Cyberpunk 2077: 25 Minuten Gameplay zum Action-Rollenspiel - Kämpfe, Fahrzeuge, Badlands

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
411
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: 25 Minuten Gameplay zum Action-Rollenspiel - Kämpfe, Fahrzeuge, Badlands gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk 2077: 25 Minuten Gameplay zum Action-Rollenspiel - Kämpfe, Fahrzeuge, Badlands
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Oh Mann, was soll ich nur machen. An und für sich zieht es mich schon zu dem Spiel hin, weil es eben auch fantastisch aussieht, aber die ganze Ballerei nervt mich. Bin irgendwie zu alt für die Art von Spielen.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Oh Mann, was soll ich nur machen. An und für sich zieht es mich schon zu dem Spiel hin, weil es eben auch fantastisch aussieht, aber die ganze Ballerei nervt mich. Bin irgendwie zu alt für die Art von Spielen.

Was heißt "zu alt" ??? Ich bin auch nicht mehr ganz taufrisch dem Ei entsprungen.. Gibt es jetzt schon eine Regelung bis zu welchem Alter man sowas konsumieren darf, hab ich vergessen meine Lizenz altersbedingt abzugeben? :) :)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.125
Reaktionspunkte
732
Ort
Bern
Vielleicht hat er einfach langsam genug von der virtuellen Ballerei. Das kann ich verstehen, es langweilt mich in aller Regel auch. Dieses Spiel werde ich mir trotzdem holen, weil es auch viel anderes bieten wird. Selbstverständlich sieht das nicht jeder so im fortgeschrittenen Alter.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Was heißt "zu alt" ??? Ich bin auch nicht mehr ganz taufrisch dem Ei entsprungen.. Gibt es jetzt schon eine Regelung bis zu welchem Alter man sowas konsumieren darf, hab ich vergessen meine Lizenz altersbedingt abzugeben? :) :)

Zu alt ist ganz persönlich auf mich bezogen und darauf, dass ich früher ein begeisterter Shooter-Spieler war. Heute mag ich es eigentlich nur noch ruhig beim Zocken. Aufbauspiele, Simulatoren....
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Vielleicht hat er einfach langsam genug von der virtuellen Ballerei. Das kann ich verstehen, es langweilt mich in aller Regel auch. Dieses Spiel werde ich mir trotzdem holen, weil es auch viel anderes bieten wird. Selbstverständlich sieht das nicht jeder so im fortgeschrittenen Alter.

Zu alt ist ganz persönlich auf mich bezogen und darauf, dass ich früher ein begeisterter Shooter-Spieler war. Heute mag ich es eigentlich nur noch ruhig beim Zocken. Aufbauspiele, Simulatoren....

Es geht mir ja auch gar nicht um den persönlichen Geschmack, oder die Weiterentwicklung desselbigen. Ich krieg nur immer ein nervöses Augenlidzucken wenn es heißt "Ich spiel Genre X nicht mehr weil Alter".. ist mir immer etwas zu pauschal.

Ich sag mir immer ich bin ein typischer Kerl, ich entwickle mich seit der Schule nicht mehr weiter, also alles so wie es sich gehört ! ;) ;)

Scherz beiseite, das Video war jetzt nur ein Zusammenschnitt der Szenen aus der Präsi, zumindest überwiegend, oder? Eine Szene (die, wo sie abgefangen werden von den korrupten Cops und es dann die Schießerei zwischen den fahrenden Autos gibt) gleich 2x, oder hab ich das falsch gesehen?
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Es geht mir ja auch gar nicht um den persönlichen Geschmack, oder die Weiterentwicklung desselbigen. Ich krieg nur immer ein nervöses Augenlidzucken wenn es heißt "Ich spiel Genre X nicht mehr weil Alter".. ist mir immer etwas zu pauschal.

Pauschal war meine Aussage ja gar nicht gemeint, aber eben für mich zutreffend. Ich kenne auch einige Arbeitskollegen in meinem Alter (um die 45), die ähnlich ticken. Einige haben sogar das Zocken generell an den Nagel gehängt. Davon bin ich jedoch meilenweit entfernt.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Pauschal war meine Aussage ja gar nicht gemeint, aber eben für mich zutreffend. Ich kenne auch einige Arbeitskollegen in meinem Alter (um die 45), die ähnlich ticken. Einige haben sogar das Zocken generell an den Nagel gehängt. Davon bin ich jedoch meilenweit entfernt.

Das Alter ist heute aber nichts mehr ungewöhnliches in Spieler-Kreisen... Wir sind aufgewachsen da war Atari VCS 2600 und etwas später halt der unvermeidliche Commodore 64 schon unser stetiger Begleiter, zwar nicht "digital natives" aber für unsereins war der Krams doch schon eine Selbstverständlichkeit.
Sowas prägt natürlich.

Ich sag immer: "Die arme Jugend heutzutage, hat die digitale Welt nicht für sich wie wir damals!" ;)
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Scherz beiseite, das Video war jetzt nur ein Zusammenschnitt der Szenen aus der Präsi, zumindest überwiegend, oder?

Es ist das B-Roll, das CD Projekt zur Verfügung gestellt hat (auch uns).
Eigentlich darf das so gar nicht veröffentlicht werden.
B-Roll kommt immer mit dem Hinweis, dass es nicht uneditiert und unkommentiert veröffentlicht werden darf.
Aber es gibt immer jemand, der nicht lesen kann oder den es schlicht nicht kümmert.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Ich sag immer: "Die arme Jugend heutzutage, hat die digitale Welt nicht für sich wie wir damals!" ;)

Hach ja, die schöne Zeit der 80er. Wir konnten noch nach und nach mit der Entwicklung mitwachsen. Die ersten Schritte in MS-DOS, die erste Playstation, das Internet.... Wenn du heute auf die Welt kommst, fliegst du direkt in einen Ozean voller Technologien und weißt gar nicht, woher das alles kommt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.274
Reaktionspunkte
6.704
Ort
Glauchau
Vor allen Dingen hast Du heutzutage alles mögliche an Technologien und Diensten (x Clouds, zig Streamingdienste, zig Technologien von denen Du im Zweifelsfalle a) gar nicht weißt was Du davon alles willst oder brauchst, b) Du Dir nicht sicher sein kannst, ob die Technik/Firma die nächsten Jahren überhaupt überlebt oder ob diese Technologie ersatzlos verschwindet. Oder ob die ein Nischendasein fristet und eine Insellösung ohne große Kompatibilität zu Bewährtem darstellt. Du verlierst hier teils auch wirklich den Überblick.

Das kann natürlich auch sein, daß es langsam mit dem Alter zusammenhängt. Ich bin zwar noch nicht abgekoppelt von der technischen Entwicklung wie ein Rentner der stehengeblieben ist, merke aber langsam, daß mir gewisse Dinge/Sachen durchrutschen die ich nicht wirklich verstehe.

Es ist zwar auf der einen Seite schön daß es vieles gibt, auf der anderen Seite ist es aber auch eine Art von Overkill und Reizüberflutung bei den ganzen Angeboten und Dingen.

Früher gabs auch dann tote Technologien (Betamax, 8 mm, Laserdisc). Aber heute ist die Gefahr für solche aussterbenden Technologien aufgrund der schieren Anzahl immens angestiegen.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
124
Reaktionspunkte
56
Ort
Büdingen, Hessen
Vor allen Dingen hast Du heutzutage alles mögliche an Technologien und Diensten (x Clouds, zig Streamingdienste, zig Technologien von denen Du im Zweifelsfalle a) gar nicht weißt was Du davon alles willst oder brauchst, b) Du Dir nicht sicher sein kannst, ob die Technik/Firma die nächsten Jahren überhaupt überlebt oder ob diese Technologie ersatzlos verschwindet. Oder ob die ein Nischendasein fristet und eine Insellösung ohne große Kompatibilität zu Bewährtem darstellt. Du verlierst hier teils auch wirklich den Überblick........

Das kann natürlich auch sein, daß es langsam mit dem Alter zusammenhängt. Ich bin zwar noch nicht abgekoppelt von der technischen Entwicklung wie ein Rentner der stehengeblieben ist, merke aber langsam, daß mir gewisse Dinge/Sachen durchrutschen die ich nicht wirklich verstehe.

Es ist zwar auf der einen Seite schön daß es vieles gibt, auf der anderen Seite ist es aber auch eine Art von Overkill und Reizüberflutung bei den ganzen Angeboten und Dingen.

Früher gabs auch dann tote Technologien (Betamax, 8 mm, Laserdisc). Aber heute ist die Gefahr für solche aussterbenden Technologien aufgrund der schieren Anzahl immens angestiegen.

Kann dir da nur zustimmen. Ich wollte mich mal etwas genauer mit Minecraft beschäftigen, weil die ruhige Art und Weise, wie man vor sich hinbaut, genaue meinen Vorstellungen eines entspannten Zockerabends entspricht. Hab mich dann bei meinem 14-jährigen Neffen informiert und nach kurzer Zeit auf Durchzug geschaltet. Zu viele Informationen in kurzer Zeit. Shader hier, Packs da usw. Ähnlich geht es mir mit anderen komplexen Spielen. Als ich versuchte mit Civilization zu beginnen, war ich komplett überfordert. Tutorial hin oder her. Aber eigentlich auch nicht schlimm, so lange es genügend Alternativen gibt. Vor allem die Remastered-Versionen kommen mir da entgegen.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Kann dir da nur zustimmen. Ich wollte mich mal etwas genauer mit Minecraft beschäftigen, weil die ruhige Art und Weise, wie man vor sich hinbaut, genaue meinen Vorstellungen eines entspannten Zockerabends entspricht. Hab mich dann bei meinem 14-jährigen Neffen informiert und nach kurzer Zeit auf Durchzug geschaltet. Zu viele Informationen in kurzer Zeit. Shader hier, Packs da usw. Ähnlich geht es mir mit anderen komplexen Spielen. Als ich versuchte mit Civilization zu beginnen, war ich komplett überfordert. Tutorial hin oder her. Aber eigentlich auch nicht schlimm, so lange es genügend Alternativen gibt. Vor allem die Remastered-Versionen kommen mir da entgegen.

Ich glaube ehrlich gesagt dass das nicht viel anders ist als früher.. wir haben uns früher auch an Details abgearbeitet, weil wir es konnten, wollten oder mussten. Wer hat sich schon freiwillig mit Details wie Speichermanagement am DOS PC auseinandergesetzt? Doch nur dann, wenn das heißgeliebte, endlich erschienene Spiel irgendein ein bestimmtes Speicher
Setup brauchte (XMS, EMMS und was sonst noch alles), das war Motivation. Da konnte man dann stundenlang rumfrickeln. Als junger Mensch hatte man die Zeit dazu.

Und heute arbeiten sie sich halt an Details in Minecraft ab, inklusive Mods und dergleichen. Eigentlich folgen sie nur unseren Pfaden, jung und begeisterungsfähig.. ;)

Ein "Fehler" ist es vielleicht da, sich überfordern "zu lassen".. ;) Den 14 Jährigen Neffen da zu fragen ist ein "recipe for disaster".. lieber selber nachforschen und dann gezielt sich nur mit dem beschäftigen, was einen interessiert. In der Selektion liegt die Kunst.

Aber irgendwie bräuchten wir für das Thema einen anderen Thread.. :)
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Es ist das B-Roll, das CD Projekt zur Verfügung gestellt hat (auch uns).
Eigentlich darf das so gar nicht veröffentlicht werden.
B-Roll kommt immer mit dem Hinweis, dass es nicht uneditiert und unkommentiert veröffentlicht werden darf.
Aber es gibt immer jemand, der nicht lesen kann oder den es schlicht nicht kümmert.

Ach ja, dazu noch.. also.. hat euch derjenige der die B-Roll da online gestellt hat, jetzt einen Dienst erwiesen? Weil ihr könnt darauf verlinken aber seid nicht schuld? ;)
 

EddWald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
251
Reaktionspunkte
32
Oh Mann, was soll ich nur machen. An und für sich zieht es mich schon zu dem Spiel hin, weil es eben auch fantastisch aussieht, aber die ganze Ballerei nervt mich. Bin irgendwie zu alt für die Art von Spielen.

Du sprichst mir aus der Seele als Mid40er und altem Gaming Gauner. Ich hab zuletzt bei GTA V schon abgewunken. Mir ist das zu realistisch und zu US- lastig. Wenn ich Prolls und großmäulige Weiber sehen will geh ich einfach raus in die deutschen Städte :DD
Mich spricht das Spiel mit all seinen Präsentationen bisher überhaupt nicht an. Aber wir alten Hunde sind auch alles andere als die Zielgruppe für dieses Genre.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Du sprichst mir aus der Seele als Mid40er und altem Gaming Gauner. Ich hab zuletzt bei GTA V schon abgewunken. Mir ist das zu realistisch und zu US- lastig. Wenn ich Prolls und großmäulige Weiber sehen will geh ich einfach raus in die deutschen Städte :DD
Mich spricht das Spiel mit all seinen Präsentationen bisher überhaupt nicht an. Aber wir alten Hunde sind auch alles andere als die Zielgruppe für dieses Genre.

Da widerspreche ich! Ey, das ist 80er Jahre Cyberpunk, alleine schon die Autos in dem Spiel.. mit Verbrennungsmotoren (wie vom Erfinder der Rollenspielvorlage vorgesehen) statt Elektro, 80er Jahre Ästhetik im Cockpit... und draußen Neon in der Nacht!! Herrrlich!

Ich fühle mich da als Ü40 voll angesprochen! :)
 

EddWald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
251
Reaktionspunkte
32
Da widerspreche ich! Ey, das ist 80er Jahre Cyberpunk, alleine schon die Autos in dem Spiel.. mit Verbrennungsmotoren (wie vom Erfinder der Rollenspielvorlage vorgesehen) statt Elektro, 80er Jahre Ästhetik im Cockpit... und draußen Neon in der Nacht!! Herrrlich!

Ich fühle mich da als Ü40 voll angesprochen! :)

Also mal ehrlich, das Setting, zb in diesem GameplayTrailer hier gerade, erinnernd mich pers. weitaus weniger an die 80er als zB in Generation Zero. Aber evtl fehlen mir da noch ein paar Eindrücke. Es bleib aber für mich die Tatsache., zu hart und gleichzeitig zu realistisch. Zum Glück bleibt das alles subjektiv zu betrachten. :)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Solange man nicht den Zwng unterliegt den höchsten Schwierigkeitsgrad wählen zu müssen oder sich mit jungen Leuten mit deutlich besseren Reaktionszeiten zu messen, funktionieren auch Shooter für "alte Säcke" problemlos. :-D

Bin 66er BJ
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Also mal ehrlich, das Setting, zb in diesem GameplayTrailer hier gerade, erinnernd mich pers. weitaus weniger an die 80er als zB in Generation Zero.

Nun spielt Generation Zero ja aber direkt in den 80ern.. während im Cyberpunk ja gerne eine Zukunft erdacht wird die von den 80ern, manchmal auch 90ern extrapoliert ist.

Das gibt immer so eine ganz spezielle Ästhetik wie ich finde.


Solange man nicht den Zwng unterliegt den höchsten Schwierigkeitsgrad wählen zu müssen oder sich mit jungen Leuten mit deutlich besseren Reaktionszeiten zu messen, funktionieren auch Shooter für "alte Säcke" problemlos. :-D

Bin 66er BJ

Hervorragend! Wird der Altersschnitt in dem Forum mal in eine Richtung gedreht, die dem jungen Gemüse zeigt wo der Hammer hängt. ;) ;) ;) ;)

Ernsthaft jetzt, das Forum scheint mir hier eher sowieso für "Ältere" zu sein, wahrscheinlich wird es nur noch deswegen betrieben, wir kriegen hier unser "Gnadenbrot".

Entschuldigung, ich muss aufhören zu tippen... schon Schmerzen in meinen gichtigen Fingern! ;)

("Fun" fact: Ich hatte schon mit unter 30 einen Gichtanfall.. aber das ist erblich bedingt. Aber ich kann wenigstens sagen ich war schon immer "alt" in dieser Beziehung!)
 

Kinorenegade

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
348
Reaktionspunkte
62
Ort
Straubing
Kommt es mir nur so vor oder sehen die Strassen verdammt leer aus? Keine Autos oder Fussgänger zu sehen. Da war in GTA 5 mehr los.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Kommt es mir nur so vor oder sehen die Strassen verdammt leer aus? Keine Autos oder Fussgänger zu sehen. Da war in GTA 5 mehr los.

Die Straßenszene in den Clips sind nicht wirklich repräsentativ.
Entweder sind sie Nachts, in den Badlands oder einem Industriegebiet.
Tagsüber sieht das gerade in Wohngegenden schon ganz anders aus.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.933
Reaktionspunkte
988
Danke, das andere war ja völlige Matsche.

Mir gefallen die plastischen beleuchteten Wohnungen im Hintergrund, die old school Neonreklame finde ich eher deplatziert, Holos oder Monitore passen da mMn deutlich besser.
Aber das scheint ohnehin eine Ausnahme zu sein.

Wie schon gesagt, die "old school" Neon-Dinger sind mit Sicherheit Absicht, so wie das ganze Ding teilweise auch anderswo mit einer 80er Jahre Ästhetik spielt.

Zumindest nach älteren Präsentationen zieht sich das auch bis ins technische, es gab mal eine Präsi da musste zum Hacken eine Kabelverbindung hergestellt werden.. hatte einen deutlichen 80er Vibe, man könnte ja von ausgehen sowas geht spätestens in der Zukunft alles wireless,
aber man wird sich das schon dann von der Lore entsprechend zurechtbiegen dass das passt.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Zumindest nach älteren Präsentationen zieht sich das auch bis ins technische, es gab mal eine Präsi da musste zum Hacken eine Kabelverbindung hergestellt werden.. hatte einen deutlichen 80er Vibe, man könnte ja von ausgehen sowas geht spätestens in der Zukunft alles wireless,
aber man wird sich das schon dann von der Lore entsprechend zurechtbiegen dass das passt.
Ich könnte mir schon vorstellen das Wireless nur für nicht sicherheitsrelevante Dinge eingesetzt wird, auch in der Zukunft.
Grundsätzlich kann ja jeder im Empfangsbereich alles mithören und mit der nötigen Power wären da Lösungsansätze gegen die Sicherheit denkbar.
Kabelgebunden sind zudem ohnehin deutlich höhere Datenmengen möglich.
 
Oben Unten