Blackguards 2: Nachfolger zum Daedalic-Rollenspiel auf E3 angekündigt

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.201
Reaktionspunkte
5.606
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Blackguards 2: Nachfolger zum Daedalic-Rollenspiel auf E3 angekündigt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Blackguards 2: Nachfolger zum Daedalic-Rollenspiel auf E3 angekündigt
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.368
Reaktionspunkte
2.626
Das liest man doch gerne. Blackguards war zwar kein gutes Rollenspiel, aber in meinen Augen ein sehr schönes Strategie-/Taktikspiel. Allerdings fehlt mir bei der Aufzählung der Hauptcharaktere doch noch eine Person die, wenn man sich im ersten Teil nicht allzu doof anstellt, diesen auch überlebt. Dass Naurim und Zurbaran wieder dabei sind, gefällt mir auf jeden Fall schonmal sehr gut (hoffentlich wieder mit den gleichen Synchronsprechern). Takate dagegen mochte ich nicht so wirklich, das Spiel braucht einen Thorwaler!
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Takate dagegen mochte ich nicht so wirklich, das Spiel braucht einen Thorwaler!
Sympathisch war er mir auch nicht gerade, aber er war bei mir sau-effektiv im Kampf (okay, das waren sie am Ende alle irgendwie^^).

Nen Nachfolger finde ich ne klasse Sache, auch wenn ich mich am Ende doch teilweise "überreden" musste das Spiel durchzuspielen. Es lag aber auch an den vielen, vielen Abstürzen. Da man im Kampf nicht speichern konnte und das Ding mir regelmäßig in Kämpfen abgerauscht ist, war es doch ganz schon anstrengend, sich da durchzubeißen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.368
Reaktionspunkte
2.626
Sympathisch war er mir auch nicht gerade, aber er war bei mir sau-effektiv im Kampf (okay, das waren sie am Ende alle irgendwie^^).

Nen Nachfolger finde ich ne klasse Sache, auch wenn ich mich am Ende doch teilweise "überreden" musste das Spiel durchzuspielen. Es lag aber auch an den vielen, vielen Abstürzen. Da man im Kampf nicht speichern konnte und das Ding mir regelmäßig in Kämpfen abgerauscht ist, war es doch ganz schon anstrengend, sich da durchzubeißen.

Sooo effektiv fand ich Takate nicht unbedingt. Das Problem bei mir war, dass er ständig mit dem Speer danebengehauen hat, während Naurim mit seiner Zweihand-Axt und mein Charakter mit 2-Hand Schwert deutlich mehr Schaden gemacht haben. Mit dem Bogen war Takate deutlich besser, aber das hab ich ihm leider erst relativ spät beigebracht.

Abstürze hatte ich eigentlich nie. Nur gelegentlich Performanceprobleme bei Feuereffekten und beim Vorletzten Kampf mit diesem Schleim-Zeug. Durchbeißen musste ich mich nur bei ganz wenigen Kämpfen (das Assellabyrinth war ein echter Albtraum).
 

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.650
Reaktionspunkte
1.901
Website
www.gamestar.de
Durchbeißen musste ich mich nur bei ganz wenigen Kämpfen (das Assellabyrinth war ein echter Albtraum).

Oh ja. Furchtbares Design. Aber auch die "Drachen"höhle am Anfang mit den Asseln hat mich genervt. Wobei man da einfach nach jeder Biegung 20 Mal auf "Nächster Zug" klicken konnte, bis sich die Lebensenergie der Party erholt hatte.
Mal schauen, wie Teil 2 aussieht, ich hab morgen einen Daedalic-Termin auf der Messe.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Sooo effektiv fand ich Takate nicht unbedingt. Das Problem bei mir war, dass er ständig mit dem Speer danebengehauen hat, während Naurim mit seiner Zweihand-Axt und mein Charakter mit 2-Hand Schwert deutlich mehr Schaden gemacht haben. Mit dem Bogen war Takate deutlich besser, aber das hab ich ihm leider erst relativ spät beigebracht..
Also ich hab ihn auf Speer und auf Ausweichen geskillt. Der war einfach kaum zu treffen und hat selbst enormen Schaden mit seinem Speer gemacht. Außerdem nie zu unterschätzen: Mit Speeren kann man aus der Deckung heraus (also über 2 Felder) angreifen, was mir so manches Mal durch geschicktes Platzieren der Kämpfer den Arsch gerettet hatte.

@Peter: Nice, das mit dem Termin. Wünsche dir viel Spaß dabei und quetsch die Entwickler/Publisher ruhig richtig aus.^^
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.368
Reaktionspunkte
2.626
Oh ja. Furchtbares Design. Aber auch die "Drachen"höhle am Anfang mit den Asseln hat mich genervt. Wobei man da einfach nach jeder Biegung 20 Mal auf "Nächster Zug" klicken konnte, bis sich die Lebensenergie der Party erholt hatte.
Mal schauen, wie Teil 2 aussieht, ich hab morgen einen Daedalic-Termin auf der Messe.

Kein Design-Meisterwerk, aber mit der richtigen Taktik (und dem richtigen Zauber) war es nach ein paar Fehlversuchen eigentlich ganz einfach. Das Problem war, dass man diesen Zauber (Duplicatus Doppelbild) erst einmal haben muss oder halt die Gegner irgendwie ablenken musste, dass ein schneller Charakter durchhuschen konnte und in der Zeit bloß keine Asseln töten, dass die nicht aus dem letzten Loch kommen können. Das Labyrinth war echt mehr Puzzle als Strategie, aber nachdem ich mich durchgebissen habe, war ich doch ganz froh. Außerdem war der Kampf ja ohnehin optional, von daher ... es gibt Schlimmeres. Schlimmer fand ich da die zweitletzte Mission, wo mir erst nicht ganz klar war, was ich eigentlich machen muss, weil immer mehr Gegner nachgespawnt sind ohne dass ich irgendwelche Löcher schließen konnte ... und dann dieser scheiß Schleim! Aber genau wegen solcher Situationen bleiben mir Spiele (in der Regel sogar positiv) im Gedächtnis: Die meisten modernen Triple-A Spiele werden im Grunde ohne Hindernis durchgezockt, aber die Ecken und Kanten, an denen man hängen bleiben kann, machen Spiele für mich oft erst richtig interessant.

Mehr als alles andere wünsche ich mir für Teil 2 aber vor allem einen Editor, mit dem man sowohl einzelne Schlachten, als auch ganze Kampagnen inkl. NPCs, Dialogen usw. erstellen kann.

Also ich hab ihn auf Speer und auf Ausweichen geskillt. Der war einfach kaum zu treffen und hat selbst enormen Schaden mit seinem Speer gemacht. Außerdem nie zu unterschätzen: Mit Speeren kann man aus der Deckung heraus (also über 2 Felder) angreifen, was mir so manches Mal durch geschicktes Platzieren der Kämpfer den Arsch gerettet hatte.

Stimmt, das Über zwei Felder Angreifen hat ihn tatsächlich stark gemacht. Bei mir hatte er oft direkt hinter Naurim seinen Platz, da er über den einfach drüberher angreifen konnte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.368
Reaktionspunkte
2.626
Das wäre super. Als Krönung mit der Möglichkeit zu scripten.

... und um das alles zu perfektionieren, noch einen Online-Coop-Modus mit Echtzeiteditor, so dass man ein schönes Online-Tool für DSA-Meister hat :) Aber ich denke, das wäre wohl zu optimistisch ... mit einem reinen offline Schlachten- und Kampagneneditor wäre ich mehr als glücklich ... zumal ich ohnehin nur sehr selten online spiele.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.124
Reaktionspunkte
6.848
hätte man so was nicht besser auf der gamescom enthüllt?
in usa interessiert das doch -mit verlaub- vermutlich keine sau.
 

Angeldust

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
103
Das Assellabyrith ging mit Acceleratus eigentlich recht gut. Die ersten beiden kann man leicht schließen und zu den anderen beiden rennt man eben durch wenns es gerade passt. Selbst wenn 2 mann sterben. Die Asseln packt man auf normal auf mit den 3 verbliebenen recht einfach.

Ich habs 2 mal durchgespielt. Das erste mal auf normal dann nochmal auf leicht. Auf leicht hats irgendwie mehr Spaß gemacht, weil man sich nicht so unendlich veralbert von den 90% Angaben vorkam.

Freue mich drauf.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.368
Reaktionspunkte
2.626
Das Assellabyrith ging mit Acceleratus eigentlich recht gut. Die ersten beiden kann man leicht schließen und zu den anderen beiden rennt man eben durch wenns es gerade passt. Selbst wenn 2 mann sterben. Die Asseln packt man auf normal auf mit den 3 verbliebenen recht einfach.

Ich habs 2 mal durchgespielt. Das erste mal auf normal dann nochmal auf leicht. Auf leicht hats irgendwie mehr Spaß gemacht, weil man sich nicht so unendlich veralbert von den 90% Angaben vorkam.

Freue mich drauf.

Ich hab ja nie jemanden sterben lassen :) Irgendwie hatte ich da immer das Gefühl, das wäre gemogelt (vor allem bei Kämpfen, wo man die ganze Gruppe von A nach B bringen musste. Da konnte man einfach einen durchbringen und die anderen sterben lassen ... drei Runden gewartet, bis sie aus dem Kampf waren und Mission geschafft. Das war in meinen Augen tatsächlich ein Glitch, der nicht hätte sein müssen und hab's auch nie so gemacht).

Acceleratus (vor allem Stufe 3) ist schon sehr mächtig, hatte ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht ausgebaut. Ich bin generell in Rollenspielen kein großer Buff-Magienutzer, von daher hab ich mich hauptsächlich auf Kampf- und Heilzauber konzentriert. Wie mächtig Acceleratus ist, hab ich erst gemerkt, als ich in der Rückblende mit Urias in der Grabkammer war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten