Call of Duty: Advanced Warfare: Regierung kann von Spiele-Marketing lernen, Ex-Director über Gehirnwäsche

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Call of Duty: Advanced Warfare: Regierung kann von Spiele-Marketing lernen, Ex-Director über Gehirnwäsche gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Call of Duty: Advanced Warfare: Regierung kann von Spiele-Marketing lernen, Ex-Director über Gehirnwäsche
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Der hat doch nen Vogel und gehört eingesperrt. Da kann man doch nur den Kopf schütteln...
Weiß nicht ob es Mut oder eine Frechheit ist sowas öffentlich zu sagen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Soviel Arroganz und Überheblichkeit in so wenigen Worten ist bemerkenswert. Mit solchen Worten und dieser Art und Weise macht man sich sicher keine Freunde.

Natürlich soll Werbung manipulieren. Aber es besteht schon ein gewaltiger Unterschied zwischen der Vermarktung eines Produkts und einer Regierung.
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Das Schlagwort welches mir zu dem Artikel einfällt ist ein schlichtes "gruselig". Ein Land zu führen ist vermutlich komplexer als ein Videospiel zu vermarkten dessen Hauptzielgruppe noch zu jung für einen Personalausweis ist.
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
@RedDragon20 & @belakor602Ja, es besteht ein Unterschied zwischen Regierung und Werbung und ihr habt auch damit Recht dass es entweder dumm oder mutig ist sowas zu sagen. Aber im Bezug auf die aggressive Werbung ,die einen so beeinflusst dass man dieses Spiel für gut hält weil es ja so viele "neue" Ideen hat, hat er eigentlich Recht. Nur den Rest hätte er sich sparen können. Wetten dass dadurch wieder die Diskussion entsteht dass ja "alle Shooter vom Militär gemacht sind um die jungen Leute anzuwerben."? Die hatten wir schonmal.
Aber spätestens dieser Teil zeigt seinen Patriotismuss und seine Arroganz gegenüber dem Rest der Welt:
"Ich schaue mir das US-Militär und die Regierung an, die ironischerweise einige der selben Probleme wie das Call of Duty-Franchise hat. Wir sind beide herausragend in dem, was wir tun. Wir sind die besten der Welt in dem, was wir tun. Wir haben beide Feinde, die versuchen, uns bei jeder Gelegenheit zu zerstören. Aber der Unterschied ist, wir wissen, wie man darauf reagiert." [Zitat Leitartikel]
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
activision und die usa sind sogar beide die besten im selben bereich: tarnen und täuschen.

ein unterschied zwischen regierung und werbung? fällt mir nix ein.
beides verspricht dinge, die es weder halten will noch kann. beides redet einem ein was man will und braucht. beides orientiert sich nur am profit, erzählt einem aber es wäre zielgruppenorientiert. und natürlich läuft beides im fernsehen...
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
87
Unglaublich!
Was der Kerl möchte ist keine demokratische Regierung, sondern einfach nur ein diktatorisches System in dem er den leuten erzählen kann wie toll die neuen, völlig überhöhten Steuern oder das neue zensierte Internet sind!
Klar, anfangs wird die Bevölkerung das nicht gut finden, aber wie der heilige Anthony schon sagte:

"All das sind lösbare Probleme."
>.<!!!
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
activision und die usa sind sogar beide die besten im selben bereich: tarnen und täuschen.

ein unterschied zwischen regierung und werbung? fällt mir nix ein.
beides verspricht dinge, die es weder halten will noch kann. beides redet einem ein was man will und braucht. beides orientiert sich nur am profit, erzählt einem aber es wäre zielgruppenorientiert. und natürlich läuft beides im fernsehen...

Nur mit dem Unterschied, dass die Konsequenzen bei der Regierung deutlich gravierender ausfallen. Bei einem Spiel hat man "nur" 50-60 Euro weniger in der Tasche. Die Regierung kann ganze Lebens- und Berufsbereiche verändern.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.651
Reaktionspunkte
498
Ich hab selten so etwas überhebliches und dümmliches gelesen!
Man kann Anwerbungsmethoden für die Armee nicht mit einem Spiel vergleichen, welches besonders unter Jugendlichen populär ist. Ich behaupte mal, dass die wenigsten Volljährigen durch Werbung im Stile eines Michael Bay bock haben sich für eine Militärische Laufbahn zu entscheiden.
Auch ist die offensichtlich patriotische Note in seiner Aussage extrem klischeehaft.
 

Rammmmbo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Das ist höchstwahrscheinlich auch der Grund weshalb der liebe Dave Anthony seinen Stuhl(-)gang wegräumen musste, da ihm jegliche Durchsicht und Relation zum Thema Marketing- und Nachhaltigkeit fehlte! Da hat sich jemand selbst stets seines Größenwahns"vermanipuliert"...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.293
Bei solchen Aussagen gruselt es einen ja. Kriegstreiber, die Menschen das Gehirn waschen wollen, die braucht niemand. Die gehören nicht in eine Demokratie, sondern in eine Diktatur.
 
Oben Unten