so ist, dass man quasi eine Art Gegenwarts-Szenario hat, das wie ein Launcher funktioniert (man steigt in den Animus und waehlt das eigentliche Spiel aus), das kann man machen. Ist dann halt auch wirklich nicht viel anders als eine Art "Spielwelt-Launcher".

Koennte eine ganz nette Idee sein, wenn man dann die Sotries der einzelnen Teile gut miteinander verbinden wuerde, denke aber aufgrund der track record nicht unbedingt, dass ich das Ubisofts Autoren zutraue. :B
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Bei Rainbow Six Siege ist Ubisoft doch schon auf den Fortnite Zug aufgesprungen.

Wie sehr wünschte ich mir ein ganz normales Rainbow Six Siege, bei dem ich die Partie auswählen dürfte. Aber nein, man wird ständig Richtung Matchmaking getrollt, wo die Maps zufällig sind und Spieler immer wieder reihenweise abspringen.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.536
Reaktionspunkte
145
Also wenn es echt nur so ist, dass man quasi eine Art Gegenwarts-Szenario hat, das wie ein Launcher funktioniert (man steigt in den Animus und waehlt das eigentliche Spiel aus), das kann man machen. Ist dann halt auch wirklich nicht viel anders als eine Art "Spielwelt-Launcher".

Koennte eine ganz nette Idee sein, wenn man dann die Sotries der einzelnen Teile gut miteinander verbinden wuerde, denke aber aufgrund der track record nicht unbedingt, dass ich das Ubisofts Autoren zutraue. :B
Ich vermute mal, es geht darum, den Spieler über Abos anstatt Einzel-Verkäufe abzukassieren. Und gleichzeitig, kann sich Manager/Producer XY durch das Vorhandensein eines Multiplayer-Anteils in AC beweihräuchern - auch wenn dieser MP dann 0 zur Handlung oder Spielmechanik eines AC-Spiels beiträgt und so sinnvoll wie ein Kropf sein dürfte.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Naja, aber an für sich. Was wollen sie mit der Franchise sonst noch anfangen?
Es kann ja nur noch weiter absurder werden. :-D
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.069
Reaktionspunkte
1.964
Leider interessieren mich die wenigsten Ubi Games ernsthaft, wobei sie meiner Ansicht nach ganz solide Dinge veröffentlichen. Wirkt nur durch mangelnde Innovation und Veröffentlichungstakt häufig wie vom Fließband.

Wie sehr wünschte ich mir ein ganz normales Rainbow Six Siege, bei dem ich die Partie auswählen dürfte. Aber nein, man wird ständig Richtung Matchmaking getrollt, wo die Maps zufällig sind und Spieler immer wieder reihenweise abspringen.
Hat man da mit unranked nicht etwas Abhilfe geschafft?
Klar, komplett elimiert werden beide Kritikpunkte nicht, aber zumindest abgeschwächt.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.875
Reaktionspunkte
3.384
Ich vermute mal, es geht darum, den Spieler über Abos anstatt Einzel-Verkäufe abzukassieren. Und gleichzeitig, kann sich Manager/Producer XY durch das Vorhandensein eines Multiplayer-Anteils in AC beweihräuchern - auch wenn dieser MP dann 0 zur Handlung oder Spielmechanik eines AC-Spiels beiträgt und so sinnvoll wie ein Kropf sein dürfte.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie das funktionieren soll. MP war in AC bisher immer ein Flop (auch wenn manche Ansaetze wohl teils gar nicht so schlecht waren, wie z.B. dieses Versteckspiel in Brothhood damals). Enweder es wurde von den Leuten gehasst oder einfach ziemlich ignoriert.

Ich sehe nicht so ganz wie man eine auf SP spezialisierte Serie auf einmal in MP umwandeln will und dann glaubt, dass ploetzlich die ganzen alten Fans alle begeistert sein sollen. AC lebt ja in erster Linie von dem SciFi twist auf den historischen Kontext und um den zu vermitteln braucht man ja NPCs, die einem was erzaehlen, etc., ich sehe da wenig Potential fuer MP.

Und einfach nur so einen Abo Service auf SP Grundlage zu verkaufen, naja, dann muesste halt Preis/Leistung wirklich gut sein. Sind ja immer eher die Kiddies, die tolle Skins im MP brauchen mit denen man die Leute abziehen kann. Bei SP sehe ich da weniger Chancen.

Vielleicht wird es auch so wie mit den Plaenen von Deus Ex Universe, wo sie auch erstmal vollmundig versprochen hatten, dass die Marke so ein riesiges Gesamtkonzept bekommt und was war? Sie haben noch ein richtiges Spiel gemacht (mit Cliffhanger Ende) und dann haste nix mehr gesehen.

Wie gesagt, ich glaub dran, dass da was draus wird, wenn es ein paar Jahre laeuft. Soll ja erst 2024 ueberhaupt los gehen.

Meine Glaskugel sagt mir, sie machen eine riesige Marketing Aktion, buttern wieder lauter ueberfluessigen online Kram in eins ihrer Spiele rein, dann, wenn nicht sofort Geld in die Kassen fliesst damit, wird das Konzept ganz schnell wieder verworfen, man "orientiert sich neu, back to the roots, blablabla" und beim drauf folgenden Spiel ist eh wieder alles anders. So tippe ich mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Hat man da mit unranked nicht etwas Abhilfe geschafft?
Klar, komplett elimiert werden beide Kritikpunkte nicht, aber zumindest abgeschwächt.
Eigentlich hat sich doch nichts geändert. Ranked war doch schon immer optional?
Oder besser gesagt Unranked gab es doch dann nur, weil man sich irgendwann bei Ranked Matches mit einer Handynummer verifizieren musste.

Ich spiele Rainbow Six Siege meistens nicht PvP. Das PvE macht mir einfach viel mehr Spaß, weil ich mich nicht mit Spielern messen möchte, die nichts anderes tun, als R.S.S. zu spielen. :-D
Und da muss man sich leider die Map Rotation und Spielerausstiege gefallen lassen und damit unnötige Wartezeiten.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.069
Reaktionspunkte
1.964
Eigentlich hat sich doch nichts geändert. Ranked war doch schon immer optional?
Oder besser gesagt Unranked gab es doch dann nur, weil man sich irgendwann bei Ranked Matches mit einer Handynummer verifizieren musste.
Unranked erlaubt Map Voting und Leaver bekommen eine MM Penalty.
Das wurde erst so vor 1-3 Jahren eingeführt. Aber da du ja PvE spielst, hilft dir das nix.
Ich spiele Rainbow Six Siege meistens nicht PvP. Das PvE macht mir einfach viel mehr Spaß, weil ich mich nicht mit Spielern messen möchte, die nichts anderes tun, als R.S.S. zu spielen. :-D
Und da muss man sich leider die Map Rotation und Spielerausstiege gefallen lassen und damit unnötige Wartezeiten.
Vielleicht wird Extraction ja was für dich...

Meine Glaskugel sagt mir, sie machen eine riesige Marketing Aktion, buttern wieder lauter ueberfluessigen online Kram in eins ihrer Spiele rein, dann, wenn nicht sofort Geld in die Kassen fliesst damit, wird das Konzept ganz schnell wieder verworfen, man "orientiert sich neu, back to the roots, blablabla" und beim drauf folgenden Spiel ist eh wieder alles anders. So tippe ich mal.
Das kann halt echt gut sein! :-D
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.875
Reaktionspunkte
3.384
Hae? Ich hab mir jetzt gerade nochmal den Original Artikel von Ubisoft durchgelesen, der hier zweimal als Quelle (und als einzige Quelle zu Infinity) verlinkt ist.

In der Quelle kann ich absolut nichts finden, was besagt, dass Ubisoft "Assassin's Creed in einen Live-Service-Titel umwandeln [moechte], das viele verschiedene Settings bietet und Spieler mit regelmäßigen Updates an die neue Plattform bindet". Von "ewiger Online-Welt" (wie aus der Ueberschrift) steht da auch nichts.

Also entweder muss das aus einer anderen Quelle stammen oder es ist ein voellige Fehlinterpretation dieser Ubisoft Mitteilung. Sie sagen lediglich, folgendes:
"[...]we wanted to share some key updates on the talented and creative minds that will now be working in a collaborative, cross-studio structure between Ubisoft Montreal and Ubisoft Quebec that will guide, grow, evolve, and define the overall future of Assassin’s Creed that includes an important upcoming, early-in-development project codenamed Assassin’s Creed Infinity."

Dann geht's um lauter Personal, dass da mitarbeiten wird und dann heisst es noch:

"Rather than continuing to pass the baton from game to game, we profoundly believe this is an opportunity for one of Ubisoft’s most beloved franchises to evolve in a more integrated and collaborative manner that’s less centered on studios and more focused on talent and leadership, no matter where they are within Ubisoft."

Das war's. Der Rest ist noch ein bisschen blabla. ALso sollen die Studios in Zukunft mehr zusammenarbeiten und mehr integriert werden. Von einer Live Service Plattform oder aehnlichem habe ich da nichts gesehen. Frag mich also, wo der PCG Artikel die Info hernimmt.:confused:

(Mal abgesehen davon uebrigens, dass man argumentieren koennte, dass mit den ganzen dayly und weekly quests und events und whatnot, auch Odyssey und Valhalla schon ein paar Live Service Anleihen hatten. In deren Artikel klingt Infinity einfach wie der Codename des naechsten Projekts.)
 
Zuletzt bearbeitet:

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
443
Reaktionspunkte
266
Hätte es cooler gefunden wenn in einem AC Teil eine Karte/Stadt in unterschiedlichen Zeitepochen gezeigt/bespielt werden kann. Rom von der Gründung bis zur Moderne wäre schon recht verlockend :)

Aber wir reden hier von Ubisoft, das wird wohl derselbe Murks wie dieser Online-Ableger von Division.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.701
Reaktionspunkte
7.283
Hae? Ich hab mir jetzt gerade nochmal den Original Artikel von Ubisoft durchgelesen, der hier zweimal als Quelle (und als einzige Quelle zu Infinity) verlinkt ist.

In der Quelle kann ich absolut nichts finden, was besagt, dass Ubisoft "Assassin's Creed in einen Live-Service-Titel umwandeln [moechte], das viele verschiedene Settings bietet und Spieler mit regelmäßigen Updates an die neue Plattform bindet". Von "ewiger Online-Welt" (wie aus der Ueberschrift) steht da auch nichts.

Also entweder muss das aus einer anderen Quelle stammen oder es ist ein voellige Fehlinterpretation dieser Ubisoft Mitteilung.

korrekt, das stammt aus dem schreier-artikel auf bloomberg und wäre dementsprechend eigentlich als gerücht zu behandeln. geht aus der hiesigen meldung nicht eindeutig hervor. sollte geändert werden.
 
Oben Unten