• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Crytek: Lead Graphics Engineer wechselt zu id Software

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
11.204
Reaktionspunkte
6.983
Jetzt ist Deine Meinung zu Crytek: Lead Graphics Engineer wechselt zu id Software gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Crytek: Lead Graphics Engineer wechselt zu id Software
 
Bin mal gespannt Wann und Ob eine Stellungnahme bezüglich Crytek kommt oder es einfach in ein paar Monaten heißt : "Crytek ist Insolvent"
 
Ich unke, dass das keine paar Monate mehr dauern wird...

Wollen wir's Hoffen.
Eine Insolvenz von Crytek kann für Spieler fast nur gutes bedeuten. Die Lizenzen die Crytek hat (Ryse, Crysis, Homefront ect.) könnten dann mit etwas Glück in fähige Hände fallen, die Leute, die was drauf haben (wie eben der in der News) kommen bei besseren Studios unter und diejenigen, die für Cryteks verhunzte bzw. nicht vorhandene Storys verantwortlich sind schreiben eben für ZDF & Co an Serien wie Alarm für Cobra 11.
 
"Hoffen" will ich da gar nichts, ich wünsche das (natürlich) weder den Angestellten, noch (!) den Yerlis selbst. Aber nach allem, was ich offiziell, aber auch inoffiziell so mitbekommen habe, sieht es wirklich zappenduster aus.
 
Wollen wir's Hoffen.
Eine Insolvenz von Crytek kann für Spieler fast nur gutes bedeuten. Die Lizenzen die Crytek hat (Ryse, Crysis, Homefront ect.) könnten dann mit etwas Glück in fähige Hände fallen, die Leute, die was drauf haben (wie eben der in der News) kommen bei besseren Studios unter und diejenigen, die für Cryteks verhunzte bzw. nicht vorhandene Storys verantwortlich sind schreiben eben für ZDF & Co an Serien wie Alarm für Cobra 11.
Denkt nicht immer an euch selbst. Denkt auch an die Leute, die dort arbeiten und sich neue Jobs suchen müssen. ^^ Eine Insolvenz ist nie etwas gutes.
 
Zurück