Cyberpunk 2077: Trotz Refunds erfolgreichster digitaler Launch

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
136
Reaktionspunkte
81
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: Trotz Refunds erfolgreichster digitaler Launch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk 2077: Trotz Refunds erfolgreichster digitaler Launch
 

PhamNewen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.03.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
1
Ich hoffe, dass die Investoren mit ihrer Anzeige genauso "großen Erfolg" haben wie die Kriminellen welche wissentlich defekte Software verkaufen, ihren Spielern völlig andere Spielinhalte anwerben als sie dann verkaufen und dann sich noch rausreden, dass "Content ja immer während der Entwicklung gekürzt oder gestrichen wird."

Für mich ist Badowski ein Krimineller und gehört in den Knast.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
473
Reaktionspunkte
150
Ort
Freiburg
Ja, der Erfolg sei gegönnt, scheint ja n super Titel zu sein, und schon allein für die geile Witcherreihe sitzen se auf dem Spieleolymp, meine Lieblingsspieleschmiede nach Piranha Bytes.
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
101
Reaktionspunkte
72
Ich hoffe, dass die Investoren mit ihrer Anzeige genauso "großen Erfolg" haben wie die Kriminellen welche wissentlich defekte Software verkaufen, ihren Spielern völlig andere Spielinhalte anwerben als sie dann verkaufen und dann sich noch rausreden, dass "Content ja immer während der Entwicklung gekürzt oder gestrichen wird."

Für mich ist Badowski ein Krimineller und gehört in den Knast.

Deinen Missmut kann ich zwar zum Teil nachvollziehen, bin dann aber doch froh, dass die Definition von "kriminell" wesentlich enger gesteckt ist, als Du es dir wünschen würdest. Die Gefängnisse wären sonst recht überfüllt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.140
Reaktionspunkte
3.700
Ich hoffe, dass die Investoren mit ihrer Anzeige genauso "großen Erfolg" haben wie die Kriminellen welche wissentlich defekte Software verkaufen, ihren Spielern völlig andere Spielinhalte anwerben als sie dann verkaufen und dann sich noch rausreden, dass "Content ja immer während der Entwicklung gekürzt oder gestrichen wird."

Für mich ist Badowski ein Krimineller und gehört in den Knast.

Dann kann man ja froh sein, dass du in der Sache nichts zu entscheiden hast. :B
 

G-Kar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
105
Ich frage mich immer noch warum die Leute so erstaunt sind das CP solche Bugs hatte/hat.

Wer hier kann sich denn noch an Witcher 3 erinnern, den Launch meine ich. Hmm?

Gamestopper Bugs, fliegende Pferde, fliegende auf dem Kopf stehende Pferde, Pferde mit mehreren Köpfen, Charaktere in T-Pose.

https://youtu.be/q4tC-_p5-Cw

Da mal ne kleine Auswahl.

Bisher waren ALLE CD PR Spiele beim Launch buggy, das fing schon mit Witcher 1 an. Friedhof der nicht betreten werden konnte (gamestopper) zum Beispiel.

Und die wurden alle richtig gut. Viele sagen ja das Witcher 3 das beste RPG aller Zeiten ist (ich persönlich sehe das anders aber jeder hat nen eigenen Geschmack), das war es aber nicht direkt zum Release.

Von daher, war es falsch CP2077 so raus zu bringen? Ja, absolut! War es abzusehen das es so passieren wird, erst schreien die Spieler rum dass das Spiel so schnell wie möglich released werden soll und dann die Geldgeber? Ja, es war absolut abzusehen das es so kommen wird wenn man sich auch mal nur ein bisschen mit der Materie auseinandersetzt!

Von daher jetzt hier mit "öhh kriminell, alle in den Knast" rumzuplärren. Pff, komm mal wieder runter.

Ich hab mittlerweile mehr als 70 Stunden gespielt (auf dem PC wohlgemerkt), bin mitten im zweiten Playthrough. Ja, es hat Fehler, keine Frage. Ist es so schlimm wie alle sagen? Nein, ist es nicht, nicht mal im Ansatz. (wohlgemerkt kann ich nix zu Konsole sagen, da soll es ja wohl schlimmer sein).

Gebt denen Zeit die Bugs zu beheben, dann sehe ich da keine größeren Probleme für die Langlebigkeit des Spiels.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Mich würde interessieren, ob die Zahlen auch die Tatsache beinhalten, dass anscheinend viele Spieler das Game behalten durften, obwohl ihnen der Kaufbetrag zurückerstattet wurde.
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
101
Reaktionspunkte
72
Mich würde interessieren, ob die Zahlen auch die Tatsache beinhalten, dass anscheinend viele Spieler das Game behalten durften, obwohl ihnen der Kaufbetrag zurückerstattet wurde.

Das dürfte ja keinen Unterschied machen, die abgewickelte Rückerstattung wurde eingerechnet. Ob man das Spiel dann behalten konnte ist eigentlich nicht relevant.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
607
Reaktionspunkte
110
Glückwunsch an CDPR! Das Spiel ist bis jetzt auch einfach nur geil. :)
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.126
Reaktionspunkte
339
Auch wenn nicht alles rund läuft, bestes Singleplayerspiel was ich je gespielt habe. Hatte schon den Glauben daran verloren das Entwickler in der Lage sind eine gute Erwachsene Geschichte erzählen können. Für mich das beste Beispiel das eine gute erzählte Geschichte sehr viel mehr wiegt als paar Bugs und andere Fehler. Lieber so rum als belanglose Geschichten alla AC und co. Sieht man ja auch an den Spielzeiten. Bei den anderen tollen Open Worlds spielen die meisten nicht mal das Game bis zur hälfte und hören gelangweilt auf. Cyberpunkt spielt die Mehrheit durch. Eindeutig den richtigen Focus gesetzt. Will da aber jetzt trotzdem nicht die Fehler schönreden die es augenscheinlich hat, auch wenn Ich kaum welche hatte.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
607
Reaktionspunkte
110
Auch wenn nicht alles rund läuft, bestes Singleplayerspiel was ich je gespielt habe. Hatte schon den Glauben daran verloren das Entwickler in der Lage sind eine gute Erwachsene Geschichte erzählen können. Für mich das beste Beispiel das eine gute erzählte Geschichte sehr viel mehr wiegt als paar Bugs und andere Fehler. Lieber so rum als belanglose Geschichten alla AC und co. Sieht man ja auch an den Spielzeiten. Bei den anderen tollen Open Worlds spielen die meisten nicht mal das Game bis zur hälfte und hören gelangweilt auf. Cyberpunkt spielt die Mehrheit durch. Eindeutig den richtigen Focus gesetzt. Will da aber jetzt trotzdem nicht die Fehler schönreden die es augenscheinlich hat, auch wenn Ich kaum welche hatte.


100% zustimmung. So siehts aus. Und nebenher ist das Spiel ja dennoch (also trotz der Bugs) zum grafisch besten Spiel in 2020 von DIgital Foundry gewählt worden. Das will schon was heißen.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.126
Reaktionspunkte
339
woher stammt diese info?
laut steam haben bis dato ~ 28% die main story abgeschlossen.

Hatte das mal irgendwo gelesen, aber Steam sagt auch

[FONT=&quot]Spielzeit insgesamt: 42:19 (Durchschnitt) 34:30 (Median)
[/FONT]



[FONT=&quot][/FONT]
Diese Spielzeiten sind schon sehr nahe am Ende. Ich hatte mit einigen Nebenmissionen mehreren Enden über 50h auf der Uhr.

Abgesehen davon ist 30% ein verdammt hoher Wert. Bei den meisten Spielen liegt die Quote denk mal so bei 10%.
schau aus neugier gerade mal meine Bibliothek durch und da haben gerade mal 10% so Meisterwerke wie Divinity Original Sin 2 durch.
Horizon zero dawn das gleiche, oder AC Odyssey/Orgin ebenfalls. Diese Spiele gibts aber schon deutlich länger am Markt. Man glaubt gar nicht
wie wenig Spiele wirklich bis zum Ende gespielt werden. Read dead redemption 2 haben auch 20% nur durchgespielt, nach all den Jahren und da Liegt Cyberpunk nach 2 Monaten
schon bei fast 30%. Deswegen schrecken mich Umfangmonster an Spielen mittlerweile auch eher ab. Wobei RDR2 eine Ausnahme ist.

Die einzigsten Spiele mit hohen Abschlußraten sind dann so Singleplayer wie Unchartet (wobei teil 4 auch nur 34% durch haben), Detroit become human, Spiderman und God of War. Also so richtig lineare Spiele.
Daran sieht man auch gut das die Spiele einfach mittlerweile zu groß und aufgebläht sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.126
Reaktionspunkte
339
100% zustimmung. So siehts aus. Und nebenher ist das Spiel ja dennoch (also trotz der Bugs) zum grafisch besten Spiel in 2020 von DIgital Foundry gewählt worden. Das will schon was heißen.

Was mir immer mit Cyberpunk in Erinnerung bleiben wird, der beste Soundtrack in der Spielegeschichte! Das hat Eindruck hinterlassen!
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
473
Reaktionspunkte
150
Ort
Freiburg
Deswegen schrecken mich Umfangmonster an Spielen mittlerweile auch eher ab. Daran sieht man auch gut das die Spiele einfach mittlerweile zu groß und aufgebläht sind.

Jetzt nimm einfach mal Spiele her, die nur 5-10 Stunden gehen und schau ob da die Abschlußquote höher ist! :D :D :D Das war ein Schwall an Text von Dir mit einer einseitigen, aber verständlichen Betrachtung, da Du den Bedarf hast Deine Befindlichkeit zu generalisieren.
 
L

LesterPG

Guest
woher stammt diese info?
laut steam haben bis dato ~ 28% die main story abgeschlossen.
Bei GoG sind es 30,5% wobei meine Wertung da nicht drin ist weil ich das in einer älteren Version (1.05 anstelle von 1.06) ohne Launcher durchgespielt habe. :rolleyes:
zum Vergleich (Steam):
DX:HR 39,7%
DX:MD 31,0%
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.935
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Gebt denen Zeit die Bugs zu beheben, dann sehe ich da keine größeren Probleme für die Langlebigkeit des Spiels.
Man könnte es auch so sagen:
Kauft keine Vollpreisspiele mehr zum RELEASE, gerade von CDRP nicht, weil ihr alle wisst das jene Spiele erst nach vielen Monaten wirklich spielbar sind. Und das ist ein Faktum, wie du auch selbst in deinem längerem Post sagst.
Alle, wirklich alle Spiele von dehnen waren Vollgepumpt mit Bugs jeder Art.
Aufgrund ihres genialen verlogenen Marketings schaffen sie es aber immer wieder die Leute zu Ködern.
Nicht falsch verstehen, die Spiele An sich mögen wirklich gut sein, aber die technische Seite ist immer und immer wieder zum Haare raufen bei Release.
Habe ich allerdings alles schon vor Monaten gesagt das es genauso kommen wird. Wundert mich also alles gar nicht, nur die Intensität diesmal ist erschreckender. Werbe Marketing zählt da immer noch mehr als die Erleuchtung das auch dieses Studio nur mit Wasser kocht. Viele begreifen es aber eben nicht das auch CDPR zu denen gehört die in diesem Haifischbecken der Marketing Verlogenheit ganz locker mit EA&Co. mitziehen können, und teils noch sehr viel schlimmer sind.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
988
Reaktionspunkte
808
Das dürfte ja keinen Unterschied machen, die abgewickelte Rückerstattung wurde eingerechnet. Ob man das Spiel dann behalten konnte ist eigentlich nicht relevant.

Das mag für die momentanen Zahlen nicht relevant sein, aber sehr wohl, sobald eine spielbare Version auf der Konsole wieder released bzw. freigegeben wird.
Jeder der das Spiel schon besitzt wird ja nicht nocheinmal zugreifen, was sich auf die Verkaufszahlen und entsprechende Daten später auswirkt.
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
759
Reaktionspunkte
362
Ort
Berlin
Ich frage mich immer noch warum die Leute so erstaunt sind das CP solche Bugs hatte/hat.

Wer hier kann sich denn noch an Witcher 3 erinnern, den Launch meine ich. Hmm?

Die verzerrte Sicht scheint doch sehr von den Unterschieden Konsole - PC herzurühren. Witcher 3 hatte Fehler, ja, und trotzdem konnte ich es auf der PS4 in der Vanilla-Version ohne Day-1 Patch bis zum Ende spielen. Und hatte Spaß dabei. Cyberpunk ließ sich ohne den ersten Patch praktisch nicht spielen, und selbst jetzt, einen Monat später ist es so mit Problemen geplagt, dass ich nach 30 Stunden erstmal aufhöre, weiterzuspielen. Ich habe auch nicht die Hoffnung, dass man das noch auf der last-gen gefixt bekommt. Insofern sehe ich hier gravierende Unterschiede.
 
Oben Unten