Contra Anniversary Collection im Test: Wie gut ist die Sammlung?

jandang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Contra Anniversary Collection im Test: Wie gut ist die Sammlung? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Contra Anniversary Collection im Test: Wie gut ist die Sammlung?
 

Leuenzahn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
409
Reaktionspunkte
78
Ort
Freiburg
Ahhhh Contra, voll an mir vorbeigegangen, zu NES Zeiten. Und wenn, dann wohl immer nur die (das) erste(n) Level so gerade geschafft. :D

Wenn nen Emulator hast, kannst die ganzen alten Dinger ganz entspannt durchzocken. Ich würd das heute ohne Quicksave gar nicht mehr schaffen, früher hast dich hingekniet und das durchgeknetet. "Castlevania" oder "Bayuo Billy" würde ich heute so schnell nicht mehr durchbekommen, wie mit 14 Jahren. :D :D :D
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.596
Reaktionspunkte
340
Aus dem Artikel: "So lassen sich die alten Ballerorgien auch in 16:9 erleben. Das macht die Spielerfahrung deutlich angenehmer und der sonst kleine Bildausschnitt gehört der Vergangenheit an."

Nunja, kommt ganz darauf an, ob man ein verzerrtes Bild haben möchte, denn der 16:9 Modus ist nichts anderes als ein in die Breite gestrecktes Bild, womit die Seitenverhältnisse der Pixel, Sprites und der ganzen Umgebung verfälscht (in der Höhe gestaucht wirkend) sind und das Gesamtbild evtl gar nicht mehr so gut rüber kommt.
 

derboehsevincent

Benutzer
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
80
Reaktionspunkte
22
Oh nein! Ein Online Modus fehlt - was haben wir 8/16 bitter nur ohne gemacht. Tun solche Punkte beim Schreiben eigentlich weh? Sollten sie.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.976
Reaktionspunkte
6.766
Weißt du das oder ist das nur ne Vermutung?
er hat schon recht: in 16:9 ist das bild einfach nur gestreckt (und damit hässlicher). wie der autor des tests auf die idee kommt, dies würde die spielerfahrung "deutlich angenehmer" machen, wird wohl sein geheimnis bleiben. ;)

Gesendet von meinem Pixel 3a mit Tapatalk
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.814
Reaktionspunkte
2.703
Ort
Hildesheim
naja ein gestrecktes Bild brauch ich auch nicht. wäre aber ja möglich gewesen, dass man für die höhere auflösung auch das spiel entsprechend überarbeitet hat.
 

derboehsevincent

Benutzer
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
80
Reaktionspunkte
22
Nein ist es nicht. Es gibt Sachen die sollen einfach so sein wie sie sind. Man kann nicht auf der einen Seite die gute Emulation loben und sich gleichzeitig Online-Multiplayer-Müll wünschen. Das Internet hat den Computerspielen mehr geschadet als es sie voran gebracht hat.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.596
Reaktionspunkte
340
naja ein gestrecktes Bild brauch ich auch nicht. wäre aber ja möglich gewesen, dass man für die höhere auflösung auch das spiel entsprechend überarbeitet hat.

Bei einem 3D Titel wäre es leicht den Ausschnitt anzupassen (Bei Ego oder Third Person Spielen sind das meist nur ein paar Konfigurationszahlen), aber bei einem 2D Titel geht das nicht einfach so.
Die Szene wird mit Tiles aufgebaut, man würde bei einer Bildverbreiterung also nichts sehen. Das ist ähnlich wie mit einem quadratischen Bild, in einem Rechteckigen Rahmen wäre an den Rändern auch nichts zu sehen.
Das kann man auch nicht einfach so anpassen, man müßte den uralten Code anpassen und dann würden bestimmte Szenen wie z.B. Bosskämpfe auch gar nicht mehr funktionieren.
Der Content, also Grafiken, etc fehlt ja dann teilweise auch einfach.

Und die Auflösung ist nicht höher, die Pixel werden nur gedoppelt oder skaliert und oder geglättet.
Die Auflösung ist fest und kann auch nicht geändert werden. Alle Grafiken müßten überarbeitet werden, so wie beim Starcraft Remake und selbst das würde nicht funktionieren, da die Maßeinheiten für Bewegung und Geschwindigkeit nicht mehr stimmen könnten.
Da liegt es also nicht fern, dass man das Bild einfach nur streckt. Daher etwas verwunderlich, dass der Autor einen Modus vorschlägt, den niemand wirklich nutzen möchte, da es eben kein echter/nativer 16:9 Modus ist. Bis auf diejenigen, die sich an den verzerrten Grafiken nicht stören? Der Hersteller wirbt damit auch nicht explizit. In allen Werbevideos sieht man das Originalbild, also das Originalseitenverhältnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HansHa

Guest
Contra 3 bzw. in der deutschen geschnittenen Version mit Robotern namens Super Probotector war eines der ganz wenige schweren Spiele, die ich auf den Nintendos damals geschafft habe. Der Coop hat mega Spaß gemacht, das haben wir rauf und runtergezockt. Die NES Varianten sind leider immer an mir vorbei gegangen.
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
463
Reaktionspunkte
114
Aus dem Artikel: "So lassen sich die alten Ballerorgien auch in 16:9 erleben. Das macht die Spielerfahrung deutlich angenehmer und der sonst kleine Bildausschnitt gehört der Vergangenheit an."

Nunja, kommt ganz darauf an, ob man ein verzerrtes Bild haben möchte, denn der 16:9 Modus ist nichts anderes als ein in die Breite gestrecktes Bild, womit die Seitenverhältnisse der Pixel, Sprites und der ganzen Umgebung verfälscht (in der Höhe gestaucht wirkend) sind und das Gesamtbild evtl gar nicht mehr so gut rüber kommt.


Sehe ich genauso. Ich hasse es wenn ich sehe wie Leute auf youtube alte Klassiker in 16:9 spielen und dann eventuell noch irgendwelcher Shader drüber ziehen. Wer so was macht hat keine Ahnung.
Solche Spiele gehören in 4:3 gespielt.
 
Oben Unten