Cyberpunk 2077: Mods für verbesserte Map und Third-Person-Perspektive

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
411
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: Mods für verbesserte Map und Third-Person-Perspektive gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk 2077: Mods für verbesserte Map und Third-Person-Perspektive
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Das Problem mit der 3rd-Person ist halt, dass für den Spielercharakter keine Animationen existieren.
Mehr als die Arme mussten die Entwickler ja nicht animieren.
Entsprechend wird das mit diesen Mods wohl eher schwierig, wenn nicht jemand ein komplettes Animationsset für den Spielercharakter erstellt.
 

RoteRosen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
235
Reaktionspunkte
53
Das Problem mit der 3rd-Person ist halt, dass für den Spielercharakter keine Animationen existieren.
Mehr als die Arme mussten die Entwickler ja nicht animieren.
Entsprechend wird das mit diesen Mods wohl eher schwierig, wenn nicht jemand ein komplettes Animationsset für den Spielercharakter erstellt.

Vielleicht mal lieber vorher selber testen und ausprobieren anstatt wie bereits in deinem Test so einen Bullshit zu schreiben? Ohne Worte....

https://youtu.be/fQstbTWn1ZU
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Vielleicht mal lieber vorher selber testen und ausprobieren anstatt wie bereits in deinem Test so einen Bullshit zu schreiben? Ohne Worte....

https://youtu.be/fQstbTWn1ZU

Genau auf das Video beziehe ich mich ja.
Sieht das für dich etwa vernünftig aus? Klar laufen kann er, aber das war es doch dann schon fast.
Wenn er ne Waffe zieht, ist die Figur kaum noch zu erkennen, so verzerrt wird sie. Springen wirkt irgendwie witzig, aber richtig ist daran nichts.
Beim Schwimmen sieht man, dass nur die Arme richtig animiert sind, der Rest hängt regungslos dran.

Ich sage ja nicht, dass es nicht irgendwann besser geht, nur dass es vermutlich ein schwieriger Weg bis dahin ist.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
791
Reaktionspunkte
218
Ort
Transilvanien
Aaaaaah fein fein fein, darauf hab ich gewartet.

Ich wusste ja, eine 3rd-Person-Mod wird nicht ewig auf sich warten lassen.

Und Animationen gibt es ja bei den NPCs eigentlich genug. Vielleicht kann man die irgendwann adaptieren?
Auf jeden Fall toll, V endlich mal nicht nur im Spiegel sehen zu können!
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.497
Reaktionspunkte
3.411
Das Problem mit der 3rd-Person ist halt, dass für den Spielercharakter keine Animationen existieren.
Mehr als die Arme mussten die Entwickler ja nicht animieren.
Entsprechend wird das mit diesen Mods wohl eher schwierig, wenn nicht jemand ein komplettes Animationsset für den Spielercharakter erstellt.

Fehlende Animationsteile überzeugend zu ergänzen kann man wohl eher vergessen. Und sieht nicht danach aus, als würde für alle Situationen ein vollständiges Motion Capture im Spiel stecken.
Animationen gibt es mittlerweile immerhin wie Sand am Meer. Bei Mixamo sogar komplett kostenlos. Ich hab auch einen Haufen davon aus dem Epic Marketplace und einigen anderen Seiten.

3rd Person reinmodden ist eine Sache. Bleibt abzuwarten, inwieweit sie die die Animationen zur Figur und zueinander polieren können. Bei dem verzerrten Waffe ziehen passen ein paar Bones der Animation nicht zum Rig. Da gibt es verschiedene Standards wie die Waffe am Körper befestigt ist; das sollte sich fixen lassen. Die Animationen per Hand zu bearbeiten und anzupassen ist aber nochmal ein ganz anderes Fass.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.842
Reaktionspunkte
568
Ich raffe den Stress um 3rd Person nicht ... bei Doom schreit doch auch keiner nach einer 3rd Person Mod...

Das mit der Mini Map ist ein Anfang, hoffe da aber auch eine offizielle Lösung die rauszoomt wenn es nötig ist.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.127
Reaktionspunkte
3.697
Ich raffe den Stress um 3rd Person nicht ... bei Doom schreit doch auch keiner nach einer 3rd Person Mod...
Hab ich auch nie gerafft.

Die Mod in allen Ehren, aber da bleib ich lieber bei First Person. Sowas halbgares, was sowieso nicht korrekt funktioniert (Stichwort Animationen), brauch ich nicht.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
791
Reaktionspunkte
218
Ort
Transilvanien
Ich raffe den Stress um 3rd Person nicht ... bei Doom schreit doch auch keiner nach einer 3rd Person Mod...

Das mit der Mini Map ist ein Anfang, hoffe da aber auch eine offizielle Lösung die rauszoomt wenn es nötig ist.

Ein Rollenspiel mit derart komplexem Charakter-Editor und das ohne seinen Charakter im Spiel jemals richtig sehen zu können?
Es gibt halt extrem (!) viele Spieler, die möchten Ihren Charakter auch gerne im Spiel sehen können
oder mögen das Gameplay über die Schulter lieber, weil ihnen bei der Ego-Perspektive vielleicht sogar schlecht wird vom "Geschaukel"

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein zumindest optionaler 3rd-Person-Modus gewünscht wird.

Dass die Nachfrage nach 3rd-Person sehr groß ist, wurde sehr deutlich, als das Forum von CD-Projekt am Tag der Bekanntgabe dieses Umstandes
quasi komplett in die Knie ging und innerhalb nur weniger Stunden "zigtausend" Beiträge zum Thema "WIR WOLLEN 3rd-Person" geschrieben wurden.

Mit Doom kann man das nicht vergleichen, Cyberpunk ist ein Rollenspiel.

In den Gesprächen und bestimmten Situationen im Spiel kann Ego-Perspektive aber durchaus sehr sinnvoll sein.

Es sei denn, man gestaltet Gespräche so wie zB in Mass Effect.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.842
Reaktionspunkte
568
Ein Rollenspiel mit derart komplexem Charakter-Editor und das ohne seinen Charakter im Spiel jemals richtig sehen zu können?
Es gibt halt extrem (!) viele Spieler, die möchten Ihren Charakter auch gerne im Spiel sehen können
oder mögen das Gameplay über die Schulter lieber, weil ihnen bei der Ego-Perspektive vielleicht sogar schlecht wird vom "Geschaukel"

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein zumindest optionaler 3rd-Person-Modus gewünscht wird.

Dass die Nachfrage nach 3rd-Person sehr groß ist, wurde sehr deutlich, als das Forum von CD-Projekt am Tag der Bekanntgabe dieses Umstandes
quasi komplett in die Knie ging und innerhalb nur weniger Stunden "zigtausend" Beiträge zum Thema "WIR WOLLEN 3rd-Person" geschrieben wurden.

Mit Doom kann man das nicht vergleichen, Cyberpunk ist ein Rollenspiel.

In den Gesprächen und bestimmten Situationen im Spiel kann Ego-Perspektive aber durchaus sehr sinnvoll sein.

Es sei denn, man gestaltet Gespräche so wie zB in Mass Effect.

Lands of Lore (oder DSA und andere RPGs) hatte auch keine 3rd Person ...

RPG braucht kein 3rd Person. Es ist eine Entscheidung der Entwickler und sie funktioniert perfekt in CP und zeigt auch warum sie sich dafür entschieden haben.
Es wäre so als wenn ich 1st Person bei Ori and the Blind Forrest verlangen würde oder so...

Da würde ich eher verlangen das sie es hin bekommen das bei RT der Charakter gespiegelt wird, weil das wirkt eher störend.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.123
Reaktionspunkte
339
Die geschaffene Immersion verliert sehr viel durch eine 3rd Person. Das kann da einfach nicht so wirken, daher war Ego Perspektive auch die richtige Entscheidung.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.123
Reaktionspunkte
339
Vielleicht mal lieber vorher selber testen und ausprobieren anstatt wie bereits in deinem Test so einen Bullshit zu schreiben? Ohne Worte....

https://youtu.be/fQstbTWn1ZU

Vielleicht solltest Du dir Videos auch mal anschauen, wenn Du schon so einen Käse schreibst, ist dann weniger peinlich. Da sieht man doch, das nichts hinhaut. Kein Springen, Schwimmen, Klettern, Schießen usw. Überall Animationsfehler.
Einfach mal Videos komplett schauen und nicht nach 5 min aufhören. Kostenloser life hack von mir :)

Ohne Worte :)
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
452
Reaktionspunkte
86
Die geschaffene Immersion verliert sehr viel durch eine 3rd Person. Das kann da einfach nicht so wirken, daher war Ego Perspektive auch die richtige Entscheidung.

ich verstehe deine ansicht nicht - in 1st person fühle (zumindest ich mich) nicht als spielender. es ist total egal ob man einen kühlschrank, pinguin oder den jetzigen cyberpunk-charakter spielt. es macht keinen unterschied.
wenn die 1st-person-perspektive so toll ist warum mochten dann soviele menschen den vorgänger, witcher 3, so gerne? der hatte 3rd-person ....die immersion ist doch da dann vollkommen weg für leute wie dich.
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
452
Reaktionspunkte
86
Vielleicht solltest Du dir Videos auch mal anschauen, wenn Du schon so einen Käse schreibst, ist dann weniger peinlich. Da sieht man doch, das nichts hinhaut. Kein Springen, Schwimmen, Klettern, Schießen usw. Überall Animationsfehler.
Einfach mal Videos komplett schauen und nicht nach 5 min aufhören. Kostenloser life hack von mir :)

Ohne Worte :)

das video zb. hilft mir überhaupt nicht.... denn da sieht die spielfigur viel besser aus als bei mir. bei mir sind die hände hinter dem rücken der figur verschränkt und sie sieht damit beschissen aus. warum das so ist weiß ich nicht. aber wenn es so wie in diesem video wäre, wäre ich schon zufrieden gewesen.
 

Hypertrax99

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
569
Reaktionspunkte
98
Ort
zu Hause ;)
Lands of Lore (oder DSA und andere RPGs) hatte auch keine 3rd Person ...

RPG braucht kein 3rd Person. Es ist eine Entscheidung der Entwickler und sie funktioniert perfekt in CP und zeigt auch warum sie sich dafür entschieden haben.
Es wäre so als wenn ich 1st Person bei Ori and the Blind Forrest verlangen würde oder so...

Da würde ich eher verlangen das sie es hin bekommen das bei RT der Charakter gespiegelt wird, weil das wirkt eher störend.
Lands of Lore ist gefühlt Uralt und DSA hat doch 3rd Person wenn ich mich richtig erinnere...aber egal.
Für mich gehört 3rd Person aber auch zu einem richtigen Rollenspiel!! In der Regel kann man bei solchen Spielen den Charakter sehr detailliert gestalten, sowohl körperlich in allen möglichen Formen als auch optisch durch Kleidung/Rüstung usw. Was bringt das alles, wenn man es nicht sehen kann? Für einen Fotomodus? Really?

Für mich ist es hier jetzt aber nicht unbedingt störend, da es für mich eh mehr nen Shooter als ein Rollenspiel ist. Ich würde bei der Ego-Ansicht bleiben, aber dennoch sollte man die Wahl haben!
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
791
Reaktionspunkte
218
Ort
Transilvanien
Ich sehe ja auch, dass die 1st-Person in Cyberpunk in vielen Situationen sehr zum Spielgefühl beiträgt.

Aber ich möchte trotzdem gerne die Wahl haben, wie in zB FallOut oder Skyrim.

Beim freien Erkunden finde ich das viel angenehmer, wenn ich meinen Charakter auch sehen kann.

Aber wie gesagt, das ist eine reine Geschmackssache. Egal wie oft hier die Egoperspektive verteidigt wird,
CD-Projekt hat sich damit auch viel Unfrieden ins Haus geholt.

Ich erwähne es nochmal: In den ersten Tagen viele zig tausend Beiträge im CDP-Forum zu diesem Thema.
Und wenn wirklich so viele Leute sich die Arbeit gemacht haben, sich über den weggefallenen 3rd-Person aufzureden,
dann kann man sich vorstellen, wie groß die Dunkelziffer derjenigen ist, die es gerne gehabt hätten, aber still geblieben sind.

Wie dem auch sei, jeder soll mit dem Spiel Spaß haben, wie er möchte.

Sollte die 3rd-Person-Mod irgendwann ausgereift sein, dann werde ich die sehr gerne nutzen
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.127
Reaktionspunkte
3.697
Ich sehe ja auch, dass die 1st-Person in Cyberpunk in vielen Situationen sehr zum Spielgefühl beiträgt.

Aber ich möchte trotzdem gerne die Wahl haben, wie in zB FallOut oder Skyrim.

Beim freien Erkunden finde ich das viel angenehmer, wenn ich meinen Charakter auch sehen kann.

Aber wie gesagt, das ist eine reine Geschmackssache. Egal wie oft hier die Egoperspektive verteidigt wird,
CD-Projekt hat sich damit auch viel Unfrieden ins Haus geholt.

Ich erwähne es nochmal: In den ersten Tagen viele zig tausend Beiträge im CDP-Forum zu diesem Thema.
Und wenn wirklich so viele Leute sich die Arbeit gemacht haben, sich über den weggefallenen 3rd-Person aufzureden,
dann kann man sich vorstellen, wie groß die Dunkelziffer derjenigen ist, die es gerne gehabt hätten, aber still geblieben sind.

Wie dem auch sei, jeder soll mit dem Spiel Spaß haben, wie er möchte.

Sollte die 3rd-Person-Mod irgendwann ausgereift sein, dann werde ich die sehr gerne nutzen

Warum immer die Wahl? Warum soll man ausgerechnet bei Cyberpunk 2077 die Wahl haben müssen? Hatte man bei Kingdom Come eine Wahl der Perspektive? Bei The Witcher ("Ey, ich will es in First Person zocken!")? Bei Wasteland 2 und 3?

Warum etwas zwanghaft und auf Teufel komm raus was halbgares raus hauen (wie in Skyrim und Fallout), nur damit die Spieler eine Wahl haben?

Ich sehe es eher so, dass ein Kompromiss, wie in Deus Ex, gesünder wäre. Das hat mir gut gefallen. First Person-Game, aber sobald man Dialoge startet (wobei ich die Dialoge in Cyberpunk hinsichtlich Kameraführung schon sehr gut fand) und in Deckung geht, wechselt die Kameraeinstellung.
 
L

LesterPG

Guest
Ich sehe es eher so, dass ein Kompromiss, wie in Deus Ex, gesünder wäre. Das hat mir gut gefallen. First Person-Game, aber sobald man Dialoge startet (wobei ich die Dialoge in Cyberpunk hinsichtlich Kameraführung schon sehr gut fand) und in Deckung geht, wechselt die Kameraeinstellung.
Ich denke auch das es den Cutscenes gut (oder gar besser) gestanden hätte mit einer Kamera zu arbeiten.
Ursprünglich war das afaik doch sogar geplant gewesen, oder ? :rolleyes:

Jedenfalls hätte man damit mehr Potenzial aus den Klamottenbholen können, erst recht mit zusätzlichen "Stilslots"
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.127
Reaktionspunkte
3.697
Ich denke auch das es den Cutscenes gut (oder gar besser) gestanden hätte mit einer Kamera zu arbeiten.
Ursprünglich war das afaik doch sogar geplant gewesen, oder ? :rolleyes:

Jedenfalls hätte man damit mehr Potenzial aus den Klamottenbholen können, erst recht mit zusätzlichen "Stilslots"

Gerade zu Beginn hätte ich V nicht unbedingt in einer Cutscene sehen wollen. Die Klamotten sahen furchtbar aus. :B Irgendwann hatte ich aber zwei, drei Legendarys (Hose, Jacke und SHirt), die ziemlich gut aussahen und auch gute Werte hatten. Die konnte ich entsprechend modifizieren und upgraden.

Ich persönlich fand die First Person-Dialoge schon in Ordnung so.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Ich denke auch das es den Cutscenes gut (oder gar besser) gestanden hätte mit einer Kamera zu arbeiten.
Ursprünglich war das afaik doch sogar geplant gewesen, oder ? :rolleyes:

Es gab ursprünglich klassische Cutscenes, in denen V auch von außen zu sehen ist.
Zusehen war das noch in dem ersten Gameplay-Reveal von der E3 2018: https://www.youtube.com/watch?v=vjF9GgrY9c0
Gleich am Anfang und bei ca. 8:00. Dessen Streichung habe ich auch schon mehrfach bedauert.
Verstehe auch nicht ganz, warum man darauf schließlich verzichtet hat.
 
Oben Unten