Crash Team Racing Racing Nitro-Fueled: Mikrotransaktionen angekündigt

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
498
Reaktionspunkte
39
Jetzt ist Deine Meinung zu Crash Team Racing Racing Nitro-Fueled: Mikrotransaktionen angekündigt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Crash Team Racing Racing Nitro-Fueled: Mikrotransaktionen angekündigt
 

BubbaSmith

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
26
Reaktionspunkte
7
gabs eigentlich schon im vorfeld die info das miktrotransaktionen kommen sollen? wenn nicht dann würde ich mein geld zurück verlangen wollen.
 

linktheminstrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
2.925
Reaktionspunkte
520
Warum? Weil ein Echtgeldshop eingefügt wird, der weder die Währung, noch das Gameplay in irgendeiner Weise verändert? Oder weil das die Hater im Internet so sagen?

Kommt drauf an, ob sich's auf's Gameplay auswiekt. Solltwn die Gegenstände ohne Mikrotransaktionen nun unerwartet schwerer als zuvor freischaltbar sein, dann wäre es ein Grund, ansonsten sehe ich diesen nicht.
 
C

Celerex

Gast
Kommt drauf an, ob sich's auf's Gameplay auswiekt. Solltwn die Gegenstände ohne Mikrotransaktionen nun unerwartet schwerer als zuvor freischaltbar sein, dann wäre es ein Grund, ansonsten sehe ich diesen nicht.

Aus dem Artikel:

Diese Änderung soll allerdings keine Folgen für das Spiel selbst haben. Noch immer werden Nutzer ihre gewohnten Wumpa Coins nach einem Rennen erhalten. Mit den Mikrotransaktionen sollen Fans nun aber schneller ihre Gegenstände freischalten können, sofern sie das natürlich möchten.
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
430
Reaktionspunkte
49
Alle die glauben, dass hätte keinen Effekt auf dass Spiel haben wirklich noch nicht verstanden, wie die Unternehmen mit Leuten wie ihnen spielen. Die lachen sich sicher ins Fäustchen, wenn solche Leute dies auch noch verteidigen.

Es wurde bei der E3 von einem Entwickler versprochen, dass das Spiele keine Micro-Transactions enthalten werden. Dies wurde nun gebrochen oder war von Beginn an eine Lüge.
Bethesda hatte versprochen, dass es in Fallout 76 nur kosmetische Micro-Transactions gibt. Dies wurde nun gebrochen oder war von vornherein eine Lüge.

Wer den großen Publishern noch traut und deren Praktiken auch noch verteidigt, dem ist nicht mehr zu helfen. Es wurde wieder und wieder bewießen, wie sie lügen und betrügen. Wie sie selbst Parlamentarier anlügen und Loot-Boxes "Suprise Mechanics" nennen.
Schon mal die Präsentation von Jerulf Jernström zum Thema Monetization von Spielen gesehen? Wie Unternehmen Psychology nutzen, um aus Spieler das Maximum an Geld zu pressen? Wie Spieler nicht mehr als Menschen, sondern nur noch als Fische angesehen werden? Das tun nicht nur die Macher von Smartphone-Spielchen, sondern große Publisher haben mit Sicherheit auch Psychologen, um das Maximum von Spielern abzuchöpfen.

Die Ausredekommentare hier und anderswo machen mich stink sauer. Unser Hobby wird hier gemolken ohne Rücksicht auf Verluste, aber ständig kommen die White Knights mit ihren Ausflüchten. Bitte geht eure Smartphone-Spielchen zocken und da von mir aus eurer gesamtes Einkommen in sie verpulvern. In diesem Bereich ist es wahrscheinlich eh schon zu spät. Wenn ihr nicht mitbekommt, dass das Gameplay zugunsten Monetarisierung geändert wird, dann ist bei euch alle Hoffnung verloren.


Das hat absolut keine Aussagekraft, nachdem laut Entwicklern überhaupt erst keine Micro-Transactions in Spiel eingebaut werden sollten. Newsflash: Menschen lügen, vor allem wenns ums Geld geht...
 
Oben Unten