Board, Prozessor, Speicher, Kühllösung und Grafikkarte

DeLeni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.06.2005
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Board, Prozessor, Speicher, Kühllösung und Grafikkarte

Hallo Leute.

BF3 wird bald erscheinen und Witcher2 juckt in den Fingern. Aus diesem Grund möchte ich mich von einigen älteren Systemkomponenten trennen und plane folgende Neuanschaffung:

Prozessor:
Intel® Core™ i5-2500K

Lüfter:
Thermalright Silver Arrow RT
Arctic Silver Silver 5 Wärmeleitpaste


Speicher:
Corsair DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit

Board:
ASUS P8Z68-V LX
Sound, G-LAN, SATA3, USB 3.0
oder
GIGABYTE GA-Z68MA-D2H-B3
Sound, G-LAN, SATA3, USB 3.0
oder
MSI Z68A-G43 (G3)
Sound, G-LAN, SATA3, USB 3.0

Grafik:
XFX HD6870 Dual Fan


Dazu meine Fragen:
1. Board:
Wie ihr seht, hab ich keine Ahnung, welches Board ich nehmen soll. Ich selbst lege eigentlich nur großen Wert auf USB 3.0 und 4 Speicherbänke. Crossfire oder SLI kommt eigentlich nicht in Frage, weil es mit meinem Budget meist lohnender ist, nach zwei Jahren eine aktuelle neue Karte zu kaufen, da diese alleine schneller ist, als zwei betagtere zusammen. Beim Chipsatz habe ich jetzt einfach mal den relativ neuen Z68 Express gewählt.

2. CPU Kühler:
Ich besitze ein Thermaltake Kandalf Gehäuse mit seitlichem 25 cm Lüfter. Hier hoffe ich, dass der Kühler in das Gehäuse passt und nach Möglichkeit nicht die Speicherbänke überdeckt.

3. Grafikkarte:
Hier möchte ich maximal 200,00 Euro ausgeben. Ich besitze einen 22° Monitor der lediglich 1650x1050 Bildpunkte darstellen kann. Eine Neuanschaffung ist derzeit nicht geplant. Die Grafikkarte soll insbesondere BF3 mit möglichst vielen Details darstellen und so leise wie möglich laufen. Gibt es da einen Preistipp?


Leider hilft mir das PC-Games-Hardwareheft nicht in allen Bereichen. Gerade im Punkt Boards ist im aktuellen Einkaufsführer nur ein preiswerter Vertreter mit Z68 Chipsatz. Von Asrock wurde mir aber im Bekanntenkreis immer abgeraten. Im Bezug auf Grafikkarten ist der Markt so übervoll, dass es mir sehr schwer fällt, die mit dem besten Preisleistungsverhältnis heraus zu suchen.

Für eure Hilfe bedanke ich mich wie immer im voraus ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Deine Links gehen leider alle nicht, führen zu web.de

CPU ist gut

CPU-Kühler ist an sich völlig überdimensioniert, außer Du hast vor zu übertakten UND dabei dann auch die Grenzen auszuloten. Ansonsten reicht ein zB Scythe Katana 3 völlig aus und ist auch sehr leise.

Wärmepaste ist an sich auch nicht unbedingt nötig, wenn man nicht übertaktet. Bei einem Kühler ist idR immer etwas Paste dabei

DDR3-1600 bringt nix, Du kannst also auch einfach DDR3-1333 nehmen

Z68-Board sind idR etwas teurer als gleichgute P67-Boards und haben nur den Vorteil, dass man bei Bedarf auch ohne extra Grafikkarte den PC über die integrierte CPU-Grafikeinheit nutzen kann. Hier zB ein MSI MSI P67A-G45, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) (7673-001R) | Geizhals.at Deutschland mit je 2 USB3.0 extern, 8 USB2.0, nochmal 2 USB3.0 und 4 USB2.0. Hier ein ähnliches MSI-Board mit nur 2x USB2.0 intern: MSI P67A-C45, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) (7673-011R) | Geizhals.at Deutschland - haben beide aber kein esata, falls das wichtig sein sollte.

Hier wäre ein günstigeres von ASRock mit esata und dazu extern 2x USB3.0 und 6x USB2.0, intern kein 3.,0, aber 6x 2.0: ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals.at Deutschland ASRock ist übrigens INZWISCHEN sehr gut, die haben früher billigst-Boards hergestellt, sind aber seit ca. 2 Jahren wirklich auf dem gleichen qualitativen Level wie die anderen Firmen. Ansonsten wäre hier zu einem ähnlichen Preis auch ein Asus, hat ähnliche USB-ANschlüsse wie das ASRock (intern noch mehr USB2.0) und auch esata: ASUS P8P67 LE Rev 3.0, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBDZA-G0EAY00Z) | Geizhals.at Deutschland

Hier noch mehr zum Thema Boards für sockel 1155: http://www.pcgames.de/Hardware-Them...el-Sockel-1155-Tipps-und-Kaufberatung-849520/ und http://www.pcgames.de/Hardware-Them...5-Motherboards-in-der-Marktuebersicht-849505/


Bei der Grafikkarte kann ich Dir die Sapphire oder Asus 6870 empfehlen - achte dabei am besten auf das Kühlerdesign. Diese hier sollten die leisen sein: kann sein, dass auch die anderen Karten von Asus und Sapphire leise sind, aber bei den beiden genannten Designs weiß ich es halt ;) Ich so eine Sapphire Sapphire Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11179-09-20G) | Geizhals.at Deutschland bzw Sapphire Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, full retail (11179-00-40R) | Geizhals.at Deutschland die ist echt superleise, dreht bei Last auch (für mich) nicht hörbar auf. Wenn ich deren Lüfter mit dem Finger absichtlich anhalte, rauscht der PC nur "anders", aber nicht leiser. Das hier wäre die Asus, die auch leise sein soll: ASUS EAH6870 DC/2DI2S/1GD5, Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, 2x DisplayPort (90-C1CPZ0-L0UAY0BZ) | Geizhals.at Deutschland


Für 200€ würdest Du aber auch eine 6950 oder Nvidia GTx 560 Ti bekommen, die wären etwas besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DeLeni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.06.2005
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Boa. Die Antwort kam mal wieder super flott Herbboy. Dafür vielen Dank.

Der Link zur Grafikkarte: HD6870 Dual Fan

Alle anderen Links sind ja eigentlich nicht wirklich wichtig, daher hol ich die nicht nach ;)

Ich halte das mit dem Übertakten immer so, dass ich ein System kaufe und normal nutze. Nach etwa 2,5 Jahren tausche ich die Grafikkarte und übertakte die CPU. Meine aktuelles System war so: Core2Due E6600, 2x2,4 Ghz und ATI X1950XTX Grafikkarte (=das teuerste was ich jemals hatte und eine Lehre, es zukünftig zu lassen^^), nach drei Jahren dann E6600 auf 2x3,2 Ghz übertaktet und eine GeForce 260.

So ähnlich möchte ich es mit dem i5 auch halten. Ist der Lüfter dann nachzuvollziehen oder würdest du auch einen günstigeren nehmen?

Ich dachte eigentlich, dass 1600er besser sind als 1333.. Wieso empfiehlt PC-Games-Hardware in seinem Einkaufsführer eigentlich nur noch schnellen RAM ab 1600 bis 2133?

Wenn der einzige Vorteil der ist, die integrierte Grafikkarte zu nutzen, hast du völlig recht. Ich werde eine deiner günstigeren Empfehlungen nehmen.

Hast du Erfahrungen mit 6950 oder 560Ti. Welche bringt die beste Leistung, beim besten Preis und der geringsten Lautstärke?

Vielen DANK!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ein Scythe Mugen würde um die 30€ kosten und wäre auch schon sehr gut - der Silver Arrow ermöglicht Dir vlt. nochmal nen Tick mehr Takt, aber vermutlich nicht so viel mehr, dass Du es wirklich merkst. Vor allem ist ja nicht mal gesagt, dass die Temp der Grund dafür ist, warum Du vlt. nicht mehr höher kommst.

Warum PCGH nur ab 1600 emfpiehlt, weiß ich nicht. Vielleicht haben die einfach nur lange keinen langsameren mehr getestet, so dass der 1333er raus aus den Listen ist? Beim (ich glaub) Sockel1366 machte schnellerer RAM auch Sinn. Aber bei AMD AM3 oder Intel 1155 "passt" 1333er, und vom Mehrtakt merkst Du nichts - man kann das nur messen in Benchmarks. Und da man die CPU und RAM getrennt übertakten (oder auch auf Standardtakt festsetzen) kann, braucht man eben nicht 1600er-RAM.


DIe 6950 ist im Schnitt etwas besser als die GTX 560Ti, hängt aber auch vom Spiel ab. Welche aber leise ist, weiß ich nicht so genau. Kann sein, dass die dann doch über 200€ kostet, wenn die leise sein soll. Du brauchst natürlich für so eine Karte ein größeres Netzteil als für eine 6870 - was haste denn für ein Netzteil?
 
TE
D

DeLeni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.06.2005
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Als Netzteil habe ich das bequiet Dark Power Pro 550 W.

Damit sollte ich eigentlich bei keiner aktuellen Single-GPU große Probleme bekommen.

Wenn mir jemand mit deiner Erfahrung sagt, dass 1333er ausreicht, werde ich auch hier auf deinen Rat hören. Wieder Geld gespart. Wenn ich beim Lüfter auch auf dich höre, wäre ja die 6950 drin, auch wenn sie dann 210 oder 220 Euro kostet.

Ich traue mich beim Übertakten grundsätzlich nicht ans Maximum. Mein E6600 2,4 Ghz läuft bei 2x3,2 Ghz. Wenn eine prozentual gesehen gleiche Steigerung mit dem Mugen beim 2500k zu erreichen ist, wäre es ja ok.

Meinst du das passt?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ja, das sollte gut passen. Wieviel beim 2500k drin ist, kann ich aber nicht sagen. Wenn es Dir aber egal ist, ob der zB "nur" 4 und nicht 4,1GHz schafft, brauchst Du eben keinen SUPERtollen Kühler ;)


Beim RAM: wenn der schnellere nicht viel teurer ist, kannst Du den natürlich nehmen. Aber es bringt an sich nix.
 
Oben Unten