Core 2 Duo auf Asus P5VDC-X?

the-bishop

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Moin!
Ich hätt' da mal ne Frage:
Würde ein Core 2 Duo auf meinem P5VDC-X funktionieren und wenn nein, warum nicht?

http://www.asuscom.de/products.aspx?l1=3&l2=11&l3=206&l4=0&model=1126&modelmenu=1

An und für sich sieht es doch so aus, als ob das Mainboard so einen Prozi verkraften müsste...

Sockel stimmt (LGA 775), North- und Southbridge passen (VIA PT880 Ultra / VIA VT8237A), 65nm kann er laut Asus auch mit um, also denke ich mir, eigentlich sollte das doch hinhauen...

Ich wollte mich halt erstmal schlau machen, bevor ich mir erst n neuen Prozi kaufe und danach feststelle, dass ich auch n neues Board brauche...

Danke im Voraus
bishop
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
Mainboard / Formfaktor: ATX / Prozessor Sockel: Sockel 775 / Geeignete CPUs: Pentium 4, Pentium D, Celeron D / Dualcore ready / Chipsatz: VIA PT880 Ultra / max. FSB: 1066 MHz / RAM-Sockel: 2 x DDR2, 2 x DDR / RAM Typ: DDR 400/PC3200, DDR2 533/PC2-4200 / AGP-Slot / Anzahl PCI-X x 16 Slots: 1

Hm.. auf keiner der Seiten wo ich geschaut habe steht offiziell Core2 duo.
Is n "alles-dran-hab" Board so ähnlich wie das von AsRock. Da beiden den gleichen Chipsatz haben, müssten Core2 auch auf dem Asus laufen
 
TE
T

the-bishop

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Genau das war auch mein Gedankengang...
Daran schließt sich auch die nächste Frage an:
Gesetzt den Fall, ich bastel einen Core 2 Duo da drauf, was ist das Schlimmste was passieren kann? Wenn er einfach nicht angesprochen wird, kann ich damit leben, wenn es mir die Hardware (sei es das Board oder der Prozi) zerschießt, werde ich's lieber nicht probieren...
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
the-bishop am 03.06.2007 12:34 schrieb:
was ist das Schlimmste was passieren kann?

Es kann eig. nur bem Einbau was schlimmes passieren. Etwa dass Pins im Sockel verbogen werden.
Wenn aber alles richtig eingebaut ist, dann kann eigentlich nur noch gutes passieren. Entweder erkennt er die CPu korrekt und arbeitet mit der oder er piept nur, was aber dann nicht weiter tragisch wäre, sodass die CPU nicht ebschädigt ist ;)
 
TE
T

the-bishop

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Die rein mechanische Komponente traue ich mir nach dem inzwischen fünften oder sechsten selbstgebauten PC schon zu... =)
Dann werde ich wohl mal ausprobieren, ob das klappt.
Rückmeldung, sobald ich die Kohle für den Prozi habe und ein Ergebnis vorliegt!

Erstmal vielen Dank für die Hilfe! :)
 
Oben Unten