Blade Runner: Enhanced Edition verschoben, Umsetzung schwierig

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Blade Runner: Enhanced Edition verschoben, Umsetzung schwierig gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Blade Runner: Enhanced Edition verschoben, Umsetzung schwierig
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Was da alles in den tief gelegenen Kerkern von Electronic Arts liegt, weiß EA wohl selbst nicht mehr und auch nicht wie man dies wieder bergen könnte.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.986
Was da alles in den tief gelegenen Kerkern von Electronic Arts liegt, weiß EA wohl selbst nicht mehr und auch nicht wie man dies wieder bergen könnte.

Das liegt aber sicherlich an der Technik.
Sogar "Defender of the Crown" wäre nicht einfach so umsatzbar.
Bissl mit dem Quellcode rumbasteln reicht da wohl nbicht mehr.
Ünd das schreibe ich, der grade mal ein wenig BASIC "kennt"
:-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.986
Defender of the Crown wäre für mich ein Sofortkauf. ;) Was ich das Spiel gesuchtet habe....

Bei mir wars zuerst die C64-Version. Als ich dann endlich den AMIGA hatte...
:X
Ritterturniere hatte ich nie richtig raus.
Bei den Katapulten wusste ich aber ganz genau bei welchem Pixel ich feuern musste.

Die Grafik wurde damals ja wirklich Pixel für Pixel gezeichnet. Und das kann man heute ebne auch nicht einfach so in Unreal & co übertragen.
Denke, dass das bei Bladerunner nun auch ein Problem darstellt.
Die Pixel kann man nicht einfach so aufblasen und versuchen in 3D zu gestalten.
Aber was weiss ich schon ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.316
Reaktionspunkte
7.186
Bei mir wars zuerst die C64-Version. Als ich dann endlich den AMIGA hatte...
:X
Ritterturniere hatte ich nie richtig raus.
Bei den Katapulten wusste ich aber ganz genau bei welchem Pixel ich feuern musste.

Die Grafik wurde damals ja wirklich Pixel für Pixel gezeichnet. Und das kann man heute ebne auch nicht einfach so in Unreal & co übertragen.
Denke, dass das bei Bladerunner nun auch ein Problem darstellt.
Die Pixel kann man nicht einfach so aufblasen und versuchen in 3D zu gestalten.
Aber was weiss ich schon ;)

Hatte es nur auf dem C64. Turniere waren aber ok. Gewinnquote grob 80%.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
...
Denke, dass das bei Bladerunner nun auch ein Problem darstellt.
Die Pixel kann man nicht einfach so aufblasen und versuchen in 3D zu gestalten.
Aber was weiss ich schon ;)

Ja, das ist exakt das Problem. Sie lassen einen Algorithmus drüberlaufen, um das niedrig aufgelöste Quellmaterial zu verbessern. Aber das Bild wird so leider etwas zu weich und Details gehen verloren. Was aber gut funktioniert, ist die Bildrate von 15 auf 60 FPS zu bringen.
https://youtu.be/mmPyg9O2dlI

Für ein natives Bild in HD müßte man die Szenen noch einmal neu rendern und nachbearbeiten. Das übersteigt sicherlich das Budget. Naja und EA kann ja auch keine Rohdaten und Entwickler-Dateien liefern.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.996
Reaktionspunkte
7.418
Ja, das ist exakt das Problem. Sie lassen einen Algorithmus drüberlaufen, um das niedrig aufgelöste Quellmaterial zu verbessern. Aber das Bild wird so leider etwas zu weich und Details gehen verloren. Was aber gut funktioniert, ist die Bildrate von 15 auf 60 FPS zu bringen.
https://youtu.be/mmPyg9O2dlI

Für ein natives Bild in HD müßte man die Szenen noch einmal neu rendern und nachbearbeiten. Das übersteigt sicherlich das Budget. Naja und EA kann ja auch keine Rohdaten und Entwickler-Dateien liefern.
Die Cutscenes sehen schön scharf aus, aber naja, SO viel Details gehen da auch nicht verloren war da nie wirklich viele Details zu sehen waren, allein die Texturen der Charakter-Kleidung waren eher schlicht bis monton-farbig gehalten. Eine so alte Render-Technik ist nunmal schwer aufzuwerten, erst recht wenn sie im Grunde 1:1 übernommen wird.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Die Cutscenes sehen schön scharf aus, aber naja, SO viel Details gehen da auch nicht verloren war da nie wirklich viele Details zu sehen waren, allein die Texturen der Charakter-Kleidung waren eher schlicht bis monton-farbig gehalten. Eine so alte Render-Technik ist nunmal schwer aufzuwerten, erst recht wenn sie im Grunde 1:1 übernommen wird.

Ja, die Kanten in den Cutscenes haben sie gut rausbekommen, aber die Flächen sind wie ich schon schrieb viel weicher geworden, womit man fast von einem neuen Look (Cartoon artig) reden könnte.
Und selbst in den verpixelten Cutscenes gehen Details unter. Texturen der Gesichter, Oberflächen, Umgebung und sogar Farbabstufungen. Auch wenn das nicht viel ist.

Wie es im Spiel selbst aussieht, bleibt abzuwarten. Alle Hintergründe sind Bilder und kein 3D. Da wird man nicht viel machen können, außer neu zeichnen oder berechnen (was wohl auch zu teuer sein sollte). Die Figuren (InGame) werden mit einer Voxeltechnik dargestellt. Auch hier wird man die Original Modelle kaum anpassen können, genau wie die InGame-Animationen. Das wird alles zu teuer. Aber abwarten wie hoch der Aufwand dafür wird. Wunder kann man da aber keine Erwarten. Der Look der Cutscenes gefällt mir so weniger, auch wenn es hochaufgelöster erscheint.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.406
Reaktionspunkte
1.232
Bin eher überrascht dass sie ernsthaft geglaubt haben noch viel an verwertbaren Material zu finden... da haben doch schon viele Leute vorher und GOG.com später noch mal nach gejagt noch was verwertbares zu bekommen, deswegen dauerte es doch Jahre bis das wieder erst inoffiziell, später bei GOG verfügbar war und lauffähig auf modernen Rechnern hingedengelt werden konnte.

Da befürchte ich dass man ohne Riesen Aufwand das Ding nicht mehr schön hinbekommt sondern eher "verschlimmbessert"... dieser komische Zwischenstatus, wo man lieber auf die alte, damals typische Grafik schaut und noch mal in vergangene Zeiten abtaucht anstatt sich ein Remaster zu geben wo man an jeder Ecke merkt dass das Budget nicht reichte...

Generell so Ding, Spiele die damals mit die Speerspitze an Technik waren (und Blade Runner war nach meiner Erinnerung damals schon ein großes Ding bei Release) und heute bestenfalls ein (gerade so) AA-Niveau-Remaster kriegen.. das geht oft nicht gut aus.
 
Oben Unten