CES 2020: Alienware stellt Gaming-PC im Handheld-Format vor

Icetii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
276
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu CES 2020: Alienware stellt Gaming-PC im Handheld-Format vor gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: CES 2020: Alienware stellt Gaming-PC im Handheld-Format vor
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.272
Reaktionspunkte
3.762
Website
rpcg.blogspot.com
Das Problem sehe ich bei solchen Geräten vor allem im Preis. Ich denke, für viele ist so etwas eher ein Zweitgerät und dann 1000 Euro und mehr dafür auszugeben ist eine Nummer zu groß.

Ich persönlich liebäugle schon lange mit einem Windows Tablet (möglichst mit ansteckbaren Controllern) zum Sparpreis, halt für ältere / einfachere Titel oder halt zum Streamen vom Desktop. Aber bei mir wäre da die Schmerzgrenze eben so um die 400 Euro, denn es wäre eben wie gesagt nur eine ergänzende Peripherie.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
627
Reaktionspunkte
136
Naja letzlich ist es nur eine schickere Switch mit wesentlich mehr Power. Der Preis wird einen Kauf wohl eher weniger rechtfertigen.
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
804
Reaktionspunkte
102
Ist das wirklich nötig? Braucht man so etwas in der Zeit, wo Streaming immer populärer wird? Ich denke man braucht es nicht. Denn dank den Streamingdienste kann man ja per Handy unterwegs spielen oder sollte bald können, wenn Stadia & co. noch in die Schweiz und Österreich kommen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.272
Reaktionspunkte
3.762
Website
rpcg.blogspot.com
Ist das wirklich nötig? Braucht man so etwas in der Zeit, wo Streaming immer populärer wird? Ich denke man braucht es nicht. Denn dank den Streamingdienste kann man ja per Handy unterwegs spielen oder sollte bald können, wenn Stadia & co. noch in die Schweiz und Österreich kommen.

Also ich werde auf absehbare Zeit sicher nicht (mobil) streamen. Wenn ich eine mobile 100MBit Flatrate für unter 50 Euro kriege können wir weiterreden. Dann kann ich stationäres Internet / Telefon abbestellen und stattdessen mobiles nutzen. Solange das nicht ist und Zusatzkosten entstehen verzichte ich dankend.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.734
Reaktionspunkte
1.279
Ist das wirklich nötig? Braucht man so etwas in der Zeit, wo Streaming immer populärer wird?
Ich frage mich bei wem Streaming immer populärer wird... bei den Anbietern von Streaming-Diensten vielleicht, aber viele fahren nicht darauf gerade drauf ab, ansonsten wäre Konsolen/PCs mit dicker Hardware und auch Handhelds wie die Switch nicht so beliebt. Wer will denn schon sein ganzes mobiles Volumen fürs Zocken unterwegs verballern? Oder laufend Artefakte im Bild haben oder Input-Delay wenn die Verbindung nicht so dolle ist. Klar so ein Alienware-Handheld würde ich mir auch nicht holen, da zahlt man sich sicher allein schon für den Markennamen dumm und dämlich.
 

Edolan

Benutzer
Mitglied seit
03.12.2019
Beiträge
87
Reaktionspunkte
29
An sich keine schlechte Idee, ich bin mobil aber dann doch genügsamer und spiele auf meinem Odroid-Go.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.982
Reaktionspunkte
1.016
Ist das wirklich nötig? Braucht man so etwas in der Zeit, wo Streaming immer populärer wird? Ich denke man braucht es nicht. Denn dank den Streamingdienste kann man ja per Handy unterwegs spielen oder sollte bald können, wenn Stadia & co. noch in die Schweiz und Österreich kommen.

Ich habe Stadia, und bei mir läuft es hervorragend, aber mal abgesehen davon dass es offiziell nur auf ausgewählten Pixel Smartphones von Google läuft (offiziell zumindest, via Rooten und anderen Tricks geht es auch woanders), ist es für Mobilfunkbetrieb nicht freigeschaltet, geht nur via WLAN bei den Smartphones. Da traut selbst Google der Sache noch nicht über den Weg.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.734
Reaktionspunkte
1.279
An sich keine schlechte Idee, ich bin mobil aber dann doch genügsamer und spiele auf meinem Odroid-Go.
Das Ding ist ganz nett und vor allem günstig, wenn man jetzt nur die alten 8Bit Spiele spielen will. Ich setz da lieber auf den GPD XD Plus der ist zwar deutlich teuerer aber kann auch deutlich mehr als nur die 8Bit-Konsolen emulieren.
 
Oben Unten