C64-Klassiker im Browser spielen - Bildergalerie mit den besten C64-Spielen

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
280
Reaktionspunkte
217
Jetzt ist Deine Meinung zu C64-Klassiker im Browser spielen - Bildergalerie mit den besten C64-Spielen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: C64-Klassiker im Browser spielen - Bildergalerie mit den besten C64-Spielen
 

Baerschke

Benutzer
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
57
Reaktionspunkte
6
Ah, da werden Erinnerungen wach. An Stunden mit Airwolf, Giana Sisters, River Raid und anderen. Immer wieder erstaunlich, was die Entwickler vor 30 Jahren aus den (aus heutiger Sicht) geringen Möglichkeiten der des C64 herausgeholt haben.

Auch wenn ich die Spiele damals geliebt habe, fällt es mir heute schwer sie an einem modernen Monitor zu spielen. An der alten Röhre haben diese niedrigen Auflösungen einfach besser funktioniert (selbst auf Smartphone problematisch, es fehlt einfach die Unschärfe von damals). Aber der unverwechselbare C64 Sound ist auch heute noch wunderbar.
 

Banana-OG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2018
Beiträge
313
Reaktionspunkte
62
Damals wurden Spiele noch von Cracks programmiert, die zeigen wollten, was sie drauf haben. Entwicklerstudios wurden von den Spielern verehrt. Heute wollen sie sich nur noch die Taschen vollstopfen und machen sich Gedanken über Abzock-Geschäftsmodelle. Ich bin wirklich froh darüber, die 80er und 90er im Gaming Bereich miterlebt zu haben. Die nachwachsende Generation ist in dieser Hinsicht mal total arm dran. Auch wenn die heutigen Spiele natürlich grafisch alles Effektfeuerwerke sind.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Man kann mit fug und recht behaupten, damals hatten Spiele noch Herz und Seele, so wie alles andere auch...irgendwie...

Ich bedauere einfach nur noch, dass ich die 70er nicht mitgemacht habe.
 

Nightbird

Benutzer
Mitglied seit
02.09.2008
Beiträge
60
Reaktionspunkte
0
sehr geil, aber wie kann man denn da die Steuerung ändern? Der Nummernblock ist etwas ungeschickt!
 

DevilFFM

Benutzer
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
30
Reaktionspunkte
3
Last Ninja 2..... yay, love it
Was es ein Hit war, als Superman vorbeiflog.
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
430
Reaktionspunkte
49
Hab mir erst letztens wieder einen C64 inkl. Final Cartridge III und nem Haufen Disketten (die alle noch funktionieren) besorgt und warte momentan auf die SD2IEC und den Master System Controller, da die vom Mega Drive nicht mit dem C64 funktionieren. Zeit für Turrican I+II, Armalyte, Giana Sisters, Blood Money, Rings of Medusa, Maniac Mansion, Ultima 1-6 usw.

Früher hatten wir ein 1541 II als Floppy-Laufwerk und ich muss sagen, das war wesentlich angenehmer zu nutzen als das alte 1541er, welches mit meinem "neuen" C64 kam. Ultima 6 war selbst mit dem 1541 II grenzwärtig, da 3 doppelseitige Disketten.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.881
Reaktionspunkte
3.628
Damals wurden Spiele noch von Cracks programmiert, die zeigen wollten, was sie drauf haben. Entwicklerstudios wurden von den Spielern verehrt. Heute wollen sie sich nur noch die Taschen vollstopfen und machen sich Gedanken über Abzock-Geschäftsmodelle.

Naja, Spiele waren schon immer ein Geschäft. Mit kreativem Teil, ja, aber ein Produkt um Kohle zu machen.
EA wurde gegründet, weil Programmierer anfangs ja nichtmal namentlich erwähnt wurden; mit Fließbandarbeitern verglichen. Das erste Easter Egg entstand deshalb.

Ich glaube nicht, dass Spielehersteller damals weniger gierig waren als heute. Sie nutzen einfach das, was die Technik bietet. Früher lockten Arcades so viele Leute, dass sogar Münzen knapp wurden. Heute gibt es halt Internet und Prepaid-Karten.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.986
Reaktionspunkte
4.280
Website
rpcg.blogspot.com
Hab mir erst letztens wieder einen C64 inkl. Final Cartridge III und nem Haufen Disketten (die alle noch funktionieren) besorgt und warte momentan auf die SD2IEC und den Master System Controller, da die vom Mega Drive nicht mit dem C64 funktionieren. Zeit für Turrican I+II, Armalyte, Giana Sisters, Blood Money, Rings of Medusa, Maniac Mansion, Ultima 1-6 usw.

Früher hatten wir ein 1541 II als Floppy-Laufwerk und ich muss sagen, das war wesentlich angenehmer zu nutzen als das alte 1541er, welches mit meinem "neuen" C64 kam. Ultima 6 war selbst mit dem 1541 II grenzwärtig, da 3 doppelseitige Disketten.

Ich hatte auch das Final Cartridge 3 mit Maus damals, allerdings später verkauft, weil es doch eher nur für "Office" tauglich war.
Stattdessen hatte ich mir ein Action Replay geholt, damit hatte dann auch das qualvolle laden von Floppy ein Ende, dessen eingebauter "Turbolader" lud Spiele in wenigen Sekunden.
Meine Peripherie damals war etwas ungewöhnlich, ich hatte die 1541 Floppy allerdings nicht das alte Modell sondern eine mit "Knebel", das war farblich auch ein wenig heller. Später kam dann ja das kleine IIer raus, das hatte ein Freund damals als er sich noch am Ende der Ära auch einen C64 geholt hatte. Ähnlich war es bei der Datasette, ich hatte die schwarze bzw. anthrazitfarbene und nicht die beigefarbene. Meine war glaube ich eigentlich für den C16 gedacht aber sah eben erheblich besser aus.

Hmm, beim letzten Versuch vor ca. 10 Jahren gingen meine Disketten übrigens auch noch, im Gegensatz dazu mein Amiga, da liefen viele der 3,5 Zoll Floppys nicht mehr (der Amiga leider allerdings auch nicht mehr).
 
TE
Maria Beyer-Fistrich

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
280
Reaktionspunkte
217
Noch ein persönlicher Tipp für Retro-Fans: https://www.youtube.com/channel/UC8uT9cgJorJPWu7ITLGo9Ww

Cooler Typ, cooler Channel :)
 

lumigla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
24
Was für eine geile Seite! Vielen Dank dafür!

Bin ohnehin 8-bit-Fan. Mein Wohnzimmer zieren Vitrinen mit 8-Bit-Rechnern (CBM, Atari, Sinclair, Accorn). Die benutze ich aber kaum noch, da mir der Kabelkram für "eben zwischendurch" meist zuviel Aufwand ist.

Dafür habe ich mir letztens den C64mini geholt, von dem ich ganz begeistert bin. Kann man aus der hier erwähnten Seite eigentlich Images der Spiele erzeugen, die ich dann mittels USB-Stick auf dem C64mini nutzen kann?
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.347
Reaktionspunkte
432
Leicht OT: Wer C64-Games nahezu unbegrenzt genießen will kann auch zu Vice un dieser Seite greifen: C64Games.de - The C64 WebRessource

Da findet man wirklich alles bis auf die aktuellen Spiele natürlich, die gibt es nämlich auch noch. SteelRanger habe ich mir zum Beispiel neulich gekauft. Der C64 ist halt der einzige Rechner, der keine Bugs hatte, sondern nur (unentdeckte) Features.
 
K

Kartamus

Gast
Macht ja total Sinn die nervigen Ladezeiten zu simulieren. Prinzip nicht verstanden.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.881
Reaktionspunkte
3.628
Ui, so ein Rat direkt von der Redaktion, das ist mal ungewöhnlich.
In der Regel wird da immer um den heißen Brei herumgeredet.

Guter Einwand. Das Internet Archive hat eine Ausnahmegenehmigung, um solche Abandonware archivieren zu dürfen. Selbst Kopierschutz darf es dabei umgehen. Als reiner Nutzer sollte man also davon ausgehen dürfen, dass es einwandfrei ist, das Angebot der Seite zu nutzen. Und die Spiele werden dort eben auch als Torrent verlinkt.

Andererseits gilt die Ausnahme eigentlich nur für die Archivierung, nicht für die Verbreitung. Aber, hey, die Seite ist ein offiziell abgesegnetes Archiv (USA). Da mache nichtmal ich mir Gedanken über den rechtmäßigen Download.
Hm, ok, siehe diesen Beitrag, ein kleines bisschen Gedanken. ;)

"Access to the Archive’s Collections [...] is granted for scholarship and research purposes only."
Da würde ich einfach mal sagen, solange man das Zeug nicht verkaufen will... wen interessiert's? Es ist ein Stück Geschichte, und toll, dass es verfügbar gemacht wird. =)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.009
Reaktionspunkte
6.298
Ui, so ein Rat direkt von der Redaktion, das ist mal ungewöhnlich.
In der Regel wird da immer um den heißen Brei herumgeredet.

Bei C64 Spielen ist das ja legal, so viel ich weiß. Wenn ich mich richtig erinnere, war sowas vor ein paar Jahren samt einigen Spielen sogar mal auf dem PCG Datenträger dabei.
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
430
Reaktionspunkte
49
Ich hatte auch das Final Cartridge 3 mit Maus damals, allerdings später verkauft, weil es doch eher nur für "Office" tauglich war.
Stattdessen hatte ich mir ein Action Replay geholt, damit hatte dann auch das qualvolle laden von Floppy ein Ende, dessen eingebauter "Turbolader" lud Spiele in wenigen Sekunden.
Meine Peripherie damals war etwas ungewöhnlich, ich hatte die 1541 Floppy allerdings nicht das alte Modell sondern eine mit "Knebel", das war farblich auch ein wenig heller. Später kam dann ja das kleine IIer raus, das hatte ein Freund damals als er sich noch am Ende der Ära auch einen C64 geholt hatte. Ähnlich war es bei der Datasette, ich hatte die schwarze bzw. anthrazitfarbene und nicht die beigefarbene. Meine war glaube ich eigentlich für den C16 gedacht aber sah eben erheblich besser aus.

Hmm, beim letzten Versuch vor ca. 10 Jahren gingen meine Disketten übrigens auch noch, im Gegensatz dazu mein Amiga, da liefen viele der 3,5 Zoll Floppys nicht mehr (der Amiga leider allerdings auch nicht mehr).

Die FC3 hat angeblich (z.B. laut Wikipedia und C64-Wiki) auch einen Schnelllader, wobei ich dazu aber nichts im Handbuch finden konnte. Laut C64-Wiki bietet sie auch Schnellspeichern.
Ich hab mir jetzt einen SD2IEC geholt und gestern Ultima 6 von D64 Image auf echte Floppies kopiert, da das Spiel vom direkt SD2IEC nicht läuft. Ich kann es auch starten, aber sobald ich nach der Character Creation die Surface Disk einlegen soll, läd es endlos weiter. Dies bei beiden Kopien der Surface Disk und obwohl das Image unter Vice funktioniert. Muss es mal ohne die FC3 testen, um zu schauen, ob es eventuell an der Schnellspeicherfunktion liegen könnte.


Bei C64 Spielen ist das ja legal, so viel ich weiß. Wenn ich mich richtig erinnere, war sowas vor ein paar Jahren samt einigen Spielen sogar mal auf dem PCG Datenträger dabei.

Ich sehe nicht, wieso das Kopieren von C64 Titeln (z.B. von Activision) legaler sein sollte, als das von NES Roms. Ich glaub eher, dass es Activision zumindest momentan nicht interessiert, während Nintendo 30 Jahre alte Spiele lieber weiterhin verkauft.
Bevor wieder die "ROMs schaden den Entwicklern"-Fraktion kommt: Allen Behauptungen zum Trotz sind die Entwickler von damals keine Nutznießer des Verkaufs und wie andere Berichte zeigen, werden diejenigen, welche die Arbeit machen auch in der Spielebranche als die letzten Bambel angesehen. Den Gewinn streichen ganz andere ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.751
Reaktionspunkte
5.824
Wie legal das ganze ist, wäre doch ein interessanter Ansatz für einen Artikel (ok, da müsste man dann halt recherchieren und Rechtsanwälte befragen...)
:P
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.986
Reaktionspunkte
4.280
Website
rpcg.blogspot.com
Wie legal das ganze ist, wäre doch ein interessanter Ansatz für einen Artikel (ok, da müsste man dann halt recherchieren und Rechtsanwälte befragen...)
:P

Es ist eigentlich ganz einfach, das Runterladen von ROMs ist genauso illegal wie das runterladen von Filmen oder Musik, auch wenn man die Originale hat. Weil das Beziehen aus rechtswidrigen Quellen in Deutschland an sich schon illegal ist. Was man machen darf ist seine Originale selbst rippen, sofern man keinen Kopierschutz umgeht.
Soviel zur offiziellen rechtlichen Lage.

Die Praxis ist natürlich eine ganz andere. So weiß aktuell z.B. keiner wer die Rechte an No one lives Forever 1 und 2 hat. Ergo kann eigentlich jeder problemlos die Teile aus dem Netz laden, weil er ja gar nicht verklagt werden kann. Entsprechend finden sich diese beiden Spiele für moderne Systeme und mit 16:9 Fanpatches eigentlich überall.

Ansonsten kann man privat inzwischen ohnehin relativ gefahrlos machen was man will. Das mit den Abmahnungen ist nur bei Filesharern attraktiv, weil man da die Uploads mit einberechnen kann, reine Downloader lohnen nicht, bei den Medien sind Spiele das teuerste und die kosten 60 - 70 Euro, dafür macht kein Gericht einen Finger krum und die Abmahnanwälte selbst auch nicht.
In Deutschland kann man vor Gericht auch nicht diese albernen Millionensummen einklagen wie z.B. in den USA und einigen anderen Ländern. Deswegen geht es gegen Privatnutzer ohnehin praktisch nie vor Gericht (außer eben jemand hatte finanzielle Interessen und verkaufte die Kopien im großen Stil).

Damit ist letztlich alles was unter den Begriff "illegale Kopie" fällt dem persönlichen Empfinden ausgesetzt. Mit anderen Worten, für die meisten Menschen dürfte das illegale Beschaffen von Produkten die man nicht (mehr) kaufen kann moralisch kein Problem sein.

Auch wer seine eigenen Originale trotz Kopierschutz rippt dürfte keinerlei Probleme bekommen. Zwischen Gesetz und Realität klafft hier einfach eine unendlich große Lücke.
Vor allem hinkt das Ganze auch der aktuellen technischen Situation in den Haushalten hinterher. Ich MUSS meine DVD rippen wenn ich sie auf einem Tablet sehen will, weil der pissige Kopierschutz das ansehen über WLAN Streaming nicht erlaubt und Mobilgeräte haben nun mal keine eigenen Optischen Laufwerke.
 

KingKnecht

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.02.2016
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ha! The Last Ninja. Doppelseitige Lösung damals in der C64 war von meinen Homies und mir
Grüße,
KK
 
Oben Unten