• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Civ 6 Leader Pass: Es wird endlich Zeit für Cvilization 7!

ViktorEippert

Leitender Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
24.10.2005
Beiträge
439
Reaktionspunkte
146

Hurshi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
501
Reaktionspunkte
132
"Böse Zungen könnten jetzt natürlich behaupten, Firaxis und 2k wollen einfach nur schnell zusätzliches Geld aus der treuen Fangemeinde pressen, bevor der Wechsel zum Nachfolger ansteht. Ich glaube aber nicht, dass das dahintersteckt. "

Also wer das noch nicht gerallt hat dem is nichtmehr zu helfen .
So viel Zeug was schon von vornherein ins Spiel gehört hätte zb ne ordentliche Diplomatie muss im ersten DLC extra bezahlt werden . Rechne ma zusamm was alles kostet . Da kann man sich nur abwenden und nach alternativen suchen . Alles im aktuellen Angebot kost immernoch 75 Euro nur die DLC´s . 2 DLC für normal je 40 euro und einer für 30 ? das sind Preise die man für ein Spiel zahlt aber nicht für ein DLC .
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.905
Reaktionspunkte
1.118
Also wer das noch nicht gerallt hat dem is nichtmehr zu helfen .
So viel Zeug was schon von vornherein ins Spiel gehört hätte zb ne ordentliche Diplomatie muss im ersten DLC extra bezahlt werden .
Wenn ein neues Civ rauskommt kann es naturgemäß nicht den selben Umfang haben wie sein Vorgänger mit zwei Addons. Civ 6 hatte dafür halt Religion von Anfang an mit drin. Beim Vorgänger war das ein Addon.

Rechne ma zusamm was alles kostet . Da kann man sich nur abwenden und nach alternativen suchen . Alles im aktuellen Angebot kost immernoch 75 Euro nur die DLC´s . 2 DLC für normal je 40 euro und einer für 30 ? das sind Preise die man für ein Spiel zahlt aber nicht für ein DLC .

Wovon redest du da? Die Anthology Edition kostet aktuell im Steamsale ~30 Euro. Da sind das Spiel selbst und alle DLCs mit drin. https://store.steampowered.com/bundle/21432/Sid_Meiers_Civilization_VI_Anthology/
 
Zuletzt bearbeitet:

MatSch

Anfänger/in
Mitglied seit
25.09.2022
Beiträge
71
Reaktionspunkte
22
Der Eindruck, dass da die Kuh weiter gemolken wird drängt sich einem schon auf. Aber den Umfang den CIV 6 nebst DLC jetzt hat, direkt vom Start weg zu haben, halte ich für völlig unrealistisch.
Und bei vielleicht 300-400 Spielstunden in denen man Spaß daran hat, finde ich es ok, wenn man dann auch ein wenig mehr als nur den Preis für ein Spiel zahlt.
Am Ende muss das jeder mit sich aus machen. Wenn ich ins Kino oder ins Fußballstadion gehe, zahle ich für 2-3 Stunden Unterhaltung 20 EUR.
Für mich hab ich bei Games irgendwo die Maßgabe 10 EUR pro 10 h Spielspaß ausgegeben. Day 1 kauf ich mir sowieso so gut wie nie etwas, da ist mir die Gefahr eines unfertigen Spiels viel zu groß.
 

Hurshi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
501
Reaktionspunkte
132
Wenn ein neues Civ rauskommt kann es naturgemäß nicht den selben Umfang haben wie sein Vorgänger mit zwei Addons. Civ 6 hatte dafür halt Religion von Anfang an mit drin. Beim Vorgänger war das ein Addon.



Wovon redest du da? Die Anthology Edition kostet aktuell im Steamsale ~30 Euro. Da sind das Spiel selbst und alle DLCs mit drin. https://store.steampowered.com/bundle/21432/Sid_Meiers_Civilization_VI_Anthology/
Sale intressiert doch keinen , darum gehts auch garnicht , das Spiel komplett is einfach viel zu teuer . CIV is einfach nur von Geldgeilen Idioten gemacht und es funktioniert nicht richtig . Hab gestern mal gestartet einfach so da wählt man Kanada mit der Option das auf Map Erde man dort startet wo man quasi hingehört . 2 min später endeck ich ein Weltwunder Matterhorn in Kanada ? und die Diplomatie is sowas von sinnlos . es gibt kaum ma einen weg das man Zustimmung bekommt , oder NPC "sagt" irgendwas völlig belangloses etc es gibt so viel Schwachsinn in diesem Spiel und das für dieses Geld naja .
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.905
Reaktionspunkte
1.118
Sale intressiert doch keinen , darum gehts auch garnicht , das Spiel komplett is einfach viel zu teuer . CIV is einfach nur von Geldgeilen Idioten gemacht und es funktioniert nicht richtig . Hab gestern mal gestartet einfach so da wählt man Kanada mit der Option das auf Map Erde man dort startet wo man quasi hingehört . 2 min später endeck ich ein Weltwunder Matterhorn in Kanada ? und die Diplomatie is sowas von sinnlos . es gibt kaum ma einen weg das man Zustimmung bekommt , oder NPC "sagt" irgendwas völlig belangloses etc es gibt so viel Schwachsinn in diesem Spiel und das für dieses Geld naja .

Civ ist und war schon immer ein Brettspiel in digitler Form, welches lose vor geschichtlichem Hintergrund stattfindet. Das merkt man eigentlich schon wenn man mit der Nation Canada in der Steinzeit anfängt... . Es ist für Zufallskarten balanciert und die Spielmechaniken sind in hohem Maße abstrakt. Wenn dir das nicht gefällt, ist nicht das Spiel schlecht. Deine Kritik ist ein reines Geschmacksurteil. Dann spiel' es halt nicht.

Und was den Preis angeht verstehe ich die Aufregung nicht. Der Preis bewegt sich in dem Rahmen, der in diesem Genre üblich ist. Paradox ist bei seinen Spielen und DLCs nicht günstiger.
 

Hurshi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
501
Reaktionspunkte
132
Civ ist und war schon immer ein Brettspiel in digitler Form, welches lose vor geschichtlichem Hintergrund stattfindet. Das merkt man eigentlich schon wenn man mit der Nation Canada in der Steinzeit anfängt... . Es ist für Zufallskarten balanciert und die Spielmechaniken sind in hohem Maße abstrakt. Wenn dir das nicht gefällt, ist nicht das Spiel schlecht. Deine Kritik ist ein reines Geschmacksurteil. Dann spiel' es halt nicht.

Und was den Preis angeht verstehe ich die Aufregung nicht. Der Preis bewegt sich in dem Rahmen, der in diesem Genre üblich ist. Paradox ist bei seinen Spielen und DLCs nicht günstiger.
Aha also wenn es Einstellungen gibt wo man einstellt das es so sein soll das man dort startet wo die Nation quasi hingehört und es dann nicht so ist obwohl es extra eine Einstellung gibt dann is das ok ? da sag ich nur oje das tut weh
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.905
Reaktionspunkte
1.118
Aha also wenn es Einstellungen gibt wo man einstellt das es so sein soll das man dort startet wo die Nation quasi hingehört und es dann nicht so ist obwohl es extra eine Einstellung gibt dann is das ok ? da sag ich nur oje das tut weh
Das Matterhorn ist keine Nation. Klar, wäre eventuell nicht schlecht gewesen, die Naturwunder auch nach wahren Startpunktnen zu verteilen. Aber vergiss bitte nicht, dass die Naturwunder auch Boni geben(z.B. Heureka bei Entdeckung) und deshalb relevant sind für die Spielbalance.

Und wie weit willst du es dann treiben, mit dem Realismus? Darf es auf dem amerikanischen Kontinent dann auch keine Pferde geben? Keine Schafe? Keine Kühe? Und überhaupt keine Technologien wie Bronzeverarbeitung, weil es mangels Rohstoffen in den amerikanischen Kulturen nie ein echtes Bronzezeitalter gegeben hat wie in Europa?

Civ ist einfach nicht das Spiel für Realismus und historische Akkuratesse. Mach' mal keinen Sturm im Wasserglas. Wenn's dir nicht passt, spiel's halt nicht.
 

Hurshi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
501
Reaktionspunkte
132
Das Matterhorn ist keine Nation. Klar, wäre eventuell nicht schlecht gewesen, die Naturwunder auch nach wahren Startpunktnen zu verteilen. Aber vergiss bitte nicht, dass die Naturwunder auch Boni geben(z.B. Heureka bei Entdeckung) und deshalb relevant sind für die Spielbalance.

Und wie weit willst du es dann treiben, mit dem Realismus? Darf es auf dem amerikanischen Kontinent dann auch keine Pferde geben? Keine Schafe? Keine Kühe? Und überhaupt keine Technologien wie Bronzeverarbeitung, weil es mangels Rohstoffen in den amerikanischen Kulturen nie ein echtes Bronzezeitalter gegeben hat wie in Europa?

Civ ist einfach nicht das Spiel für Realismus und historische Akkuratesse. Mach' mal keinen Sturm im Wasserglas. Wenn's dir nicht passt, spiel's halt nicht.
Was is mit nem Sturm , keine schreibt irgendwas das Realismus unbedingt akkurat sein soll und 100% stimmen etc was laberst du oje, und Matterhorn Na GZ is keine Nation wow das is neu .........
Es ging nur darum das man was einstellen kann und es dann nicht so is und Diplomatie fürn Ar..... is wie schon immer bei Civ und alles nur noch Geld gemache . Die könnten ja auch mal ein fertiges Spiel rausbring , und nicht Naturkatastrophen erst für 40 Euro nachreichen , oder gabs vor 10k Jahren keine Vulkane ? is nur dumm aber naja stimmt muss es ja nicht spielen und werde es auch nichtmehr spielen . Es gibt ja bessere Alternativen inzwischen.
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.905
Reaktionspunkte
1.118
Es ging nur darum das man was einstellen kann und es dann nicht so is

Woraus liest du das ab? Du hast mit Kanada auf der True Start Earth Karte gespielt und weil du das Naturwunder Matterhorn entdeckt hast denkst du jetzt, dass du nicht in Nordamerika gestartet bist? Hast du mal den Rest der Karte aufgedeckt um das zu überprüfen? Viel wahrscheinlicher ist, dass das Matterhorn dir vor die Haustüre gesetzt wurde, damit du die Chance hast, Naturwunderspezifische Boni abzugreifen. Wie gesagt: das ist Balancerelevant. Deine Kritik ist lächerlich.
 

Hurshi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
501
Reaktionspunkte
132
Woraus liest du das ab? Du hast mit Kanada auf der True Start Earth Karte gespielt und weil du das Naturwunder Matterhorn entdeckt hast denkst du jetzt, dass du nicht in Nordamerika gestartet bist? Hast du mal den Rest der Karte aufgedeckt um das zu überprüfen? Viel wahrscheinlicher ist, dass das Matterhorn dir vor die Haustüre gesetzt wurde, damit du die Chance hast, Naturwunderspezifische Boni abzugreifen. Wie gesagt: das ist Balancerelevant. Deine Kritik ist lächerlich.
ne das is schwachsinn wenn ich es einstell das ich es wie in echt will dann will ich es so dann weis ich das das Wunder da nicht ist und find mich damit ab ! so is einfach nur Schwachsinn denn dann braucht man die Einstellung nicht ins Spiel bringen wenn es eh nicht geht . Rallst du nich oder? ach egal red gegen ne Wand , spiel einfach habs eh gelöscht ir mir ja wumpe . Wenn du es toll findest GZ
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.905
Reaktionspunkte
1.118
ne das is schwachsinn wenn ich es einstell das ich es wie in echt will dann will ich es so dann weis ich das das Wunder da nicht ist und find mich damit ab ! so is einfach nur Schwachsinn denn dann braucht man die Einstellung nicht ins Spiel bringen wenn es eh nicht geht . Rallst du nich oder? ach egal red gegen ne Wand , spiel einfach habs eh gelöscht ir mir ja wumpe . Wenn du es toll findest GZ

Die "True Start Earth" Karte beeinflusst die Startpositionen der Zivilisationen. Nicht mehr. Von der Verteilung der Naturwunder steht da nichts...

Ich kann mich da nur zum x-ten male wiederholen: die Naturwunder sind relevant für die Spielbalance und müssen deshalb fair verteilt werden. Ebenso wie strategische Ressourcen wie z.B. Pferde etc. Das Spiel kann hier gar nicht anders als Kompromisse eingehen. Wenn du an der Stelle Realismus erwartest, bist du im falschen Spiel. Da könntest du auch gleich von einer Katze das Bellen erwarten und jammern, wenn sie es nicht kann...
 
Oben Unten