Dark Souls 2: Entwickler registrieren Trend zu einfacheren Spielen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Dark Souls 2: Entwickler registrieren Trend zu einfacheren Spielen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dark Souls 2: Entwickler registrieren Trend zu einfacheren Spielen
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.863
Reaktionspunkte
6.208
Davon lebt ja auch Dark Souls. Würden sie es einfacher machen, dann würde das ganze Spielkonzept nicht mehr funktionieren. Und sie haben ja auch den Erfolg, weil es ein etwas schwierigeres Spiel ist, weil es dort Herausforderung gibt und wenn man etwas geschafft hat, dann ist die Freude viel größer.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Davon lebt ja auch Dark Souls. Würden sie es einfacher machen, dann würde das ganze Spielkonzept nicht mehr funktionieren. Und sie haben ja auch den Erfolg, weil es ein etwas schwierigeres Spiel ist, weil es dort Herausforderung gibt und wenn man etwas geschafft hat, dann ist die Freude viel größer.
Genau das. Ausnahmen bestätigen die Regel, und Dark Souls, Demon Souls usw. sind halt die Ausnahmen. Das suchen halt Gamer mit "Niveau", wenn sie es vereinfachen würden, würden sie wohl in der breiten Masse der Spiele untergehen...
 

Jalpar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge
193
Reaktionspunkte
90
Genau das. Ausnahmen bestätigen die Regel, und Dark Souls, Demon Souls usw. sind halt die Ausnahmen. Das suchen halt Gamer mit "Niveau", wenn sie es vereinfachen würden, würden sie wohl in der breiten Masse der Spiele untergehen...

Ich würde nicht unbedingt sagen, daß ein Spiel wie "Dark Souls" von Spielern mit Niveau gespielt wird. Die Frage ist, wollen wir einen kurzen Zeitvertreib, oder wollen wir eine Herausforderung. Und ich gehöre zu jenen, die gerne mal das eine, mal das andere haben.
 

huibuhh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.06.2013
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
das spiel ist einfach schlecht! einen Schwierigkeitsgrad an dem zu bemessen wie viel tode die spielfigur stirbt ist doch echt schlecht..ja sicher als kleiner junge war das toll, immer und immer wieder gegen den gleichen boss anzutreten und im grunde gehts nur darum das ich genug tränke dabei hab und im richtigen moment die kurve kratze und dann ganz schnell von hinten oder oben oder seitlich (je nach dem) dem boss kurz eine drauf hau (na das nen ich eine herausforderung, huhuh)..als grown up wird das für mich einfach nur mehr nervig und LANGWEILIG...ich muss mich einfach nicht mehr beweisen, wie anscheinend einige knüppelharte PCGH Redakteure das heute noch nötig haben...grafisch is das spiel einfach auch nur altbacken, an jeden eck und ende schreit das polygon: "he schau ich will ein kreis sein"..von den texturen will ich gar nicht erst anfangen...aber bitte wer sich seit seiner jugend nicht weiterentwickelt hat und weiterhin glaubt das ein schweres spiel darin schnell auf die richtigen tasten zu drücken, der soll doch gern das geld der eltern dafür verschwenden...für mich ist das spiel einfach nur gut gemachter müll der dementsprechend gehypt wird...und es wunder mich das ein solch großes pcmagazin noch immer einen solchen hyp um eines der schlechtesten spiele des letzten Jahrzehnts macht..

ps.: zieht mal aus von zuhaus, aus der wohlfühl zone hotel maMA
 

KAEPS133

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
463
Reaktionspunkte
30
ps.: zieht mal aus von zuhaus, aus der wohlfühl zone hotel maMA

Und wann lernst du denken und schreiben? :B

Zum Thema: Ich habe zwar noch keines der Souls Spiele gespielt da es nicht direkt die Art von Spiel ist die mich anspricht, aber einen höheren Schwierigkeitsgrad finde ich immer besser. Ich kann mich kaum noch daran erinnern wann ich groß mal an einer Stelle in einem Spiel hing weil es zu schwer war und ich zu oft virtuell ins Gras gebissen habe. Mit mehr Anspruch, sprich einen höheren Schwierigkeitsgrad, kommt auch mehr Spannung auf und überlegt auch vorher mal was man macht.
Ich würde mir mehr schwierige Spiele wünschen!
 

Aenimus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
631
Reaktionspunkte
132
das spiel ist einfach schlecht! einen Schwierigkeitsgrad an dem zu bemessen wie viel tode die spielfigur stirbt ist doch echt schlecht..ja sicher als kleiner junge war das toll, immer und immer wieder gegen den gleichen boss anzutreten und im grunde gehts nur darum das ich genug tränke dabei hab und im richtigen moment die kurve kratze und dann ganz schnell von hinten oder oben oder seitlich (je nach dem) dem boss kurz eine drauf hau (na das nen ich eine herausforderung, huhuh)..als grown up wird das für mich einfach nur mehr nervig und LANGWEILIG...ich muss mich einfach nicht mehr beweisen, wie anscheinend einige knüppelharte PCGH Redakteure das heute noch nötig haben...grafisch is das spiel einfach auch nur altbacken, an jeden eck und ende schreit das polygon: "he schau ich will ein kreis sein"..von den texturen will ich gar nicht erst anfangen...aber bitte wer sich seit seiner jugend nicht weiterentwickelt hat und weiterhin glaubt das ein schweres spiel darin schnell auf die richtigen tasten zu drücken, der soll doch gern das geld der eltern dafür verschwenden...für mich ist das spiel einfach nur gut gemachter müll der dementsprechend gehypt wird...und es wunder mich das ein solch großes pcmagazin noch immer einen solchen hyp um eines der schlechtesten spiele des letzten Jahrzehnts macht..

ps.: zieht mal aus von zuhaus, aus der wohlfühl zone hotel maMA

Du scheinst offenbar das Prinzip der Souls-Reihe nicht verstanden zu haben. Macht aber nichts, gibt ja glücklicherweise genug Klick-to-win games um auch dein Bedürfnis nach schnellem Erfolg zu befriedigen. (why do I feed the troll? )

Zu Dark Souls: 334 Hours - Enough said

Thanks From Software
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.915
Reaktionspunkte
2.747
Ich gebe zu, ich hab Dark Souls 2 bisher nicht beendet. Vielleicht weil ich nach Demons und Dark Souls schon etwas übersättigt bin. Vielleicht weil viele Gegner ständig kopiert werden (Stichwort Gargoyles). Vielleicht weil die Welt nicht mehr so schön miteinander verbunden ist, und man weniger gute Shortcuts findet - stattdessen wird mehr teleportiert. Vielleicht weil man wirklich dran bleiben muss, nach Wochen oder gar Monaten Pause ist es schwer, wieder reinzukommen. Vielleicht weil ich mich nicht dauernd durchsterben will, und mich ärgere, dass selbst meine Elite Ritterrüstung auf +3 mir kaum guten Schutz bietet, und ich trotzdem wie eine Fliege wegsterbe. Bei bestimmten Bossen ist man als Nahkämpfer recht angearscht. Hab gehört, der Magier hat es oft leichter.
Ich hab nix dagegen, wenn Bloodborne etwas zugänglicher wird. Betonung auf etwas. Ich hoffe zumindest, dass es gute Gründe hat, dass kein "Souls" im Namen ist. Ein Spiel muss mir auch Spaß machen, ich spiele es nicht um mir oder anderen etwas zu beweisen. Und die Souls Reihe überstrapaziert meine Nerven ab und an schon. Wer die Schandstadt kennt, weiss was ich meine.
 
Zuletzt bearbeitet:

SmokeOnFire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.02.2014
Beiträge
172
Reaktionspunkte
25
Ich finde es extrem schwierig für ein Spiel, diesen schmalen Grat "Herausforderung" zwischen recht leicht und zu hart zu treffen. Umsomehr, wenn man diese Zone für viele Spieler treffen will, obwohl die Ansprüche und Fähigkeiten unterschiedlich sind. Ich spiele die Souls Reihe selber nicht, gucke aber alles als Lets Play. Und es sieht schon auf eine faire Art "schwer" aus, weil man eben mit der richtigen Taktik und Waffe gut klar kommt, aber wenn man einmal leichtsinnig wird auch bei normalen Gegnern schnell sterben kann. Ich bin nicht so sehr Fan davon, wenn man sich bei Bossen das Wissen über Angriffe und wie die sich ankündigen erst ersterben muss. Das sind dann ja Tode wegen Unwissen. Aber es erfüllt seinen Zweck als Lerntode und wenn man es dann im xten Anlauf schafft, weil man den Dreh raus hat, hat man den Erfolg. Ich habe Dark Souls 2 noch nicht fertig geguckt, aber da scheint es schon manchmal die Tendenz zu gefühlt unfair zu geben, wenn es zu viele Gegner gibt oder zu viele Fallen. Das ist dann keine Schwierigkeit mehr durch Gameplay und anspruchsvolle Gegner sondern nur durch Überforderung und Masse. Aber manchmal ist es dann auch gut designt, wenn der Dreh z.B. in der Positionierung liegt, dass man viele Gegner in einen Engpass bringen kann oder so etwas.

Grundsätzlich suche ich zu Feierabend auch mehr das Vergnügen als den Frust, aber ich mag auch die Herausforderung und das Gefühl einer erbrachten Leistung. Am ehesten mag ich Herausforderung in Kombination mit guten Checkpoints. Und da ist Dark Souls 2 manchmal übel. Manchmal ist der Weg zum Boss doch etwas weit und man muss nochmal durch zig Stellen durch. Klar kann man sagen der Weg gehört zur Schwierigkeit, wenn man vorher schon seine Heilungen verheizt schafft mans nachher nicht. Aber ich möchte eigentlich, dass sich meine Wiederholungen dann auf die aktuelle Hürde konzentrieren und ich nicht ein paar Minuten wieder und wieder spielen muss, die mich nur aufhalten. Und dadurch, dass man seine Seelen verlieren kann, wird es auch nochmal etwas schwerer. Da denk ich mir noch, ok, das gehört zur Abwägung im Spiel, investiere ich mein Guthaben noch oder riskiere ich, dass ich weiter gehe. Problem ist dabei, dass man nicht immer so genau weiß, was vor einem liegt. Manchmal fänd ichs schöner, wenn ich ahnen kann, dass etwas schweres kommt. Aber auch da kann man wieder sagen, die ewige Ungewissheit über das Risiko gehört zum Charme des Spiels.

Und das muss ich Dark Souls lassen, dem nehme ich das alles ab, das passt irgendwie. Es hat eben diese Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen und es funktioniert in der Summe seiner Teile.

Das Problem wird halt sein, dass es eine Nische ist und bleiben wird. Das ist nur was für Core Gamer, die knabbern wollen, die sich mit Werten und Waffen befassen wollen und die auch ein paar mal sterben wegstecken können. Der Casual Spieler der nur mal ne Stunde am Feierabend schnell Spaß sucht wird das nie spielen. Ich hoffe, dass die Nische ausreicht, um weiter anspruchsvolle Spiele zu unterstützen auf dem Markt.

-Smoke
 
Oben Unten