Canon Legria Mini X - Erfahrungen

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Oh je...was hab ich getan? Hab so Gefallen an Vlogs unterwegs gefunden. Da dabei aber ne DSLR dann doch etwas klobig ist, hab ich jetzt mal die Canon Legria Mini X bestellt. Wird dann im Spanien-Urlaub (zusammen mit der DSLR aber) Anfang September ausführlich getestet.

Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

Ein paar Eindrücke gibt es so z.B. im diesem Video, wo Alexi (im blauen Hemd) die "X" testet. Das Andere ist die Vorgängerversion.
Ausschlaggebend für mich war, dass auch die "Ungefilmt" Videos alle damit gemacht werden und es immer so spontan und simpel in der Handhabung aussieht. Und sie passt wohl auch einfach in (große) Hosentaschen.

(Mehr also später mal)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Da ist das Ding! Demnächst dann mal checken, was so unter der Haube steckt! Bildschirm spiegelt schon mal ganz schön. Vielleicht ist ne Folie angebracht.

Foto 1.jpgFoto 2.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Wenn es keine Folie hat, dann kannst Du ja vlt ne mattierende Folie draufmachen. Oder ist das ein Touchscreen?

Auf jeden Fall recht schick, aber für die meisten sicher zu teuer vor allem nur als Zweitcam :D
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Wenn es keine Folie hat, dann kannst Du ja vlt ne mattierende Folie draufmachen. Oder ist das ein Touchscreen?

Auf jeden Fall recht schick, aber für die meisten sicher zu teuer vor allem nur als Zweitcam :D
Ja, es ist ein Touchscreen aber es gibt Folien dafür. Habe bisher aber nur auf Amazon geschaut und da kostet sie 1.90€ und ich hab kein Prime. Bei der nächsten Bestellung dann vielleicht.

Gestern Abend auch mal etwas rumgespielt, der große Test kommt dann wohl Anfang September. Die WiFi-Funktionen sind jedenfalls auch ok. Ob man's braucht, weiß ich nicht aber kann auch mal ganz nett sein, ein Video von der Kamera direkt auf Facebook oder Twitter hochzuladen. Oder z.B. auf einer Party gleich via dem eingebauten Hotspot auch den anderen 1-2 Videos gleich auf ihre Handys zu schicken - ohne Kabel.

Ein neues Video kommt heute Nachmittag, da verwende ich sie bereits aber schon nach Sonnenuntergang und bei künstlichem Licht. Da hatte definitv die DSLR mit Lichtstärke 2.8 die besseren Farben aber es war trotzdem schon angenehm und spontan, die Kamera einfach so in der Hand zu halten und zu reden. Tageslicht ist aber schon zu empfehlen wenn man es auch hochwertiger aussehen lassen will.
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
So, ich wollte ja noch einen kleinen Bericht schreiben, nachdem ich die Kamera etwas länger ausprobiert habe. Ich hatte sie jetzt im Urlaub dabei und muss sagen, ich bin begeistert. Der Akku (des größerem Modells "X") hält gefühlt ewig. Habe eigentlich ständig immer wieder mal die Kamera rausgeholt und gefilmt und trotzdem war sie abends immer noch so mindestens halb voll. Wahrscheinlich wäre meine Speicherkarte schneller voll gewesen als der Akku leer.

An den Weitwinkeleffekt muss man sich natürlich gewöhnen und wer den nicht in seinen Videos haben möchte, kann die Kamera gleich vergessen. Aber zum Vloggen ist es doch fantastisch. Filmt man sich selbst (Selfie, yeah), dann muss man den Arm nicht sehr weit weg halten und hat trotzdem auch gleich noch die Umgebung auch mit drauf. So ist es auch einfach, Gruppen von 2-3 Leuten zu filmen. Filmt man "nach vorne", dann kann man die Kamera auch ziemlich ruhig halten, weil eh schon sehr viel von der Landschaft zu sehen ist. Auch die Bildquali ist sehr gut. Gute Beleuchtung braucht man allerdings schon für ordentliche Farben aber für spontane Vlogs, wo auch mal ein etwas bräunlicheres Bild nicht so schlimm ist, geht auch abends noch was. Hat mich zumindest jetzt bei den Urlaubsvideos nicht weiter gestört.

Richtig begeistert bin ich aber vom Mikro. Achtung: Auch hier soll die Variante "X" einen klaren Vorteil gegenüber der normalen "Mini" haben. Selbst im Auto konnte man mich noch wunderbar verstehen, da die Stereomikros wohl primär die Geräusche von vorne auffangen. Kein Schreien nötig und eigentlich durchweg klar verständlich.

Empfehlenswert ist sie aber dennoch wohl nur für Leute, die eine Kamera für die Hosentasche brauchen (nicht immer eine schwere DSLR mitschleppen wollen) und mehr filmen, als ihnen der Akku eines Smartphones dann lieb ist. Ob jetzt dafür auch ein Camcorder gehen würde, ist dann wieder Geschmackssache. Ich würde sagen, wer eher "nach vorne" filmt und nicht sich selbst im Bild haben will, kommt wohl mit einem kleinen Camcorder besser weg. Aber die Legria Mini X ist schnell auch mal eingepackt und einfach superhandlich.

Ein Beispielvideo vom Urlaub (auch mit den Szenen im Auto, wo es doch laut war) pack ich noch hier rein:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Oben Unten